Links Awakening [Da, wo der Windfisch von Dir träumt]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Links Awakening [Da, wo der Windfisch von Dir träumt]







      Ich glaube, ne große Beschreibung braucht ein Remake eines über 25 Jahre alten Game Boy Klassikers nicht.

      Aber im Nintendo Switch Thread war Links Awakening zuletzt ein Thema und daher dachte ich mir, es hätte auch einen eigenen Thread verdient.

      Mein Exemplar kam vorhin, dauert aber noch etwas bis ich spiele. Habe gerade mal bei meinem Log auf dem 3DS nachgeschaut, an dem Original saß ich rund 16 Stunden. Bei dem Remake hat man zusätzlich noch den Dungeon Generator und findbare Herzteile und Muscheln wurden glaube ich deutlich erhöht. Wer also gemütlich ist, wird hier denke ich schon wie bei A Link Between Worlds seine 20 Stunden leachen können.

      Den Amiibo habe ich nirgendwo mehr bekommen, worüber ich mich schon etwas ärgere da nämlich der Preis überall auf 15 Euro runter gegangen ist. Mal Amazon im Auge behalten obs einige Leute noch storniert haben, aber meine Hoffnung ist da recht klein. Bei den örtlichen Einzelhändlern herrscht auch gähnende Leere, die haben nämlich gar nicht erst Kontingent erhalten.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Ich habe Interesse an dem Remake, zwar gefällt mir diese Optik nur teilweise, aber wenn das Spiel gut sein sollte, kann ich drüber weg sehen. Ich weiß aber noch nicht, ob ich auf einen Sale warten werde, oder ob ich es mir zum vollpreis kaufe. Das Original habe ich noch nie gespielt. Da Breath of the Wild nichts für mich ist, bin ich mal positiv, und denke Link's Awakening könnte mir gefallen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Wie auch schon bei Links Abenteuer bekunde ich Interesse, wenn der Preis einigermaßen stimmt (BoF mit 60-64 euro ist mir immernoch zu teuer). Links Awakening war bisher der erste und einzige Titel den ich mal bei nem Kumpel anspielen konnte. Das allerdings zu einer Zeit in der ich mich mit dem Titel nie so wirklich befassen konnte. Als Kind hatte ich auch eher verhaltene Erinnerungen an das Spiel für den Gameboy, was mich prinzipiel für die ganze weitere Reihe geprägt hat. xD
    • Ich tu mir bei dem Spiel wirklich sehr schwer, das als vollwertiges Remake anzusehen. Klar, die Engine ist neu und inhaltlich kam auch ein wenig dazu. Aber letztendlich ist der Spielablauf bis ins kleinste Detail so erschreckend identisch zum Original, da muss ich mich schon fragen, wie viel Entwickleraufwand wirklich dahinter steckt und ob das tatsächlich den Wert eines Vollpreistitels rechtfertigt. Nicht falsch verstehen, ich hab mit dem Titel meinen Spaß, aber ich finds auch krass erschreckend, wie ich das Spiel wie aus dem Effeff runterzocken kann. Bin in meiner ersten Session ohne Stocken bis zum dritten Dungeon gekommen, das ist fast schon wie eine übertriebene Form von Muscle Memory, dabei hab ich das Spiel zum letzten Mal in den 90ern durchgespielt. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falukoorv ()

    • Ich bin heute auch bis zum dritten Dungeon gekommen.
      Es ist wirklich sonderbar, an wie viel ich mich vom Original noch erinnern kann. Ich dürfte dies das letzte Mal zum Release gespielt haben.
      Keine Ahnung mehr, ob es die Gameboy Color oder die normale Version war... Aber der Kondom Spruch war noch drin :D
      Müsste mal meine Sammlung durchforsten.

      Den amiibo habe ich auch für 15 € im Saturn gekauft. Eigentlich hatte ich mir geschworen, mir nie solche Figuren zu kaufen. Aber bei diesem zuckersüßen Playmobil Link bin ich einfach schwach geworden. Bei uns im Saturn war lediglich eine Figur lagernd. Scheint sich mal wieder um die übliche Nintendo Verknappungs Taktik zu halten...

