Sonic the Hedgehog rast mit rekordverdächtigen Zahlen aus dem ersten Kinowochenende

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pete_wentz schrieb:

      Sorry aber das ist Kindergarten, 8,50€ für einen sonic Film sollten niemanden umbringen. Zumal es verdammt nochmal sonic ist und wenn der Film jetzt nicht jeden Zuspruch bekommt wird teil 2 gleich wieder eingestampft. Gerade wir gamer sollten uns freuen das sich unseren Themen angenommen wird.
      Ich sehe da jetzt nichts was mich zum Kinobesuch verleiten könnte.

      8,50€ für einen Sonic Film? Bei uns gibt's kein 2D Kino, daher muss ich schonmal mit gut +12,50€ rechnen. Und für so einen Random Film, geb ich das sicher nicht aus.

      Es ist Sonic. Und nu?

      Muss ja nicht alles fressen, nur weil Name-X oder Titel-X draufsteht.

      Und wenn der Film keine Fortsetzung (aufgrund von fehlenden Verkaufszahlen) bekommt, dann muss man erstmal gucken woran es lag.

      In einem Land, wo Fack ju Göthe 3 (am ersten Wochenende)
      mehr einnimmt, als Thor Ragnarök... Über Geschmack lässt sich zwar nicht streiten, aber... c'mon...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chaoskruemel ()

    • faravai schrieb:

      Naja, den professionellen Synchronsprechern gegenüber ist das bestimmt nicht fair, aber vom Marketing her, macht sich so ein bekannter(?) Name halt besser auf dem Kinoposter.
      Hatte man damals bei Toy Story 3 auch gemacht und die Stimme von Woody dem Bully Herbig gegeben anstatt Peer Augustinski(!). Das war schon geradezu blasphemisch.

      Bully Herbig hatte allerdings schon vor Toy Story 3 Erfahrungen in der Filmbranche und hat unter anderem die Hauptrolle in "Ein Königreich für ein Lama" gesprochen. Und das wirklich gut. Wobei seine eigenen Filme natürlich furchtbar sind xD

      Mit Julien Bam kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen.

      Bezüglich Peer Augustinski: Da habe ich gelesen das er nach einem Schlaganfall gesundheitliche Probleme hatte, weshalb Toy Story 3 auch nicht der erste Film gewesen ist, in welchem er ersetzt werden musste. Er ist ja dann auch 4 Jahre nach dem Film verstorben.

      Muss auch sagen, ich fand Bully Herbig als Woody eigentlich ganz OK. Peer Augustinski wäre mir aber natürlich ebenfalls lieber gewesen.

      @Zum Film

      Ein Fan von Sonic war ich noch nie, sah in den Trailern aber ganz in Ordnung aus für das, was es ist. Zumindest nachdem man Sonic überarbeitet hat, davor sah es mehr nach einem Horrorfilm aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaido ()

    • @Kaido

      Kaido schrieb:

      Mit Julien Bam kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen.
      Vom Können her vielleicht nicht, aber vom Marketing her ist es dieselbe Strategie. Bekannter Name für die Promo soll mehr Besucher anlocken. Finde ich auch nachvollziehbar, aber nicht immer gut^^

      Bezüglich Augustinski meine ich gelesen zu haben, dass er sich damals dazu geäußert hatte und meinte seine Gesundheit wäre vorgeschoben worden um halt Bully nehmen zu können und er hätte den Woody wieder sprechen können. Auf dem Kinoposter damals prangerte das 'mit der Stimme von Bully' ja ziemlich groß drauf.
    • faravai schrieb:

      @Kaido

      Kaido schrieb:

      Mit Julien Bam kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen.
      Vom Können her vielleicht nicht, aber vom Marketing her ist es dieselbe Strategie. Bekannter Name für die Promo soll mehr Besucher anlocken. Finde ich auch nachvollziehbar, aber nicht immer gut^^
      Bezüglich Augustinski meine ich gelesen zu haben, dass er sich damals dazu geäußert hatte und meinte seine Gesundheit wäre vorgeschoben worden um halt Bully nehmen zu können und er hätte den Woody wieder sprechen können. Auf dem Kinoposter damals prangerte das 'mit der Stimme von Bully' ja ziemlich groß drauf.

      Achso ja, das stimmt schon. In er Regel bin ich auch dafür die Rollen den Profis zu überlassen, insbesondere wenn eine Rolle schon einen festen Sprecher hat. Bei Bully Herbig fand ich das jetzt nicht so schlimm, weil er mMn ein ganz passabler Sprecher ist (deutlich besser als er schauspielert xD) und, zumindest nach dem was ich gelesen hatte, die Rolle von Woody umbesetzt werden musste. Aber wenn das so ist wie du sagst, sieht es da auch nochmal anders aus.

      Julien Bam dagegen fand ich von Anfang an furchtbar und die Trailer haben das leider eher bestätigt. Keine Ahnung ob das im Film besser klingt, aber zumindest im Trailer hört man deutlich, das es bloß ein Youtuber ist. Eine Nebenrolle hätte es in dem Fall sicher auch getan.
    • Ich bin schon zusammengezuckt als ich 8,50 Euro für das Kinoticket las und dachte mir, wo kommt man heute noch für 8,50 Euro ins Kino :D Die ganzen Kommerz-Kinos verlangen dafür die üblichen fast 13 Euro mit aufgezwungenem 3D. Und dann hat man halt mal vereinzelt Vorstellungen zu unmöglichen Uhrzeiten, wo man ihn in 2D sehen kann. Bei einem Familienfilm wie Sonic ist es noch schwieriger, da in einem großen Kino was zu finden. Ich sehe keinen großen Sinn mehr darin, ins Kino zu gehen. Nicht bei den Preisen und nicht bei der Qualität vieler aktueller Filme, nicht einmal Star Wars konnte mich mehr ins Kino locken. Irgendwie ist die Magie da verflogen, die Filme, die mich interessieren, werden weiterhin auf Blu-ray gekauft (den UHD-Blödsinn mache ich auch noch nicht mit da es auch hier wieder ne künstliche Preissteigerung gibt weil man 4K-Discs nicht ohne die Standard Blu-ray erhält). Ist ungefähr genau so teuer und ich habe keinen 2 Meter langen Typen vor mir, dessen Kopf mir wieder mal die Sicht auf die Leinwand versperrt. Oh, und ein Bier für unter 5 Euro bekomme ich noch dazu :D

      Beim Sonic Film gabs ja schon vorher recht optimistische Prognosen, dass der Film am Box Office mit Detektiv Pikachu den Boden aufwischen wird. Und ich bin mir bis heute sicher, die Kontroverse mit dem alten Sonic-Model für den Film war nichts weiter als geplant. Denn nur das hatte dafür gesorgt, dass dieser Film ins Gespräch kam um halt nicht von Detektiv Pikachu völlig niedergerollt zu werden. Wenn das nicht geplant war, dann ist das Glück hier wahrlich mit den Dummen :D
      Sonic ist halt auch so ein Film für mich, den ich mir im Heimkino ansehen würde. Hier würde ich sogar noch sagen, wenn ich den günstig zum Release sehen sollte werde ich ihn mir holen, wenn nicht dann halt als 10 Euro Blu-ray oder Netflix wenn Paramount bis dahin noch keinen eigenen Streaming-Dienst hat.

      Wo wir schon bei Synchronsprecher sind, ich ziehe mir dann tatsächlich lieber Bam-Bam rein als mir auch nur 5 Minuten Michael Herbig geben zu müssen. Zu der Sache mit Peer Augustinski: Das war halt auch so eine typische Disney-Geschichte, die ja besonders im Zusammenhang mit deutschen Sprechern nicht gerade Ruhmreich ist. Man wollte für Toy Story schon länger einen Promo-Name haben und der Schlaganfall bei Peer Augustinski kam für die Verantwortlichen dann auch nicht ganz so extrem ungelegen, da man anschließend einen Grund hatte sich aufgrund der gesundheitlichen Probleme von Peer Augustinski Abstand von seiner Person zu nehmen. Ob er die Figur wirklich noch einmal hätte sprechen können halte ich aber dennoch für fraglich denn leider ist er knapp 4 Jahre an den Auswirkungen dieses Schlaganfalls verstorben. Für mich ist damit auch Woody in der deutschen Vertonung gestorben. Hier ging es viel mehr darum einen Namen zu präsentieren der, im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Bullyparade wie Christian Tramitz absolut nichts mit Synchronarbeiten zu tun hatte. Sowohl Tom Hanks als auch Peer Augustinski verleihen dem Charakter seinen Charme durch ihre Stimmen, bei Michael Herbig schüttelt es mich sobald der Charakter seinen Mund aufmacht. Julian Bam, von allem was ich nun gehört habe, versucht zumindest etwas Sonic mit seiner Darbietung einen eigenen Stempel aufzudrücken. Das macht ihn immer noch nicht zu einem talentierten Sprecher, aber allemal sympathischer als den 0815 Promi zu nehmen mit dessen Name man ein Poster schmücken kann und absolut nichts in seine Rolle investiert.

      "Hey, was ist der Sinn des Lebens?"
      "Liebe"
      "Es gibt keine Hoffnung für uns, wir sollten alle Selbstmord begehen" - Gaspar Noé

      Zuletzt durchgespielt: Call of Cthulhu: 6/10, The World Ends With You Final Remix: 8/10, GTA V: 8,5/10


    • Das grenzt ja schon als Blasphemie hier was man über Bully lesen muss :D Vor Allem er und schlechte FIlme machen ist klar. Das war ein guter Witz! :D Der Typ ist und bleibt ein Genie egal ob als Comedian oder Regisseur. Irgendwie scheint eh alles zu Gold zu werden was er anfässt. Er war ja selbst mit seinem Texten für Anrufbeantworter, weit vor Bullyparade, erfolgreich :D Auch als Synchronsprecher ist er fantastisch. Bei Woody ist er auch ne gute Alternative. Natürlich ist das immer kacke, wenn nicht der Originalsprecher dabei ist. Der wäre hier selbstverständlich immer noch besser. Aber bei gesundheitlichen Problemen kann man nun mal leider nichts machen. Bully passt von der Stimmfarbe her wenigstens ganz gut zum Woody Charakter.
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Weird schrieb:

      Das grenzt ja schon als Blasphemie hier was man über Bully lesen muss Vor Allem er und schlechte FIlme machen ist klar. Das war ein guter Witz! Der Typ ist und bleibt ein Genie egal ob als Comedian oder Regisseur.
      Da war ich auch geschockt. xD
      Bully Herbig war früher einer der wenigen kreativen Comedians in Deutschland, ich finde den Schuh des Manitu und Traumschiff Surprise immernoch ganz cool. Mir fällt kein einziger deutscher Film ein der seitdem erschienen ist und in irgendeiner Form witzig war.^^

      Was die Synchro angeht, hätte ich mir eh nie auf Deutsch angesehen, in Deutschland nutzt man doch gefühlt in jedem animierten Film irgendwelche Youtuber wie Julien Bam oder Gronkh.

      Mag Ben Schwartz aber auch sehr, weil Parks and Recreation und Jim Carrey muss man auch auf englisch sehen.


      Somnium schrieb:

      Ich bin schon zusammengezuckt als ich 8,50 Euro für das Kinoticket las und dachte mir, wo kommt man heute noch für 8,50 Euro ins Kino Die ganzen Kommerz-Kinos verlangen dafür die üblichen fast 13 Euro mit aufgezwungenem 3D.
      Geht doch einfach in Luxemburg ins Kino, 5 Euro Eintritt, Problem gelöst! Unser Kino wird von unserer Gemeinde mitfinanziert, cooles Ding. :P
      Kommerzkinos, in der Hauptstadt kosten hier aber auch 8 Euro Eintritt.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Star Ocean First Departure R
      Dieses Jahr durchgespielt: 14