Kickstarter-Kampagne zu Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes schließt mit stolzen 4,5 Mio. US-Dollar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kickstarter-Kampagne zu Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes schließt mit stolzen 4,5 Mio. US-Dollar

      Kürzlich ging die Kickstarter-Kampagne für Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes zu Ende. Der spirituelle Suikoden-Nachfolger konnte dabei starke 4.571.418 US-Dollar von zahlreichen UnterstützerInnen aus aller Welt einfahren. Das entspricht 895 % des eingangs auf 510.735 US-Dollar angesetzten Finanzierungsziels.

      Die erreichten Stretchgoals

      Im Rahmen der 33-tägigen Kampagne konnten entsprechend zahlreiche Stretchgoals erreicht werden:

      • 750.000 US-Dollar – Fortress Town Mode
      • 1 Mio. US-Dollar – Consoles Unlocked
      • 1,25 Mio. US-Dollar – Cooking Mini-Game
      • 1,5 Mio. US-Dollar – New Game Plus
      • 1,6 Mio. US-Dollar – New Sound Effects
      • 1,65 Mio. US-Dollar – Chinese Localization
      • 1,7 Mio. US-Dollar – Guild System
      • 1,8 Mio. US-Dollar – Perrielle Joins
      • 1,95 Mio. US-Dollar – Fishing Mini-Game
      • 2,1 Mio. US-Dollar – Yuferius VII Joins
      • 2,2 Mio. US-Dollar – Hildi Joins
      • 2,35 Mio. US-Dollar – Top Battle Mini-Game
      • 2,45 Mio. US-Dollar – Maxim Joins
      • 2,5 Mio. US-Dollar – Korean Localization
      • 2,6 Mio. US-Dollar – Full Orchestra
      • 2,7 Mio. US-Dollar – Party Conversations
      • 2,75 Mio. US-Dollar – Mellore Joins
      • 2,8 Mio. US-Dollar – Psychic Detective Agency
      • 2,85 Mio. US-Dollar – Trading Mini-Game
      • 2,9 Mio. US-Dollar – Rody Joins
      • 2,925 Mio. US-Dollar – Brazilian Portuguese Localization
      • 2,95 Mio. US-Dollar – Racing Mini-Game
      • 2,975 Mio. US-Dollar – Gocteau Joins
      • 3 Mio. US-Dollar – Hot Springs
      • 3,025 Mio. US-Dollar – Monster Raising Mini-Game
      • 3,05 Mio. US-Dollar – Iris Joins
      • 3,075 Mio. US-Dollar – Russian Localization
      • 3,1 Mio. US-Dollar – Voice in Cutscenes
      • 3,125 Mio. US-Dollar – Ninth Character Joins
      • 3,175 Mio. US-Dollar – Flag Design Mode
      • 3,25 Mio. US-Dollar – Another Story: Marisa
      • 3,325 Mio. US-Dollar – Farm System
      • 3,425 Mio. US-Dollar – Duel System
      • 3,6 Mio. US-Dollar – Card Battle Mode
      • 3,7 Mio. US-Dollar – Ranking Mode
      • 3,8 Mio. US-Dollar – Heart of Gold (Theater System)
      • 3,85 Mio. US-Dollar – Patience (Character 10 Joins)
      • 4 Mio. US-Dollar – Origin Story
      • 4,25 Mio. US-Dollar – The Depths (Hero Mode)
      • 4,3 Mio. US-Dollar – On My Own Time (Asynchronous Mode)
      • 4,35 Mio. US-Dollar – A New Style (Fortress Asset Pack)
      • 4,4 Mio. US-Dollar – A Good Offense (Battle Defense Mode)
      • 4,5 Mio. US-Dollar – State of Mind (Another Story: Seign)
      • 4,5 Mio. US-Dollar – A Quiet Place (Companion Game)

      Das Begleitspiel „A Quiet Place“

      In einem neuen Blog-Eintrag erklärte man übrigens, worum es sich konkret bei dem letzten Stretchgoal „A Quiet Place“ handelt. Dieses soll ein RPG-Begleitspiel sein, das vom japanischen Studio NatsumeAtari entwickelt werden soll und in dem SpielerInnen eine Stadt erbauen.

