Final Fantasy VII Remake: Der Trailer zur Tokyo Game Show 2019 zeigt Shinra-Charaktere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde die Action darin genau richtig, okay man muss aber auch bedenken. Das es nicht über 30 Stunden nur Action geben wird. Das kann man von einem Knapp 3 Minuten Trailer nicht beurteilen. Und es waren ja auch Sad Szenen, und ruhige Szenen zu sehen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich finds nur immer übertrieben wenn die alle anfangen mit Motorrädern zu fliegen und Saltos machen, Wänder hochrennen, teleporten, 100m springen und nie außer Atem kommen.

      Gegen actionlastives Gameplay hab ich auch nichts.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Ich finds nur immer übertrieben wenn die alle anfangen mit Motorrädern zu fliegen und Saltos machen, Wänder hochrennen, teleporten, 100m springen und nie außer Atem kommen.
      Es heißt ja auch Final Fantasy, und nicht Final Reality. :D

      Es ist wie gesagt ein Fantasy Spiel. In FFX konnten die Leute sogar unter Wasser atmen. Ich finde sowas alles halb so schlimm. Es ist immerhin ein Fantasy Spiel, und da ist meiner Meinung nach nichts übertrieben. Wenn Entwickler ihre Fantasie ihren freien Lauf lassen. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Es wird da auch keine hektische Erzählweise geben. Beziehungsweise nur dann, wenn es sich anbietet, wie bei einer Verfolgungsjagd auf Motorrädern eben.

      Trailer sind aus dem halt ja extra so geschnitten, dass es actionreicher rüberkommen soll, als es am Ende tatsächlich ist.
      It may bring joy, it may bring fear. But let us embrace whatever it brings.

    • Boko schrieb:

      Es wird da auch keine hektische Erzählweise geben.
      Da dürftest du Recht behalten. Ich gehe sogar eher davon aus, dass die Story sehr, sehr langsam vorangetrieben wird - hoffentlich nicht überladen mit für die Handlung völlig irrelevanten Sequenzen.
      "Und eure Taten werden niemals ungeschehen
      Doch eure müden Seelen können sich vermengt in sich ergehen
      Und sich unendlich wie in des Spiegels Spiegeln sehen"
      (Alexander F. Spreng)
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Bastian.vonFantasien schrieb:

      Ich finds nur immer übertrieben wenn die alle anfangen mit Motorrädern zu fliegen und Saltos machen, Wänder hochrennen, teleporten, 100m springen und nie außer Atem kommen.
      Es heißt ja auch Final Fantasy, und nicht Final Reality. :D
      Ja also bitte. Geht doch! :*

      Also ist das Kernkonzept, mit ihrem Werbeslogan von FF15 also doch völliger Bockmist gewesen! :thumbsup:

      Ich finde es manchmal einfach ein bisschen zu over the Top.

      Ich mag auch die alten Dragonball Teile viel lieber und ab der Freeza Saga hatte es für mich kein Wert mehr. Bis Vegeta war noch alles ok. Auch OP wird mir zuviel mit ihrem Gear's und Haku's. Nanatzu no Taizu ist eh der OBERBURNER und ach...ne echt lasst mich in Ruh damit.

      Als Vater mache ich mir schon Gedanken darum was ich meinem Sohn vorsetze und ich bin der Ansicht das ADHS mitunterdurch diese ganzen hyperaktiven Medien begünstigt wird. Das fängt schon bei Animationsfilmen an, wo sie nur am rumflippen sind. Dann die viel zu schnellen Bilder.
      Ich hab meinem Sohn erstmal den alten Robin Hood Anime und Pinocchio in ner Box gekauft und der soll ja mit so Spielen wie Grandia anfangen oder BoF3.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bastian.vonFantasien ()

    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      DarkJokerRulez schrieb:

      Bastian.vonFantasien schrieb:

      Ich finds nur immer übertrieben wenn die alle anfangen mit Motorrädern zu fliegen und Saltos machen, Wänder hochrennen, teleporten, 100m springen und nie außer Atem kommen.
      Es heißt ja auch Final Fantasy, und nicht Final Reality. :D
      Ja also bitte. Geht doch! :*
      Also ist das Kernkonzept, mit ihrem Werbeslogan von FF15 also doch völliger Bockmist gewesen! :thumbsup:

      Ich finde es manchmal einfach ein bisschen zu over the Top.

      Ich mag auch die alten Dragonball Teile viel lieber und ab der Freeza Saga hatte es für mich kein Wert mehr. Bis Vegeta war noch alles ok. Auch OP wird mir zuviel mit ihrem Gear's und Haku's. Nanatzu no Taizu ist eh der OBERBURNER und ach...ne echt lasst mich in Ruh damit.

      Als Vater mache ich mir schon Gedanken darum was ich meinem Sohn vorsetze und ich bin der Ansicht das ADHS mitunterdurch diese ganzen hyperaktiven Medien begünstigt wird. Das fängt schon bei Animationsfilmen an, wo sie nur am rumflippen sind. Dann die viel zu schnellen Bilder.
      Ich hab meinem Sohn erstmal den alten Robin Hood Anime und Pinocchio in ner Box gekauft und der soll ja mit so Spielen wie Grandia anfangen oder BoF3.
      Das ist ja mal eine interessante Kritik. Gerade diese überdrehten Sachen sind doch eigentlich der Grund warum wir Shonen Animes, Actionspiele, Marvel Filme oder gerade Final Fantasy lieben. Die Serie war doch eigentlich schon immer so, nur dass damals die Interaktion mit den Charakreten limitiert war. Aber wenn man mal allein die Beschwörungen nimmt, wo teilweise Meteoriten auf die Gegner geworfen werden, Monster mit halben Ozeanen überschüttet werden oder gar auf andere Planeten geschossen werden, ist Wände hochrennen ja noch "normal". Und wenn du das schon krass übertrieben findest, dann darfst du bie Bayonetta oder Devil May Cry spielen :D

      Ich persönlich mag dieses Zeug gerade, weil es unrealistisch ist. Es ist Fantasie, die es im realen leben nicht gibt. Wenn man realismus will, geht man auf die Strasse und kann eben leider kein Kame Hame Ha schießen um ein Haus zu löschen oder mal eben den Mond vernichten, weil sich ein Kind in nen riesigen Affen verwandelt hat :P
    • Ich glaube wir haben alle schon damals in unseren jungen Jahren verstanden das die Animationen der GFs nur sinnbildlich dargestellt wurden. Also ich saß da nie und dachte:" Eden hat grad die Erde zerstört mit seinem Strahl...Ach ne, warte, Kampf vorbei und alles steht ja doch noch. Was ne Lusche." =O

      Bei wem das nicht der Fall ist, der sollte sich ernste Gedanken machen.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "