Final Fantasy VII Remake: Kazushige Nojima etwas besorgt über den „neuen“ Cloud

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kanche schrieb:

      Ich finde die ganzen "News" alle paar Tage nur noch peinlich und auch dämlich. Die haben nichts gelernt aus der peinlichen PR um FFXV.

      Als würde man die Spieler anbetteln, "Kauft unser Spiel, wir haben Schiß aber alles wird bestimmt gut".
      Ist mir auch schon aufgefallen. Die ersten drei Jahre nach der Ankündigung mauerte SE, wo es nur ging, und heute überschlägt man sich geradezu mit teils banalen Einzelheiten zur Entwicklung des Spiels. Man merkt deutlich, dass der Release in greifbare Nähe rückt.
      "Wir fühlen den Glanz einer anderen Zeit
      Wir spüren den Schmerz seiner Unendlichkeit
      Wir folgen dem Licht eines ewigen Sterns
      Wir träumen uns fort um nicht wiederzukehr'n"
      (Martin Schindler)
    • Kelesis schrieb:

      Ist mir auch schon aufgefallen. Die ersten drei Jahre nach der Ankündigung mauerte SE, wo es nur ging, und heute überschlägt man sich geradezu mit teils banalen Einzelheiten zur Entwicklung des Spiels. Man merkt deutlich, dass der Release in greifbare Nähe rückt.

      DarkJokerRulez schrieb:



      Kanche schrieb:

      Ich finde die ganzen "News" alle paar Tage nur noch peinlich und auch dämlich. Die haben nichts gelernt aus der peinlichen PR um FFXV.
      Nun, die eigentliche News besteht aus einer, die habe ich am Dienstag sogar im Hauptthread zum Remake am Dienstag gepostet. Jpgames Newschreiber, teilen hier lediglich die einzelnen Meinungen zum Entwicklerteam. Da kann SE nichts dafür, wenn jemand es so macht. XD
      [PS4] Final Fantasy VII REMAKE
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Kelesis schrieb:

      Ist mir auch schon aufgefallen. Die ersten drei Jahre nach der Ankündigung mauerte SE, wo es nur ging, und heute überschlägt man sich geradezu mit teils banalen Einzelheiten zur Entwicklung des Spiels. Man merkt deutlich, dass der Release in greifbare Nähe rückt.
      Ich gehe mal stark davon aus, dass die von Nomura bereits beklagte viel zu frühe Ankündigung von Sony ausging um den PS4 Verkauf zu fördern.

      Und ich sag mal so: Besser so, als etwas zu bringen, worauf dann alle gehyped sind und dann doch wieder alles umschmeißen, wie man das bei FF15 gemacht hat.

      Es gab da ja diesen Bruch mit CyberConnect im Jahre 2017 (?). Vielleicht waren die Kritiken an dem kränkelnden Cloud aus dem Trailer von 2015 sogar mit ein Auslöser dafür. Ich mein wir wissen ja wie perfektionistisch Nomura ist und das wird man beim Remake natürlich nochmal doppelt so stark sein. Zumal man aufgrund des Mehrteiler-Prinzip, mit dem sie ja zumindest immernoch mit Skepsis beäugt werden, auch wirklich abliefern müssen.

      Wer weiß, vllt hätten wir von CC noch ne Big Booby Tifa bekommen und dann jetzt halt die Sport BH Version. Das wäre der Shitstorm des Jahrzehnts geworden. =D Besonders nach der Stella/Luna Sache.

