Shenmue The Animation: Crunchyroll kündigt Anime-Adaption von Segas Kultserie an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shenmue The Animation: Crunchyroll kündigt Anime-Adaption von Segas Kultserie an

      Gute Nachrichten für die Shenmue-Fans unter euch – zumindest wenn es die Story war, die euch an Segas Kultserie fesselte. Das Anime-Portal Crunchyroll kündigte kürzlich im Rahmen der „Virtual Crunchyroll Expo“ an, dass eine Anime-Adaption der Shenmue-Spieleserie in Produktion sei.

      13-teilige Anime-Serie zur Sega-Kultreihe

      In der dritten Zusammenarbeit zwischen Crunchyroll und Adult Swim soll so eine 13-teilige Serie entstehen. Für die Animationsarbeit engagierte man Telecom Animation Film, welche sich bereits für Tower of God und Lupin the Third: Part 5 verantwortlich zeichneten. Auf dem Regiestuhl nimmt Chikara Sakurai Platz (Magimoji Rurumo, One Punch Man S2). Aber auch Shenmue-Schöpfer Yu Suzuki ist mit an Bord und begleitet die Produktion als Executive Producer. Details zur Handlung sind aktuell noch nicht bekannt, sollen aber zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

      Shenmue erschien ursprünglich 1999 für Segas Dreamcast. Zwei Jahre später folgte die Fortsetzung Shenmue II. Im letzten November erschien dann stolze 18 Jahre nach dem zweiten Eintrag Shenmue III. Der Titel war 2015 via Kickstarter-Kampagne angekündigt worden und konnte im Rahmen dieser ganze 6 Mio. US-Dollar einfahren. In unserem Test verraten wir euch, ob sich die späte Rückkehr von Ryo Hazuki lohnt.

      Yu Suzuki äußerte sich kürzlich übrigens ferner über die Möglichkeit eines vierten Ablegers und schätzt die Chancen gut ein, sofern es gelänge, ein breiteres Publikum anzusprechen.

      Wie seht ihr das? Freut ihr euch über die Ankündigung einer Anime-Adaption von Shenmue?

      via Crunchyroll, Bildmaterial: Shenmue The Animation, Crunchyroll, Adult Swim

    • Wenn ich bedenke wer daran arbeitet, dann glaube ich nicht daran, dass es funktioniert. Viele Leuten missverstehen Shenmue einfach. Viele sagen, dass Yakuza das bessere Shenmue wär, aber das ist nur kurzsichtiges Denken.

      Shenmue ist ein Adventuregame mit gewisser Lebenssimulation, wo man hart arbeiten muss, um Kohle zu scheffeln, falls man das verschnellern möchte, dann muss man Gambeln was verheerende Folgen haben kann. Das Kern-Design von Yakuza ist was komplett Anderes. Shenmue müsste sowas wie ein Slife of Life Anime sein, weswegen ich nicht nachvollziehen kann, dass man Leute für den Anime holt, die ihre Spezialitäten in Shounen-Shows haben. Der Typ, der für Shows wie Taboo-Tattoo veranwortlich ist, scheint arg unpassend zu sein^^