Tales of Crestoria erhält einen Kurz-Anime

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tales of Crestoria erhält einen Kurz-Anime

      Bandai Namco war während des Gaming-Sommers mit Tales of Arise abwesend. Dies lag daran, dass das Spiel auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. Einige Alterseinstufungen machten danach jedoch Hoffnung auf eine nicht allzu lange Wartezeit. Neues Futter für Fans der Tales-of-Reihe gab es jedoch in Form des Free-to-play-Ablegers Tales of Crestoria via App Store für iOS und Google Play für Android.

      Ein Kurz-Anime zu Tales of Crestoria

      Nun kündigte Bandai Namco einen Kurz-Anime zu Tales of Crestoria an. Dieser soll etwa 15 Minuten dauern und am 18. Oktober um 15 Uhr Premiere feiern. Als Produzent tritt Kamikaze Douga auf, einen Trailer zum Werk seht ihr weiter unten. Der Untertitel lautet „The Wake of Sin“ und passend dazu erwartet uns ein Prolog zu Tales of Crestoria.

      Zu Verbrechern gebrandmarkt

      Tales of Crestoria spielt in einer Welt, in der Menschen dazu verpflichtet sind sogenannte „Vision Orbs“ zu tragen, um damit Verbrecher durch Gebete zu richten. Der Protagonist, Kanata, ist der Sohn eines Mönchs, der ein Dorf leitet. Er ist heimlich in Misella, ein Waisenmädchen, das im Kloster lebt, verliebt.

      In einer vom Schicksal geprägten Nacht wird Kanata ein schweres Verbrechen begehen, um jenes Mädchen vor einer Tragödie zu bewahren. Um Kanata zu beschützen, gerät auch Misella mit in das Verbrechen hinein. Hervorgerufen durch das Ereignis haben sich Leute mittels dem Vision Orb gewünscht die beiden zu bestrafen, wodurch sie zu Verbrechern wurden und fortan auf der Flucht vor den Enforcers sind. Erkundet die Welt, freut euch auf zahlreiche Nebenaufgaben und bekannte Gesichter aus der Tales-of-Serie und natürlich über die serientypischen Skits.

      via Gematsu, Bildmaterial: Tales of Crestoria, Bandai Namco