Manga-Plausch Ecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hmm, passt mir ganz gut, ich habe gerade überlegt, ob ich einen Thread aufmachen soll, aber das erschien mir dann doch übertrieben. Ich habe gerade BLAME! beendet, dass ich vor einigen Tagen wieder ausgepackt hatte.
      Bei BLAME! komme ich echt ins Schwärmen... ist bei mir eine seltsame Sache, bei Anime und Manga lässt mich die breite Masse des Angebots völlig kalt, aber ab und an kommt mal etwas, das mich total begeistert, so wie dieses exzellente Stück. Die zwei Sachen, die mir am besten gefallen sind die superbe Optik - BLAME! sieht einfach unverschämt gut aus. Die ganzen Cyborgs Silicium Life sind ja schon ein Augenschmaus, aber die Umgebung ist de echte Star. Was für eine Welt da heraufbeschworen wird ist Wahnsinn. Überhaupt, wie sehr man sich in die Megastruktur(en) hineinversetzt fühlt, die großartigen Perspektiven die so virtuos mit dem LIcht malen und einen die rätselhafte Architektur nahebringt die Größe und Verfall so dicht nebeneinanderzeit- einfach herrlich.
      Die andere Sache ist der Erzählstil von BLAME!. Es ist eigentlich das einzige Beispiel für einen Manga, das keinen auktorialen Erzähler hat, das mir spontan einfällt. Nein, hier beobachtet man nur, man versucht eigene Schlüsse zu ziehen, man erlebt die lebensfeindliche postapokalyptische Umgebung genauso orientierungslos und ohne Hoffnung auf einen Ausweg, wie die Charaktere. Ich finde das nicht nur genial für das Szenario, sondern auch einen wichtige Schritt für Manga, die ein erwachsenes Publikum ansprechen.
      Und ich mag (wenn es auch nur eine Kleinigkeit ist) wie die Kämpfe inszeniert sind: Es wird praktisch nie gesprochen, und es geht immer nur um das Überleben - kein Ehre oder ich-will-der-beste-xxx-der-Welt sein Bullshit.
      Ich hoffe mal, das war kein Missbrauch des Threads?
      mfg, Deep Thought
    • Nein kein Missbrauch... genau das hatte ich beabsichtigt.

      BLAME! ist wirklich ein Meisterwerk.
      Wobei ich bis zum Schluss nicht wirklich verstanden habe worum es geht.
      Der Charackter kämpft sich eine Ebene nach der anderen durch, um am Ende fest zu stellen das es doch keinen Sinn ergibt.
      Das Szenario ist wie du schon sagst einmalig. Düster und ohne jegliche Hoffnung.

      Was ich nicht so ganz verstanden habe ist wonach der Charackter eigentlich sucht.
    • Joa, BLAME! ist schon sehr offen, in vielerlei Beziehung. Ich mag das aber auch, wenn eine Geschichte eigenen Interpretationsspielraum lässt.
      Wonach Killy sucht, ist aber relativ klar, das sind die Terminal Genes, also unverändertes Genmaterial, mglw. in einem Menschen, mit Hilfe dessen man in die Net Sphere eindringen kann und so die Verteidigungsmaßnahmen, die sich gegen die genetisch veränderten Menschen gerichtet sind, abzustellen. (Oder wieder die Verwaltung über die chaotische Welt zu übernehmen, wenn es um Killys Beweggründe geht, muss man echt spekulieren. Aber jedenfalls will er die Gene)
      Ob nun Killys Quest ein Erfolg ist oder nicht, bleibt, so wie ich es verstanden habe, offen. Sein Ziel war ja, die mittlerweile gefundenen Gene in dem Embryo (?) zum Rand der Stadt zu bringen, wo dieser sich sicher entwickeln könnte... Nun, zumindest kommt Killy ja da an, und man sieht bei den letzten Seiten ja auch die Kugel davonschwimmen - bleibt die Frage, ob das Kind tatsächlich wachsen kann, und ob Killy tot ist, ist auch nicht so ganz klar, oder?
      mfg, Deep Thought
      Ich habe mal gehört, es soll eine Fortsetztung geben, weiß da jemand was? (Ich meine nicht NOISE)
    • ich hab auch mal wieder n vorschlag, bzw wollt mal wissne ob das einer liest

      is nichtmal n manga, sondern ein koreanischer manwha, liest man auch wie normale bücher, also von links nach rechts, etwas vewirrend darauf umzusteigen, aber wenn man bereit is das zu tun sollte man sich unbedingt mal

