Im Test! Dragon Ball Z: Kakarot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aruka schrieb:

      Fighterz was ja im Grunde nur Blazeblue mit Dragonball Skins ist.^^
      Das kann nur von jemanden kommen, der keins von beiden Spielen gespielt hat^^

      FighterZ und BlazBlue sind in etwa so vergleichenswert wie Tekken und Street Fighter. Oder Dead or Alive und Mortal Kombat :P

      Klar, beide sind vom selben Entwickler, spielen sich aber so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Nix da mit BlazBlue mit Dragon Ball Skins! XD

      Trotzdem bleibe ich dabei, dass Fangame-Lizenzgurken ruhig mehr Liebe und Geld aufwenden dürfen, um ein schöneres Produkt liefern zu können!

      Da fällt mir gerade noch was ein, was ich irgendwo dämlich finde...

      Es ist wie gesagt wurde - dass das Spiel einen das RPG-artige teils nur vorgaukelt (man bekommt so wenig EXP für Zufallskämpfe oder Quests... Dafür schmiert dir das Spiel bei jedem Storykampf unmengen von EXP in den Rachen... Da bekommt man selbst LVL-UPs, bei Kämpfen, wo man selber schon overpowered ist) - aber vorhin kam Goku bei mir auf Namek an (bis Ende von Cell hab ich bei meiner Frau zugeschaut)...

      Storymäßig war Goku an der Stelle (Anime und Manga) Rikuum haushoch überlegen und hat ihn mal eben weggeklatscht - nicht so bei mir! Ich war gut 2-3 LVL unter ihm (einzelne LVL machen unglaublich viel aus) und der Penner hat mich da echt mit seinem ollen Schenkelklopfer ("Riiiiikuuuuuuuumeeeeee.... KICK!") wahnsinnig gemacht!

      Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass dieses "Ausweichen" (X-Taste) überhaup nicht funktioniert! Ich habe mehrere Male versucht passgenau auszuweichen (im letzten Moment drücken) aber nix da, ich bekam mein Gesicht von seinem strammen Oberschenkel nach hinten gezogen... Da habe ich manchmal beim X-Ausweichtaste-gespamme mehr Erfolg... Das fühlt sich falsch an...

      Danach hatte ich direkt mit Jees und Baata zu tun... Mit einem orangenen Lebensbalken und keine Heilitems (weil ich komplett ohne Nebenquests, Sammeln und Items kaufen spielen wollte)... Das war ziemlich nervig. Obwohl Goku eigentlich spielend mit dem Geschmeiß fertig werden sollte!

      Rikuum, Jees und Baata sind kacke! Guldo war da spaßiger!

      Naja... Bin gleich bei Freezer, da wird mich das Spiel wieder passiv aufs richtige LVL bringen, dass ich nur angriff und ausweichen spammen muss^^


      r3mox (Marco) schrieb:

      Hatte jetzt eigentlich auch nie das Gefühl, dass der Titel ein JRPG sein will. :P

      Vielmehr halt ein Action-Adventure mit RPG-Elementen.
      Warum nicht? Es hat Nebenquests, Sammelobjekte, mehrere spielbare Charaktere, man bekommt Erfahrungspunkte, es hat ein Levelsystem, es hat Skillbäume, es hat Zwischensequenzen... Wann ist ein JRPG ein JRPG?

      Wenn Karotte keins ist, dann ist Kingdom Hearts auch kein JRPG :P
    • Chaoskruemel schrieb:

      Aruka schrieb:

      Fighterz was ja im Grunde nur Blazeblue mit Dragonball Skins ist.^^
      Das kann nur von jemanden kommen, der keins von beiden Spielen gespielt hat^^
      FighterZ und BlazBlue sind in etwa so vergleichenswert wie Tekken und Street Fighter. Oder Dead or Alive und Mortal Kombat :P

      Klar, beide sind vom selben Entwickler, spielen sich aber so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Nix da mit BlazBlue mit Dragon Ball Skins! XD

      Trotzdem bleibe ich dabei, dass Fangame-Lizenzgurken ruhig mehr Liebe und Geld aufwenden dürfen, um ein schöneres Produkt liefern zu können!

