Im Interview! Gōichi „Suda51“ Suda zu No More Heroes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Interview! Gōichi „Suda51“ Suda zu No More Heroes

      Neu

      Bildmaterial: Travis Strikes Again: No More Heroes / No More Heroes 3, Marvelous / Grasshopper Manufacture

      Auf der diesjährigen Gamescom bekamen wir die Chance, Goichi Suda alias Suda51 zu interviewen. Wir durften ihm einige Fragen zum kommenden Titel No More Heroes stellen sowie zur Travis Strikes Again: No More Heroes Complete Edition. Falls ihr auch mal wissen wolltet, was Suda51 so in seiner Freizeit auf Google sucht, seid ihr hier an der richtigen Stelle!

      Travis wird aus seinem Ruhestand geholt

      JPGames: Mit Travis Strikes Again (TSA) für Nintendo Switch erschien nach fast zehn Jahren wieder ein Spiel der Reihe für eine Videospielkonsole. Warum haben Sie sich dazu entschieden, Travis gerade jetzt aus seinem Ruhestand zu holen bzw. woran haben Sie gemerkt, dass es der richtige Zeitpunkt war?

      Suda: Irgendwann hörten wir von den Fans, dass sie eine Fortsetzung sehen wollen. Wir dachten uns also „Okay, wir wollen eventuell etwas machen!“. Anschließend dachten wir über den richtigen Zeitpunkt nach. Das letzte Spiel, welches wir veröffentlichten, war vor einer Generation – vor etwa zehn oder sieben Jahren. Zur gleichen Zeit erschien die Unreal Engine 3 [und wir entwickelten mehrere Spiele für unterschiedliche Plattformen]. So war es beim letzten Spiel.

      Beim neuen Spiel dachten wir uns, mit der Veröffentlichung von Nintendo Switch, es fühle sich nach dem guten Zeitpunkt an, um Travis zurückzubringen. Also holten wir ihn zurück in den Einsatz.

      JPGames: Seit der E3 wissen wir, dass sich der dritte Teil von No More Heroes in Entwicklung befindet. In anderen Interviews haben Sie bereits erwähnt, dass dieser Teil ungefähr zwei Jahre nach TSA spielt. Ist Travis nicht langsam zu alt für diesen „Scheiß“? Oder ist er mit fast 40 noch in seinen goldenen Jahren?

      Suda: Wahrscheinlich können Sie dem Plakat [Anm. D. Red.: Das linke Plakat an der Wand] entnehmen, dass die Drei [in dem Logo] eine Art Hommage an Rocky 3 sein soll. So etwas wollte ich schon immer machen. Ich wollte eine Geschichte erzählen, die wie Sylvester Stallone und Rocky ist. Als Sylvester Stallone älter wurde, spielte er immer noch Rocky. Gleichzeitig wurde Rocky ebenfalls in den Filmen älter, quasi in Echtzeit. Beide wurden gleichzeitig älter. Bei Travis sieht dies ähnlich aus. Er erlebt immer die gleiche Geschichte. Doch auch wenn er älter wird, geht er dennoch weiter, kämpft sich weiter durch und möchte seine Karriere fortsetzen.

      JPGames: Haben Sie sich die Reaktionen der Fans bezüglich der Ankündigung durchgelesen? Was hatten Sie für einen Eindruck und ist Ihnen eventuell etwas Besonderes aufgefallen?

      Suda: Bei der Veröffentlichung von TSA waren die Reaktionen gemischt und einige Fans fragten: „Warum gibt es keine Nummer im Spieltitel?“. Ich erinnere mich, dies gesehen zu haben. Bei der Ankündigung von NMH3 gab es viele positive Reaktionen über die gesamte Zeit. Jeder freute sich nach dem Motto „Ja, es gibt eine Fortsetzung und es geht weiter!“. Wir waren wirklich überrascht, wie positiv die Ankündigung aufgenommen wurde und wie sich jeder darüber gefreut hat.

      Mit NHM3 versuche ich – in gewisser Weise – die gleiche Erfahrung nachzubilden, die auch die anderen beiden Spiele hervorgebracht haben. Das wird sicherlich nicht einfach und ich möchte sichergehen, dass die Leute dies erkennen werden.

      JPGames: Der dritte Teil ist für 2020 geplant. Wie weit befindet sich der Entwicklungsstand vom Spiel?

      Suda: Wir planen den Erscheinungszeitraum immer noch fürs nächste Jahr ein. Die Entwicklung ist [zum jetzigen Zeitpunkt] zu 50% abgeschlossen.

      JPGames: Welche Inspiration haben Sie für die Entwicklung des dritten Spiels? Die “Henshin”-Szene aus dem Trailer erinnert zum Beispiel an Kamen Rider. Suchen Sie sich Inspirationen aus der japanischen Popkultur?

      Suda: Wie Sie schon erkannt haben, lasse ich mich unter anderem von Kamen Rider inspirieren. Zum Beispiel schaue ich momentan Kamen Rider Zi-O und ich bin gespannt, wie die Geschichte weiterverläuft. Dennoch erstelle ich meine eigenen Spiele.

      Ich liebe es, solche Sachen zu schauen und sie in die Spiele, die ich kreiere, zu implementieren. Für mich ist No More Heroes wie eine Art Box mit vielen unterschiedlichen Dingen. Ich verbaue diese Dinge als Metapher oder nehme verschiedene popkulturelle Referenzen und schmeiße sie in dem Spiel zusammen.

      JPGames: Können wir in nächster Zeit mit mehr Informationen, Gameplay oder einen Trailer von No More Heroes 3 rechnen? Vielleicht auf der bevorstehenden TGS?

      Suda: Die Tokyo Game Show ist noch ein wenig zu früh für uns, um etwas Neues mitzuteilen.

      Teil 1 und 2 für Switch?

      JPGames: Haben Sie Pläne oder wünschen Sie sich, die ersten beiden Spiele für Nintendo Switch zu veröffentlichen?

      Suda: Wir befinden uns gerade in Gesprächen mit Marvelous zu diesem Thema und sehen, ob wir etwas Entsprechendes machen können. Wenn es möglich wäre, dann würden wir es lieben, die beiden Spiele auf Nintendo Switch und auf anderen Plattformen zu veröffentlichen. Ob es sich dabei lediglich um einen einfachen Port handeln würde oder um ein Remaster für eine neue Generation von Spielern mit zusätzlichen Optionen oder anderen Dingen, wissen wir noch nicht. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir dies machen könnten.

      JPGames: Um die Wartezeit bis zum dritten Teil ein wenig zu verkürzen, bekommen Spieler die Möglichkeit, TSA ebenfalls auf PS4 und PCs zu spielen. Warum haben Sie sich dazu entschlossen, das Spiel auch für diese beiden Plattformen zu veröffentlichen?

      Suda: Als die ersten beiden Teile [für Nintendo Wii] erschienen, war das Konzept der Multiplattform-Titel nicht so präsent. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich nicht viel über die Entwicklung für mehrere Plattformen nach. Bei der Entwicklung für TSA war die Unreal Engine 4 sehr beliebt. Wir nutzen die Engine für unsere Entwicklung. Sie macht die Portierung von Spielen für uns sehr einfach.

      Irgendwann dachten wir uns, wie wollen allen Spielern die Möglichkeit geben – nicht nur Spielern auf Nintendo Switch – TSA zu spielen, wie Spielern auf der PlayStation 4 und PCs. Also entschieden wir uns dazu und machten es. [Und als Anmerkung:] Die neuen Versionen erscheinen am 17. Oktober und können bereits [in allen Regionen] vorbestellt werden. Wenn Sie daran Interesse haben, sollten sie zugreifen.

      JPGames: Werden die neuen Versionen neue Extras oder zusätzliche Inhalte erhalten? Wie zum Beispiel weitere Kollaborationen für neue T-Shirts für Travis?

      Suda: In den neuen Versionen wird das Grundspiel von TSA enthalten sein und die bereits veröffentlichten DLCs. Für Nintendo Switch gibt es jedoch einige exklusive T-Shirt, die wir nicht in den anderen Versionen veröffentlichen können, wie zum Beispiel das Shirt von The Legend of Zelda. Wir haben nicht das Gefühl, es durch etwas anderes ersetzen zu müssen, wie durch neue Programme, DLCs oder Items.

      Robin Atkin Downes als Stimme von Travis

      JPGames: Haben Sie Kontakt zu Travis’ Synchronsprecher, Robin Atkin Downes? Sprechen Sie sich eventuell mit ihm ab, wie er die Rolle von Travis am besten sprechen sollte?

      Suda: In der Vergangenheit war Robin [zu einem gewissen Punkt] am Kreationsprozess beteiligt und ich sprach viel mit ihm darüber, was ich mir für den Charakter vorstellte. Ich glaube, Robin liebt die Figur von Travis und spricht diese gerne. Ich denke, Robin ist ebenfalls ein guter Schauspieler und versteht, wie er die Rolle zu spielen hat. Dies hat er bereits in der Vergangenheit gezeigt und wird es ebenfalls in der Zukunft machen. Ich war froh, als wir auf der E3 waren und ich ihn treffen konnte. Ich konnte mich ein wenig mit ihm über das Spiel austauschen und welche Vorstellungen ich habe. Ich glaube, Robin versteht, was wir vorhaben und wird Travis in die Richtung ändern, die wir benötigen.

      JPGames: Haben Sie eine Lieblingssatz oder -spruch, den Mr. Downes als Travis bezeichnet?

      Suda: Moe!

      JPGames: Im Zuge meiner Vorbereitung habe ich unsere Community nach ihrem Lieblingsspiel von Ihnen gefragt. Sie haben sich für Lollipop Chainsaw entschieden. Haben Sie ein Lieblingsspiel, an dem Sie mitgewirkt haben?

      Suda: Ich kann mich für kein Spiel entscheiden. Für mich sind alle meine Spiele wie Kinder und ich kann mich nicht zwischen ihnen entscheiden, welches ich besser finde. Sie sind alle sehr eigen.

      Damals gab es beim Planungsbeginn von Lollipop Chainsaw viel Potential. Es entstand unter dem Motto „es wird zwar schwierig sein, es so umzusetzen, dennoch wird es viel Spaß bringen“. Das Spiel besitzt sehr viele interessante Sachen. Ich sage nicht, dass es besser als die anderen Spiele ist, sondern nur als Antwort auf welche Art von Spiel man steht.

      JPGames: Kommen wir zu der letzten Frage. Was haben Sie als letztes gegooglet?

      Suda: *überlegt* Nandakke?

      Ich erinnere mich daran, dass ich gestern etwas gegooglet habe. Doch was war es? *schaut auf seinem Handy nach* Ungefähr vor einer Stunde habe nachgeschaut, wo es in Köln leckeres japanisches Essen zu finden gibt. (lacht)

      Ich google ebenfalls häufig den Cast und die Crew aus Filmen. Wenn ich einen Film schaue, frage ich mich „Wer ist dieser Schauspieler?“ oder „Wer war der Director?“ und schaue es anschließend nach. Vor kurzem habe ich zum Beispiel den Film [japanischer Titel, der auf der Aufnahme schwer zu verstehen ist] gesucht. Es ist ein verrückter Film, in dem es um Glücksspiel geht. Das habe ich kürzlich gesucht.

      Zudem habe ich gestern mit einer Person aus Zürich, Schweiz, gesprochen und ich meinte zu ihm „Wussten Sie, dass es in der Schweiz eine Fußballmannschaft gibt, die Grasshopper heißt?“ Und die Person wusste das nicht. Er sah so aus, als würde er mir nicht glauben. Deshalb habe ich es ihm bewiesen und gezeigt „Schau, die Zürcher Grasshopper existieren.“

      Die drei Dinge habe ich kürzlich gesucht. Sie können sich aussuchen, welche Antwort Sie nehmen wollen.

      JPGames: Danke für die Antworten. Ich werde einfach alles niederschreiben. (lacht)

      Suda: Okay. (lacht)

      JPGames: Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das Interview genommen haben.

      Suda: Ich danke ebenfalls.