      ARES angucken.

      das is der hit....es geht um eine welt ähnlich die während des rämischen reiches, und der hauptchar und seine beiden besten freunde/kameraden sind söldner die verschiedene aufträge erfüllen udn so langsam aber sicher immer weiter in die politischen verstrickungen und den krieg hereingezogen werden, nach der zeit auch persönlich darin verwickelt sind, was ja im gegensatz zur eigentlichen idee des söldnertums steht.

      hat mir unglaublich gut gefallen, da jeder der haupchars und auch eine der nebencharaktere wirklich unentdeckte rohdiamanten sind...einfach großartig!

      die haben alle soviel stil, und soviel was es da noch hinter denen an geschichte zu entdecken gibt, dass man nie mehr will dass es aufhört...leider gibts auch nur 140 chapter oder so, und die releases sind sehr unregelmäßig...

      aber auf jeden fall balmun, judge, xan ---> euch gefällt das, hand drauf!
    • Okay dann gibt es von mir eine kleine Perle!

      D.Gray-Man, seines Zeichens Shounen, hier die Story:

      Es geht um den jungen Exorzisten Allen Walker. Seine Aufgabe ist es den Millennium Earl aufzuhalten dessen Ziel es ist die Welt zu zerstören. (Wie typisch ^^) Dazu bedient er sich armer Seelen, die von ihm durch den Wunsch ihrer Liebenden, wiedererweckt werden. Bei den Wiedererweckten handelt es sich aber leider nicht um Menschen, sondern um Akuma, eine Art von dämonischer Waffe deren einzigstes Ziel es ist Menschen zu töten oder zu einem der ihrigen zu verwandeln. Die Akuma nehmen dabei meist die Gestalt des verstorbenen an, was es schwer macht selbige zu erkennen. Die Organisation welcher Allen angehört nennt sich The Black Order und seine Exorzisten befreien die Seelen der Akuma und berauben dem Earl seiner Diener. Die Waffen mit denen die Exorzisten gegen die Akuma vorgehen nennen sich "Innocence", der Harken ist das diese "Innocence" schwer zu finden sind und es jeweils nur einen Anwender gibt der sich mit diesem synchronisieren kann, es beginnt also eine Hetzjagd mit dem Earl der versucht die "Innocence" zu zerstören während die Black Order hart daran arbeitet diese und ihre etwaigen Anwender sicherzustellen. Ein Aufeinandertreffen mit der Noah Familie, der Familie des Earls, ist unvermeindlich und Allen wird im laufe der Geschichte vom Helden zum Geächteten obwohl er nur Gutes im Sinne hat misstraut man ihm und seinen aussergewöhnlichen Kräften, so kann er beispielsweise die Seelen der Akuma sehen und ist somit einzigartig in der Black Order... Wie kommt das? Aufjedenfall wird es nicht die einzige Einzigartigkeit an und um Allen sein, doch dies zu verraten wäre zuviel Spoiler!

      Fazit: Ein sehr schön gezeichneter Manga, mit tollen Figuren und einer spannenden Geschichte. Zu Anfang wie ich finde ein wenig trocken da es als Oneshot geplant war, er später hat die Mangaka sich dazu bewegen lassen D.Gay-Man als Serie forzuführen und seitdem er der "wahren" Story folgt (was nach den ersten paar Chaptern sein dürfte) wird es zunehmend spannender. Gewarnt seien aber Menschen die sich an typischem Shounen stören, die Starken werden eben stärker. Aber das ist für mich eher Nebensache.

      @Merle, ok ich geb dem Manwha mal ne Chance obwohl ich diesen Manga Kopien skeptisch gegenüber stehe und deren Art nicht so toll finde, aber noch kenne ich ARES ja gar nicht!
    • ich fands am anfangn auch recht schwierig, aber irgendwie gewähnt man sich da dran, und der stil is nich so wie alles andere..find ich irgendwie gut...und die story bruacht was bis die in fahrt kommt so richtig, das ganze intrigenspiel läuft halt langsam an...sehr langsam^^
    • So muss das jetzt mal aus meinem Tokyopop Newsletter verbreiten weil es mich als Kirotaka Kisaragi (Brother x Brother) Fan freut endlich wird ein weiters Ihrer Werke in Deutschland veröffentlicht * zu Phoe und Zalh schiel =)* Soll diesen Sommer erscheinen =) FROI!

