Nintendo 3DS: Happy Birthday, alter Junge! 9 Jahre wirst du heute alt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo 3DS: Happy Birthday, alter Junge! 9 Jahre wirst du heute alt

      Am 26. Februar 2011 erschien Nintendo 3DS in Japan Mit 9 Jahren zählt man eigentlich noch nicht zum alten Eisen. Bei Spiele-Hardware aber schon. Spätestens mit Veröffentlichung von Nintendo Switch waren die Tage des alten, sehr erfolgreichen Nintendo-Handhelds eigentlich gezählt.

      Nintendo beteuerte anfangs und bis ins letzte Jahr hinein noch bei jeder Gelegenheit, man wolle den „3DS“ weiterhin unterstützen. Eine kleine Hinhaltetaktik natürlich. Immerhin gab es bis in den Sommer des letzten Jahres sogar noch Exklusivspiele von Drittherstellern, so wie beispielsweise Persona Q2. Inzwischen ist das Gerät längst in Vergessenheit geraten.

      Viele Fans hat es über die Jahre gewonnen, viele typische Nintendo-Handheld-Games beherbergt. Dem grandiosen Zelda: A Link Between Worlds bot der Handheld ein Zuhause, ebenso wie zwei Pokémon-Generationen. Fans verbrachten Hunderte Stunden in Animal Crossing: New Leaf. Am besten verkaufte sich natürlich Mario Kart 7: weit über 18 Millionen Mal bis heute.

      Nintendo 3DS: Eine Vielfalt an Generationen

      Die Virtual Console bot Spiele aus Game-Boy- und NES-Zeiten. Leider nur für New 3DS sogar SNES-Spiele. Gleich zu Beginn machte sich Nintendo 3DS aber auch mit N64-Spielen und auf die letzten Jahre sogar GameCube- und Wii-Spielen einen Namen. Nicht zuletzt war und ist der „3DS“ natürlich auch abwärtskompatibel zum Nintendo DS. Was für eine Vielfalt.

      Nach 9 Jahren stehen weltweit über 75 Millionen verkaufte Geräte in den Nintendo-Büchern. Wohlgemerkt lebte und überlebte Nintendo 3DS eine Zeit, in der die meisten Analysten der Meinung waren, Handhelds würden gegen immer ausgereiftere und weit verbreitete Smartphones überhaupt keine Chance mehr am Markt haben. Außerdem war Nintendo 3DS auch der direkten Konkurrenz technisch unterlegen.

      Nach 30 Minuten regelte ich den 3D-Effekt… nach unten

      Ich erinnere mich sehr gut an meinen ersten 3DS-Moment. Lag toll in der Hand – dachte ich damals. Ich schob Pilotwings Resort rein und: wow! Dieser 3D-Effekt, toll! Nach 30 Minuten regelte ich den Effekt nach unten, nach einer Stunde schaltete ich ihn aus – für immer. Der 3D-Effekt, eigentlich als einer der Selling-Points des Handhelds geplant, wurde überhaupt nicht angenommen. Geschadet hat es Nintendo 3DS nicht.

      Ebenso wenig wie die Schnapsidee, potentiell exklusive Software-Entwicklungen für New Nintendo 3DS zuzulassen. Die Zahl dieser Entwicklungen blieb sehr überschaubar, prominentester Vertreter ist wohl Xenoblade Chronicles 3D. Der Markt hat das (natürlich) nicht angenommen.

      Erzählt in den Kommentaren von euren 3DS-Momenten, Lieblingsspielen und was euch sonst einfällt! Spielt ihr vielleicht sogar noch 3DS? Welches war euer letztes Spiel, das ihr gekauft habt?

      Bildmaterial: Nintendo

    • Ich mache mir ja eigentlich nicht allzu viel aus Handhelds. Aber dafür, dass der 3DS mit reichlich Verspätung "Tales of the Abyss" und "Dragon Quest 7" doch noch nach Europa gebracht hat, bin ich sehr dankbar - und "Bravely Default" war natürlich auch ein schöner Überraschungstitel.
      "Wer befühlt die Wunden schon,
      Die das Erwachen in dir schlägt?
      Und hast du wieder nichts bewegt,
      So schlafe lieber wieder ein."
      (Johannes Berthold)
    • Ach ja, der 3DS - mein Freund... gute Dienste hast du mir geleistet!
      Ich danke dir, dass du mir so viele Spielstunden beschert hast - hauptsächlich Monster Hunter und Pokémon!

      Aber ja... die 3D-Funktion hatte ich eigentlich auch immer aus - nur bei Bravely Default/Second und Fire Emblem war es mal gelegentlich an, weil mir dort der Effekt bei den Sequezen gut gefallen hatte.
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Bester Handheld ever! <3

      Normaler Weise würde ich sowas nicht sagen, weil es theoretisch in der Zukunft immer noch was besseres geben kann, aber wenn man sich die Entwicklung der Mobilegames betrachtet wird da wohl kein großer Fisch mehr angerollt kommen.

      Die Frage ist doch nur, ist der 3DS besser als der DS? Ja, definitiv! Beide konnten Module ihres Vorgängers abspielen. Der DS konnte auch schon Internet, aber man musste extra den Router umstellen, weil WPA... WPS... veraltete WLAN-Verschlüsselungstechnik oder sowas. Beim 3DS war das kein Problem. Im Gegensatz zum Vorgänger kam Regionlock, aber ich bekam schon alle Games, die ich auch wollte. Zumindest will mir gerade kein Gegenbeispiel einfallen. Ich war aber auch froh, DS-Games aus USA abspielen zu können. Die hatten halt mehr Games auf Lager, so das ich auch eine Chance hatte, zu einem humanen Preis tolle Must Haves nachzuholen.

      Ich selbst hatte den 3DS jedoch früh wieder beiseite gelegt. In Foren wurde er bereits totgesprochen, während ich meinte, dass da schon noch große Kracher kommen könnten und die kamen sogar. So viele tolle Remakes sind noch erschienen als ich kein Interesse mehr hatte. Das ist schon schade. Hätte ich mich damals nicht für den PC entschieden hätte ich mit dem 3DS noch viel Spaß gehabt.

      Der 3D-Effekt war richtig gut. Man brauchte keine Brille, was mich schon beeindruckte, aber es ist ungeheuer anstregend die ganze Zeit so extrem fokussiert auf eine besitmmte Stelle im Display zu schauen. Das gefiel mir nicht, also habe ich das 3D ausgeschaltet. So hielt der Akku aber auch länger. Daher war ich auch dem 2DS zum Release sehr offen, so das ich mir diesen auch noch holte. Eigentlich hätte ich mir auch den New 3DS geholt wegen Xenoblade Chronicles. Eine Schweinerei das dieses Game im Nachhinein der einzige Exklusivtitel dafür war (oder kam da doch noch was?).

      Single-Cartridge-Multiplayer, Street Pass, normaler Multiplayer off- und online. Miis gab es auch noch. Das Ding ist einfach toll! Sooo viele tolle RPGs konnte ich darauf zocken, Mario Golf hatte es mir auch angetan, selbst Pokémon habe ich mir nochmal angesehen. Gleich drei Zelda-Teile! :love: Nur bei Virtual Console wurde ich nicht satt. Naja, zumindest kam Smash Bros., aber das habe ich nur auf einen meiner beiden gezockt, weil es den Stick ja doch ganz schön ausleierte. Ich mag es nicht, wenn die Steuerung von Spielen sowas zur Folge hat.
    • Leider ist die Hochzeit der Konsole an mir vorbeigegangen, weil ich mich auf PSP und Vita fokussiert hatte. Mit dem Dragon Quest VII-Remake, Ever Oasis und einigen Nischen-RPGs (Project X Zone, 7th Dragon, Stella Glow, etc.), die es nicht auf Sonys Geräte schafften, hatte ich dennoch Spaß.

      Oh, und der 3DS hat immer noch das beste Senran Kagura (Deep Crimson).
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Eigentlich finde ich das Gerät ja auch sehr gut, aber irgendwie ist bei mir nie der Funke übergesprungen. Es war für mich immer eine Qual, wegen dem kleinen Bildschirm, Spiele auf den 3Ds zu spielen. Ich weiß gar nicht wie viele Spiele ich überhaupt durch gespielt habe, aber die meisten, bestimmt um die 10-15 Spiele, liegen bei mir nur kurz angespielt rum. Ich habe immer nach ein paar Stunden die Motivation verloren und mich dann lieber an Pc oder die Ps4 gesetzt, weil es so viel mehr Spaß macht am großen Bildschirm zu Spielen.

      Deswegen nutze ich Gelegenheit und mache eine Schweigeminute an alle nur kurz angespielte Spiele die ich umsonst gekauft habe und jetzt für immer im Schrank verstauben (also die mir gerade Spontan einfallen) :D .
      Also in Gedenken an:

      Bravely Default
      Bravely Secon
      Fire Emblem Fates (alle 3 teile)
      Radiant Historia
      Persona Q
      Persona Q 2
      Dieses Zelda Spiel was eine Fortsetzung von einem alten war
      Irgendein Professor Layton Teil
      Dragon Quest 8
      und an alle anderen an die ich mich gerade nicht erinnere

      Möget ihr im Schrank in frieden Ruhen :(
    • Oh ja, der 3 DS war eine tolle Weiterentwicklung des DS! Hatte 3 verschiedene Modelle. Fand den den 3 D Effekt auch toll und habe auch zu Beginn damit lange und konzentriert gespielt.
      Später habe ich ihn aber auch häufiger ausgestellt und nur zB in Cutscenes wieder eingeschaltet. Aber ich fand es einfach toll, dass das ohne Brille ging!
      War/ ist ein wirklich toller Handheld, mit unglaublich großer Spiele - Bibliothek.
      Habe hier vor allem die ersten Jahre alle Spiele durchgespielt, im Gegensatz zu PS4 ^^"
      Mehrere Pokémon, Zelda, Bravely Default, Monster Hunter, Fire Emblems, Yokai Watchs, Etrian Odyssey, Persona Q und und..
      Mochte auch immer, daß man den Handheld zuklappen konnte, und der Bildschirm so geschützt war ^^
    • Herzlichen Glückwunsch! xO
      Aber neun Jahre finde ich nicht mal viel und hätte ruhig etwas länger leben können, bin traurig darüber da es eine tolle kleiner Handheld war, der noch länger einen Support verdient hätte :/
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Und ich Depp hab meine physische Senran Kagura 2: Deep Crimson-Version für 15 Euro dem Gamestop vertickt. Könnte mich deswegen immer noch in den Hintern beißen. Guckt man sich die heutigen Gebraucht-Preise an, gerät man ins ohnmächtige Schwanken.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Ich bin kein Handheld-Spieler, ich sage es immer wieder. Mein letzter großer Handheld war die PSP und die habe ich vornehmlich dann wegen meiner PS1 Spiele gehabt aber letztlich auch schon nicht sooo viel gespielt.

      Am 3DS und den Vorgängern haben mich immer die schlechte Grafik und die jeweils kleinen Displays abgeschreckt. Für mich als stark Kurzsichtigen sind große Bildschirme ein Muss.

      Dank meiner Schwester die jede Nintendo Konsole immer ziemlich schnell hat kannte ich natürlich auch DS und 3DS und habe sie aus den Augenwinkeln beobachtet. Die massive Spielezahl interessanter Titel und die Verfügbarkeit eines New 3DS XL mit einigermaßen vernünftigem Schirm wenn auch naturgemäß immer noch Krümelgrafik der Spiele, hat mich dann irgendwann doch zugreifen lassen. (Auch wenn ich die Spielepreise für völlig überzogen halte, weswegen ich die meisten auch gebraucht oder im eShop Sale kaufe).

      Inzwischen habe ich ca. 30 eigene Titel, was ich nie geglaubt hätte, dass es je so viele werden. Problem ist allerdings auch hier, ich spiele einfach zu wenig Handheld... Ich komme absolut nicht dazu, die Spiele zu zocken. Ich hatte ihn z.B. jetzt im Urlaub mit und dachte insbesondere für den Flug wäre es praktisch, am Ende habe ich ihn in der Zeit nicht einmal eingeschaltet (den Flug über etwa habe ich die ganzen schönen neuen Filme geschaut).

      Was den 3D Effekt angeht, ohne den hätte ich den 3DS nie geholt. Er ist, was die Grafik dann zu etwas besonderem und noch einigermaßen erträglichem macht. Ansonsten ist dieser Mitte 90er Stand selbst für einen Handheld halt viel zu gering. Selbst Smartphones, auch damals, sind teils merklich leistungsfähiger.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Dieses Dilemma habe ich im Moment auch. Die Switch ist mit ihrer Möglichkeit, nahtlos mobil und am TV zu spielen, eine tolle Erfindung. Allerdings werde ich bei „größeren“ Spielen, beispielsweise The Witcher 3, während des Handheld-Gamings das Gefühl nicht los, etwas zu verpassen. Demnach bevorzuge ich ebenfalls, wenn möglich, Zocken am heimischen 40-Zoll-4K.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Eine Sache fiel mir gerade noch zum Thema 3DS ein: Ein ganz bestimmtes Spiel, dessen Name ich hier jetzt verschweige, hatte ich mal für vielleicht 8€ auf Amazon gekauft. Ein war ein eintöniger Puzzler und machte kaum Spaß. Also stellte ich es ein halbes Jahr später auf Ebay rein und erhoffte, es wenigstens für einen Euro loszuwerden. Verkauft wurde es dann für 32€! 8| Ich konnte die angezeigte Zahl erst nicht glauben, doch eine kurze Googlerecherche klärte mich auf. Das Game hat die Möglichkeit bestimmte Sicherheitsmaßnahmen von 3DS zu umgehen und als dies bekannt wurde, wurden überall die Lager leergekauft. War mir egal, ich hatte den vierfachen Einkaufspreis erwirtschaftet. :D