Auf ein Wort! New Pokémon Snap

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf ein Wort! New Pokémon Snap

      Vor 20 Jahren sah die Welt noch anders aus. Ich besuchte die dritte Klasse, soziale Netzwerke wie Twitter gab es nicht und die Welt kannte bislang nur 151 Pokémon. Diese konnte ich mir – auch wenn ich noch jung war – sehr leicht merken und wenn ich zu meinem damaligen Freund fuhr, auch fotografieren. Mein Freund besaß im Gegensatz zu mir ein Nintendo 64 und Pokémon Snap. Nun, nach 20 Jahren, kündigte The Pokémon Company mit New Pokémon Snap einen Nachfolger für Nintendo Switch an. Dass ich das zu meinen Lebzeiten noch erleben darf…

      Das Bild richtig fokussieren und los!

      Die Faszination hinter Pokémon Snap lässt sich für viele SpielerInnen nur schwer nachvollziehen. Als ProtagonistIn fahrt ihr einer linearen Strecke entlang und fotografiert Pokémon in ihrer natürlichen Umgebung. In der N64-Version bewertete Professor Eich anschließend eure Werke und in einer Sammlung konntet ihr euch eure besten Bilder immer wieder anschauen. Klingt relativ unspektakulär. Zudem bot die damalige Version nur 63 der insgesamt 151 Pokémon. Ich frage mich, ob sich die damaligen Fans auch so über die geringe Anzahl aufgeregt haben, wie nun zu Schwert und Schild? Falls ja, hat sie wahrscheinlich keiner wahrgenommen, weil es noch keine sozialen Netzwerke gab und es für das Spiel ausreichte.

      Um jedoch auf meinen eigentlichen Punkt der Faszination zurückzukommen: Mit Snap hat man als SpielerIn die Pokémon anders erlebt als in der Hauptreihe. Pokémon verstecken sich nicht mehr im hohen Gras und tauchten zufällig auf, sondern bewegten sich frei und natürlich durch Flora und Fauna. Sie wirkten – für damalige Verhältnisse und aus der Sicht eines Kindes – real. Zudem konnte man sie mit Äpfeln oder Bällen abwerfen, um sie an noch coolere Orte zu locken und bessere Fotos zu schießen. Wie in einer Safari-Zone, nur in „echt“.

      Aus heutiger Sicht würde ich es ein wenig mit Animal Crossing vergleichen. Es ist ein Spiel, bei dem ich mich einfach zurücklehnen kann, um Spaß an der natürlichen Umgebung und den dort lebenden Pokémon zu haben. Ich muss keine TrainerInnen und ArenaleiterInnen bekämpfen, um der Allerbeste zu sein. Obwohl es mich damals oft genug zum Wahnsinn getrieben hat, wenn ich ein Pokémon nicht aus dem richtigen Winkel fotografierte und ich dadurch wertvolle Punkte verschenkt habe. Gleiches galt für Bilder mit einer hohen Punktzahl, die jedoch aus persönlicher Sicht nicht an die Qualität herankamen, die ich gerne gehabt hätte.

      Es musste halt das eine perfekte Foto werden. Und wenn ich dafür die Strecke fünf, sechs oder zehnmal fahren musste. Dabei wirkten die Umgebungen keinesfalls langweilig, weil ich fast immer etwas Neues wie zum Beispiel weitere Pokémon oder geheime Orte entdeckte. Ich hoffe solche Elemente wird mir auch New Pokémon Snap bieten.

      Mit New wird alles Neu?

      Mittlerweile gibt es fast 900 Pokémon. Wie bei Schwert und Schild gehe ich davon aus, dass es nicht alle Pokémon in Snap schaffen werden. Schon damals schafften es nur knapp die Hälfte ins Spiel. Persönlich würde ich mich zumindest über eine solide Anzahl von 200 bis 250 Pokémon freuen, mit den Startern sowie legendären Pokémon und einigen Fanlieblingen. Der Trailer verspricht schon mal einiges an Abwechslung und schönen Pokémon-Kombinationen. So sieht man zum Beispiel wie ein Schiggy auf einem Lapras surft oder Pichu auf einem Chelterrar Schutz sucht.