      Suspicious Facts
      Die beiden Detektive Ryonosuke und Shigure sind ein Paar. Da sie von ihren Ermittlungen nicht leben können, jobben beide auch noch in einer Schwulen-Bar, in der natürlich überall die Versuchung lauert. Seht selbst, ob die beiden ihre Liebe gegen alle Widrigkeiten verteidigen können oder ob sie der Versuchung erliegen ...


      mhh zu Blame.. der ist echt krass der Manga ..einer der von mir nicht bis zum ende gelesen wurde..bei meiner Pysche..

      Ich habe mal gehört, es soll eine Fortsetztung geben, weiß da jemand was? (Ich meine nicht NOISE

      Fortsetzung weiß ich nicht aber es gibt nen neuen Manga von dem Mangaka der Biomega heißt
      Inhalt:Im Jahr 3005 reisen Menschen zum ersten Mal seit 700 Jahren wieder zum Mars. In einer verfallenen Kolonie, in der es weder Wasser noch Sauerstoff gibt, begegnet die Besatzung des Forschungsraumschiffs einer Frau...

      Bei der Rückkehr hat das Raumschiff im Orbit der Erde einen schweren Unfall: Die mit einem bisher unbekannten Virus infizierte Leiche eines Besatzungsmitglieds treibt im Weltall und verliert ständig Sporen...

      Ein halbes Jahr später, auf der Erde: Der synthetische Humanoid Kanoe Zoichi, ein Agent der Toha-Industries, dringt in 9JO ein, einer künstlichen Insel, die von der DRF (Data Recovery Foundation-) kontrolliert wird. Hier wimmelt es bereits von „Dronen“ (Menschen, die mit dem N5S-Virus infiziert wurden). Noch 15 Stunden und die ganze Erde ist infiziert...

      Kann Zoichi eine „Adaptierte“ ausfindig machen und beschützen?!
      werde nächste Woche mal wieder auf Streifzug gehen und mir den Anschauen und dann noch was dazu sagen =)
    • So da Deep den Manga BLAME! angesprochen hat habe auch ich der Versuchung nachgegeben und den Manga gelesen:

      Der Manga hat mich begeister dank seiner lähmenden Sprachlosigkeit, wenn man die großen und abstrakten Bilder und Bauten sieht umgibt mich eine fazinierende Kälte. In dieser Welt zählt nur das Individuum, es gibt kaum Beziehungen zwischen den Personen. Vorallem die Isolation von Killy ist ,dank den scheinbar unendlich weiten Korridoren und Ebenen die es einem unmöglich machen das Ganze Ausmaß der Stadt zu erfassen, vollkommen. Das erfrischenste allerdings sind die die extrem minimalistischen Dialoge, die immer auf das wesentliche beschränkt wurden und den Leser quasi dazu zwingen sich selbst seine Schlüsse aus den Geschehnissen zu ziehen. Dadurch das man immer soviel weiß wie Killy, Rückblenden erscheinen nur durch Killys interagieren mit gewissen Personen, fühlt man sich selbst wie ein Wanderer in dieser schrecklich futuristischen und abweisenden Stadt.

      Es Story ist kaum vorhanden, der Manga lebt davon immer etwas mehr, in sehr kleinen Stücken, über diese unglaublich fazinierende Welt zu offenbaren in welcher Killy lebt. Denn letztendlich fragt man sich doch was das Ganze eigentlich soll und genau das hält den Leser gefesselt. Der Rote Faden der Story zieht sich bis zum Ende nämlich die Suche nach den Net Genen.

      Das Ende
      Spoiler anzeigen
      Also ich hatte kein Probleme mit der Story, da sie wie gesagt gar nicht vorhanden ist, was zwischen Anfang und Ende der Geschichte passiert ist meist eh sehr individuel zu interpretieren, interessieren würde mich aber eure Meinung über das Ende des Mangas, warum erzeugt eine Frau x Frau Verbindung ein Kind mit Net Genen? Was erklärt das Handeln von Sanakan am Ende? Und vorallem wie habt ihr das letzte Bild des Mangas interpretiert?

      Meine Gedanken:
      Das Kind: Chibo muss ja quasi die Berechtigung für den Zugang zur Net Sphere erhalten haben indem sie den LvL 9 Safeguard illigal gedownloadet hat, zuerst dachte ich der Download ging von dem Silicon Life aus. Aber dieser wurde ja erfolgreich abgewehrt, sonst hätte sich auch der Silicon Life verwandelt und nicht Chibo. Das lässt vermtuen das Chibo es in das Net geschafft hat und die Chance nutzte etwas zu downloaden... Ob es nun bewusst ein Safeguard war das weiß ich nicht. Da noch etwas von Sanakans Bewusstsein in Chobo residiert haben musste, sie nennt das Kind ja schließlich "unser Kind", hat Chibo automatisch die Berechtigung für den Aufenthalt im Net durch Sanakan (der Safeguards) und die generelle Zustimmung der Agency erhalten. Wie daraus nun ein Mensch entsteht das bleibt zu bezweifeln aber die Rechte von allen Seiten, der Menschen, der Safeguards und der Agency müssen sich ja in diesem Kind vereint haben.

      Zu Sanakan: Leicht zu erklären, es war nötig das Kind zu retten und es an den Rand der Stadt zu bringen um eine Generation von Net Sphere Genen in Umlauf zu bringen, schließlich war die ursprüngliche Aufgabe der Safeguards die Net Sphere User zu beschützen, durch die Fehlfunktion (Noise) kam es dann dazu das man Jagd auf Menschen ohne Net Gene macht um einen illigalen Zugriff auszuschließen. Sanakan ist also nur ihrer Programmierung gefolgt, vielleicht kamen ja zusätzlich noch Muttergefühle dabei auf, da Sanakan ja ein eigenes Bewusstsein zu haben schien. Btw. ist Sanakan zufällig die Frau aus Noise die am Ende für die Safeguard Menschen ohne Net Sphere Gene und Silicon Life jagt?

      Das letzte Bild: Tja, auch wenn es so aussah als wenn Killy stirbt... Er treibt bewusstlos mit der Sphere in nicht kontaminiertes Gebiet und die Sphere entwickelt sich daraufhin, wie von Sanakan propheziehen, das letzte Bild zeigt Killy wie er mit dem entwickelten Net Gene Kind, im Schutzanzug um nicht angesteckt zu werden, wieder die Stadt betritt um wieder mit der Net Sphere zu kommunizieren. Dies scheint ja auch geschehen zu sein wenn man dem Sequel Net Gene Engeneeier glauben darf, leider ist der Manga bei Chapter 1 stehen geblieben o.o Naja.
    • Ich weiss auch nicht wie ich das Ende so interpretieren soll. Um ehrlich zu sein hat es mich das erste MAl verwirrt.
      Und da es nun shcon einige Zeit her ist, kann ich mich nicht mehr an jede Kleinigkeit erinnern.

      Zum Ende...


      Die letzten Bilder... ich dachte die Zeigen wie weit der WEg nach oben noch ist und das Killy es nicht geschaft hat.
      NAja so habe ich es zumindest noch in erinnerung. Muss nochmal die letzten beiden Bücher lesen.
    • Ich habe mal in Biomega reingelesen (Danke sehr, Reks) und habe festgestellt, dass das wahrscheinlich das ist, was ich für eine Fortsetzung hielt. Beide Manga scheinen eine Menge Motive zu teilen, Virus etc. Außerdem sehen sie auch sehr ähnlich aus (Biomega ähnelt BLAME! mehr als NOiSE) Zuguterletzt kommt sogar noch die Institution Toha Heavy Industries vor die bereits in BLAME! auftauchte. Mein erster Eindruck ist der, dass Biomega die Vorgeschichte zu BLAME! sein könnte, aber ich habe noch nicht viel gelesen.
      Danke jedenfalls für den Hinweis,
      mfg, Deep Thought
    • Offizielles Prequel zu BLAME! stellt ja NOiSE dar, obwohl ich den Manga etwas flau fand. Das Sequel soll Net Sphere Engenieer sein, allerdings hat dieses ja nur ein Chapter. (Es ist angeblich auf "Hiatus" aber das zieht sich schon nen paar Jahre hin glaube ich, würde einen Abbruch der Serie als wahrscheinlicher halten.)
      Biomega hat für mich nichts mit BLAME! zutun da dies auf dem Mars spielt soweit ich das beurteil kann, hab ebenfalls nur reingelesen.

      Deep gerade deine Antwort zu meinen Fragen hätte mich interessiert, aber du scheinst sie nicht gelesen zu haben =( Geb dir nen Ruck! Auch alle anderen die BLAME! beendet haben dürfen sich ruhig melden =D
    • Nönö, ich hatte deinen Post schon aufmerksam gelesen. Geantwortet habe ich schlicht deswegen nicht, weil ich nicht mehr viel hinzuzufügen hatte. Im Großen und Ganzen sind wir zu sehr ähnlichen Schlüssen gekommen (besonders was die Deutung der letzten Seiten und die Zukunft des Kindes angeht) Und ansonsten hast du schon weiter gedacht als ich - die Verbindung mit dem Download hätte ich gar nicht gezogen.
      Dazu muss ich noch ehrlicherweise sagen, dass ich BLAME! eher so gelesen habe, dass ich alle Ereignisse und Informationen so aufgenommen habe, wie sie mir präsentiert wurden ohne allzugroße Interpretationsversuche zu wagen.

      Biomega spielt, zumindest die 11 Kapitel, die ich bisher gelesen habe, nicht auf dem Mars sondern auf der Erde. Es ist wohl nicht im normalen Sinne eine Fortsetzung oder Prequel zu BLAME!, aber es ist in gewisser Weise sehr ähnlich.
      Allerdings scheint es wesentlich Action-orientierter zu sein und gewissermaßen auch Leserfreundlicher als BLAME! weil man viel mehr erklärt bekommt. Optisch ist es nochmal ein Schritt nach vorne (Obwohl das auch Geschmackssache ist) aber von der erzählerischen Kunst reicht es nicht an den quasi-Vorgänger heran.
      NOiSE finde ich auch schwächer, aber da muss man mal zugestehen, dass es ja tatsächlich das Erstlingswerk des Mangaka war, nach dem, was ich gehört habe.
      Net Sphere Engineer ist mir noch völlig neu.
      mfg, Deep Thought
    • Net Sphere Engenieer soll glaube ich 3.000 Jahre nach BLAME! spielen und am Anfang wird vergangenes zusammen gefasst z.B. das Killy die Net Sphere wieder kontaktieren konnte und die Safeguards und die Agency den Geist aufgegeben haben, seitdem gibt es auch wieder Menschen die Net Gene besitzen und mit der Net Sphere kommunizieren können, das ganze spielt aus der Sicht eines Net Sphere Engenieers, Name entfallen, der die Power Tower verwaltet welche damals benutzt wurden um Safeguards zu materalisieren. Durch irgendwelche Ereignisse aber kehren die Safeguards zurück und er macht sich auf um den Menschen zu helfen. Es steht sogar auf der Titelseite es sei der "lang erwartete Nachfolger zu BLAME!", auch die Fisher werden wieder gezeigt und das ganze ist vom selben Mangaka wie BLAME! Aber wie gesagt... Nur ein Chapter bisher und keine Aussicht auf Änderung.

      Ich werde wohl mal Biomega anfangen zu lesen. Obwohl mir diese Virus Geschichte nicht so zugesagt hat^^ Ist so T-Virus Resident Evil mäßig rüber gekommen.
    • @ Merle

      Ich hab jetzt auch Ares auf 141 gelesen, Gott was bin ich krank soviele Mangas, ist ganz cool und der Zeichenstil gefällt mir mittlerweile das ist alles so locker, vorallem wie sich die Leute bewegen. Scheisse finde ich das Cygnus (oder so? der mit dem Speer von den Black Knights) unbendingt noch von Michael umgebracht werden musste. Hatte mich so gefreut das er überlebt und sich möglicherweise den Temple Merc. anschliessen würde...

      Ist gerade ziemlich spannend, bin gespannt wie sich die Sache mit Michael entwickeln wird und ob sie Kaiser aufhalten können, derzeit sieht es ja ziemlich schlecht aus.
      Lesenswerter Manhwa, aber man sollte nicht zuviel erwarten, zum Teil ziemlich langweilig. Aber gut für zwischendurch.
    • Darf ich mal so in den Raum fragen welche Mangas ihr gerade liest?
      Ich bin gerade am Detektiv Conan aufarbeiten :D ICh liebe den kleinen Kerl ... und wenn man sich durch die vielen total nervigen Fälle durchgearbeitet hat, wird es wirklich sehr sehr spannend. Ich freue mich jedes Mal auf die Stories mit den Männern in Schwarz.