Deutsche Verkaufscharts: Dragon Ball Z: Kakarot donnert an die Spitze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutsche Verkaufscharts: Dragon Ball Z: Kakarot donnert an die Spitze

      In den aktuellen deutschen Verkaufscharts, ermittelt von GfK Entertainment, gibt es Grund zum Jubeln für Bandai Namco. Dragon Ball Z: Kakarot* donnert an die Spitze der Charts! Das neue Abenteuer von Son-Goku schnappt sich sowohl in den deutschen PS4- als auch Xbox-One-Handelscharts den ersten Platz, jeweils vor der GTA V Premium Edition. Allerdings gab es sonst auch keine besonders hochkarätigen Neueinsteiger. In beiden Rankings holt sich Star Wars Jedi: Fallen Order übrigens Bronze.

      Auf Nintendo Switch ändert sich an vorderster Front nichts. Mario Kart 8 Deluxe lässt einmal mehr die Reifen quietschen und geht vor Luigi’s Mansion 3 ins Ziel. Auf PCs tauschen Anno 1800 (jetzt Platz 1) und Die Sims 4 mal wieder die Plätze.

      via GfK

      Bildmaterial: Dragon Ball Z: Kakarot, Bandai Namco / CyberConnect2

    • Absolut kein Wunder. Ich denke dass hier "Nostalgie" das Zauberwort ist. Denn selbst wenn man alle Glitches, Bugs und sonstige Fehler ausblendet, ist es optisch im unteren Mittelfeld (wenn nicht sogar noch weiter unten), die Quests sind langweilige 0815 Fetchquest (gehe nach x, sammle x, besiege x, rede mit x), das Kampfsystem macht nur mittelmäßig Spaß (einige Bosskämpfe haben schon gefetzt), die normalen Gegner sind absolut witzlos und nerven nur, das rumfliegen ist schrecklich, die Steuerung im Kampf ungenau, unpräzise und unintuitiv, Angeln ist ööööde und nervt, Schlüsselszenen àla It's over 9000 sind nicht vorhanden, Grillen und Essen haben keine Animation (schwarzer Bildschirm).......

      Einzig die Rendersequenzen sehen teils ganz toll aus. Ingame ist es doch ziemlich kotig.

      Ich hoffe Bamco bekommt was von der Kritik mit, und macht beim nächsten Mal nicht die selben Fehler.


      *Edit: Und die Steuerung buggt im Kampf auch gern mal - man drückt z.B. L2 zum Blocken, dabei wird im Spiel dann (Spiel ist jetzt gerade an) auch noch R2 aktiviert (was nicht gedrückt wird), alles läuft in Zeitlupe und das Transformationsfenster öffnet sich. Und nein, das Gamepad ist nagelneu und den Fehler hab ich auch mit anderen Gamepads *seufz*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chaoskruemel ()

    • Chaoskruemel schrieb:

      Denn selbst wenn man alle Glitches, Bugs und sonstige Fehler ausblendet, ist es optisch im unteren Mittelfeld
      Für ein Anime Game ist es aufjedenfall sehr gut. Nur Jump Force fällt mir ein was "besser" aussieht..also wenn man jetzt die grafische Qualität nimmt. Und größere Bugs hatte ich noch nicht (außer das was du erwähntest mit L2 und R2)


      Chaoskruemel schrieb:

      das Kampfsystem macht nur mittelmäßig Spaß
      Macht mir aufjedenfall mehr Spaß als Jump Force oder Xenoverse.


      Chaoskruemel schrieb:

      das rumfliegen ist schrecklich, die Steuerung im Kampf ungenau, unpräzise und unintuitiv
      Sehe ich kein Stück so. Ich komme immer sehr gut klar. Besser als bei Xenoverse.

      Chaoskruemel schrieb:

      It's over 9000 sind nicht vorhanden
      Das ist für dich mega wichtig? Es gab auch genug wichtige Szenen die es in der Vergangenheit nicht rein geschafft hatten.

      Chaoskruemel schrieb:

      Ich hoffe Bamco bekommt was von der Kritik mit, und macht beim nächsten Mal nicht die selben Fehler.
      CC2*
      Und ich sehe da in meinen Augen keine großen Fehler.
      - Es gibt viele RPGs mit belanglosen Quests
      - Es gibt viele RPGs wo die normalen Gegner irgendwann nerven (so ziemlich jedes :p)
      - Und na klar gehts um Nostalgie. Dennoch ist es unter den Anime Games ein gutes Spiel. Mehr erwartet habe ich nicht. Besonders weil die Budgets noch immer zum Teil unterirdisch sind :p

      Ich würds bis hierhin für mich als bestes 3D Dragonball bezeichnen. Und da liegt die Betonung auf "Für mich" :p
    • Also für mich ist es auch einer der besten Dragonball Teile und genauso hab ich mir immer einen gewünscht der fast exakt genau alles der Story nacherzählt ohne viel auszulassen. So würde ich mir auch endlich mal ein One Piece wünschen.

      Sonst hatte man ja immer öfters die Kämpfe von Dodoria, Zarbon und Cui ausgelassen bei der Freezer Saga oder bei der Ginyu Force kam sehr oft immer nur Rikuum und Ginyu anstatt alle.
      Oder das man Puipui und Yakon als Gegner mal gebracht hat fand ich auch klasse.

      Mit der Steuerung hatte ich am Anfang auch einige Schwierigkeiten um mir alles zu merken aber ansonsten hatte ich so gut wie nie gößere Bugs oder ähnliches außer das mit der Zeitlupe aber das kann man ja ausstellen auch was ich so im Menü gesehen habe, hab es nur nie ausprobiert.
      Die Quests fand ich nicht wirklich schlimm und haben mir sogar meist Spaß gemacht und das obwohl ich eher abgeneigt gegen Nebenquests bin.

      Das einzige was mich gestört hat ist das Balancing vom Levelsystem, finde ohne Leveln mit Schwierigkeitsgrad wäre besser gewesen da man wenn man 3-5 Level darunter war fast keinen Schaden machte und wenn man nur einen Level darüber war gleich mächtig viel Schaden machte. Die Bosskämpfe von Freezer und Cell fand ich auch zu einfach im Gegensatz zu Boo.

      Was mir ja am meisten fehlt sind Modis wie bei Naruto wo man alles hat wie Online, Duelle, Turnier und das man die Storykämpfe nochmal einzeln nachspielen kann ohne wieder von vorne starten zu müssen. Dann wäre es echt perfekt für mich gewesen.
      Hoffe es kommen noch die Filme als Story Dlc
    • Flynn schrieb:

      und das man die Storykämpfe nochmal einzeln nachspielen kann ohne wieder von vorne starten zu müssen.
      Du kannst dir ja wünschen diese Gegner nochmal zu bekämpfen. Und bald kommt ein Update für Zeitmaschine. Mit der kann man in alte Arcs zurück gehen.

      Und ich denke man hat hier bewusst auf Online verzichtet. Da es ja nur wenige spielbare Charaktere gibt und man mit FighterZ und einem Xenoverse Nachfolger (wahrscheinlich) das Online Angebot abdeckt.
    • @VincentV
      Ja aber sie nochmal herausfordern war nicht das gleiche da man vom Level her meist schon höher war und es nicht wie Bosskämpfe waren mit den Dialogen, Attacken etc.
      Ich meinte ja so wie bei Naruto wo man die einzelnen Abschnitte nochmal machen konnte mit den Storyabschnitten und Gegnern zum nachspielen.

      Online würde ich eh nicht unbedingt brauchen aber Duelle und Turniere hätte man machen können da man sonst leider nichts mehr zu machen hat wenn man Storys und Nebenquests schon alle hat. So hätte man für zwischendurch mal paar Duelle machen können.
      Und was die wenigen Charaktere angeht hätte man ja alle dann in den Duellen spielbar machen können, bei Naruto hattest ja auch für die Story nur paar bestimmte Charaktere und für Duelle dann alle die als Gegner kamen
    • VincentV schrieb:

      CC2*
      Und ich sehe da in meinen Augen keine großen Fehler.
      - Es gibt viele RPGs mit belanglosen Quests
      - Es gibt viele RPGs wo die normalen Gegner irgendwann nerven (so ziemlich jedes :p)
      - Und na klar gehts um Nostalgie. Dennoch ist es unter den Anime Games ein gutes Spiel. Mehr erwartet habe ich nicht. Besonders weil die Budgets noch immer zum Teil unterirdisch sind :p

