Sonntagsfrage: Lieber eine bessere Framerate oder eine höhere Auflösung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsfrage: Lieber eine bessere Framerate oder eine höhere Auflösung?

      Für Sony und Microsoft steht eine neue Konsolengeneration in den Startlöchern. Das sorgt nicht nur für neue Spiele und viele Spekulationen. Auch kommt die Frage nach den technischen Neuerungen auf. Beide Kontrahenten wollen natürlich die Nase vorn haben und die effektivsten Teile in ihre Konsolen verbauen. Dadurch sollen die neuen Spiele noch flüssiger laufen und die höchste Auflösung bieten.

      Mit einer neuen Konsolengeneration und damit verbesserter Technik kommt jedoch erneut die Frage auf, worauf sich die Entwickler mehr konzentrieren sollen. Inzwischen stehen in vielen Wohnzimmern 4K-Fernseher, die Spieler*innen natürlich auch genutzt sehen wollen.

      Auf der anderen Seite gibt es die Spieler*innen, die nicht so viel Wert auf die Auflösung eines Spiels legen. Sie haben es lieber, wenn möglichst viel FPS (frames per second, Bilder pro Sekunde) vorhanden sind. Je flüssiger die Bewegungen in dem Spiel möglich sind, desto angenehmer macht es die Spielerfahrungen. Je nach Genre können mehr FPS sogar spielentscheidend sein, wie zum Beispiel bei Shootern.

      Mit welcher Einstellung spielt ihr lieber? Braucht ihr die höchste Auflösung und ein Spiel muss entsprechend mit 4K glänzen? Oder ist euch die Auflösung mehr oder weniger egal, solange es einfach flüssig läuft? Beantwortet unsere heutige Sonntagsfrage gerne auch mit einem Kommentar.

      Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 17. Mai

      Sonntagsfrage: Schleichmissionen – Schleichend oder mit dem Kopf durch die Wand?

      • Nach mehreren Fehlversuchen laufe ich/schieße ich mich einfach durch / 35.59% (21 votes)
      • Auch wenn es mehr Zeit kostet/ich mehrere Versuche benötige, versuche ich unbemerkt an allem vorbeizukommen / 28.81% (17 votes)
      • Schleichen funktioniert von vornherein eh nie bei mir, ich laufe durch/schieße mich durch / 15.25% (9 votes)
      • Eine Schleichmission funktioniert bei mir immer nur zu 99%, sprich ganz am Schluss entdeckt mich immer ein Gegner / 11.86% (7 votes)
      • Ich habe eine andere Meinung [Nennung in den Kommentaren] / 8.47% (5 votes)

      Total votes: 59

      Vergangene Woche ging es um Schleichmissionen in Videospielen. Über ein Drittel aller Teilnehmenden laufen in den meisten Fällen einfach durch, wenn sie mehrere Fehlversuche hinter sich haben. Jedoch versuchen auch ein wenig mehr als ein Viertel der Teilnehmenden sich solange an den Missionen, bis es letztendlich funktioniert.

      Der Tenor aus den Kommentaren ist ähnlich. Es gibt die User*innen, die sich der Herausforderung stellen und auch sich gut belohnt fühlen, wenn alles am Ende funktioniert. Es fließt halt viel Arbeit oder persönlicher Ehrgeiz in eine solche Mission. Auf der anderen Seite gab es auch die User*innen, für die Schleichmissionen eine persönliche Nemesis sind. Zum einen, weil sie keine große Geduld für derartige Passagen haben. Des Weiteren fühlen sich einige auch zu sehr gestresst, weil sie auf viele Dinge gleichzeitig gut achtgeben müssen.

    • Das hängt ganz vom genre ab, aber tendenziell eher FPS tatsächlich.

      Es gibt Genres bei denen 60 FPS inzwischen einfach ein Muss sind, da sie das Spiel um ein vielfaches aufwerten.
      Bei Ego-Shootern fällt das ganz besonders auf, auch wenn die meisten hier mit solchen Spielen eh nix anfangen können. ^^
      Aber wer kompetitiv spielt merkt sowas sofort, nicht nur optisch, sondern auch anhand der eigenen Statistik.

      Bei Spielen mit schneller Action wie Hack and Slays zum Beispiel oder Trials of Mana ist sowas auch sehr auffällig, das fühlt sich einfach besser an, das wirkt eh dynamischer wenn man das so nennen darf.

      Ich beziehe mich heir aber auf 60 FPS locked, ich habe am PC schon mit 150 FPS gespielt, das fiel mir kaum auf das dies nochmal mehr als doppelt so viel war als 60 FPS. Denke aber mal das bei der nächsten Konsolengeneration das eh kein Problem mehr sein wird, da muss man sich sicherlich nicht mehr entscheiden zwischen 4K oder 60 FPS wie es bei der PS4 Pro oft der Fall war. ^^

      Fand auch auf der PS4 Pro das 4K jetzt ganz nett war, aber jetzt nicht so auffällig ist, mir gefiel da umso mehr der HDR-Effekt, der halt schon ziemlich geil ist.


      So, jetzt bin ich mal gespannt wie viele wieder an der eigentlichen Frage vorbeireden und darüber sprechen das ja beides komplett unwichtig ist. xD NATÜRLICH ist mir bei einem Spiel immer noch vieles wichtiger als FPS oder die Grafik.

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: The Last of Us Part II
      Dieses Jahr durchgespielt: 23
      GOTY: Persona 5 Royal



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aruka ()

    • Eigentlich sind mir FPS wichtiger. Sehe ich mir jedoch den Großteil der Switch-Matsch-Ports mit einer dynamischen Auflösung an, die gerne unter die 700er-Marke fällt, dann liegt mir auch generell etwas an der scharfen Darstellung der Optik.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Generell sind mir immer die FPS wichtiger als die Auflösung. Ich bin einer der Menschen der zwischen nativem 4K und checkerboard rendering 4K absolut keinen Unterschied feststellen kann. Ich finde alles was über 1080p ist einfach nur wunderbar. Auf kleineren Screens wie etwa der Switch reichen auch 720p locker flockig aus. Das Problem der Auflösung liegt meist daran dass die Leute vor gigantischen Glotzen hocken und das mit einem Abstand von einem Meter.
      Ich zocke mit meiner PS4 Pro und meinem PC auf einem 1440p Screen und bin absolut zufrieden damit. Ich habe zwar auch einen 4K Fernseher aber den nutze ich nicht mehr weil mir das Teil einfach zu groß ist. Ich fänds super wenn die PS5 auch Semi-Auflösungen wie etwa nativ 1440p unterstützen würde denn auf einem kleineren Bildschirm kommt das locker an 4K heran, verbraucht aber bei weitem nicht so viel Rechenpower.

      Allerdings muss ich auch sagen dass ich kein 60fps plus- Fanatiker bin. Mir reichen 30 Frames generell immer aus aber was mir stinkt ist wenn es unter 30 fällt und ruckelt. Mir ist daher eine stabile Framerate das allerwichtigste und lieber fällt es von 60 auf 50 als von 30 auf 20.

      Was hier aber fehlt ist die Abstimmungsmöglichkeit für mehr Details! Ich würde immer stabile 30fps, checkerboard 4K und dafür hohe Details und Texturen auswählen. Gerade in der Next Gen werden die Texturen und die Beleuchtung garantiert das Highlight, was man ja schon an der Unreal Engine 5 sehen konnte. Echte HD Texturen, kürzere Ladezeiten und mehr Weitsicht sind die Faktoren die weit über Auflösung (und im gewissen Maße auch der Framerate) stehen. Sehe ich zumindest so.

      Viele Entwickler bestätigen übrigends dass natives 4K die reinste Verschwendung von Rechenleistung ist weil der Nutzen in keinem Verhältnis zur abverlangten Rechenpower steht. Hab ich zumindest schon öfters gelesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()

    • Bin definitiv für mehr FPS, wobei das natürlich vom Genre abhängt. Wenn viel Wert auf Action und Dynamik gelegt wird, sind 60 fps schon ein Muss, aber bei entschleunigten Sachen reichen auch 30. Auflösungen jenseits von 1080p sind meist Augenwischerei und viel zu sehr vom eigenen Setup abhängig, da sollten Entwickler die technischen Ressourcen lieber in eine stabile Bildrate investieren.