      Da fällt mir gerade noch was ein, was ich irgendwo dämlich finde...

      Es ist wie gesagt wurde - dass das Spiel einen das RPG-artige teils nur vorgaukelt (man bekommt so wenig EXP für Zufallskämpfe oder Quests... Dafür schmiert dir das Spiel bei jedem Storykampf unmengen von EXP in den Rachen... Da bekommt man selbst LVL-UPs, bei Kämpfen, wo man selber schon overpowered ist) - aber vorhin kam Goku bei mir auf Namek an (bis Ende von Cell hab ich bei meiner Frau zugeschaut)...

      Storymäßig war Goku an der Stelle (Anime und Manga) Rikuum haushoch überlegen und hat ihn mal eben weggeklatscht - nicht so bei mir! Ich war gut 2-3 LVL unter ihm (einzelne LVL machen unglaublich viel aus) und der Penner hat mich da echt mit seinem ollen Schenkelklopfer ("Riiiiikuuuuuuuumeeeeee.... KICK!") wahnsinnig gemacht!

      Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass dieses "Ausweichen" (X-Taste) überhaup nicht funktioniert! Ich habe mehrere Male versucht passgenau auszuweichen (im letzten Moment drücken) aber nix da, ich bekam mein Gesicht von seinem strammen Oberschenkel nach hinten gezogen... Da habe ich manchmal beim X-Ausweichtaste-gespamme mehr Erfolg... Das fühlt sich falsch an...

      Danach hatte ich direkt mit Jees und Baata zu tun... Mit einem orangenen Lebensbalken und keine Heilitems (weil ich komplett ohne Nebenquests, Sammeln und Items kaufen spielen wollte)... Das war ziemlich nervig. Obwohl Goku eigentlich spielend mit dem Geschmeiß fertig werden sollte!

      Rikuum, Jees und Baata sind kacke! Guldo war da spaßiger!

      Naja... Bin gleich bei Freezer, da wird mich das Spiel wieder passiv aufs richtige LVL bringen, dass ich nur angriff und ausweichen spammen muss^^


      r3mox (Marco) schrieb:

      Hatte jetzt eigentlich auch nie das Gefühl, dass der Titel ein JRPG sein will. :P

      Vielmehr halt ein Action-Adventure mit RPG-Elementen.
      Warum nicht? Es hat Nebenquests, Sammelobjekte, mehrere spielbare Charaktere, man bekommt Erfahrungspunkte, es hat ein Levelsystem, es hat Skillbäume, es hat Zwischensequenzen... Wann ist ein JRPG ein JRPG?
      Wenn Karotte keins ist, dann ist Kingdom Hearts auch kein JRPG :P

      Das haben westliche RPGs auch.. meistens.. bis auf die wechselbaren Charaktere vielleicht.

      Es kommt doch aber darauf an, wie tiefgängig das jeweilige Gameplay-Element in einem Spiel verbaut wurde.

      Levelsystem, Skillbäume usw. gibt es doch teilweise auch in reinen Action-Spielen. Da haben die Elemente natürlich deutlich weniger Gewichtung als in einem RPG/JRPG, aber nur weil ein Spiel sich an gewissen RPG-Elementen bedient, ist es doch nicht automatisch ein RPG.

      Ich sehe Kakarot in erster Linie als Action-Adventure, welches sich eben an bestimmten Gameplay-Elementen anderer Genres bedient.
      Daran ist nichts verwerflich.
      Daraus zu ziehen, dass das Spiel aber einem vormache, ein RPG/JRPG zu sein, halte ich doch für etwas weit hergeholt. :D
    • r3mox (Marco) schrieb:

      Chaoskruemel schrieb:

      Aruka schrieb:

      Fighterz was ja im Grunde nur Blazeblue mit Dragonball Skins ist.^^
      Das kann nur von jemanden kommen, der keins von beiden Spielen gespielt hat^^FighterZ und BlazBlue sind in etwa so vergleichenswert wie Tekken und Street Fighter. Oder Dead or Alive und Mortal Kombat :P

      Klar, beide sind vom selben Entwickler, spielen sich aber so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Nix da mit BlazBlue mit Dragon Ball Skins! XD

      Trotzdem bleibe ich dabei, dass Fangame-Lizenzgurken ruhig mehr Liebe und Geld aufwenden dürfen, um ein schöneres Produkt liefern zu können!

      Da fällt mir gerade noch was ein, was ich irgendwo dämlich finde...

      Es ist wie gesagt wurde - dass das Spiel einen das RPG-artige teils nur vorgaukelt (man bekommt so wenig EXP für Zufallskämpfe oder Quests... Dafür schmiert dir das Spiel bei jedem Storykampf unmengen von EXP in den Rachen... Da bekommt man selbst LVL-UPs, bei Kämpfen, wo man selber schon overpowered ist) - aber vorhin kam Goku bei mir auf Namek an (bis Ende von Cell hab ich bei meiner Frau zugeschaut)...

      Storymäßig war Goku an der Stelle (Anime und Manga) Rikuum haushoch überlegen und hat ihn mal eben weggeklatscht - nicht so bei mir! Ich war gut 2-3 LVL unter ihm (einzelne LVL machen unglaublich viel aus) und der Penner hat mich da echt mit seinem ollen Schenkelklopfer ("Riiiiikuuuuuuuumeeeeee.... KICK!") wahnsinnig gemacht!

      Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass dieses "Ausweichen" (X-Taste) überhaup nicht funktioniert! Ich habe mehrere Male versucht passgenau auszuweichen (im letzten Moment drücken) aber nix da, ich bekam mein Gesicht von seinem strammen Oberschenkel nach hinten gezogen... Da habe ich manchmal beim X-Ausweichtaste-gespamme mehr Erfolg... Das fühlt sich falsch an...

      Danach hatte ich direkt mit Jees und Baata zu tun... Mit einem orangenen Lebensbalken und keine Heilitems (weil ich komplett ohne Nebenquests, Sammeln und Items kaufen spielen wollte)... Das war ziemlich nervig. Obwohl Goku eigentlich spielend mit dem Geschmeiß fertig werden sollte!

      Rikuum, Jees und Baata sind kacke! Guldo war da spaßiger!

      Naja... Bin gleich bei Freezer, da wird mich das Spiel wieder passiv aufs richtige LVL bringen, dass ich nur angriff und ausweichen spammen muss^^


      r3mox (Marco) schrieb:

      Hatte jetzt eigentlich auch nie das Gefühl, dass der Titel ein JRPG sein will. :P

      Vielmehr halt ein Action-Adventure mit RPG-Elementen.
      Warum nicht? Es hat Nebenquests, Sammelobjekte, mehrere spielbare Charaktere, man bekommt Erfahrungspunkte, es hat ein Levelsystem, es hat Skillbäume, es hat Zwischensequenzen... Wann ist ein JRPG ein JRPG?Wenn Karotte keins ist, dann ist Kingdom Hearts auch kein JRPG :P
      Das haben westliche RPGs auch.. meistens.. bis auf die wechselbaren Charaktere vielleicht.

      Es kommt doch aber darauf an, wie tiefgängig das jeweilige Gameplay-Element in einem Spiel verbaut wurde.

      Levelsystem, Skillbäume usw. gibt es doch teilweise auch in reinen Action-Spielen. Da haben die Elemente natürlich deutlich weniger Gewichtung als in einem RPG/JRPG, aber nur weil ein Spiel sich an gewissen RPG-Elementen bedient, ist es doch nicht automatisch ein RPG.

      Ich sehe Kakarot in erster Linie als Action-Adventure, welches sich eben an bestimmten Gameplay-Elementen anderer Genres bedient.
      Daran ist nichts verwerflich.
      Daraus zu ziehen, dass das Spiel aber einem vormache, ein RPG/JRPG zu sein, halte ich doch für etwas weit hergeholt. :D
      Die letzten Final Fantasy z.B. hatten auch kein besonders tiefgängiges ... alles was ich aufgezählt habe (Levelsystem, Skillbäume blablabla), trotzdem sind es JRPG^^

      Dasselbe auch bei Kingdom Hearts - da ist im Grunde keine einziges tiefgängiges System - alles ist mehr oder minder Automatisiert. Das ist demnach auch kein JRPG.