      Das Spiel soll vor Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes erscheinen und eine Vielzahl verschiedener „Lifestyle“-Minispiele bieten. In diesen sammeln SpielerInnen verschiedenste Materialien, um ihre Stadt, ihren Bauernhof und ihr Haus aufzubauen. Besagte Materialien sollen dann bei Start des Hauptspiels, auf dieses übertragbar sein. So erhalten SpielerInnen einen Vorteil bei der Herstellung von Gegenständen, Rüstungen und mehr. Einige der Charaktere, die im Hauptspiel erscheinen, sollen übrigens auch einen Auftritt in „A Quiet Place“ haben. Außerdem soll auch eine Art Kampfmechanik implementiert werden.

      Rabbit & Bear Studios zufolge würde die Zusammenarbeit mit NatsumeAtari (übrigens nicht zu verwechseln mit dem in den USA lokalisierten Natsume) ermöglichen, „etwas zu realisieren, das wir lieben, ohne Gefahr zu laufen, das Team auszulaugen“. Das Ziel sei übrigens so viele Assets, Designs und Entwürfe zwischen den Spielen zu teilen, damit sich die Produktion so effizient wie möglich gestaltet.

      Was Eiyuden Chronicle für einen langjährigen Suikoden-Fan bedeutet

      Jetzt heißt es also wohl „abwarten und Tee trinken“. Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes soll für PlayStation 5, Xbox Series X, PlayStation 4, Xbox One und PCs 2022 erscheinen. Auch eine Version für Nintendo Switch (oder gegebenenfalls eine entsprechende Next-Gen-Hardware Nintendos) steht in Aussicht.

      In einem lesenswerten Gastbeitrag widmete sich Matze kürzlich übrigens dem Thema, was Eiyuden Chronicle für einen langjährigen Suikoden-Fan bedeutet.

      Bildmaterial: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes, Rabbit & Bear Studios

    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Freut mich enorm das es so enorm erfolgreich ist^^
      Ich hoffe nur das man sich nun an so vielen zusätzlichen Stretch Goals nicht übernimmt :/
      Hoffe ich auch.
      Glaube aber, dass vieles davon ohnehin den Weg ins Spiel gefunden hätte. Gerade viele der Minispiele und Zusatz-Features gab es ja in Suikoden auch schon. Und einige waren ja eh nur sowas wie "dieser DLC (den es ohnehin gegeben hätte) ist nun gratis für backer" usw, sowie einige zusätzliche Sprachen (Koreanisch, Russisch, bra. portug. Usw). Die Liste sieht aufgeblähter aus, als sid eigentlich ist, glaube ich.

      Freue mich jedoch enorm über die Sprachausgabe für besondere Cutscenes und über die Duelle.
    • Bin nicht überrascht über den Erfolg
      Nachdem immer mehr TurnBased Titel ihren Fans den Rücken kehren, sehnen sich viele SpielerInnen nachdem "old but good". Wenn der Titel ein finanzieller Erfolg ist, wäre ich ebenfalls nicht überrascht wieder vermehrt solche Spiele zu sehen.
      War ja bereits der Fall mit Bloodstained (Metroidvania) oder Yooka-Laylee (Plattformer). Beide finanziell gut genug, das wieder vermehrt solche Titel wieder auftauchen und man sogar ältere Titel remastered hat.
      Can I ride you?
    • Freue mich da auch riesig darauf, wird bestimmt super, bin gespannt was der Card Battle Mode ist. ^^

      Ein Kartenspiel innerhalb des Spiels wie bei FF8 oder Witcher 3? Oder verstehe ich das falsch? xD

      Naja egal, Day One Kauf wird das sicherlich, das einzige was hier noch schief gehen kann ist die Entwicklungszeit, Kickstarter Spiele überschätzen sich da ja immer ein wenig. :)

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: Fall Guys/Banner of the Maid
      Dieses Jahr durchgespielt: 28
      GOTY: The Last of Us Part II



    • Ich habe kleine Bedenken, vor allem müsste das Game so designed gewesen sein, dass die Dinge auch ohne Stretchgoals existieren würden (falls es unglücklich enden würde und man nur das Basisziel erreicht hätte, wie manch andere Kickstarterprojekte). Ich frage mich deswegen, ob sich z.B. die Party-Gespräche sich nicht intuititv anfühlen werden, oder es eher wie eine deplatzierte Extraszene wirken würde. Man müsste die Ingame Ökonomie theoretisch auch noch anpassen, wegen all den Stretchgoals. Ich bin deswegen auf das Endprodukt dann gespannt.^^