AngeSMASHt! Steve & Alex aus Minecraft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AngeSMASHt! Steve & Alex aus Minecraft

      Viele freuen sich darüber, vielen könnte es wohl nicht gleichgültiger sein. Doch es ist endlich eingetreten, wonach viele im Internet scherzhaft (oder vielleicht doch ernsthaft?) gebettelt haben: Der zweite Neuzugang im Fighters Pass Vol. 2 von Super Smash Bros. Ultimate ist niemand anderes als der Avatar aus dem beliebten Minecraft! Steve & Alex (und Zombie und der Enderman) traten nach Min Min am 14. Oktober 2020 der Vielzahl an Kämpfern als zahlungspflichtiger DLC-Charakter bei. Nicht falsch verstehen, es gibt nur einen neuen Charakter, doch die Farbvariationen des Kämpfers sind an verschiedene Minecraft-Skins angelehnt. Im Ankündigungstrailer könnt ihr einen ersten Blick auf Steve & Alex werfen.

      Für viele mag es immer noch ein Witz sein, den Spieler-Charakter aus Minecraft in Smash Bros. zu sehen. Doch die Entscheidung fiel wohl nicht auf die Schnelle. Laut Tweets von Daniel Kaplan, dem ehemaligen Production Director von Minecraft, dürften die ersten Gespräche um die Inklusion von Minecraft in Smash Bros. vor etwa fünf oder sechs Jahren begonnen haben.

      Aber nun genug Hintergrundinformationen, jetzt kommen wir zum spannenderen Teil! Wie schlägt sich der Kämpfer mit den vielen Skins in Super Smash Bros. Ultimate?

      Steve & Alex – simples Aussehen, komplexer Spielstil

      Minecraft-Spieler werden wohl schnell erkennen, dass es sich bei dem Charaktermodell von Steve & Alex in Smash um eine ziemlich originalgetreue Version handelt. Quadratischer Kopf, rechteckiger Körper und unbiegsame Gliedmaßen. Die Charakter-Skins in Smash sind scheinbar sogar so ähnlich zu Minecraft aufgebaut, dass ein Modder es bereits geschafft hat, einen Skin-Import aus der Java-Edition von Minecraft in das Spiel zu integrieren. Beeindruckend.

      Hinzu kommen auch verschiedene Werkzeuge wie die Spitzhacke oder das Schwert sowie Baustoffe aus Minecraft, die im Spielstil von Steve & Alex integriert wurden. Das Arsenal des Kämpfers umfasst diverse Werkzeuge für Nahkampfangriffe sowie weitere Gegenstände für Spezialangriffe, die wir in späteren Absätzen betrachten.

      Denkt man an Minecraft, dann kann man nicht über wichtige Mechaniken wie das Material sammeln, Blöcke bauen und das Handwerk hinwegsehen. Diese Aspekte wurden natürlich auch bei der Implementierung von Steve & Alex in Smash berücksichtigt. Wie das genauer aussieht?

      Sammeln, sammeln

      Zu den wichtigsten Werkzeugen des Charakters gehören die Schaufel, die Axt, das Schwert und die Spitzhacke. Steht der Kämpfer auf festem Boden, sammelt man mit Halten des Spezialknopfs Baumaterial. Daraufhin verwendet der Charakter je nach Bodenmaterial das passende Werkzeug. Auch ist es möglich, Material an Wänden abzubauen, die vor euch stehen. Unter anderem werdet ihr euch mit Material wie Erde, Stein, aber auch Eisen, Redstone und Diamant eindecken. Das gesammelte Baumaterial wird in einer Leiste über der Charakteranzeige dargestellt. Diamant und Gold werden als kleines Icon neben der Leiste gezeigt.

      Über dem Charakterbild füllt sich die Leiste beim Sammeln flott mit Baumaterial wie Erde, Holz, Stein und Eisen.

      Beim Abbauen von Material kann euer Werkzeug auch kaputtgehen, im Kampf euer Schwert. Doch nicht verzagen: Im Notfall sammelt oder prügelt euer Charakter auch mit den bloßen Händen. Doch so wird weniger Material eingesackt und weniger Schaden ausgeteilt. Was macht man nun?

      Werkzeug bauen und draufhauen

      Für jeden Minecraft-Kämpfer wird eine Werkbank auf dem Schlachtfeld auftauchen. Diese verwendet ihr, um jederzeit Werkzeug herzustellen oder aufzurüsten. Falls euch eure Utensilien futsch gehen, wird die Waffe oder das Werkzeug mit einem Gang zur Werkbank wieder gebaut. Ziemlich praktisch dabei ist, dass ihr all eure Waffen und Werkzeuge gleichzeitig mit dem robustesten Material in eurem Besitz herstellt. Allerdings könnt ihr und euer Gegner die Werkbank beschädigen und zerstören. Glücklicherweise taucht sie ziemlich schnell wieder von alleine auf oder ihr beschwört sie durch Aktivieren eures Blockschilds und Betätigung der Spezialtaste jederzeit zu euch.

      Werkzeuge sind für Steve & Alex auch im Kampf von großer Bedeutung. Im Nahkampf teilt ihr mit diesen ordentlich Schaden aus. Primär verwendet ihr das Schwert, doch einen Angriff nach oben führt ihr mit der Axt aus, im Sprint holt man schnell mit der Spitzhacke aus. Haltet ihr den Angriffsknopf gedrückt, dann greifen Steve & Alex, ähnlich wie in Minecraft, kontinuierlich an. Beim Angriff nach unten zückt ihr schnell das Feuerzeug und platziert für kurze Zeit eine Flamme vor euch.

      Generell ist die Stärke eurer Angriffe abhängig vom Material, aus dem die Werkzeuge bestehen. Die Reihenfolge vom stärksten zum schwächsten Material wäre Diamant, Eisen, Gold, Stein und Holz. Somit teilt ihr mit einem voll aufgeladenen Smash-Angriff mit dem Diamantschwert etwa 34 % Schaden aus, mit der bloßen Hand etwa 20 %. Hier ist auch zu beachten, dass Gold nach Diamant das wertvollste Material ist und somit als Upgrade zu den anderen Stoffen zählt. Das Goldschwert teilt jedoch weniger Schaden als beispielsweise ein Steinschwert aus und geht schneller kaputt, lässt sich aber schneller schwingen.

      Blöcke platzieren will programmiert sein

      Im fünfundvierzig Minuten langen Vorstellungsvideo zum Charakter erwähnt Sakurai, dass jede einzelne Kampfarena für die Implementierung von Steve & Alex angepasst werden musste. Das bezieht vor allem die Möglichkeit ein, Blöcke zu bauen. Dies geschieht durch Betätigung des Spezialknopfes, wenn sich Steve & Alex in der Luft befinden. Dadurch platziert ihr einen Block des gewöhnlichsten Materials in eurem Besitz. Springt oder bewegt ihr euch, während ihr die Spezialtaste haltet, platziert ihr weitere Blöcke, um beispielsweise euren Gegner von euch fernzuhalten.

      Wer jetzt in die Verlockung kommt, die gesamte Stage permanent vollzubauen, den müssen wir leider enttäuschen. Ihr könnt zwar Blöcke platzieren, doch diese zerfallen je nach Material langsam oder schnell von alleine. Auch gibt es unsichtbare Grenzen, die das bebaubare Feld der Kampfarena eingrenzen. Auf der Stage „Minecraft-Welt“ könnt ihr beispielsweise sieben Blöcke in die Höhe bauen, dann färbt sich der obere Rand des letzten Blocks lila. Bei dem Versuch, einen weiteren Block darauf zu setzen, zeigt euch das Spiel nur ein durchgestrichenes Quadrat an der gewünschten Stelle an.

      Hier ein visuelles Beispiel der Eingrenzung im „Wii Fit-Studio“. Erreicht man die äußeren Baugrenzen einer Stage, leuchten am Block die Seiten auf.

      Eine weitere Anpassung der Stages beinhaltet die Verteilung, welches Material auf welcher Kampfarena auffindbar ist und vor allem auch, an welchen Stellen. Beispielsweise wird auf der Stage „Tiefster Kongo“ primär Holz zu finden sein, auf dem Raumschiff „Corneria“ hingegen Eisen. Diamant und Gold sind auf jeder Stage zu finden.

      Mit Lore und TNT zum Sieg

      Sehen wir uns doch nun die restlichen Spezialangriffe an. Beim Spezialangriff Unten platziert der Charakter einen TNT-Block. Die Explosion des Blocks macht jedem Kämpfer ordentlich Schaden, der in der Nähe steht – auch einem selbst. Deshalb hat man die Möglichkeit, eine Redstone-Leitung mit Druckplatte zu verlegen, indem man den Spezialknopf gedrückt hält und sich vom Sprengstoff wegbewegt. Kommt der Sprengstoffblock mit Feuer in Berührung, explodiert er sofort. Ansonsten kann man ihn auch liegen lassen und die Explosion folgt nach einer Weile von alleine.

      Für den seitlichen Spezialangriff steigen Steve & Alex in eine Lore und sausen über die Stage und in Gegner hinein. Hat man Gold und Redstone gesammelt, so werden automatisch Redstone-Fackeln und Antriebsschienen platziert, die die Fahrt erheblich beschleunigen. Ein Richtungswechsel bei hohem Tempo ist nicht möglich. Um nicht in den Abgrund zu stürzen, steigt ihr mit einem Sprung einfach aus der Lore aus. Achtet darauf, dass ihr genügend Material gesammelt habt, denn die Verwendung von TNT und der Lore verbraucht Baustoffe aus eurer Leiste. Habt ihr nicht genug, dann bleibt euch die Nutzung dieser zwei Angriffe verwehrt.

      Den Spezialangriff Oben, die Elytren-Flügel, könnt ihr jederzeit und ohne Verbrauch von Baumaterial verwenden. Bei diesem Manöver springen Steve & Alex mit den Flügeln hoch und lassen eine Rakete explodieren. Durch den Antrieb der Rakete startet euer Flug und ihr könnt dann noch eine Weile durch die Luft gleiten. Doch Achtung: Nach der Explosion gibt es keine Möglichkeit, mit Aufschwung wieder weit nach oben zu gelangen. Führt das Manöver besser nah genug am Rand der Arena durch, sodass man die Kante noch greifen kann.

      Zufallsgenerierte Welten? Nein, aber mehrere Biom-Varianten!

      Neben Steve & Alex erhält man mit dem neuen Kämpfer-Paket auch die Stage „Minecraft-Welt“ und einige Songs aus diversen Minecraft-Titeln. Leider war es nicht möglich, die Stage komplett zufallsgeneriert zu gestalten, doch es gibt dennoch einen Kniff! Es gibt sechs verschiedene Varianten der Arena, die auf unterschiedlichen Biomen von Minecraft basieren und primär zufällig ausgewählt werden.

      Auf jeder einzelnen Variante werden verschiedene Strukturen gespawnt, wie oben in der Taiga zu sehen beispielsweise eine Steinhöhle und ein Baum. Baut man diese einmal ab, dann bleibt die Arena flach bis zum Ende des Kampfes. Im Hintergrund sieht man diverse Figuren wie beispielsweise Bewohner oder Tiere umherwuseln. Da es auch wie im Spiel auf der Stage „Minecraft-Welt“ einen Tages- und Nachtzyklus gibt, verschwinden Dörfler und Vieh auch mal in der Hütte, da nachts Zombies und Creeper erscheinen. So wirken die Stages lebendiger, da nicht nur im Vordergrund die Fetzen fliegen, sondern auch im Hintergrund etwas geschieht.

      Falls man eine bestimmte „Minecraft-Welt“-Variante betreten möchte, muss man die Stage mit diesen Kombinationen auf dem Auswahlbildschirm der Kampfarenen auswählen. (Bild Nintendo; Montage JPGAMES.de)

      Fazit: Aufwendiger als gedacht!

      Dieser Smash-Test ist im Vergleich zum vorherigen etwa doppelt so lang, aber das kommt nicht von ungefähr. Die Implementierung von Steve & Alex, beziehungsweise auch Minecraft-Mechaniken in Super Smash Bros Ultimate, beweist mir wieder mal, dass das Entwicklerteam um Masahiro Sakurai echt gute Arbeit leistet. Gute Arbeit in Hinsicht darauf, die Charaktere in Smash einzubauen, ohne dass sie sich wie ein Fremdkörper anfühlen, aber immer noch eindeutige Mechaniken aus ihren Ursprungsspielen mitbringen.

      Zwar musste ich erstmal einige Runden trainieren, bis ich diese Mechaniken und das Repertoire von Steve & Alex durchdrungen hatte. Aber es machte in 1-gegen-1-Kämpfen und auch gegen mehrere Gegner Spaß, die diversen Angriffe und Aktionen des Minecraft-Kämpfers einzusetzen. Die Attacken machen ordentlich Schaden und heizen euren Rivalen ein, aber man muss auch stets ein Auge darauf haben, dass man genug Baumaterial in der Tasche für weitere Angriffe hat. Ein temporärer Rückzug, um in Ruhe Material abbauen zu können, ist nie verkehrt!

      Quelle: Nintendo; Bildmontage: JPGAMES.de

      Mit dem Release von Kämpfer-Paket 7, Steve & Alex, der Stage „Minecraft-Welt“ und diversen Minecraft-Songs warten noch vier weitere, uns unbekannte Kämpfer darauf, in Smash Bros. Ultimate Einzug zu finden. Da die Inklusion von Minecraft scheinbar bereits vor vielen Jahren in internen Gesprächen diskutiert wurde, kann ich mir nicht ausmalen, was uns in Zukunft noch realistisch gesehen erwarten könnte. Es steht lediglich fest, dass die restlichen Charaktere bis Ende 2021 verfügbar sein werden.

      Welchen Kämpfer wünscht ihr euch noch sehnlichst? Welches Spiel ist es eurer Meinung nach wert, auch Teil der Geschichte von Super Smash Bros. zu werden?

      Bildmaterial: Super Smash Bros. Ultimate, Nintendo

    • Wieder ein schöner Artikel. Könnte mir solche Reihen für diverse Spiele mit Seasonpass vorstellen.
      Idealerweise in Zukunft sogar mit Video(s), da könntet ihr euren toten Youtube Account reanimieren :D
      Aktuell wäre ein anderer Titel wohl GBFV, wo aktuell mit Cagliostro auch ein frischer neuer Char drin ist, der auch auf mehreren Ebenen zu überraschen weiß.
      auch bekannt als

      (auf so ziemlich jeder Platform außer Xbox, kontextlose Freundschaftsanfragen werden gelöscht)
    • Schönes "Review". ^^

      Ich hab echt nicht verstanden warum sich viele hier im Forum wieder nur weitere Fire Emblem Charaktere oder so gewünscht haben, mir kam das hier von Anfang an sehr viel kreativer vor. Habe noch keinen Fighters pass gekauft, will Steve aber einzeln gerne holen weil das halt schon ziemlich spassig aussieht. :)
      Man merkt halt wie viel Arbeit hiermit verbunden war, man hat den nicht einfach halbherzig reingeklatscht.


      Brandybuck schrieb:

      Welchen Kämpfer wünscht ihr euch noch sehnlichst? Welches Spiel ist es eurer Meinung nach wert, auch Teil der Geschichte von Super Smash Bros. zu werden?
      Mir ist es eigentlich egal, sollten aber kreative Ideen sein, ein weiterer Schwertkämpfer oder so wäre doof. Hoffe auch das man eher zu IPs außerhalb von Nintendo baut, finde das immer cooler. Jetzt noch einen beliebigen Fortnite Charakter der bauen kann, dann steht jpgames in Brand.^^

      Btw, bei mir ist am PC das Fazit nicht richtig formatiert worden, vielleicht liegt es aber auch eh an meinem PC. Das steht halt so ganz schräg links neben dem zweitletztem Bild. Nur mal so erwähnt falls es doch nicht an mir liegt.

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: Trails of Cold Steel 4
      Dieses Jahr durchgespielt: 34
      GOTY: The Last of Us Part II



    • Aruka schrieb:

      Ich hab echt nicht verstanden warum sich viele hier im Forum wieder nur weitere Fire Emblem Charaktere oder so gewünscht haben, mir kam das hier von Anfang an sehr viel kreativer vor.
      So ist es leider mit der Kunst: Kreativität wird nicht ausreichend gewürdigt.
      Von mir auch nicht, weil ich da auch schuldig bin. Hängt aber immer von eigenen Präferenzen ab, die hier natürlich sehr in Favor von japanischen Spielen ausfallen. Zudem kommt da natürlich auch das Design der Charaktere hinzu, wo Steve halt für Außenstehende ziemlich abschreckend wirkt, aber Fire Emblem Charaktere so attraktiv sind, dass Face Beauty AIs nur Top Scores vergeben.

      Brandybuck schrieb:

      Welchen Kämpfer wünscht ihr euch noch sehnlichst? Welches Spiel ist es eurer Meinung nach wert, auch Teil der Geschichte von Super Smash Bros. zu werden?
      Ich schreibe es immer wieder (bis zu meinem tot oder dem des Spiels):
      Ragna the Bloodedge (oder notfalls Sol Bad Guy). Wir brauchen ein ASWxCapcomxSNK (gerne auch xNamcoxTecmo) und wenn es nur in Smash Bros. ist.
      auch bekannt als

      (auf so ziemlich jeder Platform außer Xbox, kontextlose Freundschaftsanfragen werden gelöscht)
    • Heldenpon Wippo schrieb:

      Ich schreibe es immer wieder (bis zu meinem tot oder dem des Spiels):Ragna the Bloodedge (oder notfalls Sol Bad Guy). Wir brauchen ein ASWxCapcomxSNK (gerne auch xNamcoxTecmo) und wenn es nur in Smash Bros. ist.
      Sehe ich auch so, ich würde gerne noch mehr Fighting Game Marken in Smash Ultimate sehen. Ryu & Ken und Terry Bogard waren schonmal ein super Anfang aber da ist natürlich noch mehr Luft nach oben.

      @GBVS Season 2 ist wirklich der Hammer bisher, und scheinbar versucht man ja auch wirklich beliebte Charaktere ins Spiel zu bringen. Belial und Cagliostro sind beide super und mit Yuel steht ja schon ein weiterer Charakter bereit der sehr beliebt ist.

      Ich fand Min-Min ganz cool sogar, aber der Minecraft Trupp ist einfach relativ öde (einzige Highlight ist die Lore xD). Fand die neue Missionen waren auch nicht gerade berauschend (die von Arms auch schon nicht), da hat man sich bei Season 1 auch deutlich mehr Mühe gegeben.