Blühendes Weihnachtsgeschäft: Nintendo Switch weltweit 52,48 Millionen Mal verkauft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blühendes Weihnachtsgeschäft: Nintendo Switch weltweit 52,48 Millionen Mal verkauft

      Nintendo hat heute den aktuellen Quartalsbericht für das zurückliegende Quartal, endend am 31. Dezember 2019, vorgelegt. Wir haben somit wieder aktuelle Verkaufszahlen sowohl für Nintendo Switch als auch Nintendo-Software vorliegen.

      Es läuft – trotz Switch-Pro-Gerüchten und Generationswechsel

      Nintendo Switch wurde bis zum 31. Dezember 2019 weltweit 52,48 Millionen Mal verkauft. Auf die neue Nintendo Switch Lite entfallen dabei 5,19 Millionen Geräte. Im letzten Quartal, in welches natürlich auch das Weihnachtsgeschäft fällt, wurden weltweit 10,81 Millionen Geräte verkauft. Ein starkes Weihnachtsgeschäft und es ist auffällig, dass weder die hartnäckigen Gerüchte um eine Nintendo Switch Pro, noch der unmittelbar bevorstehende Generationswechsel bei Sony und Microsoft einen besonders negativen Einfluss auf die Verkaufszahlen zu haben scheinen.

      Das aktuelle Geschäftsjahr von Nintendo läuft noch bis zum 31. März 2020 und in Anbetracht der guten bisherigen Ergebnisse passte man auch die Verkaufserwartungen für das Gesamtjahr an. Nintendo erwartet nun 19,5 Millionen Geräte für das Gesamtgeschäftsjahr. Also 1,5 Millionen mehr als bisher geplant. Bei 17,75 Millionen steht man bereits, zum Erreichen des Ziels benötigt man also nur noch 1,75 Millionen. Analysten halten das angesichts nahender Veröffentlichungen wie Animal Crossing: New Horizons für mindestens tiefgestapelt.

      Die Top 10 der meistverkauften First-Party-Games

      Wie immer gibt es außerdem einen Blick auf die Top 10 der meistverkauften First-Party-Games für Nintendo Switch. Besonders interessant sind die offiziellen weltweiten Zahlen für Pokémon Schwert und Schild. Und sie können sich sehen lassen. 16,06 Millionen stehen bereits in den Büchern. Damit stehen die noch recht neuen Spiele bereits hinter teilweise mehrere Jahre alten Games, auch wenn Zelda und Mario typische Longseller sind.

      1. Mario Kart 8 Deluxe – 22,96 Millionen
      2. Super Smash Bros. Ultimate – 17,68 Millionen
      3. Super Mario Odyssey – 16,59 Millionen
      4. The Legend of Zelda: Breath of the Wild – 16,34 Millionen
      5. Pokémon Schwert & Schild – 16,06 Millionen
      6. Pokémon: Let’s Go, Pikachu & Evoli! – 11,76 Millionen
      7. Splatoon 2 – 9,82 Millionen
      8. Super Mario Party – 9,12 Millionen
      9. New Super Mario Bros. U Deluxe – 5,85 Millionen
      10. Luigi’s Mansion 3 – 5,37 Millionen

      Durch den Einstieg von Schwert & Schild fällt Zelda: Link’s Awakening wieder aus den Top 10. Nintendo liefert mit 4,19 Millionen Einheiten aber auch zum Zelda-Remake aktuelle Zahlen. Super Mario Party und New Super Mario Bros. U Deluxe legten im Weihnachtsgeschäft vergleichsweise deutlicher zu als andere Spiele. Super Mario Maker 2 fällt zu Gunsten von Luigi’s Mansion 3 aus den Top 10.

      via Gematsu, Nintendo-Geschäftsbericht, Bildmaterial: Nintendo