      Einige User meinten auch, dass NieR: Automata kein JRPG für diese ist. Dabei hat es eine tiefgründige, mehrschichtige Geschichte, unmengen an Charakterentwicklung, Nebenquests, Collectables, ein klassisches Levelsystem (Erfahrung sammeln und LVL-UP) und ein extrem individuelles Skillsystem, was dich deinen Charakter durch Chips genau so spielen lässt, wie du möchtest.

      Dass du Kakarot als Action-Adventure siehst ist doch völlig okay, ich wollte das nicht in irgendeiner Form infragestellen, auch wenn es vielleicht so rüberkam^^

      Für mich gaukelt es zumindest das Levelsystem vor. Wie gesagt, wenn ich tausend Trashmobs für ein LVL-UP besiegen muss, oder einen Storyboss, der im LVL niedriger ist als ich und dafür zwei LVL-UPs bekomme... Oder Charaktere kontinuierlich durch Gespräche hochleveln... Dann sind für mich die fancy Zahlen (div. Werte wie HP, Atk, Def etc. oder die Schadensnummern im Kampf, sowie die ganzen Levelzahlen) reine Blender^^

      Da hätte man auch gleich drauf verzichten können - vielleicht wollte man damit nur das Spiel noch mehr strecken? XD

      Aber das ist am Ende ja auch egal. Hauptsache die Zielgruppe ist zufrieden und man hat seinen Spaß! Und den hab ich (auch wenn es nicht so klingt) auch (wie gesagt, das Spiel würde solide 75% von mir bekommen)^^
    • r3mox (Marco) schrieb:

      Hatte jetzt eigentlich auch nie das Gefühl, dass der Titel ein JRPG sein will. :P

      Vielmehr halt ein Action-Adventure mit RPG-Elementen.
      Jo würde bei dem Spiel nie an ein JRPG denken, ein paar RPG Elemente gibt es ja inzwischen überall. :)

      Chaoskruemel schrieb:

      Das kann nur von jemanden kommen, der keins von beiden Spielen gespielt hat^^
      Ich habe beide gespielt, nee sorry. Das ist für mich fast genau das gleiche Feeling, nur eben mti Dragonball Charakteren. Fairerweise kann ich aber auch einfach nichts mehr mit dem Fighting Genre anfangen, mag das prinzipiell nicht, daher konnte ich schon von beginn an nichts damit anfangen. Bei Fighterz war bei mir nie das geringste Interesse, habe es nur mal bei nem Freund angespielt.

      Chaoskruemel schrieb:

      Warum nicht? Es hat Nebenquests, Sammelobjekte, mehrere spielbare Charaktere, man bekommt Erfahrungspunkte, es hat ein Levelsystem, es hat Skillbäume, es hat Zwischensequenzen... Wann ist ein JRPG ein JRPG?
      Das reicht aber nicht aus um als JRPG durch zu gehen, viele Spiele haben inzwischen all diese Faktoren.
      Das God of War Reboot ist auch kein JRPG.

      RPG Elemente gibt es einfach inzwischen in fast jedem Spiel.
      Aber Genrebezeichnungen sind inzwischen viel zu konfus weil sich eh alles irgendwie wiederfindet. Die Diskussion gab es auch vor kurzem in irgendeinem Thread.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Sparklite
      Dieses Jahr durchgespielt: 12



    • Chaoskruemel schrieb:

      VincentV schrieb:

      Wüsste jetzt halt nicht welches 3D Anime Game besser aussieht.
      Dragon Quest XI, Ni no Kuni 1 und 2, Tales of Berseria, Tales of Arise, Granblue Fantasy: Relink, Eternal Sonata... Eigentlich ziemlich viele Anime-RPG's^^
      Und Jump Force... Örks... Das ist der Stoff, aus dem Alpträume sind!

      Tales of Berseria und Eternal Sonata ? Wut ? xD Kakarot sieht deutlich besser aus als die beiden, finde ich.

