Das war… Kalenderwoche 2/2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 2/2020

      Nintendo mit einer Pokémon Direct und Sony mit einigen PlayStation-News haben Anfang des neuen Jahres die Schlagzeilen dominiert. Zudem gab es ein sehr deutliches Lebenszeichen von Studio Ghibli. Nach den Videos der Woche findet ihr am Schluss auch noch vier neue Reviews und die heutige Sonntagsfrage. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Mit einer Nintendo-Ausstrahlung konnte man zu Beginn des Jahres durchaus rechnen, die Ankündigung einer Pokémon Direct war dann aber doch eher eine Überraschung. Nintendo hatte dann auch mit Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX (Switch) ein Remake anzukündigen, welches bereits am 6. März erscheinen soll. Zudem stellte man erstmals den Erweiterungspass zu Pokémon Schwert und Schild (Switch) vor. Dieser beinhaltet mit „Die Insel der Rüstung“ und „Die Schneelande der Krone“ zwei Teile, welche nur zusammen gekauft werden können. In den japanischen Verkaufscharts ziehen die beiden Grundspiele derweil weitere einsame Kreise.

      Auch Sony startete mit einem viel beachteten Auftritt ins neue Jahr, dafür nutzte man die Pressekonferenz der CES 2020 in Las Vegas. Dabei präsentiert Jim Ryan das offizielle Logo der kommenden PlayStation 5, auch wenn dieses niemanden groß überraschen dürfte. Mit dem Vorgängermodell PlayStation 4 steht man unterdessen zudem bereits bei 106 Millionen verkauften Einheiten.  Ebenfalls bei der Messe in Las Vegas stellte Sony zudem das Elektroauto-Projekt Vision-S vor.

      Ein deutliches Lebenszeichen gab es von Studio Ghibli, denn das legendäre Anime-Studio arbeitet derzeit an zwei neuen Filmen. Hayao Miyazaki arbeitet dabei an Kimi-tachi wa Dō Ikiru ka. Über den zweiten Film gibt es bisher keine Details. Ebenfalls ein Lebenszeichen gab es von Lost Soul Aside (PS4), das Spiel soll demnach noch in diesem Jahr erscheinen.

      Den Debüt-Trailer ansehen könnt ihr euch zur Space Invaders: Invincible Collection (Switch), den Eröffnungsfilm gibt es zu Romance of the Three Kingdoms XIV (PS4, PC). Auf den 7. April datiert wurde die englische Version von Disaster Report 4 Plus: Summer Memories (PS4, Switch, PC). Die Charakterentwicklung stand bei Dragon Ball Z: Kakarot (PS4, Xbox One, PC) im Zentrum, die Kämpfe stellte man aus Tokyo Mirage Sessions #FE Encore (Switch) vor, die nächsten beiden Charaktere wurden aus Trials of Mana (PS4, Switch, PC) vorgestellt und auch zu Granblue Fantasy: Versus (PS4) könnt ihr euch zwei neue Gameplay-Videos anschauen.

      Einen neuen Gameplay-Eindruck verschaffen könnt ihr euch von Arc of Alchemist (PS4, Switch) und aus Japan gibt es den nächsten Trailer zu Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers (PS4, Switch). Ins Spielprinzip führen zwei Videos zum rundenbasierten Strategie-RPG The Dark Crystal: Age of Resistance Tactics (PS4, Switch, Xbox One, PC) ein, aus Langrisser I & II HD (PS4, Switch, PC) wurde die Story von Teil 2 erklärt, der Prolog-Film zu Kandagawa Jet Girls (PS4) zeigt die Charaktere und Coffee Talk (PS4, Switch, Xbox One, PC) erscheint Ende des Monats. Je den PC-Launchtrailer gibt es zu Monster Hunter World: Iceborne (Link) und To the Moon (Link).

      Mittlerweile auch auf PlayStation 4 erhältlich ist Tokyo Dark: Remembrance, den Sprung auf Nintendo Switch schaffte unterdessen Sir Eatsalot. In den nächsten Tagen folgen dann noch Switch-Portierungen von Anime Studio Story (Link) sowie Stories Untold (Link). Neue physische Versionen unterwegs sind zu Celeste (PS4, Switch) und Wargroove (PS4, Switch, Xbox One, PC) erhält am 6. Februar eine kostenlose Erweiterung. Einen ersten Trailer gibt es zudem zum inzwischen 23. Pokémon-Kinofilm.

      Damit kommen wir zu den vier neuen Reviews von JPGAMES. Die Erweiterung Monster Hunter World: Iceborne (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht) können wir allen Jägern sehr empfehlen, zudem sind weitere kostenlose Updates auf dem Weg. Star-Wars-Fans sollten zudem einen Blick auf Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht) werfen, wobei das Spiel- und Kampfsystem an die Souls-Reihe angelehnt ist. Enttäuscht wurden wir leider von der Anime- und Manga-Adaption Tokyo Ghoul:re [Call to Exist] (PS4, PC) (zum Testbericht). Mit viel Humor daher kommt das Weihnachts-RPG Cthulhu Saves Christmas (PC) (zum Testbericht).

      In der aktuellen Sonntagsfrage schauen wir nochmals zurück auf die Pokémon Direct von dieser Woche! Welche Ankündigung hat euch am besten gefallen?