Die E3 2021 findet rein digital vom 12. bis 15. Juni statt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die E3 2021 findet rein digital vom 12. bis 15. Juni statt

      Im letzten Jahr musste die E3 aufgrund der Pandemie ausfallen. Auch 2021 erfordert die Planung einer der größten Videospielmessen weltweit etwas Kreativität. Nicht wenige haben im letzten Jahr behauptet, die E3 wäre am Ende.

      Doch der „Nicht-E3-Sommer“ war unübersichtlich, unstrukturiert und irgendwie überall. Zu viele Veranstalter beanspruchten den Event-Sommer für sich. Bevor die E3 nicht stattfand, waren viele der Meinung, man würde sie nicht vermissen. Doch danach gab es durchaus Meinungen, die das gebündelte und packende „E3-Feeling“ vermissten.

      Nun schreiten die Planungen von Veranstalter Entertainment Software Association (ESA) voran. Die rein digitale Messe soll in diesem Jahr zurückkehren, und zwar vom 12. bis 15. Juni. Damit sichert man sich das Wochenende, ursprünglich nannte man den 15. bis 17. Juni 2021.

      Fokus auf das Publikum

      Ohne physische Anwesenheit der Branche verschiebt sich der Fokus somit offensichtlich auf das Publikum zu Hause. Das ist für uns also nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen. Alle Inhalte sollen weltweit und kostenlos verfügbar sein.

      Dabei setzt man auf Livestreams, Präsentationen, Fragerunden und weitere Formate. Auch namhafte Partner konnte man heute schon nennen, nämlich Capcom, Koch Media, Konami, Nintendo, Microsoft, Take-Two Interactive, Ubisoft und Warner Bros. Interactive Entertainment.

      Weitere sollen folgen. Vielleicht ja auch Sony? Ob offiziell im Programm oder nicht, darf man sowieso mit einer PlayStation-Präsentation im E3-Zeitraum rechnen.

      Im Juni kehrt zudem auch Geoff Keighleys Summer Game Fest zurück.

      via Gematsu, Bildmaterial: ESA

    • Ich finds ziemlich überraschend, dass Nintendo nun wieder teilnimmt. Freut mich aber. Allgemein schön, dass nun die genauen Infos rausgerückt werden und man nun Gewissheit hat, dass die E3 auch wirklich stattfinden wird. Alles andere wäre auch ziemlich traurig. Zeit genug um sich was zu überlegen hatten sie ja nun.

      Übrigens ist auch schon bekannt, wer einer Teilnahme bisher abgesagt hat. Darunter auch Sony. Sony wird nicht teilnehmen, was aber wenig überrascht.
      Genau sind es folgende, die nicht teilnehmen werden:
      -Sony
      -Electronic Arts
      -Activision Blizzard
      -SEGA
      -Bandai Namco Entertainment
      -Square Enix

      Ich finde es schade, dass Sega und Bandai fehlen. Bandai wird wohl eher ihre Bandai presents dann bringen, wo man sich den Trademark gesichert hat. Was Sega aber machen wird, bleibt wohl abzuwarten... Deren Absage finde ich bisher am Überraschendsten^^

      Bin echt mal gespannt was das Ganze dies Jahr wird. Bock hab ich auf jeden Fall drauf :)
      Aktuell: Balan Wonderworld
      The Last of Us Remastered
      Mad Games Tycoon

      Homepage





    • Aerith's killer schrieb:

      Ntower schreibt hier einfach auf, wer bisher nicht dabei ist. Mehr ist da nicht.^^
      "Auf der anderen Seite gab es allerdings auch viele Absagen"
      Das liest sich für mich anders^^ Kann aber sein, dass sich das etwas unübersichtlich vermischt hat oder die einfach Mist dabei geschrieben haben. Ich bin mir nicht sicher :D Die erwähnen jedenfalls explizit Sony und EA, dass die zwei auch wirklich abgesagt haben, daher ging ich mal von aus, dass die ganze Liste auf wirklichen Absagen basiert^^
      Aktuell: Balan Wonderworld
      The Last of Us Remastered
      Mad Games Tycoon

      Homepage





    • Ich habe jetzt mal die Quelle gecheckt, die Ntower verwendet. Da ist von "absentees" die Rede, das bezieht sich jedoch auf die Liste, die von der E3 2021 herausgegeben wurde. Also ist das vermutlich in der Übersetzung so rausgekommen. Aber es ist auf jeden Fall nicht so, dass Sony sich schon rausgenommen hätte. Letztes Jahr hatte Sony schon abgesagt, bevor das mit der Pandemie losging.^^

      Wir müssen also noch ein wenig warten, bis Sony seine Pläne ankündigt. Ob offiziell bei der E3 oder nicht, die werden garantiert einen Stream auf die Beine stellen, genauso wie Bandai Namco und Square Enix auch. Ob das dann offiziell zur E3 gehört oder nicht, das ist am Ende fast egal.

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • @Aerith's killer
      Ah die hab ich jetzt nicht gecheckt^^ Das erklärts dann. Danke fürs nachprüfen! :)
      Na dann mal gucken, wer von denen noch nachzieht. EA wird sich ohnehin wohl rausnehmen. Ich glaube nicht, dass die da mit bei sein werden. Die machen ihr eigenes Ding ja einfach, weil die sich die Kosten sparen wollten.
      Bei Sony ist ne Absage wohl auch wahrscheinlich, allerdings, wäre man bei Nintendo auch eher von ner Absage ausgegangen...^^ Wäre echt toll, wenn alle 3 großen nun doch mal wieder ihren Weg zurück zu ner gemeinsam vertretenen E3 finden würden.
      Bei Bandai bin ich nu auch noch weiter gespannt, was da rumkommen wird. Es steht ja immer noch ihr Trademark. Aber bis Juni ist ja noch nen bissel.
      Ich hoffe einfach mal auf eine wieder unterhaltsame E3, auch wenns nur digital ist dieses Jahr.
      Aktuell: Balan Wonderworld
      The Last of Us Remastered
      Mad Games Tycoon

      Homepage





    • Wenn alles rein digital ist, ist die Teilnahme auch sicher einfacher. In normalen Jahren muss man dann gross vor Ort sein mit einem Stand, was natürlich viel kostet. Beim Livestream kommt man da natürlich günstiger weg.^^

      Bin auch gespannt, ob da noch Gespräche laufen, denn offensichtlich ist man noch mitten in der Planung. Das zeigt sich auch darin, dass sie das Datum nochmals geändert haben und einen Tag drauflegten. In anderen Jahren wäre das komplett unmöglich.^^

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • Vincent Odessa schrieb:

      Vielleicht stellt ja Konami ein neues Silent Hill vor?
      Gibt ja seit längerem das Gerücht das Konami und Sony an einem exklusiven Silent Hill Reboot arbeiten. Wäre wirklich der Oberhammer :thumbsup:
      Deswegen macht Sony bei der Show auch nicht mit? Macht irgendwie wenig Sinn... wenn eigentlich sie diese Spiele veröffentlichen sollen, hm? ;)

      Abgesehen davon hat sich das mit dem Ende der Japan Studios und dem Abdanken von Toyama eh endgültig erledigt... sorry, der Traum ist ausgeträumt. Toyama macht nun sein eigenes Horrorgame, ohne Konami und den anderen Saftladen, der den japanischen Markt behandelt wie eine 3 Wochen getragene Unterhose.