      Das größte Problem ist, bei den Lizenzspielen wie Naruto oder Dragonball haben die weitaus weniger Freiräume. Daher zögere ich auch so sehr bei Kakarot. Dort haben Producer von Bamco den Dirigierstab in den Händen. Das ist ungefähr so als würdest du bei McDonald's fragen ob du auf deinem Cheeseburger als Extra 2 Streifen Bacon drauf bekommst. Während du das aussprichst hält der Mitarbeiter schon einmal vorsichtig den Finger auf den Knopf der sich unter Kasse befindet und wenn du noch einen Schritt weitergehst und nochmal fragst, wirst du abgeführt.
      Bei den Lizenz-Games geht das halt auch nach einem sehr strengen Muster vor. Ich hätte mir bei Kakarot gerne ein umfangreiches, mehr traditionelles RPG mit Action-Elementen gewünscht. Aber es ist dann doch nur ein Action-Game mit kleineren RPG-Elementen geworden. Fairerweise muss man sagen, es wurde auch nie was anderes angekündigt. Es wurde nur von einigen Leute zu einem waschechten RPG im Dragonball-Universum gemacht.

      CC2 gefällt mir bei anderen Titeln wesentlich mehr. .hack zum Beispiel (auch Lizenz, begann aber von vornherein als Multimedia-Projekt) oder ihre Little Tail Story Reihe zu der auch Solatorobo gehört. Die machen jetzt seit Jahren fast ausschließlich Lizenz-Arbeit und das finde ich etwas schade.

      "Hey, was ist der Sinn des Lebens?"
      "Liebe"
      "Es gibt keine Hoffnung für uns, wir sollten alle Selbstmord begehen" - Gaspar Noé

      Zuletzt durchgespielt: Call of Cthulhu: 6/10, The World Ends With You Final Remix: 8/10, GTA V: 8,5/10


    • Chaoskruemel schrieb:

      Kann man sich von den Dragon Balls auch wünschen, dass das Spiel nicht mitten beim Speichern einfriert?

      Hatte nen höllischen Schock gerade - zum Glück ist die Speicherdatei nicht beschädigt worden.
      Viel geiler ist es wenn man nach einer großen Leveling Session rausgeschmissen wird wegen eines Fehlercodes, kurz bevor man abspeichern wollte^^

      Ansonsten ja, DBZK hat viele Probleme vor Allem was hier glaube ich noch nicht erwähnt wurde die lachhafte Umsetzung der großen DBZ Szenen(einige fehlen sogar komplett), aber ist trotzdem ein gutes Spiel.

      Auf PS4 ist das Fliegen, bzw die Steuerung eigentlich perfekt, auf PC ist´s wohl grottig, auf Metacritic hat die PC Version auch eine weitaus schlechtere Userscore.

      Verkaufszahlen sagen ja nicht umbedingt wie gut ein Spiel ist, DBZK hatte eben gutes Marketing dann kauft man es sich schon wegen des Hypes aber dann sind viele trotzdem noch etwas enttäuscht, das ist bei vielen Spielen, die sich gut verkaufen so.
    • Also ich weiß nich was alle haben, aber ich habe eine riesen Menge Spaß mit dem Game. Finde die Umsetzung durch aus gelungen und bin sehr zufrieden. Das Kampfsystem ist solide und bringt mir jeder Zeit das DBZ Feeling gut rüber - auch, wenn das ständige Unterbrechen und Wegschleudern vom Gegner manchmal etwas nerven kann. Aber Lücken beim Gegner zu finden, sich aufzupowern und zu verwandeln und dadurch auch wirklich merklich stäker zu werden, macht einfach Laune. Über die Spielwelt, deren Aufgaben und Umfang kann man sicher streiten, aber ehrlich, viel mehr hatte ich auch nich erwartet. Die Anime-Sequnzen sind einfach top umgesetzt, auch wenn ich mir das ein oder andere Detail durchaus auch noch gewünscht hätte. (Wie z.B., dass nich nur Vegeta auf Cell schießt, sondern alle anderen auch und dann von ihm immer wieder zurück gestoßen werden.) Aber das is Kritik auf hohem Niveau und so wie es ist, passt es schon.
      Von den hier genannten Bugs und Abstürzen ist mir in deen bisher vergangenen 65 Stunden nichts aufgefallen oder passiert. Nur von ein paar NPC's war lediglich mal nur das Gesicht in der Luftt zu sehen.

      Ich freu mich jedenfalls auf alle komenden Updates und DLCs.
    • @Summoner
      Du glücklicher Mensch! Da werde ich glatt neidisch, dass du quasi Bugfrei das Spiel erleben durftest. Ehrlich!

