Corona-Pandemie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fur0 schrieb:



      Ich glaube wir sind da als Deutsche entspannt.
      Unser Völkchen ist da vergleichsweise obrigkeitshörig. Im guten wie im schlechten.
      Das ist in unserem föderalen Staat regional sehr unerschiedlich. Ich wohne in einer Gegend, in der Obrigkeitshörigkeit seit Jahrhunderten eher als Makel denn als Tugend gilt. :D
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)
    • Problem sind halt die Mutationen die Leut aus England mitgebracht haben. Sollte es stimmen das er sich schneller verbreitet, will man eben lieber jetzt noch mehr tun, bevor es zu spät ist. Dann wird gejammert warum nichts getan wurde wenn es nach paar Wochen jeder 2. hat.

      Die Gelder müssten halt mal endlich richtig fließen. Vielleicht sollte das Land auch mal die Eier haben und sagen das jetzt mal gut ist mit Hilfe für alle ausserhalb von DE. Brauchen das Geld jetzt mal hier für die Leut. Wenn ich nix im Geldbeutel habe, kann ich auch keinem Kollegen was leihen, sondern muss schauen das ich rund komme.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • Die Mutation aus Großbritannien dürfte Deutschland längst weit verbreitet sein - und ist vielleicht sogar ein Grund, weshalb die Zahlen im November/Dezember bei uns sprunghaft in die Höhe geschlossen sind. Würde zeitlich sogar passen, wenn die Mutation seit September in Großbritannien kursiert. Wissen kann man es natürlich nicht, weil wir uns hierzulande bislang nicht groß um die Entschlüsselung der Viren gekümmert haben.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Also so langsam wird das mit den Verschwörungstheoretiker immer abenteuerlicher. Jetzt werden schon Zettel oder Schilder auf gehangen wo drauf steht "Wer klug ist setzt die Maske ab und kämpft für seine Freiheit! Lasst euch nicht verarschen!"
      Und die was Corona schon hatten hatten ne normale Grippe und werden bezahlt dafür das sie aussagen das es Corona war.
      Was ich ja witzig finde an diese Leugner ist das Corona nicht existiert und sie keine Angst davor haben aber vor einer Impfung haben sie Angst und da kann plötzlich alles passieren.
      Wenn Corona nicht existiert für diejenigen dürfte ja bei der Impfung auch nichts gefährliches existieren, die Logik pur von manchen.
    • Konnte mich die Tage endlich mal testen lassen, da meine Mutter positiv war und ich Weihnachten bei ihr war. Das Ergebnis(negativ) hat mich allerdings nicht überrascht(aber man ist schon froh sicher zu sein), ich glaube ich bin einer der vorsichtigsten Menschen in der Korona Zeit und ich hab´s von Anfang an ernst genommen. Ich kann aber auch gut lange alleine sein, für viele ist das eben schwer. Klar, Kontakt brauche ich wie jeder, aber ich mache das einfach über Handy, Computer, PS4 usw. Wenn ich mal bei der Familie war dann immer mit Abstand und Maske(naja... in Bereitschaft :3).

      Außerdem ist wohl Niedersachsen(Hannover) einer der am wenigsten betroffenen Gebiete, aber dennoch bin ich auf max Sicherheit und Selbstquarantäne. Arbeiten muss ich auch nicht, da ich ja einen Unfall mit dem Bein kurz vor Korona hatte und dieses Jahr wird´s auch noch dauern, bis man wieder arbeiten kann. Demnächst wird es ja noch Verschärfungen geben, was die Korona Regeln angeht und womöglich sogar noch eine Lockdown-Verlängerung(für die Menschen mit Existenzrisiko hoffe ich es nicht).
    • Ist die FPÖ in Deutschland auch so bescheuert oder nur bei uns in Österreich? Über 6.000 gingen Demonstrieren, natürlich ohne Maske, haben sich umarmt und geküsst und die FPÖ macht mit auch noch und geht auf die los was gegen die Coronaleugner sind. Ich sehe da schon bald einen Krieg kommen wenn die FPÖ die Leugner auch noch aufhetzt. Und solche Leute sind in der Politik, anstatt zusammenzuarbeiten und bessere Lösungen zu finden wird nur noch aufgehetzt.
    • Flynn schrieb:

      Ist die FPÖ in Deutschland auch so bescheuert oder nur bei uns in Österreich?
      Naja, eure FPÖ ist vom politischen Portfolio her eher mit unserer AfD vergleichbar als mit der namentlich ähnlich klingenden FDP.
      Und die AfD macht sich hierzulande sehr zum parlamentarischen Arm der Corona-Leugner, ja, weil sie in der Pandemie nach wie vor händeringend ihre Rolle sucht - bislang zum Glück weniger erfolgreich als in der Flüchtlings- und Klimakrise.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Mich wundert es nicht das viele den Glauben an die Gerechtigkeit verlieren wenn man sich diese Demos ansieht.
      Coronaleugner durften in Wien wie ich oben schon geschrieben habe ohne Masken etc demonstrieren ohne sich an die Regeln zu halten. Jetzt hab ich erfahren das sich die andere Seite die Masken tragen sich entgegengestellt haben und die wurden von der Polizei sofort gestoppt und festgehalten damit die was sich nicht an die Regeln halten weitermachen können.