      Naja, ich hoffe ja nach wie vor, dass wir Tifa noch einmal ohne Sport BH zu sehen bekommen. Am Besten bei Don Corneo, denn da zieht die Sport BH Ausrede ja eigentlich nicht und ich würds sogar besser finden, weils inhaltich Sinn macht. Aber im Zweifel würd ich auch entsprechende DLC Kostüme kaufen, wenn die damit unbedingt nochmal ein paar Euronen aus mir raus quetschen wollen. Sex sells and the show must go on. :P
      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • @Chocomog: Ich würde Nomuras Rolle bei den Designentscheidungen inklusive der Trennung von CC nicht überschätzen. Ich meine, mal gelesen zu haben, dass er nur auf dem Papier Direktor des Projekts und in Wirklichkeit kaum beim Entwicklerteam vor Ort ist.
      "Wir fühlen den Glanz einer anderen Zeit
      Wir spüren den Schmerz seiner Unendlichkeit
      Wir folgen dem Licht eines ewigen Sterns
      Wir träumen uns fort um nicht wiederzukehr'n"
      (Martin Schindler)
    • Kelesis schrieb:

      Ich meine, mal gelesen zu haben, dass er nur auf dem Papier Direktor des Projekts und in Wirklichkeit kaum beim Entwicklerteam vor Ort ist.
      Das war ein Gerücht, das nur wenig später dann Dementiert wurde. Das alles kam von einem angeblichen mit Entwickler des Remakes, der sich Dan Tsukasa genannt hatte, und die wildesten Gerüchte über das Remake ins Internet geschrieben hat. Doch beim Entwicklerteam befindet sich niemand, der Dan Tsukasa heißt. Komischerweise hatte er dann seine Aussage, wie auch all seine Social Media Accounts gelöscht. Nomura ist definitiv, der Direktor des Spiels. Vor allem man sieht überall seine Signatur.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Er war halt in den finalen Zügen von KH3 mehr in Osaka..was ja normal ist.
      Aber sonst war er wie ich hörte immer mit FF7 beschäftigt seit der Ankündigung.

      Und was die PR angeht.. jeder aber auch wirklich jeder Entwickler haut kurz vor Release solche Dinger raus. Manche eben als Making Of Videos und andere so :p
    • Kelesis schrieb:

      @Chocomog: Ich würde Nomuras Rolle bei den Designentscheidungen inklusive der Trennung von CC nicht überschätzen. Ich meine, mal gelesen zu haben, dass er nur auf dem Papier Direktor des Projekts und in Wirklichkeit kaum beim Entwicklerteam vor Ort ist.

      Nomura stand hier nur stellvertretend, da ich ihn als jemanden einschätze, der bei sowas als erstes die Initiative ergreifen würde. Es kann natürlich von jemand anderen ausgegangen sein.

      Nomura gehört zum Führungsstab. Damit wird er in jeder wichtigen Entscheidung miteinbezogen. Und als Director hat seine Meinung selbstverständlich entscheidendes Gewicht. Bei Designentscheidungen als auch bei technischen Fragen generell. Ohne sein Einverständnis geht da nichts. Unabhängig davon, wie oft er anwesend ist oder nicht (es sei denn natürlich er hat vom Team dafür keinen Segen). Gleiches gilt natürlich auch für Kitase und wie sie alle heißen.

      Was da bei FF15 auch immer zu seinem Rauswurf geführt hat... nach solchen Vorfällen arbeitet man in aller Regel wieder mit gewohnter Professionalität. Anders machen solche großen Projekte keinen Sinn und wenn man ihn dabei ausschließen könnte oder wollte, hätte er diese Position garnicht erst bekommen.
      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • Nomura steht bei mir derzeit für Qualität und das gezeigte Material spricht für sich.

      Bleibt natürlich abzuwarten wie Midgar und die Welt funktioniert bedenken habe ich da keine, da ich auch keine Erwartung Pflege.

      Ich bin kein absoluter FF7 Fan habe es bis jetzt nur einmal mit 13 Jahren durchgezockt und damals war es ein ziemlich intensives Erlebnis.

      Ich schätze mal dass der letzte Boss im Remake Dementoren Sephiroth oder so sein wird in Advent Children als Sephiroth aufgetaucht ist gab es ähnliche Gestalten am Himmel zu sehen.