Das Taktik-RPG Warsaw erscheint am 2. Oktober für PCs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Taktik-RPG Warsaw erscheint am 2. Oktober für PCs

      Bildmaterial: Warsaw, Gaming Company / Pixelated Milk

      Gaming Company und die Entwickler von Pixelated Milk haben die Veröffentlichung von Warsaw auf den 2. Oktober verschoben. Das taktische RPG spielt im Jahr 1944 und wird zunächst auf Steam für PCs erhältlich sein.

      Das Spiel erhält nicht nur wegen seines Szenarios Aufmerksamkeit, sondern auch weil es historisch akkurate Nazi-Symboliken abbildet – und in Deutschland erscheint. Möglich ist das, weil die USK seit einiger Zeit die sogenannte Sozialadäquanzklausel bei Videospielen anwendet.

      Videospiele dürfen somit, nach Einzelfallprüfung, Hakenkreuze und andere NS-Symboliken zeigen und können trotzdem eine USK-Freigabe erhalten. Warsaw ist ab 16 Jahren freigegeben und das erste polnische Spiel, das diesen Weg beschreitet.

      In Warsaw übernimmt der Spieler die Führung über die polnische Widerstandsbewegung und ihren mutigen Kampf gegen die Unterdrückung durch die Nazis. Hierzu müssen Anhänger rekrutiert, trainiert und in Häuser- sowie Straßenkämpfen befehligt werden.

      Der Widerstand trifft sowohl auf feindliche Patrouillen als auch Bürger in Not und muss dabei schwierige Entscheidungen treffen, die das Schicksal der Gruppierung im weiteren Verlauf beeinflussen. In Warsaw ist der Tod permanent – gefallene Mitstreiter kommen nicht zurück. Der Tod hat auch Einfluss auf die Kameraden und verringert die Moral des gesamten Widerstandes.

      Warsaw wird unter anderem mit deutscher Lokalisierung erscheinen und später ist auch noch eine Konsolenversion geplant, zu der es noch keinen konkreten Termin gibt.

      via PR