      Wurde nicht gesagt das Demos nur gemacht werden dürfen wenn auch die Regeln dabei eingehalten werden oder bin ich da falsch informiert?
      Schon traurig wenn die Polizei mehr für das Unrecht steht als die Gerechtigkeit. Dann sind wir eh bald soweit das jeder macht was er will, dann können wir zunächst eh auch bei Rot über die Ampel fahren oder parken wo wir wollen wenn Regeln eh unwichtig sind.

      Was mich ja interessieren würde ist was diese ganzen Querdenker in der Arbeit machen? Verweigern sie da auch die Maske? Dann müsste es ja von Arbeitslosen nur so wimmeln und von Kurzarbeitern und Arbeitslosen merke ich nicht wirklich viel wie immer gesagt wird weil wenn ich mir die Supermärkte Umsätze so anschaue und was die Leute da ausgeben mit ihren 200-300€ Einkäufen ist das schwer vorstellbar,.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flynn ()

    • Jetzt sind wir schon so weit das Coronaleugner ins Krankenhaus spazieren dürfen und Beweise suchen für Verschwörungen und Patienten heimlich filmen. Wie krank sind manche Menschen bitte?!
      Ich finde das so respektlos gegenüber den Leuten was schon Corona hatten oder Angehörige dadurch verloren haben.

      Jedes mal nehme ich mir vor nichts mehr darüber zu lesen weil ich genau weiß das mich sowas aufregt und dann tu ich es doch wieder :cursing:
    • Flynn schrieb:

      Coronaleugner durften in Wien wie ich oben schon geschrieben habe ohne Masken etc demonstrieren ohne sich an die Regeln zu halten. Jetzt hab ich erfahren das sich die andere Seite die Masken tragen sich entgegengestellt haben und die wurden von der Polizei sofort gestoppt und festgehalten damit die was sich nicht an die Regeln halten weitermachen können.

      Eine kurze Recherche zeigt: Nein, die Corona-Leugner "durften" nicht ohne Maske und Abstand demonstrieren, Verstöße werden geahndet. Allerdings haben die Erfahrungen der letzten Monate auch gezeigt, dass die Polizei der Lage kaum Herr werden kann, wenn Demonstranten im 5-stelligen Bereich durch die Straßen ziehen und sich nicht an die Regeln halten. Die Gegendemonstration wurde deshalb gestoppt, weil sie sich in den Marschweg der Demonstranten stellte. Dass beide Gruppen bei solchen Demonstrationen getrennt werden, ist Gang und Gäbe, um das Risiko von gewaltvollen Ausschreitungen kontrollieren zu können und kein politisches Statement seitens Staat oder Polizei. Die Polizisten können auch nur das tun, was möglich ist.
    • Ich habe nur normale Masken von der Arbeit bereit gestellt bekommen und benutze öffentliche Verkehrsmittel. Habe mir heute FFP2 Masken bestellt aber bedeutet das jetzt wenn es heute beschlossen wird ich nicht mit ner normalen Maske fahren darf oder bekommt man wenigstens einen Zeitfenster in der Mann sich das alles zulegen darf.
    • Persönlich könnte ich zwar mit einer FFP2-Masken-Pflicht leben, allerdings bringen die auch nur dann den entscheidenden Vorteil gegenüber Alltagsmasken, wenn man sie wirklich korrekt trägt. Genau das muss man vielen, die nicht in irgendeiner Form im Gesundheitswesen arbeiten, allerdings erst zeigen - und ich gehe nicht davon aus, dass die Politik das übernimmt.
      Hängt eine FFP2-Maske irgendwie halbschief über dem Gesicht, schützt sie nicht besser als eine Alltagsmaske, weshalb ich den Sinn einer FFP2-Masken-Pflicht infrage stelle. Bleiben wir realistisch: Viele haben schon Probleme, ihre Alltagsmaske bis über die Nase zu bekommen.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)
    • Das größte Problem sehe ich eher beim Preis in der Verbindung, dass diese eigentlich nur Einwegware sind. Hatte gestern zwar schon einen Artikel gelesen, wie man diese zumindest ein paar Mal benutzen könnte, aber das ist ja doch schon ein erheblicher Aufwand gegenüber meinen Halstüchern. Zumal ein eventueller Beschluss zwingend die Nachfrage steigen lässt. Wenn meine Apotheke um die Ecke diese nicht vorrätig haben, muss ich quasi durch die ganze Stadt laufen, bis ich irgendwann mal welche finde, was schon sinnbefreit wäre, da ich meist nur zum nahen Supermarkt rausgehe und so mein Ansteckungsrisiko (relativ gesehen) extrem erhöht werden würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahiro ()

    • Wirkliche Lieferungsengpässe sollte es bei FFP2-Masken zwar nicht (mehr) geben, aber wenn sie quasi JEDER in ausreichender Stückzahl besitzen soll, würde ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen.
      Ich finde, FFP2-Masken gehören in Kliniken, Arztpraxen und Pflegeinrichtungen und das flächendeckend in großen Mengen.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Also mit der spezifischen Maskenpflicht stoße ich persönlich an meine Grenzen.
      Versteht mich nicht falsch, aber hier bekomme ich Panik. Nicht wegen den spezifischen Masken an sich, ich möchte ja ein "guter Bürger" sein, aber ich bin ein Mensch der (panische) Angst vor dem Ersticken hat.
      Und so weit ich das immer irgendwo gesehen habe, ob nun bei den Politikern oder sonst wo... die Leute reden, dann atmen sie... und... während sie atmen zieht sich die Maske zusammen.
      Angstschweiß tritt bei mir auf!
      Boah, alleine diese Vorstellung, dass der Stoff dieser FFP2-Masken meinen Atembereich umschmiegt... das ist der pure, blanke Horror für mich!
      Ich hoffe inständig, dass das nicht endgültig sein wird.
      Ich trage eine Maske in jedem Geschäft, selbst im Bahnhofstunnel meiner Stadt, ich desinfiziere meine Hände an jedem Ort, bei dem es mir möglich ist. Ich könnte sogar überall unterwegs meine Maske tragen!
      Aber bitte... ich möchte nicht DIESE Maske tragen!

      Oder ich hoffe, dass diese spezifischen Masken nicht so schlimm sind, wie ich sie mir vorstelle. O.o


      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Ich renne seit 1. Dez. mit FFP2 rum, seit es in Altenheimen Pflicht ist, von daher, ich komme aber auch gut an die Masken dran. Dennoch ziehe ich mir die Stoff Masken noch um den Hals an xD. Ist so normal geworden wie Schuhe anziehen xD . Interessant wird es dann demnächst auf Arbeit, wenn die Leut keine Medizinische Masken haben. Die Leute glauben ja immer im Taxi gibts andere Regeln -.- .Das wird wider nen Spaß. Das werde ich aber noch abklären was Chef dazu sagt. Ich würd so ausem Bauch heraus eher jemanden stehen lassen, wenn er nicht mindestens ne Medizinische hat.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • Diese FFP2 Pflicht in Bayern ist einfach nur wieder so eine 0815 Aktion mit sinnlosen Ausnahmen. Menschen hocken 8 Stunden am Tag auf der Arbeit ohne FFP2 Maske aber müssen für einen 15 minütigen Einkauf eine solche Maske aufziehen. Genauso frage ich mich warum Kinder unter 14 Jahre ausgenommen sind. Genauso ist die Ausgangssperre ab 21 Uhr eine total bescheuerte Idee und selbst dieser bekannte Virologe hat das kritisiert.

      Das ganze macht einfach keinen Sinn, wie so viele der Maßnahmen bisher und zudem ist es garantiert dass sich die Menschen nicht ständig neue FFP2 Masken kaufen werden, selbst wenn sie es sich leisten können. Irgendwann werfen sie die Masken einfach mit in die Waschmaschine und dann ist der Schutz sowieso weg.
      Ich benutze auch eine 11 Jahre alte Maske die ich noch von meinem Wohnungsumbau habe, da diese ein Athemventil besitzt. Um darin überhaupt Luft zu bekommen kann ich auch nur das obere der beiden Bänder fest machen. Selbst nach 10 Minuten ist die Maske vom Athem nass man bekommt schwer Luft.
      Was Leute zudem nicht wissen ist dass wenn auf der Maske ein NR aufgedruckt ist, man diese auf keinen Fall nochmals verwenden darf.

      Meiner Meinung nach wird sich nicht viel an der Lage ändern, solange man nicht auch Arbeitgeber und Schulen komplett dicht macht. Aber dass möchten die Politiker nicht weil dann kein Geld mehr fließt. 4 Wochen kompletter Lockdown hätte gleich zu Beginn mehr geholfen als dieses Rumgepfusche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()