      Jedenfalls spielt sich das Remake absolut super. Ich hatte keine Ahnung, wie sehr ich 2D-Zeldas vermisste.
    • Ich glaube der Hauptgrund das Spiel zu remaken war sowieso, das Original im neuen Gewand nach langer Zeit mal wieder verfügbar zu machen. Ich ärgere mich hier deutlich weniger über neuen Content als bei Ocarina of Time wo man aus dem ganzen verfügbaren Material das Spiel sicherlich nochmal um 25% des Umfangs erweitern könnte. Und dennoch stimme ich zu, neue Gebiete oder Dungeons, all das vielleicht verknüpft mit einer kleinen neuen Storyline hätten sicherlich nicht geschadet. Ich gehe so weit zu sagen, dass das sicherlich auch nicht am Budget oder Crunch liegt. Nintendo ist da einfach sehr stur. Und mit stur meine ich dann auch explizit Miyamoto und Aonuma. Man hat da einen festen Plan bei Zelda obs Remakes wie Links Awakening gibt wo kein neuer Content dazukommt aber es einen kompletten grafischen overhaul gibt inklusiver neuen Elementen und ein paar neuen Funktionen. Dann hat man wiederum mit Wind Waker HD und Twilight Princess HD Vollpreis-Remaster mit relativ wenig neuen Änderungen. Ocarina of Time 3D und Majoras Mask 3D würde ich etwas unter Links Awakening ansehen was den Aufwand angeht. Am weitesten scheint man sich bei bei Titeln wie A Link Between World aus der Komfortzone zu bewegen.

      Mein letzter Durchgang von Links Awakening ist aber so lange her, dass ich mich sowieso kaum noch an was erinnere. Überlege sogar das Remake direkt im Helden Modus durchzuspielen um eine etwas größere Herausforderung zu haben. Links Awakening ist schon einer der einfacheren Ableger. Hoffe, meine Erinnerungen strafen mich hier nicht Lügen und ich falle im Helden Modus auf die Schnauze.

      Ich sehe übrigens Breath of the Wild preislich als letzten großen Nintendo-Dino. Das Spiel scheint sich immer noch so gut zu verkaufen, dass es vielerorts immer noch 60-65 Euro kostet.
      Links Awakening ist so ein Titel der zwischen 40-55 Euro hin und her pendeln dürfte. Genau wie Super Mario Maker 2 zuletzt. Fire Emblem Three Houses hingegen hält an seinen 49,99 Euro fest für die Retail-Version.

      Wer ihn noch nicht kennt da kann ich auch den kurzen japanischen TV-Spot empfehlen, im Startpost verlinkt. Dort gibt es eine echt schöne, gesungene Variante von der Ballade des Windfisches. Gibts mittlerweile auch als englische Interpretation.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Somnium schrieb:

      Wer also gemütlich ist, wird hier denke ich schon wie bei A Link Between Worlds seine 20 Stunden leachen können.
      Du hast für A Link between World gerade mal 20 Std gebraucht? Bei mir warens iwas um die 49 std Std :D Links Awakening war bei mir aber auch nur 17 Std wie ich grad sah^^
      Und der Thread war wohl mehr als fällig!