      Abstürze hatte ich übrigens auch. Einmal während ich mir die Seelendinger angeschaut habe und beim anderen mal als ich die Enzyklopädie geöffnet habe. Außerdem ruckelt es manchmal wenn ich mit Vollspeed fliege und mir dann Gegner auflauern. Witzig war auch der zweite Goku am Anfang :D Also einige größere und kleinere Bugs hatte ebenfalls. Wobei ich seit dem letzten Update nicht mehr weitergespielt habe, dazu fehlt mir aktuell ein bisschen die Lust. Obwohl ich das Spiel eigentlich ganz spaßig finde. Werde demnächst nochmal in Angriff nehmen... Bestimmt... Vielleicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kaido ()

    • Aruka schrieb:

      Das God of War Reboot ist auch kein JRPG.
      Das wäre wenn dann ein westliches RPG..wenn überhaupt :D
      Ich denke auch das RPG Elemente viel zu oft auftauchen. Während einer den ich kenne Witcher 3 eben RPG nennt sagt er bei Horizon gegenteiliges. Dabei ähneln sich beide Game sehr stark. Bis auf die Magie. Also sehe ich nicht warum Horizon kein RPG ist. Oder das Dark Souls kein RPG sein soll lese ich auch so oft.

      Ich denke man sollte die Games so nennen wie es der Entwickler tut. Wenn sie sagen das es ein RPG ist..ist es eben eins. Fertig.
    • Ich bin da ganz einfach gestrickt:
      Ist es ein RPG aus Japan? Dann ist es ein JRPG.

      Kommt es woanders her? Dann ist es halt ein (Woandersherkomm)RPG.

      Das irgendwie kryptisch trennen und differenzieren zu wollen... Bevor sich die Welt da einig ist und jeder weiß was gemeint ist... Eher beweisen smarte Wissenschaftler die String-Theorie und Zeitreisen werden möglich.
    • Aijaijai... Da hab ich wieder eine Diskussion ausgelöst. X/

      Natürlich ist Kakarot kein JRPG aber es bedient sich schon extrem an JRPG Elementen, sodass einem das Gefühl aufkommt :"Hey das ist ja wie in ein JRPG!"
      Ist ja ok. Man versucht eine größere Spielerschaft zu erreichen und von dem Standart Klopper wegzukommen. Aber hier werden JRPGler gelockt mit:" Wir haben Schadenswerte, Buffs, Skills, Level, Sidequests, ja sogar Zufallskämpfe."

      Das lässt doch das das Herz eines JRPGlers höher schlagen. Fehlt nurnoch Equipment.
      Aber kaum hat man es eingelegt kommt:

      "HALT STOP! Das alles ist nur so nutzbar wie wir es fürs Game vorgeplant haben und auch nur in dem Umfang." (Du dachtest doch nicht wirklich du bekommst hier Freiheiten. Das würde ja das Balancing kaputt machen. 8) )

      Im Grunde hätte man das alles auch weglassen können und man bekommt dasselbe Ergebnis wie in vorherigen Titeln. Was bringt mir ein Skilltree den ich freischalten darf/muss wenn ich aber völlig gebunden bin? Man fühlt sich zu sehr an die Hand genommen.

      "Jetzt jammer net rum! Immerhin gebührt dir die Ehre den Knopf zu drücken um somit auszulösen das ein Skill freigeschaltet wird." :cursing:

      Na Danke. Ich fühle mich so mitten drin in diesem Game. :thumbdown:

      Und zum Thema "Exp".
      Ich besitze das Spiel nicht und vlt. irre ich mich.
      Aber so wie ich es erfahren habe kann man einen Storykampf bestreiten und steigt passend für den nächsten Boss von Lvl. 10 auf 13.(Nur als Beispiel)
      Oder man kann Stundenlang vorher Fetchquests und Cyborgs farmen um vor dem Storykampf auf Lvl 11 zu sein und bekommt dann nach dem Storykampf passen Erfahrungspunkte um von Level 11 auf 13 zu steigen.
      Wie gesagt, vlt. irre ich mich da aber so kam mir das in Reviews vor und das wäre wieder so ein völlig sinnloses Ding.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bastian.vonFantasien ()