Warum Halo Infinite für den Launch von Xbox Series X nicht so wichtig ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich muss mal nen krassen U-Turn machen und will auf das Kernargument nochmal von der Kolumne eingehen, da das etwas untergegangen ist. Und somit wieder auf Halo direkt. Ich muss erstmal zustimmen, natürlich ist ne Konsole, genau wie ein 4K-Fernseher noch vor einiger Zeit, eine Anschaffung für die Zukunft, womit man Jahre Spaß haben wird/soll. Aber ich muss auch sagen, natürlich zieht ein attraktives Launch-Angebot weiterhin und wenn ich ne Marke wie Killzone habe gegen eine Marke wie Halo, dann ist wohl nicht schwer, einzusehen, dass Halo auch heute noch eine richtig starke Marke ist die ziehen würde, wenn man es denn richtig anstellt diese Marke auch gut umzusetzen und zu vermarkten. Fakt ist, 343 Industries ist es bisher noch nicht gelungen ein richtig geiles Halo zu entwickeln und Microsoft hat die Sache mit der Vermarktung der IP nicht drauf.

      Und dennoch waren ne menge Leute antizipiert darauf, Halo Infinite bei der Xbox Series X Präsentation zu sehen und für viele war das Spiel ein potentieller Kaufgrund. Dieser Hype, diese Vorfreude, die ist nach der Präsentation selbst bei den eingefleischtesten Fans komplett abgeebbt. Was präsentiert wurde war ein weiteres Halo, diesmal mit offener Spielwelt und Master Chief wieder als Hauptcharakter. Und die PR-Maschinerie, man wolle die Serie damit zurück zu ihren Wurzeln bringen. Allerdings versteht glaube ich keiner, was das erste Halo Combat Evolved für die Xbox und FPS auf der Konsole wirklich bedeutet hat. Es reicht einfach nicht mehr zu den Wurzeln zurückzukehren, das Spiel erscheint auf einer brandneuen Konsole und man führt eine verworrene Storyline fort, hat am Gameplay aktuell bis auf ein paar neue Gimmicks nichts geändert und dann hat man noch diese extrem angestaubte optische Präsentation. Was die Leute von Halo erwarten ist ein AAA-Blockbuster der zeigt, was die neue Hardware kann. Das war einfach lahm was gezeigt wurde, so etwas lockt keinen mehr hervor.

      Als dann noch die Meldungen eintrudelten, dass das Spiel als 10 jähriges Service-Game Projekt geplant ist und per Bausteine erweitert wird, war bei vielen dann endgültig Feierabend. Raytracing erst zu einem unbestimmten Zeitpunkt als Patch, Free to Play Multiplayer und die Aussicht darauf, dass Infinite das einzige Halo in der kommenden Generation sein könnte weil es nur noch wie ein Destiny per großen Updates erweitert wird, hat jegliche Vorfreude bei den meisten abebben lassen. Auf Halo Infinite haben sich viele gefreut und bei einer ordentlichen Präsentation hätte es sicher die vorzeitige Kaufentscheidung einer Series X beeinflusst. Es stimmt zwar, für Microsoft ist Halo essentiell erst einmal nicht wo wichtig wie seine Services als Aushängeschild zu bewerben. Aber ein Halo Infinite zum Launch der Xbox Series X wäre sicherlich kein Nachteil gewesen.
      "That's my gift to you, and remember: in German Gift means poison."
      - The Three Stigmata of Palmer Eldritch

      Zuletzt durchgespielt: Man of Medan 7/10, Tell Me Why 8/10, Touhou Luna Nights 7/10


    • ZeroTwo schrieb:

      Keine Ahnung?Bei Netflix, Disney+ und Co. scheint das doch auch zu klappen und die kaufen nebenbei noch Lizenzen zum stream und produzieren ihre eigenen Serien.
      Also irgendwie scheint sich das schon zu rentieren, wenn immer mehr Medien auf diese Bezahlmodel wechseln.

      "Klappen" ist hier aber leicjt übertrieben denn gerade Netflix und Spotify stehen trotz wachsenden Userzahlen tief in den roten Zahlen. Dementsprechend ist es eben nur ne Frage der Zeit bis da was explodiert.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • DantoriusD schrieb:

      ZeroTwo schrieb:

      Keine Ahnung?Bei Netflix, Disney+ und Co. scheint das doch auch zu klappen und die kaufen nebenbei noch Lizenzen zum stream und produzieren ihre eigenen Serien.
      Also irgendwie scheint sich das schon zu rentieren, wenn immer mehr Medien auf diese Bezahlmodel wechseln.
      "Klappen" ist hier aber leicjt übertrieben denn gerade Netflix und Spotify stehen trotz wachsenden Userzahlen tief in den roten Zahlen. Dementsprechend ist es eben nur ne Frage der Zeit bis da was explodiert.
      Seltsam das dann Disney gerade da in den Pool gesprungen ist und mitmachen möchte und das Streaming mit Abo immer relevanter wird und mehr Plattformen dazu wieder entstehen.
      Hängt wohl aber auch davon ab, ob man nur Streamingdienst ist oder noch mehrere Standbeine hat und die hat MS mehr als genug.
      Das Netflix rote Zahlen macht, liegt wohl auch an der Konkurrenz die dazu gekommen ist und man mehr in Eigenproduktionen investieren muss, woran man auch kaum Geld verdient weil man die Rechte nur an sich verkauft.
      Zudem ist Netflix nur ein Streamingdienst...also ja, unpassender Vergleich zu MS was ein MultiKonzern ist
      Hätte es vielleicht selbst nicht erwähnen sollen und nur Disney+ ||
      Can I ride you?
    • Somnium schrieb:

      Dieser Hype, diese Vorfreude, die ist nach der Präsentation selbst bei den eingefleischtesten Fans komplett abgeebbt
      Naja, was erwarten die Leute von einem Cross-Gen Titel, der ja überall und auf allem laufen soll. Wenn das Teil rein Next-Gen wäre, würde das mit Sicherheit auch besser aussehen. Auch nen Grund warum ich diesen Ansatz von MS albern finde. Willste was neues, musste halt das neuste Gerät kaufen, ganz einfache Sache. Kann mir gut vorstellen das diese Cross-Gen Sache für viele Entwickler ein Dorn im Auge ist und das in beide Richtungen. Erst wird alles für die alten Konsolen noch gemacht, dann soll auf einmal nen Next-Gen Update her, oder sie machen ein Spiel, das auf neuste vom nesten ausgelegt sein soll und dann heißt es se müssen das Ding auch auf den alten Kamellen zum laufen bringen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • CloudAC schrieb:

      Somnium schrieb:

      Dieser Hype, diese Vorfreude, die ist nach der Präsentation selbst bei den eingefleischtesten Fans komplett abgeebbt
      Kann mir gut vorstellen das diese Cross-Gen Sache für viele Entwickler ein Dorn im Auge ist und das in beide Richtungen. Erst wird alles für die alten Konsolen noch gemacht, dann soll auf einmal nen Next-Gen Update her, oder sie machen ein Spiel, das auf neuste vom nesten ausgelegt sein soll und dann heißt es se müssen das Ding auch auf den alten Kamellen zum laufen bringen.
      Also wenn ich sehe wie viele Entwickler weiterhin ihre Spiele auch auf den Pc bringen und dieser ja noch ein größeres Spektrum hat zwischen schwach und stark, sehe ich da nicht wie die Entwickler damit ein Problem haben.
      Zudem funktioniert es ja auf dem PC auch, ein Spiel von vor 3 Jahren sieht heute viel besser aus, gerade durch Mods und wenn Fans das schaffen, sollten bezahlte Entwickler das auch hinbekommen ^^
      Can I ride you?
    • DantoriusD schrieb:

      Nun wie wäre es mit....PS5 exklusiven Spiele xD Und dich mag ein Ratchet&Clank ja nicht interessieren aber ich hab mit Spiderman,R&C und Godfall 3 Titel die ich nur auf PS5 spielen kann und alle (stand aktuell) noch 2020 Rauskommen.
      Also diese Games sind für mich in der Tat absolut kein Grund eine PS5 zu kaufen. Gerade Godfall sieht sehr bescheiden aus bisher und Ratchet&Clank soll meines Wissens nach erst 2021 erscheinen. Ja mei und Spiderman ist eben nur so eine Mischung aus PS4 Port und PS5 Spiel was aber spierlisch nicht schlecht sein muss. Aber so ein richtiges Zugpferd gibts in meinen Augen bei Sony auch nicht.
    • CloudAC schrieb:

      Somnium schrieb:

      Dieser Hype, diese Vorfreude, die ist nach der Präsentation selbst bei den eingefleischtesten Fans komplett abgeebbt
      Naja, was erwarten die Leute von einem Cross-Gen Titel, der ja überall und auf allem laufen soll. Wenn das Teil rein Next-Gen wäre, würde das mit Sicherheit auch besser aussehen. Auch nen Grund warum ich diesen Ansatz von MS albern finde. Willste was neues, musste halt das neuste Gerät kaufen, ganz einfache Sache. Kann mir gut vorstellen das diese Cross-Gen Sache für viele Entwickler ein Dorn im Auge ist und das in beide Richtungen. Erst wird alles für die alten Konsolen noch gemacht, dann soll auf einmal nen Next-Gen Update her, oder sie machen ein Spiel, das auf neuste vom nesten ausgelegt sein soll und dann heißt es se müssen das Ding auch auf den alten Kamellen zum laufen bringen.

      Hier ein Beispiel, wie ein Spiel zwischen Low (Potatoe Mode) und Ultra aussehen kann. (Keine Mods nur die Presets in den Optionen)



      (Und ja, Black Desert gibt es auch für PS4 und XBox One. Das Video soll halt aufzeigen was technisch möglich ist, wenn die Hardware ausreicht)

      Das eine wäre quasi die X360/PS3 Version und das andere die für XSX/PS5.
      Das Cross Gen Spiele schlecht aussehen müssen ist Augenwischerei.

      (Verdammte Schriftgrößen Einstellungen!)