Neue technische Daten zur PlayStation 5 enthüllt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue technische Daten zur PlayStation 5 enthüllt

      In der heute ausgestrahlten Live-Übertragung verriet der leitende Systementwickler von PlayStation 5, Mark Cerny, brandneue technische Details zu Sonys kommender neuer Heimkonsole. PlayStation 5 soll laut Cerny erstmals auf eine moderne und deutlich schnellere SSD statt wie bisher auf eine gewöhnliche HDD setzen. Speicher-, Lade- und Kopiervorgänge sollten somit deutlich beschleunigt werden und demzufolge erheblich weniger Zeit benötigen.

      Spiele in Zukunft noch lebendiger

      Neben der neuen Festplatte sprach Cerny auch die neue AMD-GPU an, welche in der neuen PlayStation-Konsole zum Einsatz kommen soll. Besagte GPU soll die beeindruckende Raytracing-Technik erstmals auf einer Konsole möglich machen. Da auch Microsoft mit Xbox Series X auf Raytracing setzen will, scheint die Technik nun wohl endlich fest in der Gaming-Branche angekommen zu sein.

      Aber auch auf der soundtechnischen Seite will Sony aufrüsten und so sprach Cerny die neue immersive 3D-Audio-Technik an, welche von der bewährten PlayStation-VR-Audio-Technik inspiriert wurde. Der Sound soll dynamischer und lebendiger wirken, daher greife man auf diese neue Technik zurück.

      Wer noch tiefer in die Technik einsteigen will, wird bei Digital Foundry fündig. Dort gibt es auch einen direkten Vergleich mit PlayStation 4. Und na klar, da dürfen auch die TeraFLOPS nicht fehlen.

      Cerny betonte außerdem, wie es die neue Systemarchitektur von PlayStation 5 ermöglichen soll, dass die Entwickler ihre Titel noch authentischer und dynamischer gestalten können und ihre Visionen zum Leben erwecken können.

      Zum Design oder den groben technischen Daten der neuen PlayStation 5 wurde allerdings noch nichts gesagt. Diese Informationen dürften aber in Kürze folgen, da Microsoft mit den technischen Daten zur Xbox Series X bereits ordentlich vorgelegt hat.

      Aufzeichnung der heutigen Übertragung

      via PlayStation Blog, Bildmaterial: PlayStation 5, Sony Interactive Entertainment

    • Hm von der "abwärtskompatibelität" habt ihr jetzt nichts geschrieben, ist ja jetzt nicht so gut angekommen diese Vorstellung der ps5. Ich mein mir kommt sowieso nur eine PS5 ins Haus, wäre aber gelogen wenn ich sagen würde ich sei nicht enttäuscht... Auch wenn es vermutlich niemand hören will, aber die 1,7 teraflops hätten sie schon noch drauf packen können. Kommt jetzt drauf an ob sie 100€ billiger ist wie die Box und wie gut diesmal der Lüfter ist.
    • Wenn ich das aus der Präsentation richtig mitgenommen habe, ist es quasi nicht anders als damals bei der PS3. Da waren zu Anfang auch nur bestimmte PS2 Spiele spielbar und nach und nach wurde der Emulationspool erweitert bis...nun bis man das Feature abgeschafft hatte und die Emulationsliste von Sony nicht mehr gepflegt wurde. xD
    • Fayt schrieb:

      Wenn ich das aus der Präsentation richtig mitgenommen habe, ist es quasi nicht anders als damals bei der PS3. Da waren zu Anfang auch nur bestimmte PS2 Spiele spielbar und nach und nach wurde der Emulationspool erweitert bis...nun bis man das Feature abgeschafft hatte und die Emulationsliste von Sony nicht mehr gepflegt wurde. xD
      In der PS3 war ursprünglich eine PS2 als Hardware mit eingebaut. Erst beim zweiten Modell wurde dann ein Emulator integriert und der funktionierte dann nicht so sonderlich gut.

