Japanische Verkaufscharts: FIFA 21 erobert auch Japan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Japanische Verkaufscharts: FIFA 21 erobert auch Japan

      Nach den Verkaufsrekorden bei uns in Deutschland lässt FIFA 21 selbst in Japan alle hinter sich. Auch wenn es die Charts der Woche vom 5. bis zum 11. Oktober 2020 bei Weitem nicht so deutlich dominiert. 39.000 verkaufte Einheiten reichen aber immerhin für den ersten Platz und damit kann FIFA 21 zumindest eine Woche lang die Dauerbrenner Animal Crossing, Ring Fit Adventure und Mario Kart 8 Deluxe verdrängen.

      • 01./00. [PS4] FIFA 21 (Electronic Arts) {2020.10.09} (¥7.909) – 39.152 / NEW 
      • 02./01. [NSW] Animal Crossing: New Horizons (Nintendo) (¥5.980) – 37.544 / 5.828.121 (+3%)
      • 03./03. [NSW] Ring Fit Adventure (Nintendo) {2019.10.18} (¥7.980) – 33.502 / 1.668.843 (+1%)
      • 04./02. [NSW] Super Mario 3D All-Stars (Nintendo) {2020.09.18} (¥6.480) – 22.027 / 330.248 (-36%)
      • 05./04. [NSW] Mario Kart 8 Deluxe (Nintendo) {2017.04.28} (¥5.980) – 12.723 / 3.209.218 (+4%)
      • 06./00. [NSW] FIFA 21: Legacy Edition (EA) {2020.10.09} (¥5.091) – 11.990 / NEW
      • 07./06. [NSW] Pokémon Schwert & Schild (Pokémon Co.) (¥5.980) – 7.145 / 3.759.916 (-4%)
      • 08./09. [NSW] Minecraft (Microsoft) {2018.06.21} (¥3.600) – 6.859 / 1.525.027 (+16%)
      • 09./07. [NSW] Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo) {2018.12.07} – 6.564 / 3.849.600 (+6%)
      • 10./08. [NSW] 51 Worldwide Classics (Nintendo) {2020.06.05} (¥3.980) – 5.927 / 403.265 (-4%)
      • 11./11. [NSW] Super Mario Party (Nintendo) {2018.10.05} (¥5.980) – 5.911 / 1.572.008 (+13%)
      • 12./13. [NSW] Splatoon 2 (Nintendo) {2017.07.21} (¥5.980) – 4.905 / 3.580.079 (-1%)
      • 13./14. [NSW] Zelda: Breath of the Wild (Nintendo) (¥6.980) – 4.166 / 1.662.966 (-8%)
      • 14./10. [PS4] eFootball Winning Eleven 2021 Season Update (Konami) – 4.153 / 45.641 (-24%)
      • 15./15. [NSW] Minecraft Dungeons: Hero Edition (Microsoft) (¥3.600) – 3.774 / 31.108 (-7%)
      • 16./18. [NSW] New Super Mario Bros. U Deluxe (Nintendo) (¥5.980) – 3.676 / 910.411 (+11%)
      • 17./05. [PS4] Crash Bandicoot 4: It’s About Time (Activision) (¥6.900) – 3.480 / 13.917 (-67%)
      • 18./24. [NSW] Super Mario Maker 2 (Nintendo) {2019.06.28} (¥5.980) – 2.819 / 974.241 (+10%)
      • 19./19. [NSW] eBaseball Powerful Pro Baseball 2020 (Konami) (¥6.980) – 2.745 / 234.056 (-15%)
      • 20./23. [NSW] Dr. Kawashima for Switch (Nintendo) {2019.12.27} (¥3.480) – 2.698 / 307.515 (+2%)

      Die Hardware-Charts:

      • NSW – 108.575 (91.093)
      • PS4 – 4.533 (6.539)
      • 3DS – 947 (1.568)
      • XB1 – 30 (25)

      via ResetEra, Bildmaterial: FIFA 21, Electronic Arts

    • Traurig das selbst die Switch Version von Fifa sich 11.000 mal verkaufen konnte. Der Switch port ist doch in Sachen Dreistigkeit nicht mehr zu toppen. Man hat dort schon zum 2. Mal Fifa 19 als Basis genommen, die Kader aktualisiert und das wars. Nicht das sich Fifa eh sonderlich groß verändert aber die Switch Versionen sind ja wirklich 1:1 die gleichen Games.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Glückwunsch an Ring Fit, die in Japan nun die Zahlen von Zelda Breath of the Wild überholt haben! Find ich gut : D

      Mich überraschts echt, dass es überhaupt noch groß wen gibt, der das alte Fifa mit neuem Update für Switch kauft. Könnten natürlich auch Leute sein, die von den vorherigen Teilen gar keins haben, dann würde das noch irgendwie sinn machen. Es ist und bleibt aber ein unglaubliches Trauerspiel, was sich EA mit Fifa auf der Switch leistet.
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Weird schrieb:

      Mich überraschts echt, dass es überhaupt noch groß wen gibt, der das alte Fifa mit neuem Update für Switch kauft. Könnten natürlich auch Leute sein, die von den vorherigen Teilen gar keins haben, dann würde das noch irgendwie sinn machen. Es ist und bleibt aber ein unglaubliches Trauerspiel, was sich EA mit Fifa auf der Switch leistet.

