[Xbox, PC] Tell Me Why

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Blackiris
      Nee das war nun eher auf das bezogen was @Somnium geschildert hat. Eigentlich dachte ich auch, dass das eindeutig gewesen wär, bei dem was ich schrieb. Und wie auch gesagt, geb ich auch zu, dass es eine ziemlich dreiste Vermutung ist und ich total daneben liegen kann^^ Da falle ich dann wohl auch in gewisse Muster, aufgrund von Erfahrungen die ich in der Hinsicht immer wieder machen musste. Deshalb bin ich da erstmal skeptisch, wenn ich sowas höre/lese und reagiere auch mal etwas angepisst, selbst wenns am Ende keinen Grunde dafür gibt^^
      Deine Schilderung klingt dann allerdings schon wieder besser. Wenn das dann wirklich fair behandelt wird das Thema und nicht nur drauf rumgeprügelt wird quasi, dann ist da wirklich nichts gegen einzuwenden und wird dann wohl auch konstruktiv sein das Ganze.
      Keine Ahnung ob ich mir das nochmal durchlese... müsst ich dann mal suchen... Aber irgendwo ist die ganze Thematik in meinem Kopf einfach so stinknormal und alltäglich wie alles andere auch, dass mein Interesse auch gar nicht so groß ist da mehr rein zu lesen. ^^
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Der Thread hat es auf Seite 2 geschafft, freut mich sehr :D

      Ja, also sehr schön, dass ihr beide nun die Story kennt, ob selbst gespielt oder Let's Play macht hier für das Verständnis natürlich keinen Unterschied, die Entscheidungen bei Dontnod finde ich aber immer spannender als alles, was Telltale so gebracht hat weshalb ein eigener Durchgang mit seinen eigenen Entscheidungen natürlich einen gewissen Charme mit sich bringt. Ein zweiter Durchgang ist halt so eine Sache, da man wirklich das Spiel komplett nochmal durchspielen müsste und die Kapitelauswahl leider nichts verändert, man kann nur sehen, wie einige Szenen sich ein wenig anders abspielen, die getroffenen Schlüssel-Entscheidungen bleiben, möchte man die Story anders erleben, dann muss man nochmal von Episode 1 anfangen.

      Zu dem End-Twist, den @Blackiris angesprochen hat, da stimme ich zu, denn so sehe ich das auch. Hier kommt das ins Spiel, wovon ich geschrieben hatte, da hätte es dann einfach noch ne Episode mehr gebraucht, um diesen Twist vielleicht etwas glaubhafter darzustellen. Da merkte man dann auch ein wenig, dass man zum Ende kommen musste. Aber trotzdem wesentlich besser gelöst als bei Life is Strange 2, wo es auch 4 Episoden absolut getan hätten. Da war oftmals zu viel Leerlauf drin und hat die Story länger gemacht, als sie sein sollte.

      Ich muss auch nochmal auf den Artikel von der Washington Post eingehen. Ich hatte ja schon angedeutet, dass die Möglichkeit besteht, dass ich es etwas zu kritisch interpretiert habe. Ich würde auf alle Fälle empfehlen, den Artikel für sich mal zu lesen unabhängig von dem, was wir hier darüber denken.


      Blackiris schrieb:

      Hast du dazu einen Link? Das würde mich interessieren. Im Grunde genommen ist es relativ egal, weil schon LiS 2 unter anderem Namen hätte veröffentlicht werden können.

      Leider war das auch lediglich ein Artikel aus meinem Feed und schon einige Tage her. Genaue Gründe, also ob Life is Strange 2 wirklich der Grund ist, wurden jedoch nicht genannt. Man wolle sich auf neue Projekte fokussieren. Aber die doch sehr kritische Resonanz zu Life is Strange 2 kann unmöglich spurlos am Team vorbeigegangen sein. Ich denke mir auch immer wieder, vielleicht wäre es besser gewesen, etwas komplett eigenständiges daraus zu machen. Die eigentlichen Probleme sehe ich aber immer noch darin, dass es zu viele Episoden waren, man sich übernommen hat und die Leute einfach das Interesse verloren haben, weil man so lange auf eine neue Episode warten musste.

      Ich bin auch schon sehr gespannt auf Twin Mirror. Vampyr müsste ich auch mal nachholen, das Spiel bekam man nun so oft im Sale fast schon geschenkt. Aktuell wird es mehr oder weniger über PlayStation Plus verschenkt. Werde mich aber wohl erst demnächst dann an Twin Mirror wagen. Dontnod entwickelt sich auch stetig weiter und das macht sie für mich zu den interessantesten kleineren Studios. Würde mich nicht wundern, wenn die auch irgendwann mal von nem großen Fisch geschnappt werden.

      No one wants to be the negro swan (the swan)
      Can you break sometimes? (Sometimes)
      -CharcoalBaby


      Zuletzt durchgespielt: Man of Medan 7/10, Tell Me Why 8/10, Touhou Luna Nights 7/10