      Ich hadere aktuell auch mit mir, ob ich nicht doch zugreife. Ich habe noch nen 10€ Gutschein für bücher de und könnte somit das Spiel für 45€ kriegen, was nen super Preis dafür für mich ist. Aber auf Astral Chain hät ich auch mega Bock. Und gleichzeitig wird mir dennoch Bange wenn ich an die nächsten zwei Monate denke, was das finanzielle angeht, aufgrund der ganzen Releases bzw teuren Releases. Ich warte auch immer noch drauf endlich iwo Aeternoblade 2 vorbestellen zu können ._.
      Naja jedenfalls muss ich mir da echt noch Gedanken machen, ob das wirklich ne gute Idee ist aktuell es schon zu holen, wegen Geld und oder nicht... Hoffe ja insgeheim, dass ich gerade bei dem Titel dann doch etwas Glück bei einen der ganzen Links Awakening Gewinnspiele habe, vor Allem natürlich bezüglich der Limited^^
      Ach ja und da wäre noch die Play Asia Version, die Multi language anbietet und zusätzlich zum Spiel auch das großartige Steelbook beilegt... und der Preis ist sogar auch ok. Diese Versuchung... und dies Entscheidungen immer... :D
      Ich wünsche aber wirklich allen viel Spaß damit :) Links Awakening war ja schon damals toll und machte viel Spaß :)



      Somnium schrieb:

      Ich glaube der Hauptgrund das Spiel zu remaken war sowieso, das Original im neuen Gewand nach langer Zeit mal wieder verfügbar zu machen
      Letzten Endes ist das genau das was Aonuma ja auch meinte, vom Kern her. Er findet das Spiel großartig und wollte es unbedingt für eine neue Generation verfügbar machen. Aber gerade da er son Fan vom Original ist, wollt er auch die selbe Spielerfahrung haben. Ist ja auch legitim an sich. Es ist halt stets nen zweischneidiges Schwert. Klar wünscht man sich neuen Content. Wäre auch toll neue Inhalte zu haben aber ich verstehe auch sehr gut den Gedankengang, dass man den Leuten wirklich ganz genau die selbe Erfahrung wie damals bieten möchte. Etwas neuen Content gibts ja dennoch. Bei neuen Dungeon müsste ja z.B. auch nochmal alles bissel mehr angepasst werden, damits auch sinn macht und sich nicht wien Fremdkörper anfühlt. Wenn man neue Dungeons erst nachm durchspielen anbietet, was auch ne Möglichkeit wäre, dann wären die iwie sinnlos, find ich zumindest. Fänd ich jetzt nicht so prickelnd. Wenn müsste es schon in die Story mit eingewoben werden aber das verfälscht natürlich die Spielerfahrung, da es nicht mehr genau wie damals wär. Eigentlich gut aber für einige sicher auch eher schlecht, weil viele ja wirklich einfach nur in Nostalgie schwelgen wollen. Ist immer recht schwierig zu sagen, was da nun am besten wär denk ich


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weird ()

    • Weird schrieb:

      Du hast für A Link between World gerade mal 20 Std gebraucht? Bei mir warens iwas um die 49 std Std Links Awakening war bei mir aber auch nur 17 Std wie ich grad sah^^

      Mein Gott was hast du denn da so lange gemacht :D Bei meinen 19 Stunden habe ich am Ende schon den Höhepunkt hinausgezögert weil ich eigentlich nicht wollte, dass es endet xD
      Die kleinen Viecher habe ich aber glaube ich nicht alle gesucht, Herzteile oder Upgrades glaube ich auch nicht alles, was man hätte holen können. Aber das meiste war halt erledigt. Das gleiche habe ich auch bei Cadence of Hyrule gemacht. Da habe ich aber wirklich zu 99% alles herausgekitzelt. Mir fehlte echt ein Herzteil am Ende, was mir immer noch unbegreiflich ist.

      Links Awakening habe ich auch für 49,99 Euro nun geholt. Wäre das der offizielle Preis gewesen hätte ich da auch denke ich sofort zugeschlagen. Auf den Preis bin ich nur mit einem Amazon Aktionsgtuschein gekommen weil Amazon Logistics mal wieder meine bestellte Ware in mehrere Einzelzeile geliefert hat. Da das Geld diesen Monat an sich knapper war, war ich mir halt auch nicht sicher, ob Links Awakening sofort dran kommt. Aber bei Zelda werde ich nach wie vor schwach.


      Weird schrieb:

      Wenn müsste es schon in die Story mit eingewoben werden aber das verfälscht natürlich die Spielerfahrung, da es nicht mehr genau wie damals wär. Eigentlich gut aber für einige sicher auch eher schlecht, weil viele ja wirklich einfach nur in Nostalgie schwelgen wollen. Ist immer recht schwierig zu sagen, was da nun am besten wär denk ich

      Neuer Content in Remakes ist immer ne knifflige Sache. Das muss dann auch irgendwie passen. Selbst das Final Fantasy VII Remake soll ja exakt der selben Story folgen, allerdings muss man dort ne menge ausschmücken weil man direkt mehrere Episoden geplant hat. Ein paar neue lieblose Dungeons kann ich mir in Links Awakening auch selbst zusammenbasteln mit dem neuen Editor. Wäre schon cool, so etwas mit einer Post-Game Story zu veredeln. Bei dem Editor finde ichs sehr schade, dass man die eigenen Kreationen nicht Online stellen kann. Auch hier denke ich mir wieder, ihr habt Nintendo Switch Online aber beschränkt das Feature auf die Nutzung von Amiibos, wo man seine Dungeons drauf speichern kann.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Somnium schrieb:

      Mein letzter Durchgang von Links Awakening ist aber so lange her, dass ich mich sowieso kaum noch an was erinnere. Überlege sogar das Remake direkt im Helden Modus durchzuspielen um eine etwas größere Herausforderung zu haben. Links Awakening ist schon einer der einfacheren Ableger. Hoffe, meine Erinnerungen strafen mich hier nicht Lügen und ich falle im Helden Modus auf die Schnauze.
      Hab das Spiel im Helden-Modus angefangen und ich finde es jetzt nicht spürbar schwerer. Beim Überqueren der Oberwelt muss man halt etwas vorsichtiger sein, aber dadurch, dass der Schild nun dauerhaft ausgerüstet ist, spielt es sich schon etwas angenehmer, da du eine dedizierte Blocken-Taste hast und nicht darauf achten musst, den Schild ausgerüstet zu haben. Ich bin einmal im zweiten Dungeon aus purer Blödheit gestorben, aber man landet ja eh am Eingang und verliert nicht wirklich viel Zeit, v. a. wenn man den Teleport vom Zwischenboss nutzen kann. Für wirklich spürbar mehr Anspruch hätte es wohl so was wie den Master-Quest-Modus von Ocarina of Time gebraucht, wo dann auch die Dungeons anders aufgebaut wären.
    • Somnium schrieb:

      Mein Gott was hast du denn da so lange gemacht
      Ich hab definitiv alle Maimais gefunden. Bei Herzteilen wieß ich es gar nicht mehr... kann sein, dass ich tatsächlich alle hatte und wirklich so gut wie alles mitgenommen habe, was das Spiel zu bieten hatte^^ Glaube hab sogar diese dämliche Arena fürs Upgrade von iwas gemacht aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht mehr. Hatte jedenfalls sehr viel Spaß beim Spiel und versucht jede Sekunde zu genießen <: Weiß jetzt auch nicht, ob das die Spielzeit vom ersten oder zweiten Durchlauf ist aber es werden wohl eh noch einige dazu kommen^^

      Somnium schrieb:

      Bei dem Editor finde ichs sehr schade, dass man die eigenen Kreationen nicht Online stellen kann.
      Ohne den halt gespielt zu haben, denke ich, dass da allgemein sehr viel schade ist und man viel mehr da hätte rausholen können. Ich hoffe wirklich, dass es ein Vorbote für einen "Zelda Maker" ist oder von mir aus auch erstmal einen "Dungeon Maker", wo man aber wirklich bauen kann wozu man Lust hat mit Rätseln, Items, Gegnern und sowas. Hätte da schon echt Lust zu. Dann wäre es hochladen zu können natürlich auch notwendig dafür^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Falukoorv schrieb:

      Für wirklich spürbar mehr Anspruch hätte es wohl so was wie den Master-Quest-Modus von Ocarina of Time gebraucht, wo dann auch die Dungeons anders aufgebaut wären.

