Cyberpunk 2077 hat sich weltweit über 13 Millionen Mal verkauft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cyberpunk 2077 hat sich weltweit über 13 Millionen Mal verkauft

      Allen Widerständen zum Trotz hat sich Cyberpunk 2077 bis zum 20. Dezember 2020 weltweit über 13 Millionen Mal verkauft. Das gab CD Projekt RED gegenüber den Investoren bekannt. Diese Zahl schließt sowohl physische Auslieferungen als auch digitale Verkäufe mit ein. Und auch die Rückerstattungen, die seit einigen Tagen bei Xbox und PlayStation möglich sind, wurden einberechnet. In welcher Höhe diese tatsächlich bei den Plattformbetreibern eingehen, ist vollkommen unbekannt. Laut CD Projekt RED wurden auch die geschätzten Rückgaben im Handel einbezogen, ebenso die Rückerstattungsanfragen, die per E-Mail eingegangen sind.

      Trotz der Kontroverse um das Spiel hat sich Cyberpunk 2077 also in zehn Verkaufstagen weltweit 13 Millionen Mal verkauft. Analyst Daniel Ahmad wähnt es in einer Reihe mit Red Dead Redemption 2 und den besten Call-of-Duty-Spielen. Wo stünde Cyberpunk 2077 wohl ohne die Kontroverse? Jedenfalls hat sich Cyberpunk 2077 auch nach dem Veröffentlichungstag, an dem man bereits 8 Millionen Vorbestellungen bekannt gab, weiter wie geschnitten Brot verkauft.

      Der letzte Satz der Bekanntgabe von CD Projekt RED ist vielsagend. „The Management Board has decided to disclose the above information in the form of a current report due to its potential impact on investment-related decisions.“ Man wollte also zeigen, dass die Zahlen trotz allem schwindelerregend sind. Und das sind sie, in der Tat.

      Cyberpunk 2077 ist seit dem 10. Dezember 2020 für Xbox, PlayStation und PCs erhältlich. Für die Konsolen ist inzwischen Hotfix 1.05 erschienen, der zahlreiche Probleme behebt. In Deutschland sorgte auch Cyberpunk 2077 für die stärkste Verkaufswoche seit drei Jahren.

      Bildmaterial: Cyberpunk 2077, Bandai Namco, CD Projekt RED

    • Interessant zu wissen wäre noch, wie viele davon Konsole und PC sind. Dann noch die Frage, wieviel davon wird über PS5/XSX gespielt.

      Ich spiele es bereits 24 Stunden über PS5, nachdem ich nach 10 Stunden neu angefangen habe (nach Patch 1.04). Es hat sich schon was getan seit Relese, auch wenn es auf den Grund Konsolen immer noch nen nen ziemliches Desaster ist. Ich bin immer noch davon fasziniert wie viel besser es über die neuen Geräte läuft (inzwischen). Abstürzte habe ich aber immer noch.

      Verstehe das aber nicht ganz. Es ist ja immer noch die PS4 Version, ohne Next-Gen Update und dennoch ist der Unterschied, alleine Optisch sehr groß. So stark dürfte der Unterschied doch nicht sein, ist doch nur Abwärts Funktion? Gestern abend habe ich es bei jemandem nochmal kurz auf PS4 angeschaut, da liegen schon Welten dazwischen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • CloudAC schrieb:

      Verstehe das aber nicht ganz. Es ist ja immer noch die PS4 Version, ohne Next-Gen Update und dennoch ist der Unterschied, alleine Optisch sehr groß. So stark dürfte der Unterschied doch nicht sein, ist doch nur Abwärts Funktion? Gestern abend habe ich es bei jemandem nochmal kurz auf PS4 angeschaut, da liegen schon Welten dazwischen.
      Zwischen der PS4 und der PS4 pro gab es ja schon erhebliche Unterschiede. Ich glaube auf der P>S4 Pro läuft das Spiel dann wahrscheinlich auch viel besser, die Standardkonsolen schaffen es wohl einfach nicht so richtig.

      13 Millionen ist schon ne Hausnummer, also noch mal 5 Millionen mehr nach dem Release. Ich behaupte auch mal das gar nicht so viele Spieler die Rückgabefunktion nutzen. Das ist ja immer so, nur die wenigsten nutzen sowas. Da hätte ich gerne mal Zahlen gesehen, mehr als 100k sind es aber garantiert nicht.

      Was ich aran etwas schade finde, das bestätigt Managment Ebenen nur wieder das es egal ist wie unfertig man ein Spiel releast, man kann ja alles danach erst fixen. Auf die Zahlen wirkt sich das selten aus. Glaube Valhalla hat sich auch gut verkauft, und ich habe selten ein Spiel mit so vielen Macken gespielt.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: AC Valhalla/B3/Cold Steel 4
      Dieses Jahr durchgespielt: 37




    • Das denke ich mir auch immer bei so Fällen. Valhalla hat schon paar nervige Bugs, aber da gings und drück mal paar Augen zu. Ist ja viel Zeug in dem Spiel und Home Office ist sicher für niemanden einfach. Aber Grafik und Co. war bei Valhalla gut. Fenyx war auch gefühlt Bug frei. Das lief wie ein Spiel laufen soll.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • Naja keine Ahnung wie Valhalla zum Launch war. Habe es erst diese Woche angespielt und schnell wieder abgebrochen. Bugs habe ich eigentlich so gut wie keine gesehen, habe es aber abgebrochen weil die Animationen/ Steuerung das schlechteste sind was ich jemals in einem Action Spiel gesehen habe und es für mich eine Zumutung ist.

      Cyberpunk scheint überhaupt nicht am momentanen Ruf zu leiden. Und das finde ich schon ein bisschen komisch.
    • Hoffentlich hat CDPR trotzdem aus den Fehlern gelernt, und released in Zukunft keine Katastrophen mehr. Denn es ist wirklich schade.

      AkiraZwei schrieb:

      Cyberpunk scheint überhaupt nicht am momentanen Ruf zu leiden. Und das finde ich schon ein bisschen komisch.
      Wegen CD Project Red, sie werden selbst nach dieser Aktion in der Himmel gelobt. Hab mittlerweile jede menge Kommentare in Foren, und andere Soziale Medien gelesen. Da dürfen, die Leute die zb Probleme mit dem Spiel haben, nicht einmal ihre Meinung äußern. Und schon werden sie Attackiert. Und kommen halt mit Argumente, "das man so ein Spiel halt nicht auf einer 7 Jahre alten Hardware gespielt werden soll." Was aber Schwachsinn ist, da CD Project, den Kunden ja gesagt hat, wie gut das Spiel auf die PS4 und X1 läuft.