Kevin und Charlotte im Charakter-Prolog zu Trials of Mana

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kevin und Charlotte im Charakter-Prolog zu Trials of Mana

      Nach Duran und Angela gibt es nun auch je ein kurzes Prolog-Video zu Kevin und Charlotte aus dem kommenden Trials of Mana. Square Enix hat auch diese Clips bei Twitter veröffentlicht, wobei es beide Male recht tragisch wird. Zusätzlich findet ihr weiter unten auch einige der Kostüme, welche die beiden Charaktere in verschiedenen Klassen zeigen.

      Das ist Kevin

      Kevin ist der Thronerbe von Ferolia. Sein Vater ist der König der „Beastmen“, aber seine Mutter war menschlich. Kevins Vater hat ihn zu einer Kampfmaschine erzogen, was sein Sozialverhalten negativ beeinflusst hat. Er ist es nicht gewöhnt, mit Menschen zu kommunizieren, wodurch man ihn manchmal nur schwer versteht. Er öffnet sich jedoch, als er sich mit dem jungen Wolf Karl anfreundet.

      Kevin und die verschiedenen Klassen

      Das ist Charlotte

      Charlotte ist die Enkelin des Priesters des Lichts von Wendel. Sie sieht durch das Elfenblut, das in ihren Adern fließt, viel jünger aus, als sie eigentlich ist. Deswegen wurde sie vermutlich von den Leuten verwöhnt, die sie im Tempel aufgezogen haben. Charlottes strahlende und offene Persönlichkeit kann sowohl ein Gewinn als auch ein Hindernis sein. Obwohl sie neugierig ist, ist sie misstrauisch und ein kleiner Angsthase.

      Charlotte und die verschiedenen Klassen

      Mehr Action und vertont

      Im Remake Trials of Mana soll man wie in Secret of Mana auch im Kampf die Waffen wechseln können. Hinzu kommen Kombos und Sprungangriffe. So wird es mehr Action geben als in allen anderen Teilen der Reihe, aber es bleibt ein Action-RPG. Wer nicht gut genug ist, kann sich hochleveln. Je nach gewähltem Charakter unterscheidet sich zudem die Action.

      Einen Mehrspieler-Modus wird es hingegen nicht geben. Events sind voll vertont, über 30 Charaktere haben eine Stimme. Square Enix führt uns außerdem wie folgt in die Geschichte ein:

      Als die Welt von Dunkelheit verhüllt war, vernichtete die Göttin des Mana die acht Benevodoner, Monster, die nur Zerstörung brachten, mit dem Mana-Schwert. Sie sperrte diese Schrecken in den acht Mana-Steinen ein und rettete die Welt. Geschwächt verwandelte sich die Göttin in einen Baum und fiel in einen tiefen Schlaf.

      Die Mächte des Bösen versuchten die Benevodoner zu befreien, um die Kontrolle zu erlangen. Mit einem furchtbaren Krieg trieben sie ihren Plan voran, die Reiche zu destabilisieren. Der Frieden war Geschichte. Das Mana verschwand langsam aus der Welt und der Mana-Baum begann zu verdorren…

      Trials of Mana erscheint am 24. April 2020 für Nintendo Switch, PlayStation 4 und PCs. Wir hatten die Neuauflage von Seiken Densetsu 3 zuletzt bereits bei der Gamescom 2019 anspielen können. Wer nicht länger auf das Spiel warten möchte, der kann Trials of Mana in der Collection of Mana (Handelsversion*) in der originalen SNES-Optik spielen.

      via Gematsu, (2), Bildmaterial: Trials of Mana, Square Enix