      Wobei aber eben zu Bedenken ist, dass das damals komplett unterschiedliche Hardware-Plattformen waren. Das ist heute ja nicht der Fall, die Hardware ist 100 Prozent kompatibel zueinander.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • @Fayt: Gut, dass du die Sache mit dem PS2-Chip der Ur-PS3 ansprichst.
      Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt, der PS5 einen PS4-Hardwarechip zu spendieren. Der Entwicklungsstand der Technik gäbe das allemal problemlos her, aber es scheint mal wieder an Sonys Desinteresse zu scheitern.
      Das kommt davon, wenn man sich seiner Marktposition zu sicher ist. Man müsste sich fast wünschen, dass diese selbstgefällige Rechnung diesmal nicht aufgeht.
      "Wer befühlt die Wunden schon,
      Die das Erwachen in dir schlägt?
      Und hast du wieder nichts bewegt,
      So schlafe lieber wieder ein."
      (Johannes Berthold)
    • Kelesis schrieb:

      @Fayt: Gut, dass du die Sache mit dem PS2-Chip der Ur-PS3 ansprichst.
      Ich verstehe nicht, wo das Problem liegt, der PS5 einen PS4-Hardwarechip zu spendieren. Der Entwicklungsstand der Technik gäbe das allemal problemlos her, aber es scheint mal wieder an Sonys Desinteresse zu scheitern.
      Das kommt davon, wenn man sich seiner Marktposition zu sicher ist. Man müsste sich fast wünschen, dass diese selbstgefällige Rechnung diesmal nicht aufgeht.
      Wieso sollte man der PS5 einen PS4 Chip spendieren? Der PS5 Chip ist 100 Prozent abwärtskompatibel. Das Problem ist die Taktfrequenz, weil es einige dumme Programmierer gibt, die auf dem Stand von vor 40 Jahren programmieren und ihre Spiel-Ablaufgeschwindigkeit an die Hardwareleistung angepasst haben. Des weiteren ist es ein Problem des PS5 Betriebssystems, dass eben wohl nicht ganz kompatibel zum PS4 System ist. Andere als diese beiden Gründe gibt es nicht.

      Wie ich bereits 1000 Mal hier im Forum anführte, die Hardware von PS4, PS5, XBox One, XBox Series X und PC ist 100 Prozent kompatibel. Es ist nur die Software die anders ist.

      Alle aktuelle GPUs und CPUs sind abwärtskompatibel. Was glaubst du, wieso du sonst 10, 20 Jahre alte Spiele auf PC immer noch problemlos darauf zocken kannst.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Schon bei der PS3 damals hat der extra PS2 Chip den Preis unnötig in die Höhe getrieben und bei der PS5 wäre das genau das selbe Problem. Zudem ist es ja softwaretechnisch möglich die PS4 Spiele laufen zu lassen, nur müssen Anpassungen vorgenommen werden. Das dauert und lässt sich nicht sofort bewerkstelligen.
      Die Frage ist aber ob das nicht ein Problem der PS5 Architektur ist denn auf der Xbox X scheinen die alten Spiele alle zu laufen. Und nein 10 oder 20 Jahre alte PC Spiele kannst du eben nicht auf heutigen PCs zocken. Das geht nur wenn steam und Co. eine Anpassung vornehmen und genau das machen Sony und MS auch im Moment.

      Sony hat sich nicht sonderlich um die Abwärtskompatibilität gekümmert und deshalb werden es "nur" unter 100 Spiele sein. MS hat den Fokus schon länger auf der Sache und ist daher viel weiter. In dem Punkt ist die Xbox X durchdachter als die PS5. Würde das Problem nur an der schnellen PS5 liegen, müsste MS dieses Problem ja auch haben denn die neue Xbox ist genauso flott. Ich glaube daher eher dass Sony noch keine Zeit hatte die meisten Spiele anzupassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()

    • @Izanagi: Meinetwegen brauchen die die PS4-Spiele nicht groß anpassen. Die sollen einfach nur auf der PS5 laufen - gerne auf herkömmlichem PS4-Niveau. Ich weiß doch, wenn ich es einlege, dass es ein PS4-Spiel ist und erwarte kein Next-Gen-Technikniveau.
      "Wer befühlt die Wunden schon,
      Die das Erwachen in dir schlägt?
      Und hast du wieder nichts bewegt,
      So schlafe lieber wieder ein."
      (Johannes Berthold)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ja das wird am Ende laufen wie auf der Xbox One. Du legst die BR ein und die Konsole lädt eine Updatedatei runter bzw. das Spiel selbst. Die Disc muss dann im Laufwerk bleiben als Key so zu sagen.
      Auf der offiziellen Seite der PS5 steht dass sie nach dem Launch über 4000 PS4 Spiele übeprüfen werden um sie lauffähig zu machen. Es dauert halt etwas. Das wird schon werden.