      Vom Nostalgie-Faktor zündet das Spiel bei mir, aber diese Fehler, die bei mir auftreten, dämpfen das Spielgefühl sehr! -.-
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Also ich hab auch nur bis jetzt einen schwereren Bug gehabt bei einer Nebenmission ist Cell bei mir nicht da gestanden obwohl die Markierung dort war. Musste dann ein paar Kämpfe machen und raus und rein gehen dann ging es zum Glück.

      Ich weiß nicht wo viele sehen das es beschnitten ist und vieles ausgelassen wurde? ?(
      Es kam so viel vor was noch nie in einen Dragonball Spiel vorkam wie zbsp die Babidi Saga die immer ausgelassen wurde. Man sah zum ersten mal wie Freezer von seiner Attacke zerschnitten wurde was auch so nie gezeigt wurde
    • Flynn schrieb:

      Ich weiß nicht wo viele sehen das es beschnitten ist und vieles ausgelassen wurde? ?(
      Es kam so viel vor was noch nie in einen Dragonball Spiel vorkam wie zbsp die Babidi Saga die immer ausgelassen wurde. Man sah zum ersten mal wie Freezer von seiner Attacke zerschnitten wurde was auch so nie gezeigt wurde
      Da muss ich dir natürlich Recht geben, es gibt ne Menge Szenen, die es sonst noch nie zu sehen gab. Und bei der Szene mit Freeza hab ich auch ehrlich gesagt gestaunt und mich sehr gefreut. Auch finde ich die Längen der einzelnen Sagen sehr großzügig und gelungen. Aber, es gibt einfach so kleine Details, die einem bei bestimmten Szenen oder Stellen sofort ins Gedächtnis springen, wo man dann denkt: "Na, kommt das und jenes jetzt auch?" Wie z.B. das mit Goten und Trunks, wo sie sich verkleiden um bei den Erwachsenen beim Tunier mit kämpfen zu können. Dass ich mit Goten kurz rum laufen durfte, hat so gar keinen Sinn ergeben und ich war dann etwas enttäuscht. Dafür war's wieder vollkommen cool, als ich gegen Yakon kämpfen durfte - der, nebenbei bemerkt, tatsächlich auch mal etwas knifflig war. ^^

      Man is da schlicht weg nich konsequent genug gewesen, von daher versteh ich die anderen schon. Dennoch ist es seit Budokai 3 das mit Abstand beste DBZ Game und eines, das ich mal wieder richtig gehyped habe. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Summoner ()

    • Ja aber das sind ja nicht so wirklich große Details wenn manche hier angeben das große Sachen ausgelassen wurden. Das mit dem Turnier finde ich kann man halt schlecht lösen von den Kämpfen her wo Trunks und Son Goten verkleidet waren. Gut man hätte Sequenzen dazu machen können aber mir wäre jetzt kein großartiger Kampf abgegangen, die waren alle vorhanden
    • Das Spiel sollte viel mehr Cutscenes haben!

      Es nervt mich tierisch, dass teils super gute Sequenzen kommen (Goku vs. Freezer z.B), und dann steht man in Ingamegrafik da und muss wieder zu den Gegner laufen um ein Gespräch in Ingamegrafik zu triggern. Boar... Das hätte man alles mit einer Cutscene abdecken können!

      Denn mal ganz ehrlich - nach so einer Sequenz, ist sieht es einfach nur panne aus, wie sich alle brav gegenüberstehen... Da wirkt die Ingamegrafik gleich noch eine Schippe schlechter.
    • Qualität über Quantität.

      Dann hätte man auch ein Mehrteiler draus machen, oder eben mehr investieren sollen/können.

      Das Spiel verkauft sich doch schon allein wegen dem Namen und der Nostalgie wie warme Semmeln.

      Wenn man dann noch sparen will... Boshafte Gewinnmaximierung ist halt wichtiger als das bestmögliche Produkt zu liefern wie man sieht.
    • Das Produkt finden halt viele auch so gut genug. Nicht immer von sich auf andere schließen. Und ich sehe persönlich auch nicht was eine CG Cutscene verdient hätte was eh nicht eine bekommen hat.
      Zudem gab es von Anfang an auch die Stimmen wie "Och schon wieder DBZ". Daraus dann auch noch Mehrteiler zu machen wäre noch unklüger.

      Dann lieber Super, GT oder gar OG im nächsten Teil.