      Das ist schon so ein schlechter Runninggag mit Silent Hill und Metal Gear, zumal auch Kojima sich erst abgenabelt hat und mit Konami im Leben nicht zusammen arbeiten würde. Schon gar nicht wird Konami seine XXL IPs mal eben verhökern. Dafür sind die viel zu wertvoll, um aus zig Port Collections nochmal was rauszupressen. Tut mir echt leid wenn ich hier Spielverderber spiele, aber diese Gerüchte sind fast so schlecht wie der ständige Ruf in Sonyforen nach einer Rache für Bethesda... :rolleyes:
    • Also solange Sony, EA etc. ihre eigenen Streams machen (wovon ich stark ausgehe) ist es mir recht egal ob das jetzt im Rahmen der E3 ist oder nicht, da es am Ende ja eh auf das gleiche rauskommt.

      Fur0 schrieb:

      Tut mir echt leid wenn ich hier Spielverderber spiele, aber diese Gerüchte sind fast so schlecht wie der ständige Ruf in Sonyforen nach einer Rache für Bethesda...
      Es gibt echt welche die sowas fordern? Zum Glück habe ich von so ein schwachsinn bis jetzt nichts gelesen. Ich hoffe es jedenfalls nicht das Sony sowas in der Art mach. Der ganze Zeitexklusive Mist reicht mir da schon vollkommen, ich brauch da nicht noch ein 2. Konsolen Hersteller der auf die widerliche Taktik des Studio wegkaufen geht.
    • Fur0 schrieb:

      Vincent Odessa schrieb:

      Vielleicht stellt ja Konami ein neues Silent Hill vor?
      Gibt ja seit längerem das Gerücht das Konami und Sony an einem exklusiven Silent Hill Reboot arbeiten. Wäre wirklich der Oberhammer :thumbsup:
      Deswegen macht Sony bei der Show auch nicht mit? Macht irgendwie wenig Sinn... wenn eigentlich sie diese Spiele veröffentlichen sollen, hm? ;)
      Abgesehen davon hat sich das mit dem Ende der Japan Studios und dem Abdanken von Toyama eh endgültig erledigt... sorry, der Traum ist ausgeträumt. Toyama macht nun sein eigenes Horrorgame, ohne Konami und den anderen Saftladen, der den japanischen Markt behandelt wie eine 3 Wochen getragene Unterhose.

      Das ist schon so ein schlechter Runninggag mit Silent Hill und Metal Gear, zumal auch Kojima sich erst abgenabelt hat und mit Konami im Leben nicht zusammen arbeiten würde. Schon gar nicht wird Konami seine XXL IPs mal eben verhökern. Dafür sind die viel zu wertvoll, um aus zig Port Collections nochmal was rauszupressen. Tut mir echt leid wenn ich hier Spielverderber spiele, aber diese Gerüchte sind fast so schlecht wie der ständige Ruf in Sonyforen nach einer Rache für Bethesda... :rolleyes:
      Ich habe von einem Reboot bzw. Remake gesprochen. Für ein Remake braucht man nicht unbedingt Toyama.
      Konami und Kojima haben ihr Problem aus der Welt geschaffen, das sind nämlich Erwachsene und schmollen nicht ewig rum ;) .

      Ich merke du bist kein Sony Sympathisant :| aber nichts desto trotz erzählst du gerade ein paar missverständliche Punkte. Japan Studio hat über die Jahre einfach nicht genug profitable Spiele rausgebracht. Gravity Rush war jetzt nicht so der Verkaufsschlager. Und auch die anderen Projekte sind eher im Niemandsland versunken. Der Output war viel zu gering im Verhältnis mit den anderen PS Studios. JS ist zudem nicht tot sondern wird um das Team Asobi neuaufgebaut plus dem Support Team von Japan Studio.

