[PS4/X1] Resident Evil 3 Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VenomSnake schrieb:

      Habe es gestern Online bestellt und es ist jetzt unterwegs obwohl das Spiel erst im April raus kommt.
      Auf welcher Seite hast du es bestellt?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Der Verkäufer der RE3 und FF7R anbietet hat heißt Importverkauf. RE3 hat er bereits versendet ich denke mal das er auch FF7 verschicken wird.

      Bzw denke ich das viele Einzelhändler es bereits jetzt verschicken werden.

      Update: Jetzt liegt mir auch eine Sendeverfolgung für FFR vor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VenomSnake ()

    • Neu

      Somnium schrieb:

      Fand sie immer zu blass und kam mir immer vor, als hätte sie so einen leichten Stock im Arsch was ihre art angeht. Ja, so ein bisschen Dana Scully. Genau, Chris und Jill waren für mich immer Mulder und Scully. Die neue Jill ist schon etwas sarkastisch, wesentlich emotionaler bei der Sache und gibt sehr passende Antworten.
      Ich würde aber eher behaupten, das es der Zeit & Technik geschuldet war, und nicht das die "neue" Jill im Ansatz nicht schon früher da war, zumindestens bei den Klassikern. Da wird ja auch auf Steam & Co wieder geschimpft das man sie zur "sassy" gemacht hat die Leute anschnautzt, und das sie früher immer Liebevoll und Warmherzig ist, kann ich aber einfach nicht bestätigen, vorallem da ich mir letztens aus Nostalgie & Auffrischung ein LP zum orginal angeschaut habe, und da Jill bspw. auch gleich mal Carlos angeschnautzt und hatte einen schnippischen Unterton, was man ihr ja gegeben der Umstände nicht mal verdenken kann.

      Die Leute vergessen aber halt das wir im Jahr 2020 leben, wo wir auch eine ganz andere Form von Grafik hat... früher hattest du bei Spielen wie Resident Evil eher detailarme Polygon-Figuren die sich höchstens sehr schlicht und vorallem über sehr kantige Gestik artikulieren konnten. Man hat da auch noch nicht soviel Wert auf "vertonte" Dialoge gelegt. Jetzt haben wir aber ultra-realistische Gesichtsanimationen die viel mehr zum Ausdruck bringen können, die neue Generation von Gamer liebt auch sehr cineastische and story-orientierte Spiele und man hat damit auch die Möglichkeit die Story, aber vorallem die Charaktere mehr auszubauen / besser zu repräsentieren. Mein Punkt: Keiner von uns kann sagen, ob nicht Jill von Anfang an so geplant war, wie wir sie jetzt erleben, aber aufgrund der Verältnisse und Technik einfach nie vollends entfalten konnte.

      DarkJokerRulez schrieb:

      Was mich auch gestört hat, ist das die Zombies hier wirklich mehr aushalten als in RE2.
      Da muss ich widersprechen, es ist genau umgekehrt der Fall. Die Zombies halten immer noch gut aus, im Vergleich zu Resident Evil 2 geht es aber wesentlich flotter und einfacher. Mal ab davon das an vielen Stellen Rote Fässer oder etwaige Fallen verfügbar sind, braucht man wenn man sehr gut spielt im Normalfall um die 3-4 Patronen direkt in den Kopf und dann ein paar mal mit den Messern nachstechen. Selten mal muss man aufpassen wenn sie wieder aufstehen, damit sie einem nicht sofort greifen, da vielleicht am besten nochmal einen draufhalten mit der Pistole, aber insgesamt ist Jill wesentlich effektiver und vorallem flinker als Claire & Leon. Auch unter anderem, weil das Messer unzerstörbar ist.