      Die Inspiration für den Helden-Modus war ja sogar Master-Quest (was nicht URA Zelda ist). Da waren ja nicht nur die Dungeons angeordnet, zumindest bei Ocarina of Time 3D bin ich mir sicher, dass auch die gesamte Welt noch gespiegelt war. Würde ich cool finden, wenn man so eine zweite Quest bei Links Awakening irgendwie mal nachreichen würde. Grundsätzlich würde ich mir etwas mehr Support bei den Singleplayer-Spielen von Nintendo wünschen. Oder auch Cadence of Hyrule. Einfach nochmal per Update einen neuen Modus hinzufügen um vielleicht nochmal ne zusätzliche Herausforderung zu bieten.


      Weird schrieb:

      Weiß jetzt auch nicht, ob das die Spielzeit vom ersten oder zweiten Durchlauf ist aber es werden wohl eh noch einige dazu kommen^^

      Wollte A Link Between Worlds auch immer nochmal durchspielen. Das war nach langer Zeit mal wieder ein Zelda wo ich es gar nicht abwarten konnte, einen neuen Dungeon anzugehen. Besonders die 3D-Zeldas haben oftmals so überlange Dungeons wo bei mir auch schon viel Frust dabei war. Du kennst meine Geschichte aus Twilight Princess und der Stadt in den Wolken ja :D

      Den Dungeon Maker bei Links Awakening lokal zu halten finde ich so sinnvoll wie Sprachnachrichten bei dem ersten Super Mario Maker die für den Online-Modus gesperrt waren. Klar hat man da einfach die Befürchtung, das Feature könnte missbraucht werden, aber wieso dann so etwas überhaupt einbauen? Hat man sich dann wohl spätestens bei Teil 2 gedacht. Aber die Switch hat im Gegensatz zur Wii U glaube ich gar kein Mikrofon und das war dann wohl vermutlich der eigentliche Grund, wieso das Feature fehlt.

      Muss übrigens mal sagen, bei dem neuen Links Awakening Intro bekomme ich sehr viel lust auf einen The Legend of Zelda Anime. Würde gerne mal wissen von wem die Animation stammt.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somnium ()

    • Somnium schrieb:

      Den Dungeon Maker bei Links Awakening lokal zu halten finde ich so sinnvoll wie Sprachnachrichten bei dem ersten Super Mario Maker
      So extrem würde ich das noch nicht sehen. Ich meine es gibt letzten Endes doch glaube ich eh nur ne begrenzte Anzahl an Möglichkeiten für den Dungeon Rätsler oder? Das würde sich ja nicht sonderlich halten. Hät man zwar dennoch machen können bzw wäre ein super Bonus aber verstehe auch, wenn man sich sagt, dass es sich nicht so lohnt. Nur leider vergessen die dabei, dass es heutzutage ebens ehr viele gibt, die nicht lokal tauschen können, weil die sonst wie weit auseinander wohnen. Ist halt einfach nicht durchdacht das Ganze bzw nicht an die Moderne Zeit angepasst. Aber war ja wohl eh erstmal ein Experiment, um zu schauen wie sowas überhaupt funktionieren würde. Mal abwarten wies zukünftig aussehen. Aonuma kennt ja das Interesse von son Zelda Maker^^


      Somnium schrieb:

      bei dem neuen Links Awakening Intro bekomme ich sehr viel lust auf einen The Legend of Zelda Anime.



      Du weißt ich habe das jetzt zu posten! :D


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Und da bin ich schon durch mit dem Titel :D War ein wirklich schöner Nostalgie-Trip, die Engine ist absolut stimmig und all die bekannten Szenen in hübschem 3D erleben zu können zählt definitiv zu meinen Spiele-Highlights dieses Jahr. Aber das Spiel ist halt auch sehr leicht und verhältnismäßig kurz; da würde mich mal interessieren, wie der Titel bei Leuten ankommt, die das Original auf dem Gameboy damals nicht gespielt haben.

