Sony-Producer Masami Yamamoto gründet mit EPIGRAsm ein eigenes Studio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony-Producer Masami Yamamoto gründet mit EPIGRAsm ein eigenes Studio

      Masami Yamamoto, unter anderem zuletzt als Executive Producer von Bloodborne tätig, hat die Sony Japan Studios bereits im Januar verlassen. Das hat Yamamoto selbst bei Twitter bekannt gegeben. Nach diversen namhaften Abgängen ist das keine Überraschung mehr.

      Dazu zählten zuletzt Masaaki Yamagiwa, Teruyuki Toriyama und natürlich Keiichiro Toyama, der mit Kazunobu Sato und Junya Okura bereits das neue Bokeh Game Studio gründete. Im Nachgang an das Bekanntwerden dieser Abgänge hatte Sony eine Umstrukturierung der Japan Studios bestätigt.

      „Ich werde weiterhin mein Bestes geben“

      Nach Keiichiro Toyama hat nun auch Masami Yamamoto ein neues Studio gegründet. „Entschuldigt bitte, wenn das wie ein Aprilscherz klingt. Aber am 31. März habe ich meine neue Firma EPIGRAsm gegründet“, so Yamamoto in einem Tweet.

      „Ich hatte das Privileg, das Leben mit den Dingen zu leben, die ich liebe. Und ich möchte jetzt mit dem Prinzip „mit den Menschen leben, die ich liebe“ arbeiten. Ich werde weiterhin mein Bestes in allen Bereichen geben, einschließlich der Spieleproduktion!“

      Was wir von Yamamoto und seinem Studio EPIGRAsm erwarten können, ist natürlich noch unklar. Sein Portfolio bei Sony hatte es jedenfalls in sich. Er arbeitete als External Production Director und Executive Producer an Spielen wie No Heroes Allowed, Tokyo Jungle, Rain, Bloodborne, Soul Sacrifice, Freedom Wars und vielen mehr.

      via Gematsu, Bildmaterial: Tokyo Jungle, SCE Japan Studio