Alt aber fein? Wenn Alter was zusagen hat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch wenn ich im Moment "neue" (halt current gen aber Atelier Sophie ist jetzt nicht das neueste Spiel) Spiele spiele sehe ich das die Menge an gekauften neuen Spielen in den letzten Jahren doch stark zurück gegangen ist, besonders im westlichen Bereich, ich habe in den letzten 2 Jahren mehr japanische Retrospiele importiert als westliche Neuerscheinungen gekauft. Imo war die goldene Ära der westlichen Industrie die 7th gen und der Anfang der 8ten, ich meine sogar EA hatte damals auch mal was gewagt und sowas wie Dead Space rausgebracht, heute kann man froh sein das Fallen Order ganz odentlich geworden ist, aber einen Nachfolger werde ich dennoch nicht freudig erwarten. Klar die Grafik wird immer besser und realistischer, aber das ist für mich nicht 100% positiv, fand ich cool als es noch nicht der Standard war aber jetzt langweilt es mich doch sehr, und wenn dann auch noch etwas wie Final Fantasy auf realistisch getrimmt wird muss ich ehrlich gesagt ein bisschen kotzen, wenn die das mit Dragon Quest auch irgendwann machen...



      Bei mir ist es also, wenn es um westliche Spiele geht bevorzuge ich mit Abstand ältere Titel, diese Gen hat bisher kein westliches Game zustande gebracht das GTA V ebenbürtig ist (und ich kann nichtmal sagen ob ein GTA VI das schaffen würde, aber gibts in dieser Gen ja eh nicht), kein Wunder das es auch in die nächste Gen geportet wird und eine Switch Version wäre ein Day 1 Kauf, obwohl ich das Spiel schon 3 Mal habe, lol. Japan produziert noch ne gute Anzahl neue Spiele die ich haben will und solange Nintendo sich treu bleibt wird es für mich immer was neues zum zocken geben, aber auch da nimmt die Zahl ab, besonders bei den großen Firmen wie Square, Capcom und Bamco.
      Wie gesagt sagt mir FF16 garnicht zu und auch FFVIIR1 habe ich nicht vor je zu spielen, Capcom hat REmake3 schnell hingeschludert also habe ich das obwohl ich REmake2 sehr mochte es nie gekauft, und Bamco hat vor kurzem gesagt das sie in Zukunft 50% ihrer Spiele im Westen produzieren wollen, ob das jetzt heißt das sie generell mehr Spiele machen oder japanische Produktionen runterschrauben muss sich erst zeigen.

      Zum Thema Backlog:
      Als Kind habe ich einen Großteil meiner Gameboy Sammlung verkauft, und das habe ich immer bereut (die meisten habe ich heute wieder in der Sammlung, abr an alle Titel erinnere ich mich nicht mehr), deswegen verkaufe ich seit dem nur noch sehr selten was und hab dadurch natürlich ne recht große Sammlung und nen großen Backlog, die ich auch nicht missen will. Oft kaufe ich auch Spiele von Publishern wie PQube zu Release auch wenn ich weiß das ich es noch ne ganze Weile nicht spielen werde, ich möchte die wenigen Publisher die mich mit unzensierten Nischenspielen versorgen gerne damit unterstützen, wenn ich mir nur Spiele kaufen würde wenn ich sie "brauche" könnte ich das nicht. So auch mit Moero Crystal, keine Ahnung wann ich das spielen werde da ich doch gerne bis Ryza 2 (das wird zu Release direkt gezockt) die Mysterious Trilogie und Nelke durchspielen würde, aber ich muss EastAsiaSoft einfach dafür belohnen das sie die Eier haben dieses Spiel in den Westen zu bringen, und hoffe darauf das sie auch Seven Pirates und Castle Panzers zu uns bringen können, die ich natürlich auch sofort kaufen würde.
      Zocke zurzeit: Atelier Sophie (PS4), Death end re;Quest 2 (Steam), Okami HD (Steam), Animal Crossing: New Horizons (Switch)
    • Musou Tensei schrieb:

      Imo war die goldene Ära der westlichen Industrie die 7th gen


      Hmm.... für mich war das der bisherige Tiefpunkt, da so ziemlich fast alles, was mir Spaß gemacht hat, mit der PS3 einfach tot oder unbrauchbar geworden war (etwas überspitzt ausgedrückt aber im Prinzip ist es so). Weil man plötzlich HD Grafik haben wollte und erwachsen werden wollte, einen auf Kinofilm machen wollte und nichtmal ausreichend RAM dafür zur Verfügung hatte. Geschweige denn eine ordentliche GPU.

      Rückblickend betrachtet war der mangelnde Reiz an interessanten Spielen für mich wohl auch mitverantwortlich, dass ich mir keine weiteren Konsolen mehr angeschafft habe. Ich hab da eine sehr lange Zeit das Interesse einfach dran verloren.

      Der Remaster und Remake Trend, der dann mit der PS4 richtig in Fahrt kam. sorgte dafür, dass einige alte Marken wieder neu belebt werden konnten und sie sich dann auch wieder weiterentwicklen konnten, wenn sie es richtig gemacht hatten, was mich sehr freut. Aber da Konsole immer mehr zum PC wird und eh fast alles auf Steam landet, gibt es für mich keinen Grund mehr zur Playstation zurückzugehen.

      Die goldene Ära war für mich ganz klar die vierte bis sechste Generation. Also SNES bis PS2. Und erst mit der kommenden oder vielleicht auch erst übernächsten Generation sehe ich die Möglichkeit sowohl der spielerischen Vielfalt und Freiheit wie auch dem cineastischen Anspruch gleichermaßen gerecht zu werden.