      Ich glaube, mittlerweile ist es dann auch als Seitenhieb von EA zu verstehen, was man da anzettelt. Was man da an FIFA bringt, basiert ja glaube ich auf einer Xbox 360 Version eines alten FIFA Spiels und mit dieser Legacy-Edition sagt man ja klipp und klar, dass man hier einen kosmetischen DLC für 50 Euro bringt. Um das handeln von EA zu verstehen muss man halt in die Wii U Ära zurück. Man hat als westlicher Third Party Publisher einiges in das System in Sachen Titel und PR investiert und ist wie alle anderen Publisher inklusive Nintendo im sinkenden Schiff untergegangen. Dass man sich da an Engagement zurückhält bei einem neuen System ist natürlich verständlich. Aber 3 Jahre später und Zahlen, die durch die Decke gehen sowie Publisher die sich ein goldenes Händchen verdienen an der Switch, da muss man nicht lange überlegen um einfach zu bemerken, EA ist immer noch beleidigt und möchte sein Zugpferd in genau dieser Art auf der Switch veröffentlichen. Die Kritik beim letzten FIFA war ja immens. Man hätte jederzeit nun was ändern können und bringt stattdessen wieder eine Legacy-Edition raus. Ganz provokant. Und da bekommt das IGN-Review noch Applaus von mir, die einfach ihr Review vom letzten Jahr für die neue Edition kopiert haben, weil EA das gleiche tut.

      Das Hot Pursuit Remaster erscheint ja auch für Switch und die Mass Effect Trilogie solls wohl auch schaffen. Das Problem ist nur, dieser Legacy-Dreck verkauft sich leider auch noch ganz gut. Aber andere Thirds agieren ja ähnlich, Activision zum Beispiel. Crash Bandicoot 4 hatte jetzt bei den NPD Charts auch keinen wirklich berauschenden Einstieg. Auf der Switch wäre das Spiel vermutlich ein Top-Seller weil die Leute Bock haben, sowas unterwegs zu spielen und weil die Leute aktuell sowieso hungrig auf größere Titel sind. Man hat hier praktisch ein gemachtes Bett. Stattdessen ist es natürlich viel lukrativer, den Titel rund 10 Monate später dann nochmal für 70 Euro für Switch zu bringen. Und das ist keine Switch-Tax, die UVP von Crash Bandicoot 4 liegt allgemein bei 70 Euro auf Konsole. Bevor mir nun jemand ne Referenz von seinem Laden zeigt wo er es aktuell für 20 Euro bekommt, gehen wir einfach mal von den offiziellen Preisen im Store aus.

      No one wants to be the negro swan (the swan)
      Can you break sometimes? (Sometimes)
      -CharcoalBaby


      Zuletzt durchgespielt: Man of Medan 7/10, Tell Me Why 8/10, Touhou Luna Nights 7/10


    • @Somnium
      Wobei man natürlich bedenken muss, dass EA das Selbe bereits aufm 3DS gemacht haben meine ich. Da hatte man meines Wissen auch das selbe Spiel immer wieder raus gehauen. Kann sogar sein, dass man das Spielchen selbst auf der Wii noch eine Weile durchzog... oder die einfach nur immer die hälfte an Neuerungen bekommen hatte... Da muss man bereits fast loben, dass EA dies diesmal wenigstens durch ein "Legacy Edtion" und auch öffentlich direkt kommuniziert...
      Auf der Wii U hat man ja auch lediglich nur einen einzigen Ableger raus gehauen und ich meine, dass der auch halbgar war mit nur der Hälfte der Features... Ganz sicher bin ich mir da jetzt aber nicht...
      Irgendwie zieht sich dieses Spielchen von EA allerdings schon seit der Wii durch... Ich glaube EA ist einfach nur zu faul und geizig das Geld zu investieren, damit die aktuellen Ableger auch auf der Switch ohne Abstriche funktionieren. Wenn man das selbe Spiel erneut raus haut mit marginalen Änderungen, ist das natürlich erheblich zeit, sowie auch Geld sparender... Wahrscheinlich spielen die knapp 12.000 verkauften Exemplare nur in Japan, die Kosten wieder rein... :D
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage