Fairy Tail: Die Neuigkeiten von der Tokyo Game Show

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fairy Tail: Die Neuigkeiten von der Tokyo Game Show

      Bildmaterial: Fairy Tail, Koei Tecmo / Gust

      Nach der eher überraschenden Ankündigung von Fairy Tail war der Titel von Koei Tecmo und Gust auch auf der Tokyo Game Show 2019 präsent. Zunächst gab es in einer Präsentation einige Einblicke.

      Präsentation

      Interviews

      4Gamer.net und Dengeki Online konnten zudem Interviews mit dem Producer Keisuke Kikuchi führen. Dabei sehen wir auch zwei Bilder der PS4-Pro-Version, womit wir einen Eindruck des befehlsbasierten Kampfsystems erhalten. Spieler können dabei ihre Gruppe aus den Magiern zusammenstellen, welche aus der Serie bekannt sind. Die Geschichte erzählt dabei den „Middle Arc“ aus der Manga-Vorlage.

      Weiter führte Kikuchi aus, dass man durch die Erledigung von Quests die Gilde ausbauen kann, worum sich das ganze Spiel dreht. Der Kampf soll ähnlich wie in den Atelier-Spielen ablaufen. Sobald man in einen Gegner läuft, beginnt der befehlsbasierte Kampf. Dabei müssen Attribute und Reichweiten in die Strategie miteinbezogen werden.

      Zum Wirken von Magie verbrauchen die Kämpfer MP, diese laden sich durch das Besiegen von Gegnern jedoch wieder auf. Speziell mächtig sind die Kooperations-Angriffe. Der Prolog des Spiels ist der Kampf gegen Hades als Höhepunkt des „Tenrou Island Arcs“. Nach dem Kollaps der Gilde geht es dann an den Wiederbau, der „Grand Magic Games Arc“ deckt dabei die erste Hälfte des Spiels ab.

      Während die Geschichte der Anime-Vorlage folgt, wird es nach der Hauptstory noch weitere Beschäftigungen geben. So wird man neue Episoden erleben können. Auch während der Story gibt es Abwechslung in Form von Episoden oder Aufträgen für die Charaktere.

      Eine Weltkarte wird Magnolia Town mit der Umgebung verbinden, zusätzlich kann man weitere Städte wie zum Beispiel Crocus besuchen. Hiro Mashima, der Schöpfer der Vorlage, beaufsichtigt das Aussehen der Charaktere und gibt weitere Ratschläge zu den Spielinhalten. Die Entwicklung steht derzeit bei 50 Prozent.

      Worum geht es in Fairy Tail?

      In der Vorlage Fairy Tail von Hiro Mashima geht es um die gleichnamige Magiergilde Fairy Tail. Wie es sich für eine typische Gilde gehört, erledigen die Mitglieder Quests für andere Leute. Zudem verstrickt sich die Gilde immer wieder auf unterschiedlichen Reisen in wilde Abenteuer. Diese könnt ihr – wie in der Vorlage – in dem Spiel erleben. Ihr schlüpft in die Rolle von Natsu Dragneel, Lucy Heartfilia sowie weiteren Gildenmitgliedern.

      Fairy Tail erscheint im nächsten Jahr weltweit für PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs.

      Bilder

      Die Charaktere im Video

      via Gematsu, (2)