Pokémon GO gegen Coronavirus: Rauch, Spawns und mehr Geschenke für alle Spieler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pokémon GO gegen Coronavirus: Rauch, Spawns und mehr Geschenke für alle Spieler

      Nicht nur Amazon Japan und One-Piece-Verlag Shueisha tun ihr Bestes, um das Leben für alle Betroffenen in Zeiten des Coronavirus so angenehm wie möglich zu machen. Auch Pokémon GO ging heute mit einigen Maßnahmen an den Start, die zwar nicht offen als Coronavirus-Reaktion kommuniziert wurden, aber eindeutig darauf abzielen.

      So erhalten Pokémon-GO-Spieler seit heute im Shop das Item „Rauch“ gleich 30 Mal für nur 1 Ingame-Münze. Mit diesem Item kann man normalerweise 30 Minuten lang Pokémon spawnen lassen, ohne sich nur einen Schritt zu bewegen.

      Derzeit wurde der Zeitraum sogar auf 60 Minuten erweitert. Spieler können so ihre Fangketten aufrechterhalten und trotzdem Pokémon GO spielen, ohne das Haus zu verlassen. Der einzige Haken: Pokébälle braucht ihr natürlich trotzdem. Davon haben die meisten Spieler aber vermutlich ohnehin genug auf Lager.

      Außerdem wurde der geplante Community-Day verschoben, der sich um Abra drehen sollte. Zusätzlich wurde die Distanz zum Ausbrüten von Eiern um die Hälfte reduziert und PokéStops liefern öfter als üblich Geschenke, die wiederum nützliche Items und Pokébälle enthalten. Und zu guter Letzt sollen noch mehr Pokémon spawnen als üblich.

      via The Pokémon Company, Bildmaterial: Pokémon GO, The Pokémon Company / Niantic