CrossCode verabschiedet sich auf Switch von einigen Performance-Problemen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CrossCode verabschiedet sich auf Switch von einigen Performance-Problemen

      Bereits 2018 erschien CrossCode als PC-Version. Zwei Jahre später konnte endlich das langersehnte Debüt für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch starten. Die Switch-Version litt an mehr Kinderkrankheiten als ihre Kollegen, weshalb die Verantwortlichen nun einen Patch zur Behebung von Fehlern herausbrachten.

      Der Patch 1.0.8 für Switch behebt einige Probleme wie Abstürze und Performance-Probleme in verschiedenen Bereichen des Spiels. Eine Liste der Inhalte des Patches findet ihr hier:

      Inhalte von Patch 1.0.8 zu CrossCode

      • Behebung des Absturzes im Botanik-Menü
      • Behebung des Absturzes im Händler-Menü
      • Behebung der Bugs der Switch-exklusiven Bosskämpfe
      • Behebung von vielen kleineren Problemen
      • Behebung von Einbrüchen der Performance durch NPCs
      • Behebung des Audiolags, der durch Einbrüche in der Performance hervorgerufen wurde
      • Behebung von Bugs, die Charaktere verschwinden lassen
      • Behebung des verlangsamten Menüs
      • Behebung von Bugs zahlreicher asiatischer Buchstaben

      In Zukunft soll es weitere Updates für alle Konsolenversionen geben, die noch weitere Fehler beheben. Geplant ist auch ein New-Game-Plus-Modus. Außerdem sollen die Features aus Version 1.3 der PC-Version noch eingebaut werden.

      Weiterhin auf dem Plan steht die physische Veröffentlichung von CrossCode für PlayStation 4 und Nintendo Switch*. Amazon sagt derzeit den 15. September als Veröffentlichungsdatum voraus. Wer wegen der Handelsversion auf seinen Switch-Spielekauf wartet, hat vielleicht Glück und bis dahin sind alle technischen Problemchen gelöst.

      Eingeloggt in CrossWorlds

      In CrossCode schauen Spieler Lea über die Schulter, welche sich in ferner Zukunft in ein MMO-Spiel namens CrossWorlds einloggt. Speziell ist, dass Lea nicht nur stumm ist, sondern auch an Gedächtnisschwund leidet. Auf dem Weg ihr Gedächtnis wiederherzustellen, lüftet Lea tiefgehende Geheimnisse um das MMO selbst. Weiterhin schreibt sich CrossCode auf die Fahne, Elemente aus Action-Adventures und Rollenspielen zu kombinieren und neben unterschiedlichen Rätseln auch rasante Kämpfe zu bieten.

      via Deck13, Bildmaterial: CrossCode, Deck13, ININ Games / Radical Fish