      Wenn man die vorhandenen Pokémon so in Szene setzt, dass sie im Einklang mit der Natur leben, würde ich einige wahrscheinlich gar nicht vermissen. An dieser Stelle sollte wirklich niemand erwarten, dass es alle Pokémon ins Spiels schaffen, auch wenn Bandai Namco den Titel entwickelt. Mit Pokémon Tekken (DX) haben sie bereits bewiesen, dass sie mit der Marke anständig umgehen könnt.

      Nach der Beschreibung von der offiziellen Seite dürfen sich Fans bereits über ein ähnliches Erlebnis wie damals freuen. Es wird unter anderem Strände-, Wüsten- und Dschungel-Umgebungen geben, die für mehr Abwechslung sorgen. Meine Hoffnung wäre ein Unterwasser-Level, wo die Wasser-Pokémon komplett zur Geltung kommen könnten. Ich meine, wer würde denn nicht gerne ein Wailord in seiner kompletten Größe sehen, nicht nur so halb an der Wasseroberfläche?

      Mehr als nur bloße Fotografie!

      Irgendwie hoffe ich ebenfalls auf eine kleine Hintergrundgeschichte – sei sie auch noch so schwachsinnig. Vielleicht hat Professor Eich seine Datenbank mit allen Bildern gelöscht und braucht nun neue oder die 200 bis 250 Pokémon, die man fotografiert, sterben bald aus. Diese müssen nun noch einmal bildlich festgehalten werden. Alles nicht sonderlich spektakulär, gibt SpielerInnen jedoch eine Motivation zum Fotografieren. Wahrscheinlich wird es aber – wenn es überhaupt eine Geschichte geben wird – auf einen Wettbewerb hinauslaufen, bei dem der beste Fotograf gekürt werden soll. Naja, besser als nichts.

      Apropos Wettbewerb! Eine gewisse Online-Komponente sollte New Pokémon Snap auch bieten in der heutigen Zeit. Es bräuchte so etwas wie das Miiverse (falls das überhaupt noch jemand kennt), auf dem SpielerInnen ihre Fotos mit Freunden und Fans auf der ganzen Welt teilen und diese bewerten können. Deshalb bräuchte das Spiel auch genug Variationen für die Fotos. Nicht nur das eine Foto mit dem einen Pokémon in der einen bestimmten Position soll mir die maximale Punktzahl geben. Sonst sieht man auf den sozialen Netzwerken immer nur die gleichen Bilder. Ein wenig langweilig wäre das schon.

      Dieselben Aspekte lassen sich ebenfalls auf das Gameplay übertragen. Lasst mich neben einer normalen Tastensteuerung mit der Bewegungssteuerung, der Gyro-Steuerung und von mir aus auch mit der Nintendo-Labo-Kamera Fotos machen. Je mehr Abwechslung es gibt, desto länger bleibt das Spielgefühl erhalten. Und wer weiß, vielleicht entstehen dadurch wunderschöne Bilder.

      New Pokémon Snap: Mit Freude zur Fotografie!

      Nach den miserablen Remakes von Rubin und Saphir war das Thema Pokémon für mich auf der Konsole eigentlich gegessen. Für mich wirkt jeder neue Teil nur noch wie das nächste Call of Duty, bei dem sich die Fangemeinde über Kleinigkeiten aufregt. Mit dieser Fortsetzung scheint Game Freak/The Pokémon Company allerdings mal auf einen kleinen Teil der Fangemeinde zu hören und bringt etwas, was sich Fans seit Jahren wünschen. Hoffentlich wird dieses Vertrauen nicht mit Füßen getreten!

      Bildmaterial: New Pokémon Snap, The Pokémon Company, Nintendo, Game Freak / Bandai Namco

    • Wirklich schön geschrieben.....wobei ich den letzten Satz nicht so ganz verstehe denn gerade die Rubin/Saphir Remakes waren genau das was die Fans wollten und die Delta Episode wirklich schön umgesetzt.

      Aktuell sehe ich gerade bei Snap den absolut jest möglichen Kandidaten für nen richtig tiefes Cashgrab. Das Spiel eignet sich perfekt um es bis zur unkenntlichkeit zu melken. 15€ für ne neue Strecke und 20 neuen Pokemon, 15€ für die gleiche Strecke als Nachtvariante mit Nachtaktiven Pokemon.....usw.

      Ich würde es mir nicht wünschen aber bei mittlerweile knapp 900 Pokemon ist genug Spielraum vorhanden denn alle werden wir nicht zu Gesicht bekommen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Ich weiß wirklich nicht, was Leute so toll an Snap finden und warum der Kram aktuell auf YouTube mehr gehyped wird als Abbys dürrer Männerbusen. Ich fand’s damals schon auf dem N64 extrem langweilig. Das geht mir jedoch beim Pokémon-Franchise generell so. Na ja, jedem sein Bier.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Brandybuck schrieb:

      Nach den miserablen Remakes von Rubin und Saphir war das Thema Pokémon für mich auf der Konsole eigentlich gegessen
      Den Satz musste ich echt mehrmals lesen, um zu merken, dass ich mich doch nicht verlesen hab und dies auch keine Ironie zu sein scheint und nun bin ich komplett verwirrt :D Da würde mich wirklich eine Begründung interessieren, bei dieser wirklich extrem unüblichen Meinung^^ (allein schon, dass man durch die Lüfte fliegen kann O__O)

      New Pokemon Snap würde ich allerdings gar nicht mal mit so vielen mehr Pokemon rechnen. Wenn es 100-150 Pokemon geben wird, wär ich schon zufrieden. Eigentlich bin ich auch heilfroh, wenn nicht alle Pokemon drin sind. Will jemand ernsthaft 900 Pokemon fotografieren? xD Das wär mir persönlich dann doch etwas sehr zu viel des Guten :D Ich glaube bei Pokemon Snap fand ich es damals schade, dass nicht alle bei waren, weil es damals ja insgesamt eh noch übersichtlich von der Menge an Pokemon war. Aber letzten Endes passte das schon. Es sollte einfach eine richtige Balance gefunden werden, so dass es nicht in Arbeit ausartet alle zu fotografieren aber genug sind, damits nicht langweilig wird.
      Wichtiger finde ich dann eher, dass es viele verschiedene Events wieder gibt, die man triggern kann, sowie auch, dass es genug unterschiedliche Level gibt.
      Persönlich würde ich mir sogar wünschen, wenn es Abzweigungen in den Leveln, oder zumindest in einigen, geben würde. Da man die Level ohnehin etliche Male durchfahren muss, was echt etwas ätzend werden kann, gerade wenn man alles soweit gesehen hat aber dieses eine Pokemon ständig verpasst oder nicht richtig erwischt bekommt... und noch mehr, wenn es Teil eines Events ist, welches man immer wieder erneut aufwändig triggern muss... :D Da würden Abzweigungen die nötige Abwechslung bringen können, wenn man je nach Abzweigung wirklich was ganz unterschiedliches zu Gesicht bekommt^^

      Ansonsten ist mir der Rest relativ egal. Das wird schon passen, solange man das Gameplay nicht verhunzt. Unterstützung von Labo VR, sowie Labo Kamera wären wirklich eine sehr geile Sache und sollte definitiv optional drin sein.
      Eine Story wäre schön, ist aber schwierig... Als Fotograf hat man nicht wirklich viel Storyspielraum :D Würde es dann eher begrüßen, wenn man eher Storytelling übers Leveldesign einbauen würde und/oder durch Events. Wie z.B. auch wie damals mit Mew. Wäre natürlich traumhaft, wenn man kleine "Storys" der jeweiligen herumlaufenden Pokemon mit ansehen könnte aber ich denke nicht, dass es so komplex wird. Da Bandai am Werk ist wird mans sicherlich auch wieder simpel gestalten, wie man es auch schon bei Pokken getan hat, was ich echt schade fand^^
      Aber auch wenn es wieder sehr simpel wird und man wohl nicht das volle Potential ausschöpfen wird, freue ich mich riesig drauf! Das wird sicherlich wieder eine menge Spaß machen :)
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Also ich glaube auch nicht, dass alle Pokémon vertreten sein werden, aber 150-200 würden wahrscheinlich dennoch zu wenig sein - zumal diese "Menge" für den einen oder anderen, sicherlich für viele, zu wenig sein werden.