      Das einzige Problem an der Sache ist dass die PS5 so zum Launch irgendwie etwas unattraktiver wird als wenn sie zu 100% alle PS4 Spiele abspielen könnte.
    • Izanagi schrieb:

      Ja das wird am Ende laufen wie auf der Xbox One. Du legst die BR ein und die Konsole lädt eine Updatedatei runter bzw. das Spiel selbst. Die Disc muss dann im Laufwerk bleiben als Key so zu sagen.
      Auf der offiziellen Seite der PS5 steht dass sie nach dem Launch über 4000 PS4 Spiele übeprüfen werden um sie lauffähig zu machen. Es dauert halt etwas. Das wird schon werden.
      Hoffe ich auch, aber wie gesagt. Das Einfachste wäre ein PS4-Hardwarechip oder eine Emulationssoftware.
      "Wer befühlt die Wunden schon,
      Die das Erwachen in dir schlägt?
      Und hast du wieder nichts bewegt,
      So schlafe lieber wieder ein."
      (Johannes Berthold)
    • Fayt schrieb:

      Wenn ich das aus der Präsentation richtig mitgenommen habe, ist es quasi nicht anders als damals bei der PS3. Da waren zu Anfang auch nur bestimmte PS2 Spiele spielbar und nach und nach wurde der Emulationspool erweitert bis...nun bis man das Feature abgeschafft hatte und die Emulationsliste von Sony nicht mehr gepflegt wurde. xD

      So haben sie es auch bei den Remastered PlayStation 2 Classics auf der PlayStation 4 gehandhabt :D Und habe ich "Hand" gesagt? Die Vita war auch ein Spielzeug, worauf man schnell keine lust mehr hatte. Ok, Vita ist nun wirklich persönlicher Groll aber ich will mich nicht zu sehr beschweren, selbst, als Sony den Support nach etwas über nem Jahr gekündigt hat, hatte ich noch viel Spaß damit. Beziehungsweise, habe ich noch immer.
      Ich besaß ja eines der ersten PlayStation 3 Modelle und somit das Model mit dem Emulator. Das Model mit der eingebauten PlayStation 2 Hardware, also dem Chip, hat der Westen meines Wissens ja nie gesehen weil eben Sony auf den Konsolen damals größtenteils sitzen geblieben ist aufgrund des damals absurd hohen Preises. Und der Emulator war, sprechen wir es mal aus wie es wirklich gewesen ist, Crap. Ich hatte mir mehrere Retail-Spiele gekauft weil ich keine PlayStation 2 zu dem Zeitpunkt mehr besaß und keines der Spiele lief anständig. Irgendwann gabs dann für den Emulator keine Updates mehr und neuere Geräte besaßen den Emulator schon gar nicht mehr. Bei der PlayStation 4 hat man dann auch relativ schnell das Interesse an PlayStation 2 Titeln verloren.

      Ich habs ja in dem PlayStation 5 Thread schon geschrieben. So eine neue Konsole wird meistens schon geplant wenn selbst am aktuellen Gerät die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Somit ist es wenig verwunderlich, dass man so eine Situation nun bei der PlayStation 5 hat. Das System wurde nie auf Abwärtskompatibilität oder eine übergreifende Bibliothek ausgelegt und wohl erst in den letzten 1-2 Jahren fing man allmählich damit an, sich darüber Gedanken zu machen, weil es eben auch diesen berüchtigten "Consumer-Demant" gab nachdem viele auch mal bei Microsoft rüber geschielt haben, wie die das handhaben. Und Microsoft hat das ja nicht von heute auf morgen aus dem Boden gezaubert. Für das, was man heute anbieten kann (und das ist noch immer nicht der komplette Legacy-Katalog) und zukunftssicher ist, dafür brauchte man Jahre und ne menge talentierter Leute. So etwas, was auch ich mir gewünscht habe wäre vermutlich dann zur PlayStation 6 möglich sofern man früh genug solche Features in der Entwicklung mit einbindet.

      @Spiritogre hat zudem noch ein Problem angesprochen, was halt viele gar nicht auf den Schirm haben. Besonders die Technik etlicher japanischer PlayStation 4 Titel von Third Partys sind von der Technik mit ihren Engines, die teilweise noch PlayStation 2 Wurzeln haben was den Code angeht, so veraltet, dass die Spiele einfach nicht mehr ohne Optimierung auf der PlayStation 5 laufen. Da kommen viele Faktoren zusammen, aber ich halte mir all das vor Augen, um meine Enttäuschung so langsam etwas zu drosseln. Die bleibt bestehen, aber natürlich interessiert es mich, was man in der Zukunft für die PlayStation 5 noch bereithalten wird.

      "Hey, was ist der Sinn des Lebens?"
      "Liebe"
      "Es gibt keine Hoffnung für uns, wir sollten alle Selbstmord begehen" - Gaspar Noé

      Zuletzt durchgespielt: Call of Cthulhu: 6/10, The World Ends With You Final Remix: 8/10, GTA V: 8,5/10


    • Die sollen einfach eine PS5 ohne Abwärtskompatiblität auf den Markt schmeißen für jene die es nicht brauchen und eine die voll abwärtskompatibel zu allen Vorläufern ist. Für eine PS5 die zu allen alten PS Konsolen diskbasiert abwärtskompatibel ist würde ich sogar 999,98€ zahlen!
      Das ware genau das Ding was sie brauchen! Eine Art Collectors Edition der PS5
      "Klar...du kannst die Standartversion haben...aber du könntest auch die PS5 Ultimate haben."
      Ich wäre mir sogar ziemlich sicher das da so einige bereit wären ordentlich in die Tasche zu greifen um nicht mehr alte Konsolen und diese ganze Anschluss-blabla und diese Region Locks ertragen zu müssen.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Da muss ich Kelesis zustimmen. Bei Sonys aktuellen Entscheidungen, scheinen sich die werten Damen und Herren einfach viel zu sicher in ihrer Pole-Position zu fühlen. Zensur, eine beschissene PS One Classic, Kundenservice aus der untersten Schublade, Demo-Versionen hinter der PS Plus-Paywall, Vita-Support offiziell am Ende, schlechte Wartung des deutschen Stores. Und jetzt auch noch ein sehr ernüchternder, gar langweiliger, Ingenieursvortrag zur PS5. Ich wünsche mir ebenfalls, dass die kommende Gen Sony wieder ein paar ordentliche Backpfeifen einstecken muss, um vom hohen Ross der Arroganz runterzukommen. Zur Zeit spricht mich die Series X mehr an. Wenn Microsoft es auch noch schaffen sollte, wieder mehr japanische Entwickler ins Boot zu holen, würde ich Sony komplett den Rücken kehren.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Also die Abwärtskompatibilit von PS1-PS4 plus Vita und PSP zu verlangen ist einfach nur lächerlich. MS Konsolen hatten noch nie was anderes als DVD oder BluRay und du möchtest dass Sony ein UMD Laufwerk und Cardslot einbaut? ?( Also dazu muss man nichts sagen. Als nächstes kommen Autos die mit Diesel, Benzin und Klopapier fahren können.

      Ich stimme Lando zwar zu dass Sony oft den Höhenflug bekommt aber gerade für Sachen wie Demos hinter PS+ kann mehr der deutsche Staat dafür als Sony. In anderen Ländern klappt es ja ohne wie man sieht. Das Problem an der Sache ist nur dass es Sony nicht schert und sie sich keinen Alternativweg suchen wie MS es in Deutschland tut.
      Aber ich glaube eben dass man um die PS5 nicht herum kommen wird wenn man japanische Spiele möchte. MS kümmert es sicherlich nicht sonderlich ob japanische Games auf der Xbox erscheinen.

      Man muss aber beachten dass die Konsolen zum Launch meist nur eine Gewinnmarge von 20 Euro haben und es ist einfach nicht möglich da groß rumzutesten. Auch zwei Modelle machen den Preis und die Produktion komplizierter. Ich glaube nach wie vor dass Sony wieder den Preis von 399 Euro anpeilt wären MS wohl bei 450-480€ liegen wird. Und wenn es so sein sollte hat Sony trotzdem einen rießen Vorteil auf Dauer.
      Abwärtskompatibilität geht allein aus Preisgründen heute nur noch über Softwarelösungen...Hardware kommt nur im letzten Notfall wie damals bei den ersten PS3 Modellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()