      Sony macht sehr viele Deals mit 3rd Party Entwickler aus Japan. FF7R ist vermutlich Konsolenexklusiv laut einem bekannten FF Branchen Insider (Navtra), sagte voraus dass eine verbesserte (höhere Performance und Bugfixes) Version von FF7R kommt mit neuem Inhalt (DLCs) für PS5,PC und das zwei Monate vor Ankündigung. Das es später nicht auf der Xbox erscheint hat Sony wahrscheinlich einen Riesen Batzen Geld gekostet.
      Dann ist eben noch ein Fakt dass praktisch alle JRPG auf die PlayStation kommen, das kann die Switch oder Xbox nicht ersetzen. Zudem haben Sony (Hauptquartier) und Jim Ryan mehrfach betont dass Japan ein sehr wichtiger Markt ist und nicht aufgeben wird. Sony wird immer japanisch bleiben auch wenn das PlayStation HQ nun in Kalifornien ist. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vincent Odessa ()

    • ElPsy schrieb:

      Also solange Sony, EA etc. ihre eigenen Streams machen (wovon ich stark ausgehe) ist es mir recht egal ob das jetzt im Rahmen der E3 ist oder nicht, da es am Ende ja eh auf das gleiche rauskommt.

      Fur0 schrieb:

      Tut mir echt leid wenn ich hier Spielverderber spiele, aber diese Gerüchte sind fast so schlecht wie der ständige Ruf in Sonyforen nach einer Rache für Bethesda...
      Es gibt echt welche die sowas fordern? Zum Glück habe ich von so ein schwachsinn bis jetzt nichts gelesen. Ich hoffe es jedenfalls nicht das Sony sowas in der Art mach. Der ganze Zeitexklusive Mist reicht mir da schon vollkommen, ich brauch da nicht noch ein 2. Konsolen Hersteller der auf die widerliche Taktik des Studio wegkaufen geht.
      Es gibt tatsächlich mehrere unabhängige Quellen die davon berichten, dass Sony innerhalb von 24 Monaten Square Enix übernehmen wollen. Würde mich nicht überraschen wenn das wirklich so kommen sollte, Sony und SQE haben einfach ein sehr enges Verhältnis miteinander. Sony hat dazu viel beigetragen dass SE nun so groß geworden sind und haben ihnen finanziell unter die Arme gegriffen (In den 2000er Aktien gekauft, da die kurz vor dem Ruin waren). Dazu hat Sony die meisten Exklusiv Titel bei Square und beide machen zufällig viel in der Richtung Anime und Manga. Funfact alle Final Fantasy Serien und Filme sind Zusammenarbeit mit Sony entstanden, würde also passen.
      Ob das stimmt werden wir allerdings dann erst in der Zukunft sehen.
    • Aerith's killer schrieb:

      In normalen Jahren muss man dann gross vor Ort sein mit einem Stand, was natürlich viel kostet. Beim Livestream kommt man da natürlich günstiger weg.
      Würde mich zwar irgendwie nicht wundern, wenn die E3 auch hier enorme Summen verlangen würden aber wahrscheinlich sind die nun doch etwas dazu gezwungen, es günstiger zu machen, damit überhaupt wer mit bei ist, anstatt ihr eigenes Zeug zu machen^^
      Ich glaube so lange war die News noch gar nicht her, wo es hieß, dass die E3 nun anfängt Gespräche zu führen. War das nicht Januar oder so? ... Denke mal diesen Monat wirds da noch rund gehen. Mal sehen, ob nicht sogar selbst im Mai noch letzte Verhandlungen stattfinden^^
      Aktuell: Balan Wonderworld
      The Last of Us Remastered
      Mad Games Tycoon

      Homepage





    • Vincent Odessa schrieb:


