PlayStation 5 wird es zum Verkaufsstart nicht im Handel geben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PlayStation 5 wird es zum Verkaufsstart nicht im Handel geben

      Habt ihr die bisher wenigen Chancen verpasst, euch eine PlayStation 5 online vorzubestellen? Hofft ihr, zum Launch am 19. November vielleicht ein Exemplar bei eurem lokalen Fachmarkt oder Elektromarkt ergattern zu können? Dann könnt ihr diese Hoffnung nun auch mit ganz offiziellem Segen begraben.

      Wie Sony heute bekannt gab, wird PlayStation 5 am 19. November „ausschließlich in den Online-Shops der Handelspartner erhältlich sein“. Sony bittet Kunden davon abzusehen, in lokale Geschäfte zu pilgern und nach Konsolen zu suchen. Es wird keine geben. Andererseits klingt es danach, als hättet ihr am 19. November zumindest online noch einmal die Chance.

      Laut Sony hat man diese Maßnahme ergriffen, um „Fans, Händler und Angestellte vor COVID-19 zu schützen. Vorbestellte Konsolen können natürlich lokal abgeholt werden.

      PlayStation 5 erscheint hierzulande am 19. November 2020. Zuletzt berichteten wir über die „inneren Werte“ von Sonys Next-Gen-Konsole und über das überarbeitete Trophäen-System, das bereits jetzt Anwendung findet. Auf Fragen rund um die Abwärtskompatibilität findet ihr hier Antworten.

      Bildmaterial: Sony

    • Ja, hab' auch gemerkt, dass es da aktuell finster aussieht. Hatte erst kürzlich versucht, gegen meinen ursprünglichen Plan, doch dieses Jahr noch eine zu bekommen, um ab 3.12.2020 "Haven" daddeln zu können.
      Aber keine Chance - soll sogar Leute geben, bei denen die Vorbestellung seitens des Anbieters storniert wurde.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)
    • Am meisten muss ich zur Zeit mit der Series S liebäugeln. Kleine Kiste, ausreichend Power, und in Kombination mit dem GamePass ein echtes Schnäppchen. Zudem gehe ich stark davon aus, dass es sich Sony immer mehr mit japanischen Entwicklern verscherzen und Microsoft attraktiver wird. Das kommende Gal*Gun markiert da irgendwie schon den Startschuss. Klar, ganz vernachlässigen wird man die Marke PlayStation sicherlich nicht, wegen der großen, und somit lukrativen, Userbase. Wenn jedoch immer mehr Anime-/Japano-Spiele auch auf der Box erscheinen, hält mich, ehrlich gesagt, nur noch wenig bei Sony. :-/
    • Das sehe ich noch nicht so, auch wenn viele die Zensurpolitik nicht mögen, glaube ich ehrlich gesagt das die überwiegende Masse trotzdem die Spiele kaufen wird, weil es Ihnen schlicht weg egal ist. Mir übrigens auch. Nach drei Generationen ohne wirklich den japanischen Markt erschließen zu können, sehe ich die Series X auch einen anderen Markt abgreifen.

      Beitrag von VenomSnake ()

      Dieser Beitrag wurde von Prevailer aus folgendem Grund gelöscht: Kein Diskussionsbeitrag. ().
    • Ich bleibe bei meiner Series S und auch von der Konsole bin ich genau so wenig überzeugt wie von den großen Konsolen, die nun erscheinen. Ich glaube einfach nicht an der Langlebigkeit dieser Launch-Modelle. Ich weiß, viele haben kein Problem damit sich in 2 Jahren direkt wieder das neue Upgrade zu kaufen, aber ich mache diesen Fehler wie bei der PlayStation 4 nicht erneut. Daher warte ich diesmal sofern Sony jetzt nicht für das nächste Jahr 3 große Knaller bringt, was sehr unwahrscheinlich ist.

      Man hat weiterhin das enorme Problem mit dem geringen Speicherplatz von etwas über 600 Gigabyte, WQHD (1440p) wird es aus unerklärlichen Gründen nicht geben, vorerst keine Pläne zur Erweiterung des Speichers (vermutlich ist man doch durch die enormen Kosten abgeschreckt, die Microsoft beispielsweise mit den Memory Cards an den Tag gelegt hat) und dann noch die dreisten Preise der First Party Titel. Für mich überwiegen hier einfach noch die Nachteile. In Sachen Speicher noch mehr Nachteile als wenn ich eine PlayStation 4 Pro hier hätte.

      Die gleiche Kritik könnte ich auch natürlich problemlos auf die Series X anwenden, allerdings hat die mehr Speicher, Game Pass und ist von der Größe her etwas akzeptabler. Dennoch steht für mich auch wieder vollkommen außer Frage, dass Sony mit der PlayStation 5 letztendlich wieder das wesentlich bessere Gesamtpaket an Software anbieten wird, welches mich interessieren wird. Aber meine Amazon-Vorbestellung wird an einen Kumpel gehen. Ob ich nun eine PlayStation 5 kaufe oder nicht macht zudem keinen Unterschied. Die Leute sind heiß drauf und werden kaufen und den Spaß gönne ich jeden. Aber mir fehlt da zur Zeit noch immer der Mehrwert (wirklich neidisch bin ich nur auf den leisen Lüfter/Kühlung).

      Sich vorerst auf den Online-Handel zu konzentrieren ist absolut verständlich.
    • Verständliche Entscheidung aber in meinen Augen ist das lediglich als PR gedacht. Viele Länder haben bereits Regeln das nur eine bestimmte Anzahl die Geschäfte betreten können und das es Abends eine Ausgangssperre gibt und das campen vor Geschäften somit schon nicht erlaubt ist.
      Finde ich im Kern eine gute Entscheidung, ist aber halt nicht anderes als PR und ggf. Zeit zu finden neue Konsolen zu produzieren vor dem Weihnachtsgeschäft.
      Klingt halt besser als "wir sind ausverkauft, erwartet für die nächsten wochen keine"
      Dann dürften Familien etc. sich die nächstbeste Konsole kaufen als Weihnachtsgeschenk, gerade jetzt wo der Black Friday, Cybermonday/week, Red Friday etc. ansteht.
      So wird man eher warten bevor man sich entscheidet
    • Schade, keine Schlägereien im Saturn und Media Markt :P

      Ich finde das auch kein bisschen überraschend und habe schon fest damit gerechnet. Allerdings nicht unbedingt wegen Corona, eher weil Sony der Nachfrage nicht nachkommen kann. Wenn ich bedenke wie das bei der PS4 lief und wie schnell man die PS5 nicht mehr vorbestellen konnte, hätte es mich schon gewundert wenn es anders gelaufen wäre.

      Mich stört es eh nicht, da ich nicht vor hatte eine zum Release zu kaufen.
    • Wenn man von Corona ausgeht wäre es eigentlich eh egal weil viele halten sich sowieso nicht an die Regeln und rennen ohne Maske in den Geschäften rum. Heute wieder erlebt das ne Kundschaft zur Stellvertretung sagt das sie keine Maske trägt weil sie nicht will. Was soll man da noch denken und sagen, wegen solchen Leuten wird das Masken tragen noch viel länger anhalten.

      Was mich interessiert, war im deutschsprachigen Raum das auch so schlimm wie in der USA mit dem Verkauf wo sie in Massen gestürmt sind? Bei mir war das damals bei der PS3 und 4 normal, war zwar auch schnell und für kurze Zeit ausverkauft aber nicht gleich zum Release