      Somnium schrieb:

      So weit würde ich bei Jill jetzt aber nicht gehen. Sowohl Jill als auch Carlos im Remake, finde ich zumindest, dürften wohl für Männer als auch Frauen (oder falls man auf das gleiche Geschlecht abfährt) als relativ attraktiv durchgehen. Weder zu utopisch durchgestylt, noch irgendwie unrealistisch proportioniert. Die alten Resident Evil Originale sowie die etwas neueren Titel wie 4-6 waren halt noch sehr "Anime". Ein Look der zu den neuen Spielen ja gar nicht passen würde. Dafür ist die RE Engine gar nicht gemacht.
      Ich fand jetzt Julia Voth jetzt auch nicht wirklich (viel) utopischer oder unrealistisch proportinierter, es ist viel eher der Kleidungsstil der meiner Meinung nach so einen Unterschied macht, und ich muss zugeben, zum glück gibt es mit dem Vorbesteller die alten Klamotten, weil für mich der Lara Croft Kleidungsstil einfach nicht zur RE3 Jill passt. Aber rein vom Body und vorallem vom Gesicht finde ich jetzt nicht, das sie Julia Voth in irgendetwas nachssteht.

      Ich finde halt wirklich lustig, das manche Leute schon die RE3 Jill Photoshoppen und die alte Julia Voth Jill einfügen, was aber das ganze unglaublich hässlich und schlimmer macht, weil man halt einfach ein Gesicht drüberklebt, dessen Detailgrad eher PS3 Niveau entspricht und halt dann im Spiel wo alle anderen dann sehr realistische Gesichter hat, out of place wirkt und einem rausreißt. Am schlimmsten finde ich aber die Demo-Mod die es jetzt für PC gibt, die ist noch wesentlich schilmmer, weil da sieht Julia Voth Jill einfach nur zugekifft aus.

      Aber wayne, ich hab die Kritik ja schon bei RE2R nicht verstanden, das waren auch sehr schöne und attraktive designte Umsetzung. Und ja, sie sahen sehr Jung aus, aber das war ja auch immer relativ logisch, weil beide auch sehr jung waren. Das war ja schon beim Orginal nicht anders.

      Naja ich habs mir auf Steam vorbestellt, werds wie beim zweiten Teil auf PC zocken und freue mich mega darauf. Wäre 2019 nicht Jedi Fallen Order rausgekommen, wäre RE2R mein persönlicher GotY geworden, und Teil 3 hat mich jetzt in der Demo schon wieder vollends gepackt. Finde es irgendwie krass, das in einem Monat gleich zwei so potente Remakes rauskommen.

    • Neu

      Eine Nachricht von Capcom, über die derzeitige lage.



      Quelle: Facebook


      @LightningYu
      Findest du? Ich hatte bei Resident Evil 2, nie wirklich Munition Mangel, doch in Resident Evil 3 hatte ich Munition mangel, weil die Zombies einfach nicht "sterben" wollten.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      Das Review-Embargo ist heute gefallen. Derzeit hat das Spiel einen Metascore von 80. Einige rechneten hier wohl damit, das Spiel würde bei den Reviewern so abräumen wie Remake 2. Aber das war doch ein sehr unrealistisches Szenario.

      Der allgemeine Konsens geht eher in die Richtung, dass es wohl den Vollpreis von 60 Euro nicht wert sei weil es kaum einen Wiederspielwert gibt, weil man nichts relevantes freispielt (zusätzliche Modi) und Resistance diese Leere wohl nicht ausfüllen kann (das Spiel ist eh hinter PlayStation Plus und Xbox Live Paywalls versteckt wenn man auf Konsole spielt).


      Liest sich auf den ersten Blick jetzt schlechter, als es wirklich ist. Es soll kein schlechtes Remake sein, sondern es hat halt die Probleme, die Resident Evil 3 damals schon hatte, mehr oder weniger übernommen. Es scheint nur, als räche es sich nun etwas weil die Idee mit einem konstanten Verfolger in zwei Resident Evil Ablegern sich abgenutzt hat. Ich selbst hätte mir auch gewünscht, dass man hier vielleicht einen Nemesis-Twist eingebaut hätte.

      "Hey, was ist der Sinn des Lebens?"
      "Liebe"
      "Es gibt keine Hoffnung für uns, wir sollten alle Selbstmord begehen" - Gaspar Noé

      Zuletzt durchgespielt: Oxenfree: 8,5/10, Call of Cthulhu: 6/10, The World Ends With You Final Remix: 8/10