      Und ich muss Somnium auf jeden Fall recht geben, die Anime-Cutscenes machen wirklich Lust auf eine richtige Serie. War nicht mal was von Netflix zu Zelda geplant? Da hat man schon lange nix mehr gehört.

      Ich hoffe aber inständig, dass diese Engine noch mal für ein komplett neues Zelda mit Top-Down-Perspektive (also im Stil der 2D-Zeldas) genutzt wird, wäre schade, wenn die sonst ungenutzt bleibt.
    • Falukoorv schrieb:

      War nicht mal was von Netflix zu Zelda geplant? Da hat man schon lange nix mehr gehört.
      War leider nur ein Gerücht, eine Anime Serie ist eigentlich längst überfällig. Es gibt zwar eine Animationsserie zu Zelda, doch die war nicht wirklich besonders.

      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Es gibt zwar eine Animationsserie zu Zelda, doch die war nicht wirklich besonders.
      Nachmacher xD 2 Post übers dir und trotzdem nicht gesehen? xD Aber kann man eh nicht genug teilen. Ich finde die Serie nach wie vor klasse! : D Trash at its Best! Muss mir die mal bald wieder ansehen, hab die ja schön auf DVD hier rumliegen ^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Für einen schönen Trash-Abend kann man die Serie natürlich gut gebrauchen :D
      Ja, also die alte TV-Serie hat ihren Charme, aber natürlich kann man die nicht als ernsten Versuch ansehen, Zelda als Anime umzusetzen.

      Die Sache mit Netflix war glücklicherweise nur ein Gerücht was sich dann als Crossover zwischen Castlevania und Devil May Cry entpuppt hat. Und da liegt der ganz wichtige Punkt, ich möchte sicherlich keinen Zelda Zeichentrick von so einem Weirdo wie Adi Shankar sehen. Ich gebe zu, die zweite Staffel von Castlevania war sogar richtig gut nach der doch recht enttäuschenden, sogar leicht trashigen ersten Staffel. Aber zu Zelda hätte ich gerne einen richtigen Anime, tatsächlich dann so im Stile wie das Intro bei Links Awakening.


      Falukoorv schrieb:

      Ich hoffe aber inständig, dass diese Engine noch mal für ein komplett neues Zelda mit Top-Down-Perspektive (also im Stil der 2D-Zeldas) genutzt wird, wäre schade, wenn die sonst ungenutzt bleibt.

      Da viele mit Links Awakening nun sehr zufrieden sind erhoffen sich die Leute nun bereits ein Remake der Oracle-Games in diesem Stil. Es würde sich anbieten. Dann wäre ich nur dafür beide Spiele als ein gesamtes Abenteuer zu präsentieren. Und um die Superlative noch höher zu setzen das eingestampfte dritte Spiel, welches Capcom damals plante, ebenfalls noch in das Remake mitzunehmen.

      Ich habe mich übrigens gestern bereits entschieden mal Oracle of Seasons anzugehen. Ich hatte bereits einen Spielstand mit um die 7 Stunden, aber ich hing irgendwo fest damals was mich komplett aus dem Spielfluss gebracht hatte und bin auch mit einer Lösung nie weitergekommen. Je mehr Zeit dann vergeht, umso unmöglicher wird es, sich da in einem laufenden Spielstand noch einmal durchzutanken. Hatte mich immer sehr geärgert auf der Overworld irgendwo stecken geblieben zu sein, denn das Spiel hatte mir doch viel Spaß gemacht. Und vorher wollte ich Oracle of Ages auch nicht beginnen, macht ja wenig Sinn bevor ich Seasons dann durch habe.

      Theoretisch hätte ich jetzt erst mit Links Awakening starten sollen, da ich ja zu den wenigen Leuten mit @Weird gehöre die sich um die Timeline scheren. Seit Hyrule Encyclopedia hat man ja Links Awakening als direkten Nachfolger von A Link to the Past deklariert und siedelt die beiden Oracle-Abenteuer nun nach Links Awakening an. Ich hatte mir den Abschnitt auch durchgelesen, es ist bei den Oracle-Abenteuern nun auch nicht mehr der gleiche Link aus den beiden vorherigen Spielen. Frage mich immer noch, wieso man das getan hat. Aber man hätte es wohl nicht getan wenn man da nicht noch irgendwelche Pläne hat was kommende neue Titel und Remakes angeht.

