Persona 5 Scramble: Atlus zeigt erstes Gameplay- und Charakter-Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Persona 5 Scramble: Atlus zeigt erstes Gameplay- und Charakter-Video

      Neu

      Lange mussten Fans auf konkrete Informationen zu Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers warten. Im Oktober enthüllte Atlus mit dem 20. Februar 2020 den Veröffentlichungstermin für Japan.

      Neue Details zu dem von Omega Force entwickelten Action-RPG für PlayStation 4 und Nintendo Switch gab es nun im Rahmen des ersten offiziellen Livestreams am Montag. Mittlerweile ist die Entwicklung des Spiels zu 90% vorangeschritten und der Fokus liegt nun mehr noch auf dem Feintuning.

      Persönliches Wachstum und Individualität sind wichtig

      Anstatt eines üblichen, reinen Actionspiels soll Persona 5 Scramble eine schlüssige Story mit sich entwickelnden Charakteren bieten. Jeder Charakter wird über eigene Parameter, Waffen und Kampftaktiken verfügen. Letztere werden außerdem durch die besagte Entwicklung der Charaktere beeinflusst.

      Auch die HP unterscheiden sich, sodass man im Kampf auch öfters mal den Charakter wechseln sollte, insofern man in der Klemme steckt. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ein Charakter während des Kampfes dem Spieler vorschlägt, eine effektive Attacke zu starten. Solltet ihr diesem Ratschlag folgen, wechselt das Spiel automatisch zu dem entsprechenden Charakter, sobald die Ausführung der Attacke startet. Weiterhin sollen auch Baton-Pass und All-Out-Attacken wieder zu einem dynamischen Gameplay beitragen.

      Ob Confidants oder bestimmte Nebencharaktere aus Persona 5 ebenfalls in Persona 5 Scramble Einzug halten werden, ist bisher noch nicht bekannt. Das Bereisen unterschiedlicher Städte durch die Hauptcharaktere soll aber ein paar, in Persona 5 nicht gezeigte, Aspekte von Joker & Co. hervorbringen.

      Lernt die Schattenseiten verschiedener Städte kennen

      Generell sollen die Phantom Thieves als junge Heranwachsende dargestellt werden, welche auch einfach mal Spaß haben. Das Entwicklerteam sieht es auch als eine Art Belohnung für die Gruppe, welche so viel Arbeit in der Geschichte von Persona 5 geleistet hat.

      Aber natürlich klappt das nicht ganz so, wie man sich das vorstellt. Überall in Japan ereignen sich seltsame Begebenheiten. Sind etwa die Paläste, die Gedankenwelten von Erwachsenen, zurück? Die Phantomdiebe nehmen sich jedenfalls der Sache an.

      Bisher wurden zwar nur fünf zu bereisende Städte, darunter Tokyo, Sapporo und Osaka, beworben. Allerdings wird es noch weitere Schauplätze geben. Weiter geht es auch mit der Ergänzung neuer Charaktere.

      Sophia (gesprochen von Misaki Kuno) ist ein Mädchen ohne Erinnerungen, welches die Phantom Thieves in einer anderen Welt treffen. Sie erhofft sich ein gutes Zusammenleben mit den Menschen und schließt sich der Gruppe deswegen an. Sophia, Code-Name Sophie, kämpft mit Jo-Jo und Zündschalter. Ihre Spezialität liegt jedoch beim Support mittels Heilung. Außerdem kontrolliert sie ein Wesen, welches dem Persona „Pithos“ ähnelt.

      Zenkichi Hasegawa (gesprochen von Shinichiro Miki) ist ein erfahrener Polizist. Inwiefern er sich der Gruppe anschließen wird, steht jedoch noch nicht fest. Die beiden Neuzugänge werden jedoch tragende Rollen spielen.

      Und was ist mit den Personae selbst?

      Das Verhandeln, Anfreunden mit und Fusionieren von Personae wird auch in diesem Ableger der Reihe möglich sein. Natürlich können diese vor allem im Kampf beschworen werden. Dies sogar, wenn sich der gesteuerte Charakter mitten in der Luft befindet. Sobald man sich dazu entscheidet, eine Persona zu beschwören, wird der Kampf für den Augenblick pausiert und man kann, basierend auf den Attributen der Gegner, die passende Unterstützung auswählen.

      Auch die „Show Time“ wird wieder den Kampf auffrischen. Da Joker zwischen verschiedenen Personae wechseln kann, hat er für jede eine unterschiedliche Show-Time-Animation.

      Bekanntes auf die Ohren

      Für Fans des Soundtracks von Persona 5 gibt es noch ein zusätzliches Appetithäppchen. Wer einen Persona-5- oder Persona-5-Royal-Spielstand auf PlayStation 4 oder einen Super-Smash-Bros-Ultimate-Spielstand auf Nintendo Switch hat, erhält das „Persona 5 Sound Set“. Dieses beinhaltet die Battle Songs „Last Surprise“ und „Take over“, von welchen letzterer auch als Standard-Battletheme in Persona 5 Scramble genutzt werden kann.

      Gameplay, Morganas Report und der erste Charaktertrailer

      In dem Livestream von Montag wurde an zwei Stellen bereits etwas vom Gameplay gezeigt. Diese findet ihr im Video unten (Aufzeichnung des Streams) ab der 31. Minute und dann nochmal ab 1:26:39.

      Außerdem liefert euch Morgana auch für Persona 5 Scramble einen monatlichen Bericht. Den ersten Report könnt ihr euch hier ansehen:

      Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, gibt es zu guter Letzt auch noch den ersten Charaktertrailer, welcher gestern veröffentlicht wurde!

      via Gematsu, (2), Bildmaterial: Persona 5 Scramble, Atlus / Koei Tecmo, Omega Force