      Es gibt tatsächlich mehrere unabhängige Quellen die davon berichten, dass Sony innerhalb von 24 Monaten Square Enix übernehmen wollen. Würde mich nicht überraschen wenn das wirklich so kommen sollte, Sony und SQE haben einfach ein sehr enges Verhältnis miteinander. Sony hat dazu viel beigetragen dass SE nun so groß geworden sind und haben ihnen finanziell unter die Arme gegriffen (In den 2000er Aktien gekauft, da die kurz vor dem Ruin waren). Dazu hat Sony die meisten Exklusiv Titel bei Square und beide machen zufällig viel in der Richtung Anime und Manga. Funfact alle Final Fantasy Serien und Filme sind Zusammenarbeit mit Sony entstanden, würde also passen. Ob das stimmt werden wir allerdings dann erst in der Zukunft sehen.
      Square-Enix hat einen Marktwert von mal eben 7 Milliarden, während Sony für Einkäufe ein Investitonsbudget von grob 5 Milliarden besitzt. Selbst wenn sie wollten, könnten sie einen solchen Publisher gar nicht übernehmen, weil sie damit tief in die roten Zahlen rutschen. Dazu wären auch andere in so einem Fall berechtigt ein Angebot abzugeben. Auch Sony hat mit Bethesda verhandelt, jedoch hat Microsoft das bessere Angebot vorgelegt. Microsoft Investitionsbudget liegt bei derzeit grob 25 Milliarden.

      Wohlgemerkt wurde Ende 2020 noch geschrieben das Apple evtl. Sony übernehmen will. Sony kann ich Abenteuer gar nicht erlauben, dafür sind sie zu klein. Nur mal zum Vergleich. Apple hat derzeit ein Investitionsbudget von 50 Milliarden, was mal eben Microsoft um das Doppelte aussticht. Wenn Sony sich Fehler erlaubt, wären sie sofort ein Übernahmekandidat.

      Ich kann auch nicht verstehen wie man sich wünschen kann das die Großen jetzt alles aufkaufen. Zumal Sony keine Chance hat in diesem Wettlauf mitzuhalten. Sie sind mit den zeitexklusiven Deals auch besser beraten, die ich aus Kundensicht jedoch genau so ablehne.
    • Bei aller Sony-Liebe: Aber was Jim Ryan getan hat, war reine PR. Kein Versprechen. Er wird sich einen Sch... um japanische Studios kümmern, sorry für die harte Ausdrucksweise. Hätte er das ernsthaft gewollt, wären schon Schritte geschehen. Sicher hat Japan Studio keine profitablen Games abgeworfen, aber hätte man sie nicht finanziell unterstützen und weiterhin einfach die paar Nischentitel entwickeln lassen können, statt zu schließen oder als ein kleineres Team mit mehr westlichem Fokus zu schrumpfen? Für mich geht die Marke PlayStation schon seit zwei Jahren in Richtung: „Wir sind die Konsole mit den amerikanischen, filmischen Brutalo-Blockbuster-Games, und lehnen frauenfeindliche Anime-Spiele ab.“

      Das zu schreiben, tut weh. Aber selbst als ehemaliger Sony-Fanboy muss ich den Tatsachen ins Auge sehen. Das Japan-fokussierte, verrückte, experimentierfreudige und mit nischigen Games bestückte Sony von vor 2017/2018 wird es nicht mehr geben. Und damit schwindet nach und nach auch mein persönliches Interesse an der Marke PlayStation.
    • Weird schrieb:

      Ich finds ziemlich überraschend, dass Nintendo nun wieder teilnimmt.

      Das ist eigentlich gar nicht so überraschend. Nintendo war immer ein Teilnehmer der E3. Sie hatten lediglich keine E3 Live-PK mehr sondern nur noch die Directs die dann zur Zeit der E3 liefen. Allerdings hatten sie jährlich einen riesigen Showfloor bei der E3 wo auch die höchsten Bosse von Nintendo Japan, Nintendo of America und Nintendo of Europe dabei waren. Als Tatsumi Kimishima Präsident war, hatte er sich unter die Messe-Gäste gemischt, ohne, dass ihn auch nur irgendwer erkannt hatte. Letztes Jahr ist die E3 ja gestrichen worden, aber mich wundert es halt nicht, dass sie dieses Jahr bei der digitalen Variante wieder dabei sind.

      Was mich eher wundert ist Microsoft. Meinte letztes Jahr häufiger gelesen zu haben, die werden wohl nicht dabei sein. Vermutlich irgendwas falsch interpretiert.

      Wie es mit SEGA, Bandai Namco und Square Enix wird, bleibt spannend. Es gibt eigentlich keine Gründe, dass sie der Veranstaltung fern bleiben. SEGA besitzt glaube ich nicht einmal ein eigenes digitales Format. Bei Square Enix hat man immerhin noch Square Enix Presents. Muss übrigens wirklich zugeben, ich würde es zu 5% schade finden wenn EA nicht dabei ist. Von allen Ekel-Publishern sind die derzeit für mich diejenigen, die mit den BioWare Titeln immerhin was im Köcher haben, was mich ansatzweise interessiert.

      Bei Sony bin ich mir eigentlich komplett sicher, dass sie daran sicherlich nicht teilnehmen werden. Jim Ryans Lone Wolf Strategie wird man nicht so einfach aufgegeben und ich glaube auch absolut nicht, dass die Probleme mit der ESA beseitigt sind. Solange das Board bei der ESA nicht komplett ausgetauscht wird, sehe ich Sony nicht mehr in Verbindung mit der E3. Allerdings macht das auch gar nichts, denn vermutlich werden sie kurz vor der E3 dann eine State of Play bringen. Sie würden zwar abgekapselt und etwas unnahbar wirken wenn sie das nicht im Rahmen der digitalen E3 machen, aber im Kern würde sich nichts ändern, wenn sie einfach eine State of Play bringen.


      @Vincent Odessa

      Ich will dir wirklich nicht zu Nahe treten, aber du klammerst dich da wirklich an Illusionen, die kaum einen festen Grund haben. Sony x Konami, der Traum ist ausgeträumt, endgültig. Die gleichen Vollidioten, die dieses Gerücht damals in die Welt gesetzt haben sind alle zurückgerudert, als die Meldung über die Schließung der Japan Studios die Runde machte. In dem Gerücht damals hieß es ganz eindeutig, Sony hätte Lizenzen von Konami erworben und das Japan Studio würde ein neues Silent Hill bringen, vielleicht auch noch ein Metal Gear Solid Remake. All das sollte in Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen Namhaften Studios geschehen, darunter wurde zigmal auch Kojima Productions genannt (da die Japan Studios meistens selbst nur ein Support-Studio waren und immer mit wem anders zusammengearbeitet haben). Auch ich habe an diese Nebelkerze länger geglaubt, aber bitte glaub uns hier, it's Dead, Jim.

      Und ich glaube auch nicht, dass sich irgendwelche Wogen zwischen Kojima und Konami geglättet haben. Also Kojima würde denke ich eine Partnerschaft mit Konami noch einmal eingehen, aber Konami würde das niemals wollen. Also eine erneute Zusammenarbeit wäre für mich schon eine News der massiven Art.

      Und Sony x Square Enix? Macht auch irgendwie wenig Sinn. @Fur0 hat ja schon was dazu geschrieben. Das hat gar nichts damit zu tun wie die Haltung gegenüber Sony ist, sowas geht doch eher in die Richtung Realismus. Sony hat es derzeit einfach nicht nötig, völlig planlos nun irgendwelche Studios zu kaufen. Das Verhältnis zu Square Enix ist gut, daher kommen auch Titel wie das Final Fantas VII Remake (wo die Zeitexklusivität anscheinend auf unbestimmte Zeit verlängert wurde) oder Final Fantasy XVI exklusiv für PlayStation Systeme. Selbst ohne diese Zeitexlusivität würden die Titel sich am besten auf einer PlayStation verkaufen.

      Man hat eine gute Partnerschaft, von der beide enorm profitieren. Und ich denke, mehr steckt da auch nicht hinter. Eher ist es wirklich noch wahrscheinlicher, dass Microsoft SEGA aufkauft :D
      "Ganz gleich, wie lebendig eine Erinnerung ist, der Macht der Zeit vermag sie nicht zu trotzen."
      - Bekenntnis des Affen von Shinagawa

      Zuletzt durchgespielt: Pokemon Schwert 7/10, The Last of Us Part II 9/10, Abzû 8/10