      Man geht übrigens in der Hyrule Encyclopedia erstmals, wenn auch nur extrem kleingedruckt, darauf ein, Entdeckungen der Fans mit in die Timeline einzubeziehen. Aus diesem Grund wartet man bei Breath of the Wild wohl immer noch, was diese "Entdeckungen" ans Tageslicht bringen :D

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Ich bin eben mit dem zweiten Boss fertig und konnte endlich den Dungeon Maker unter die Lupe nehmen.
      Es ist simpler als ich erwartet hatte, aber stört mich gar nicht. Finde es nur etwas Sinnfrei für diejenigen die Awakening spielen, denn man weiß doch schon wie die Rätsel Räume gehen.
      Aber wenn man Geschwister oder Freunde seinen Dungeon probieren lässt die das Hauptspiel nicht spielen, dann ist es ne nette Sache^^.
      Auf meinem Awake Amiibo, konnte ich neben den Dungeon abspeichern, noch paar zusätzliche Dinge für die Kammern bekommen. Darunter auch einen Dark Link x3

      Falukoorv schrieb:

      da würde mich mal interessieren, wie der Titel bei Leuten ankommt, die das Original auf dem Gameboy damals nicht gespielt haben.
      "Hand hoch halt" ^^
      Ich bin eine von denen die das Original nie gespielt haben^^.
      Also ich bin sehr angetan von Awakening, es ist unglaublich hübsch und es spielt sich wunderbar, fast genauso toll wie Between Worlds möchte ich schon sagen, aber bin noch nicht allzu weit mit dem Spiel.
      Die Mario Charaktere wirken etwas strange weil es für mich so ungewohnt ist xD, aber trotzdem irgendwie cool :D
      Der Grafikstil vom Spiel finde ich klasse!
      Zwar sieht es auf mein UHD Fernseher nicht so schön aus wie in den Trailers, wo bei mir die Playmobil Plastik Optik abgeschwächt wird aus irgendeinem Grund, was ich persönlich schade finde :/, aber trotzdem hätte ich gerne noch einen Teil in dem Grafikstil oder das nächste Yoshi :3


      Weird schrieb:

      Trash at its Best! Muss mir die mal bald wieder ansehen, hab die ja schön auf DVD hier rumliegen
      Dann weiß ich, was wir zuerst gucken werden :P
      Hab das nie komplett gesehen :O
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Interessante Infos und Hintergründe zu Links Awakening bzw den Dungeon Puzzler kamen in nem Interview mit Aonuma zum Vorschein

      Letzten Endes wollte Miyamoto unbedingt einen Zelda Maker ala Mario Maker haben, aufgrunddessen dann Ideen entstanden wie man man umsetzt, ohne dass es zu komplex wird. Letzten Endes kann man den Dungeon Puzzler wohl als Produkt von "zu wenig mut" bezeichnen, weshalb der so simpel und anscheinend halbgar ist, allerdings ist dieser der Grund, warum man sich dazu entschieden hat Links Awakening komplett neu aufzulegen, da man der Meinung war, dass Links Awakening am Besten dafür geeignet wär für son Modus, da die Dungeon Räume übersichtlich und leicht genug zu verstehen wären.

      Ich hoffe wirklich, dass das der Startschuss wird fürn wirklichen Zelda Maker bzw Zelda Dungeon Maker, wo man diese Furcht Leute zu überfordern mal über Bord wirft und es einfach mal tut^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Den Dungon Maker mag ich dennoch trotz Einfachheit und ist ideal für Kinder gemacht, was man nicht vergessen sollte!
      Die kleinen werden sicher ihren Spaß haben dabei und wir großen Kinder, müssen uns noch in Geduld üben, bis wir was richtiges zum bauen bekommen! :D
      Wäre klasse wenn in paar Jahren son Zelda Maker erscheinen würde und der wird sicherlich kommen, sobald Mario ausgelutscht ist, ich glaub an Myamoto! :thumbsup:
      Aber freut mich für ihn, dass er seine kleine Idee in Awakening unterbringen konnte, um zu sehen wie das wäre! :3

      Hatte gestern übrigens auch gedacht, dass die Labyrinthe gut geeignet sind um Rubine zu farmen, aber ich bleibe beim Kran Minispiel+ abspeichern+neu laden :P
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Weird schrieb:

      Letzten Endes kann man den Dungeon Puzzler wohl als Produkt von "zu wenig mut" bezeichnen, weshalb der so simpel und anscheinend halbgar ist, allerdings ist dieser der Grund, warum man sich dazu entschieden hat Links Awakening komplett neu aufzulegen, da man der Meinung war, dass Links Awakening am Besten dafür geeignet wär für son Modus, da die Dungeon Räume übersichtlich und leicht genug zu verstehen wären.

      Ich wäre ja dafür gewesen, diesen Modus dann wirklich wesentlich umfangreicher nach dem durchspielen freischalten zu lassen. Denn hier kommen wir natürlich zu dem Thema Content und warum Nintendo es sich glaube ich etwas zu einfach macht bei den Remakes. Ich sehe es ähnlich wie bei Cadence of Hyrule. Man hat das Spiel nach circa 10 Stunden durch (bei Links Awakening würde ich einfach mal 12 Stunden sagen) und der Hunger ist danach einfach nicht gestillt. Wenn ich wüsste, da sind noch kostenlose Updates im Anflug oder ein größerer DLC würde ich da wesentlich cooler reagieren. Aber hier haben wir halt sehr gute Zelda-Abenteuer (Cadence of Hyrule, weiß ich auch, wird vermutlich nicht alle ansprechen) und du landest nach dem durchspielen wieder im Hauptmenü, ohne irgendwas freigeschaltet zu haben.

      Serviert wird der Hauptgang, die Vorspeise und die Nachspeise fallen bei den Titeln aber überraschend weg was den Mehrwert irgendwie noch aufwerten könnte. Bei A Link Between Worlds hat man den Helden-Modus ja zumindest noch freigespielt. Ich bleibe weiterhin dabei, eine art Master Quest hätte nicht geschadet. Oder halt der Dungeon Maker als einzelner, wesentlich umfangreicherer Modus später dann zum anwählen.

      Momentan tanke ich mich durch die Gears of War Reihe durch. Klar, das sind Spiele wo ich mir nach 7-8 Stunden auch denke, alles klar, Danke, ich bin satt. Aber die Spiele haben ja immerhin noch ihren Multiplayer. Und da finde ichs bei Links Awakening, besonders da es wohl das kürzeste Zelda-Abenteuer ist, einfach schade, dass man, wenn man inhaltlich schon nichts neues hinzufügt und bewusst darauf abzielt, das original Spielefühl zu vermitteln, nichts nachträglich noch anzubieten hat. Wobei ich ja schon sagte, solch eine Einstellung in der heuten Zeit respektabel zu finden. Denke, während ich mich über einen zukünftigen DLC freuen würde, würden die meisten Leute die das Spiel besitzen sich eher über die DLC-Politik wie gewohnt ärgern.

      Und das ist auch der Grund, wieso ich mir Links Awakening nun bis nach dem durchspielen der Oracle-Games verwahre. Theoretisch bringt das absolut nichts was ich da mache aber meine Freundin ist da in weniger als zwei Tage nun durchgeflitzt und ich hingegen will mir mein Abenteuer und die Vorfreude darauf noch etwas aufsparen.

      Wüsste ich aber, dass es nach dem durchspielen noch eine Master Quest gäbe wie von @Falukoorv schon ins Spiel gebracht, hätte ich auch schon längst mit Links Awakening losgelegt.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer