Das war… Kalenderwoche 46/2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 46/2020

      Während die Next-Gen-Konsolen in diesen Tagen zur aktuellen Generation werden, will Sega immerhin neue Spielportierungen prüfen. Neben dem gewohnten Service findet ihr zum Schluss auch noch unsere vier neuen Reviews und ein interessantes Interview. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Sega hat im Sommer eine PC-Version von Persona 4 Golden veröffentlicht. Dabei wurden die darin gesteckten Erwartungen weit übertroffen. Deswegen plant man nun, weitere Atlus-Titel auf verschiedenen Plattformen zu veröffentlichen. Dies als Portierungen oder in Form von Remaster-Titeln oder Remakes. Man darf also gespannt sein, was aus dieser Offensive wird.

      Mit dem Start in die neue Konsolengeneration sind natürlich auch einige neue Spiele erschienen. Diese Veröffentlichungen stehen immer besonders im Mittelpunkt, wozu unter anderem Demon’s Souls (PS5) (Link), Yakuza: Like a Dragon (PS4, Xbox One, Xbox Series, PC) (Link), Marvel’s Spider-Man: Miles Morales (PS4, PS5) (Link), Sackboy: A Big Adventure (PS4, PS5) (Link), Devil May Cry 5 Special Edition (PS5, Xbox Series) (Link) und Tetris Effect: Connected (Xbox One, Xbox Series, PC) (Link) gehören. Nintendo hält derweil mit Nostalgie und der Veröffentlichung von Game & Watch: Super Mario Bros. dagegen.

      Aber auch ohne direkten Bezug zu PS5 oder Xbox Series werden in diesen Tagen neue Spiele veröffentlicht. Dazu gehören unter anderem Kingdom Hearts: Melody of Memory (PS4, Switch, Xbox One) (Link), Sakuna: Of Rice and Ruin (PS4, Switch, PC) (Link) sowie XIII (PS4, Xbox One, PC) (Link). Auch noch offiziell angekündigt hat Bandai Namco mit The Dark Pictures: House of Ashes (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) den nächsten Ableger der The-Dark-Pictures-Anthology und mit Lost Epic (PC) wurde ebenfalls ein 2D-Side-Scrolling-Action-RPG enthüllt. Des Weiteren wurde bekannt, dass es KonoSuba: God’s Blessing on this Wonderful World! Fantastic Days (Mobil) auch in den Westen schaffen wird.

      Gute Nachrichten gab es für alle Nioh-Fans, denn Nioh 2 schafft es auch auf PCs und beide Serien-Ableger vereint kommen als Nioh Collection in Remaster-Versionen auf PlayStation 5. Einen japanischen Übersichtstrailer könnt ihr euch zu Story of Seasons: Pioneers of Olive Town (Switch) ansehen und aus Atelier Ryza 2: Lost Legends & the Secret Fairy (PS4, PS5, Switch, PC) wurde uns das Kampfsystem erklärt. Neues Gameplay-Material wurde zu Scarlet Nexus (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series, PC) veröffentlicht, aus Genshin Impact (PS4, PC, Mobil) stellte man zwei Charaktere vor und Poison Control (PS4, Switch) datierte NIS America auf den 16. April. Den nächsten Charakter-Trailer gab es zu Re:ZERO – Starting Life in Another World: The Prophecy of the Throne (PS4, Switch, PC) und zu Shiren the Wanderer: The Tower of Fortune and the Dice of Fate (Switch, PC) gibt es den Übersichtstrailer mit den neuen Features.

      D3 Publisher hat eine Videoreihe zu Earth Defense Force: World Brothers (PS4, Switch) gestartet, zum Auftakt zeigte man die Waffen. Aus Zoids Wild: Infinity Blast (Switch) gab es einen Überblick über die Gameplay-Modi und auch zu Altdeus: Beyond Chronos (VR) gab es neue Einblicke. In den Early Access gestartet ist Picontier (PC), auf den 21. Mai datiert wurde Deathloop (PS4, PC) und die grundlegenden Mechaniken erklärte man aus Die by the Blade (PS4, Switch, Xbox One, PC). Eine Collector’s Edition könnt ihr euch ab sofort zu Gal*Gun Returns (Switch, Xbox One, PC) sichern und Sony konkretisierte den Veröffentlichungszeitraum kommender First-Party-Titel.

      Den ersten deutschsprachigen Trailer könnt ihr euch zu Pokémon – Der Film: Geheimnisse des Dschungels ansehen, zudem wird das dazugehörige Pokémon Zarude für Pokémon Schwert und Schild (Switch) derzeit bei GameStop verteilt. Nächste Woche erscheint der zweite DLC zu Dragon Ball Z: Kakarot (PS4, Xbox One, PC) und in die vierte Season gestartet ist Tekken 7 (PS4, Xbox One, PC). Auch musikalisch wird derzeit einiges geboten: So legt Square Enix die beiden Alben Final Fantasy VII Remake Acoustic Arrangements (Link) und Kingdom Hearts – III, II.8, Unchained χ & Union χ [Cross] (Link) vor, während Capcom das Monster Hunter Orchestra Concert 2020 auf CD veröffentlicht.

      Damit kommen wir zu den vier aktuellen Reviews von JPGAMES. Trotz neuen Protagonisten und neuem Gameplay-System ist Yakuza: Like a Dragon (PS4, Xbox One, Xbox Series, PC) (zum Testbericht) immer noch ein typischer Serienableger. Ein wahres Highlight zum Jahresende! Beim Otome Café Enchanté (Switch) (zum Testbericht) trefft ihr auf einige mystische Wesen, viele Geschichten und teils dramatische Storystränge. Der zweite Teil des Erweiterungspasses, Pokémon Schwert und Schild: Die Schneelande der Krone (Switch) (zum Testbericht), sorgt dafür, dass sich das Gesamtpaket lohnt. Auch aus Nioh 2 ist der zweite DLC nun erhältlich als Nioh 2: Dunkelheit in der Hauptstadt (PS4) (zum Testbericht). Neben der gewohnten Herausforderung sind die Schauplätze jedoch leider nicht sehr spannend.

      Zu Fairy Tail (PS4, Switch, PC) konnten wir ein Interview mit dem Produzenten Keisuke Kikuchi führen. Darin ging es unter anderem um die Wahl der Charaktere und das Genre. Auch die Rolle von Hiro Mashima haben wir thematisiert.