      <3 Futa-4-Love <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falukoorv ()

    • Hab mal für mehr FPS votiert. Auflösung ist mir eigentlich wichtiger, aber nur bis 1080p, danach sollten 60fps erreicht werden. Ich denke bei der Abstimmung geht es primär um Auflösungen jenseits der 1080p und da ist mir die Performance dann deutlich wichtiger.
      "I think that inside every adult is the heart of a child. We just
      gradually convince ourselves that we have to act more like adults."

      Shigeru Miyamoto
    • "Ich habe eine andere Meinung".
      Ich brauche weder das eine noch das andere - einzige Anforderung an die Framerate: Sie möge doch bitte STABIL sein und nicht in schöner Regelmäßigkeit in die Knie gehen!
      "I will never deny
      I was walking on the line
      Of here and nevermore in selfish pride"
      (Dan Swanö)
    • Ich habe eine andere Meinung. Mir reicht es wenn ein Spiel 1080p und 30fps hat, wenn mehr ist es zwar cool, brauch ich aber nicht wirklich. Mir haben die 30 Fps in FF7R zum Beispiel auch vollkommen gereicht und mir ist auch nicht einmal in den Gedanken gekommen das ich da jetzt 60 Fps bräuchte.

      Was ich aber gegenüber Auflösung und Fps viel wichtiger finde ist die Grafik an sich. Ich opfer nämlich öfters gerne an meinen PC die 60 Fps für eine bessere Grafik Einstellung. Ich finde es viel besser schöneres Gras/Licht/Schatten/Wasser etc. zu haben als 60 Fps oder 4k. Zum Beispiel habe ich damals bei der Witcher 3 PC Version die 60 Fps geopfert damit ich Nvidia Hairworks anmachen kann. Es war dadurch einfach so viel besser und schöner die ganze Zeit auf Geräts flauschigen Haare schauen zu können :D .
    • an sich ist mir Beides ziemlich egal. Es sollte einfach stabil laufen. Daher hab ich die FPS gewählt. Frame Drops sind immerhin immer kacke, zumindest wenn die ordentlich vorkommen. Ob jetzt 30 FPS oder 60 FPS ist mir dann aber auch wieder komplett wumpe. Wenn man die 60 FPS halten kann... soll man das halt machen... wenn nicht, dann eben bei 30 FPS bleiben^^
      Die Auflösung könnt mir kaum egaler sein. Ich habe von ner höheren Auflösung keine wirklichen Vorteile. Das Gameplay verändert sich dadurch nicht, ergo ändert sich das Spaßfaktor nicht, somit ist es komplett irrelevant.

      Der einzige Fall, wo ich mir im entferntesten vorstellen könnte, dass man der Auflösung überhaupt groß Beachtung schenkt, wären "Filmspiele". Spiele, wo es ohnehin kein Gameplay gibt und man es eher wien Film genießt. Da könnt ich mir vorstellen, dass es sinn machen könnte einfach alles in die optische Pracht zu stecken, auch wenn ich persönlich dann nicht wüsste, warum ich mir nicht gleich nen Film stattdessen anschauen sollte aber mehr Vielfalt ist ja eh immer gut^^
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Ich habe mir letztens mal den "Spaß" gemacht, und bei Monster Hunter World Iceborne von der Bildwiederholfrequenz auf die "bessere Grafik" gewechselt... Das geht gar nicht. Das war teils ein echtes Lagfest...

      Stabile Frames braucht das Land. Egal ob konstante 30 oder 60 oder mehr. Hauptsache flüssig und stabil!

      Kerona schrieb:

      Generell mehr FPS. Was nutzen mir wunderschöne Standbilder?
      Absolut! Da bin ich 100% bei dir!
      Beim Daddeln will ich bewegte, flüssige Bilder!



      Abgesehen davon...
      Diashows und Standbilder sind - *räusper* - nicht mehr zeitgemääääähß


      <3 Futa-4-Love <3