Final Fantasy VII Remake: Yoshinori Kitase erklärt, wie Beschwörungen im Remake funktionieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fantasy VII Remake: Yoshinori Kitase erklärt, wie Beschwörungen im Remake funktionieren

      In einem kurzen Video bei Twitter erklärt Yoshinori Kitase, wie das Beschwörungssystem im Final Fantasy VII Remake funktioniert. Ein wenig anders als einst im Original, nämlich. Beschwörungen könnt ihr nur in Bosskämpfen und gegen andere mächtige Gegner einsetzen.

      „Wir haben bei der diesjährigen Tokyo Game Show eine Szene gezeigt, in der Ifrit beschwört wird. Der Spieler rüstet die Beschwörungs-Materia aus und diese Materia resoniert während eines Bosskampfes oder anderen mächtigen Gegnern, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind“, so Kitase.

      Unter welchen Voraussetzungen eine Beschwörungs-Materia resoniert, ist noch nicht klar. Der PlayStation Blog sprach dabei zuletzt von einer „speziellen Anzeigenleiste“. Spekulation unsererseits: Gut möglich, dass diese sich beispielsweise füllt, wenn man viel Schaden hinnehmen muss. Gegen normale Gegner kommt es vermutlich gar nicht so weit. Das Ergebnis wäre, dass man eine Beschwörung nur rufen kann, wenn man sie auch wirklich braucht.

      Ifrit verbleibt für bestimmte Zeit im Kampf

      „Während die Materia resoniert, könnt ihr im Kampfmenü „Beschwörung“ auswählen die Beschwörung erscheint dann auf dem Schlachtfeld. Wenn er einmal beschwört ist, verbleibt Ifrit für eine bestimmte Zeit auf dem Schlachtfeld und kämpft automatisch. Ihr kontrolliert also Cloud, aber Ifrit kämpft eine Weile lang an seiner Seite“, so Kitase weiter.

      „Wenn der ATB-Balken des Spielers gefüllt ist, dann könnt ihr eine von Ifrits Fähigkeiten ausführen. Eine Beschwörung gibt euch die Chance, extrem mächtige Attacken auszuführen und an der Seite eines starken Verbündeten zu kämpfen, wenn ihr es mit Bossen aufnehmt.“

      Im folgenden Video, das von der Präsentation bei der Tokyo Game Show stammt, seht ihr ab Minute 34:43 den Kampf gegen Arco, in dem Ifrit beschwört wird.

      Das Final Fantasy VII Remake ist das erste Spiel des Projekts und ist in der Stadt Midgar angesiedelt. Final Fantasy VII Remake erscheint weltweit am 3. März 2020 für PlayStation 4. Die Deluxe Edition könnt ihr bei Amazon vorbestellen*. Beschwörungs-Materia wird es auch als Vorbestellerbonus geben, darüber erfahrt ihr hier mehr. Wir haben das Remake bei der Gamescom 2019 angespielt.

      Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

    • Manchmal frag ich mich, ob das einfach so Sitte in deren Unternehmen ist, sich möglicht schwammig auszudrücken oder ob es zu deren PR Strategie gehört, einem soviele Brotkrumen wie möglich hinzuwerfen.

      Glaube mittlerweile gibts insgesamt schon 3 oder 4 Statements zum Beschwörungssystem. Aber so richtig schlau wird man einfach nicht draus. Immer nur son bisschen. Aber naja, so hält man sich im Gespräch. ^^

      Wie auch immer. Ich bin schonmal froh, dass Beschwörungen nicht einfach plump auf Bossgegner beschränkt sind, sondern da mehr hintersteckt. Das wäre sonst einfach zu langweilig geworden.
      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • "Kitase erklärt wie Beschwörungen im Remake funktionieren."

      "Beschwörungen könnt ihr nur in Bosskämpfen und gegen andere mächtige Gegner einsetzen."

      "Der Spieler rüstet die Beschwörungs-Materia aus und diese Materia resoniert während eines Bosskampfes oder anderen mächtigen Gegnern, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind"

      "Unter welchen Voraussetzungen eine Beschwörungs-Materia resoniert, ist noch nicht klar."

      ...

      Ooooooookaaaaaaay......... Und wo wurde jetzt erklärt wie diese blöden Viecher funktionieren? "Rüste es aus und irgendwann kannst du es einsetzten" ist für mich keine Erklärung.

      Ich stell mir Kitase gerade als NPC in klassischen Pokémon spielen vor... Als der Dude, der erklärt wie man Pokémon fängt:

      Kitase: "Hallo Trainer. Ich bin Kirase-sama. Ich bin voll krass weise und erkläre dir deshalb wie man Pokémon fängt, du kleiner Kacknoob: Du kämpfst gegen wilde Pokémon und dann wirfst du einen Pokéball."

      Trainer: "Und woher weiß ich, wann ich einen Pokéball werfen muss damit es drin bleibt?"

      Kitase: "Die genauen Umstände sind voll megakrass geheim, aber vielleicht verrate ich es dir bei unserem nächsten Treffen."
    • Ich finde diese Kleine Videos zum Remake ganz nett. Aber sie dienen jetzt nicht als eine Auführliche Erklärung, sondern als eine kleine und grobe Erklärung.

      Zum Thema Summons selbst, habe ich mich schon im Thread geäußert. Hier sage ich mal, zum Glück ist es nicht so schlimm, wie in FFXV. In dem die Esper kommen, wie und wann sie wollen. Klar ich nutze sie kaum, aber trotzdem bin ich froh, das es hier nicht wie in FFXV ist mit den Summons.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • War es bei 15 nicht so gewesen...
      Zwar wurde erzählt, dass die Esper ihre "Launen" haben, aber trotzdem nur an bestimmten Orten vorkommen? Z.B. Leviathan, welches nur bei/in der Nähe von wässrigen Gebieten kommt?!

      Ich für meinen Teil, würde es nicht verkehrt finden, wenn man bei 7R gegen Ifrit und Co. kämpfen müsste. Irgendwie würde ich reizend finden, mich die zu erkämpfen/unterwerfen. Wenn es nicht so ist, auch okay. Aber zumindest könnte eine kleine Backround-Story zu ihnen passen, meiner Meinung nach.
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Valevinces schrieb:

      War es bei 15 nicht so gewesen...
      Zwar wurde erzählt, dass die Esper ihre "Launen" haben, aber trotzdem nur an bestimmten Orten vorkommen? Z.B. Leviathan, welches nur bei/in der Nähe von wässrigen Gebieten kommt?!
      Ne hier im Remake kann man sie im jedem Boss Kampf benutzen. In FFXV war es zwar so, das Leviathan nur bei wässrigen Gebiete erscheint. Aber nicht immer wenn man will. Hier kann man die immer bei Bosseund mini Bosse rufen. In FFXV kam Leviathan zu 96% nicht mal bei Wässrig erschienen, zumindest bei mir nicht. ^^
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • @DarkJokerRulez
      Ja, das ist mir schon klar, also mit Leviathan und Co. Entschuldige, hierbei habe ich vergessen ein "kann" hinzuschreiben.
      Okay, es ist "Ewigkeiten" her, als ich das "Grund-"Spiel gespielt habe, aber mir ist in Erinnerung geblieben, dass bei den "Beschwörungsmöglichkeiten" zumindest Ramuh erscheint, wenn es die anderen nicht tun.
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Valevinces schrieb:

      Ich für meinen Teil, würde es nicht verkehrt finden, wenn man bei 7R gegen Ifrit und Co. kämpfen müsste. Irgendwie würde ich reizend finden, mich die zu erkämpfen/unterwerfen. Wenn es nicht so ist, auch okay. Aber zumindest könnte eine kleine Backround-Story zu ihnen passen, meiner Meinung nach.
      Ist natürlich die Frage, wie man die Wirkung der Substanzen interpretiert. Für mich waren die Beschwörungen in FF7 nie tatsächlich existierende Wesen mit Seele sondern eher sich aus der Energie der Substanz materialisierende Wesen, welche wieder verpuffen, sobald ihre Wirkung vorbei ist. Sowie grüne Substanzen im Prinzip auch.

      Gerade weil Beschwörungen in anderen Teilen meistens etwas mit der Hintergrundstory verwoben sind, find ich es eigentlich ganz gut, dass man hier drauf verzichtet hat und sie mit allen anderen Substanzen auf eine Stufe stellt, was die Storyrelevanz betrifft. Ich fand immer, dass das dem Spiel noch etwas mehr eigenwilligen Charakter gab.

      Mich würde ja mal interessieren, was passieren würde, wenn man in so eine Substanz Jenova Zellen injiziert. ^^
      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • Chocomog schrieb:

      Valevinces schrieb:

      Ich für meinen Teil, würde es nicht verkehrt finden, wenn man bei 7R gegen Ifrit und Co. kämpfen müsste. Irgendwie würde ich reizend finden, mich die zu erkämpfen/unterwerfen. Wenn es nicht so ist, auch okay. Aber zumindest könnte eine kleine Backround-Story zu ihnen passen, meiner Meinung nach.
      Ist natürlich die Frage, wie man die Wirkung der Substanzen interpretiert. Für mich waren die Beschwörungen in FF7 nie tatsächlich existierende Wesen mit Seele sondern eher sich aus der Energie der Substanz materialisierende Wesen, welche wieder verpuffen, sobald ihre Wirkung vorbei ist. Sowie grüne Substanzen im Prinzip auch.
      Gerade weil Beschwörungen in anderen Teilen meistens etwas mit der Hintergrundstory verwoben sind, find ich es eigentlich ganz gut, dass man hier drauf verzichtet hat und sie mit allen anderen Substanzen auf eine Stufe stellt, was die Storyrelevanz betrifft. Ich fand immer, dass das dem Spiel noch etwas mehr eigenwilligen Charakter gab.

      Mich würde ja mal interessieren, was passieren würde, wenn man in so eine Substanz Jenova Zellen injiziert. ^^
      Aber sind Substanzen (oder auch "Materia") nicht reine, konzentrierte Klumpen voll mit der besagten Energie?

      In Crisis Core wurde ja gezeigt wie "Materia" gewonnen wird...

      Also MUSS eine "Ifrit-Materia" eine Substanz, bis zum Anschlag voll von Ifrit sein.

      Da finde ich es schon fragwürdig, dass man diese erst bei Bosskämpfen aufladen kann (LOL, als ob Ifrit wüsste, dass ich gerade im Bosskampf bin und sich deshalb beschwören lässt xDDDD).

      Und wenn man davon ausgeht, dass die Wesen der Beschwörung (die ganzen Crapviecher) eine bereits existierende Entität darstellen, und ihre Substanzen random auf die Welt gekackt haben... Dann sollten die besser sofort aufkreuzen wenn ich deren Kacka streichle! ^^
    • @Chocomog
      Wenn ich solchen "Schnulz", wie gerade abgebe, habe ich mitunter die Aussagen der Macher im Hinterkopf. In diesem Fall - in 7R wollen sie Sachen reinpacken, die im Original keinen Platz haben/hatten.
      Und bei FF7 hatte ich persönlich schon immer solche Fragen, wie z.B. die Summons in der Welt ihren "Platz" haben/hatten.

      Jenova-Zellen in Materia/Substanzen reinpacken?
      Alter, bist du krass! Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen. Du hast mich angefixt!!
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Valevinces ()

    • @Valevinces
      Das Witzige war ja, das auch wenn nicht Leviathan, Shiva oder ne andere Esper erscheint. Kam Ramuh auch zu 90% nicht. Die Summons in FFXV hatten, ein Motto "oh du bist in Gefahr? Es ist mir doch egal. " :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Chaoskruemel schrieb:

      Die waren bestimmt gerade Cup Noodles von Nissin essen^^
      Oder beim Handy spielen, beim Chocobo und Assassins Creed Festival mitwirken. :thumbsup:
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Chaoskruemel schrieb:

      Die waren bestimmt gerade Cup Noodles von Nissin essen^^
      Oder beim Handy spielen, beim Chocobo und Assassins Creed Festival mitwirken. :thumbsup:
      Oder die sind wie blöde im Hintergrund rumgehüpft, als Promto nicht kämpfen wollte und stattdessen lieber Fotos von deinem schmerzhaften Tod gemacht hat, um seine (potenzielle) Freundin (Luna) zu impunieren^^
    • Chaoskruemel schrieb:

      Aber sind Substanzen (oder auch "Materia") nicht reine, konzentrierte Klumpen voll mit der besagten Energie?

      In Crisis Core wurde ja gezeigt wie "Materia" gewonnen wird...

      Also MUSS eine "Ifrit-Materia" eine Substanz, bis zum Anschlag voll von Ifrit sein.

      Ja, so meinte ich das.


      Chaoskruemel schrieb:

      Und wenn man davon ausgeht, dass die Wesen der Beschwörung (die ganzen Crapviecher) eine bereits existierende Entität darstellen, und ihre Substanzen random auf die Welt gekackt haben... Dann sollten die besser sofort aufkreuzen wenn ich deren Kacka streichle!
      Ouh man ey.. diese Bilder im Kopf. xD Aber irgendwie stimmt das leider xD



      Valevinces schrieb:

      Und bei FF7 hatte ich persönlich schon immer solche Fragen, wie z.B. die Summons in der Welt ihren "Platz" haben/hatten.
      Wäre jedenfalls mal interessant, zu wissen, ob es darüber irgendwo irgendwas zu lesen gibt. Finden tu ich dazu aber leider nichts. Nichtmal in meinem geliebten englischen FF Wiki. Und auf Cetraconnection find ich auch nichts.




      Valevinces schrieb:

      Jenova-Zellen in Materia/Substanzen reinpacken?
      Alter, bist du krass! Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen. Du hast mich angefixt!!

      Sowas gibts sogar. In FF Mobius kann man sie aus Karten beschwören, wenn ich das richtig verstehe. Sowas hätt ich gern in FF15 Summon-Größe gesehen. Aber vllt ja im Remake :D







      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • Die Artworks sehen schon ZIEMLICH klasse aus!!!
      Jenova Birth ist mir hierbei am liebsten! Obwohl Jenova Life wohl am eindrucksvollsten sein wird.

      Also wenn die Jenovas bei 7R so ähnlich aussehen würden, wäre ich die letzte Peraon, die sich in der Hinsicht beklagen würde.
      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Ich würde mir ja wünschen das man im Remake überhaupt viel mehr etwas über Jenova erfährt. Man hat immer nur gehört das die Cetra gegen sie gekämpft hat und es ein außerirdischer Parasit ist. Aber sie hat ja ein weibliches aussehen und gleicht mehr einer Humanoiden Lebensform als einem einfachen Parasit. Und sie hat ja auch einen eigenen Willen und Verstand im Gegensatz zu einfachen Parasiten und reist durch die Welt um Welten zu zerstören.
      Wäre interessant wie sie entstanden ist und wie sie damals als komplette Form ausgesehen hat. Man sah ja nur den Kopf mit etwas Körper und halt deren abgetrennten Teile die schon eine beachtliche Größe hatten. Würde ne Rückblende cool finden wo man den Kampf Jenova gegen Cetra selber sieht oder sogar selber dran teilnimmt.

      Bin ja auf viele Bosse gespannt wie die Aussehen werden da FF7 ja doch düsterer ist und viele Monster schon recht eklig aussahen wie zbsp Hojos Experiment wo Red dazu kam, das Tresormonster in der Villa oder Hojo selber in seiner Verwandlung (auf den bin ich am meisten gespannt)
      Auf die Shinra Villa bin ich auch am meisten gespannt wie die umgesetzt wird, die fand ich damals als Kind mit der Atmosphäre, Musik und Monstern richtig gruselig ^^