      Weird schrieb:

      Persönlich würde ich mir sogar wünschen, wenn es Abzweigungen in den Leveln, oder zumindest in einigen, geben würde. Da man die Level ohnehin etliche Male durchfahren muss, was echt etwas ätzend werden kann, gerade wenn man alles soweit gesehen hat aber dieses eine Pokemon ständig verpasst oder nicht richtig erwischt bekommt... und noch mehr, wenn es Teil eines Events ist, welches man immer wieder erneut aufwändig triggern muss... Da würden Abzweigungen die nötige Abwechslung bringen können, wenn man je nach Abzweigung wirklich was ganz unterschiedliches zu Gesicht bekommt^^
      Mit mehr als 200 Mons, würde das sogar gut funktionieren!

      Jedenfalls freue ich mich sehr darauf, endlich in den Genuss von Snap zu kommen!
      Im Trailer habe ich sogar ein paar Mons gesehen, die ich zu gerne knipsen möchte.
      Zum Beispiel GUFA!!!
      Ach, da stelle ich mir vor, inspiriert durch die 7. Generation, wie Gufeo und Gufia sich verliebt am Strand einen Apfel teilen und Menki, oder ein anderes Mon, angerannt kommt, Gufia ins Meer schleudert und Gufeo einsam und verlassen zurückbleibt. Oh ja, das will ich alles bestaunen und fotografieren!


      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Mit ein paar Hundert rechne ich schon.

      Ich bin gespannt, ob man es dem Vorbild vom N64 gleichtut, und alle Pokémon eine richtige Synchro bekommen!

      Ja, richtig gehört: Pokémon Snap hatte damals komplett vertonte Pokémon! Selbst Professer Eich hatte seine zwei/drei Worte in deutscher Synchro.

      New Pokémon Snap wird definitiv mein Highlight des Jahres - sofern es dieses Jahr noch erscheint.

      Das wird einfach..... WUNDERBAR!


      <3 Futa-4-Love <3
    • Weird schrieb:

      Brandybuck schrieb:

      Nach den miserablen Remakes von Rubin und Saphir war das Thema Pokémon für mich auf der Konsole eigentlich gegessen
      Den Satz musste ich echt mehrmals lesen, um zu merken, dass ich mich doch nicht verlesen hab und dies auch keine Ironie zu sein scheint und nun bin ich komplett verwirrt :D Da würde mich wirklich eine Begründung interessieren, bei dieser wirklich extrem unüblichen Meinung^^ (allein schon, dass man durch die Lüfte fliegen kann O__O)
      Naja, in dem Spiel gibt es halt so viel Wasser...

      Ne, Spaß beiseite :D Ich bin generell kein Freund vom Original. Ich dachte einfach die Remakes könnten mich überzeugen es doch zu mögen. Allerdings war die Luft sehr schnell raus und auch das Postgame konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Zudem hätte es ruhig technisch besser laufen können. Objektiv gesehen sind es keine schlechten Spiele, ich mag sie dennoch nicht und würde sie nicht noch einmal anfassen
      [Alles und Nichts]
    • Kiribro schrieb:

      Ich bin generell kein Freund vom Original. Ich dachte einfach die Remakes könnten mich überzeugen es doch zu mögen. Allerdings war die Luft sehr schnell raus und auch das Postgame konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Zudem hätte es ruhig technisch besser laufen können. Objektiv gesehen sind es keine schlechten Spiele, ich mag sie dennoch nicht und würde sie nicht noch einmal anfassen
      Das ist schon viel nachvollziehbarer^^ ... So wie du es im Artikel geschrieben hast klang es so, als ob die Remakes selber einfach furchtbar umgesetzt sind, während die Originalen erheblich besser waren, daher war ich so ungläubig als ich das las^^ Wär anders formuliert vielleicht besser gewesen
      Ich muss zugeben, dass ich auch nicht so der riesige Fan vom Original bin. Allgemein fand ich Gen 3, 4 und 5 relativ belanglos, muss ich zugeben... die waren halt da... war halt Pokemon... aber das wars :D Ich mag zwar die ganzen Minispielen und Ideen, die man dort ausprobiert hat aber irgendwie fehlte mir ansonsten irgendwas... Ich kann allerdings echt nicht sagen woran das lag... Vielleicht war einfach etwas die Luft raus... kp... Die Remakes empfand ich da schon als erheblich besser, was aber vor Allem auch am rumfliegen glaub ich liegt. Das hat mega Spaß gemacht! :D Und auch das herumschleichen im Gras fand ich ne schöne Sache <:
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage