Im Test! Astral Chain

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ElPsy schrieb:

      Reita schrieb:

      Was habt ihr bei Platinum Games erwartet? Die großen Geschichtenerzähler waren die noch nie.

      Somnium schrieb:

      Haben hier so viele echt eine gute Story erwartet? Reden wir hier von dem gleichen Platinum Games was ich kenne : D?
      Ganz einfach, ich erwarte von jedem Spiel, was für mich interessant aussieht, eine gute Story (unabhängig vom Entwickler). Für mich zeichnet sich ein gutes Spiel damit aus, dass es sowohl Story als auch gameplay gut hin bekommt. Wenn dies nicht der Fall ist, ist es für mich kein besonders gutes Spiel (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich weiß natürlich das da jeder eine andere Ansicht hat aber für mich braucht es einfach beides um gut zu sein und das scheint Astral Chain ja leider nicht ganz hinzubekommen. Zum Glück habe ich aber vorhin erfahren das ein Kumpel von mir das Spiel auch kauft, deswegen kann ich da mal umsonst reinspielen und vielleicht wird dieses Spiel ja einer der Ausnahmen.
      Du musst da denke ich einfach unterscheiden, was als "gute" Story bezeichnet wird.

      Es kommt ja letztlich auf den Zusammenhang an. Hat ein Terminator eine gute, ausgeklügelte Story? Mit Sicherheit nicht! Aber sie passt eben hervorragend zu dem Setting und zu dem, was der Film sein will.

      Gleiches bei Spielen wie Bayonetta und Co.. Die eigentliche Story ist nicht sonderlich überragend, trotzdem macht es einfach Spaß ihr zu folgen.

      Eine gute Story und eine gute Erzählung sind halt zwei verschiedene Dinge. Und eine gute Story passt eben nicht zu jedem Werk. Oft reicht es einfach gut erzählt zu sein, ohne etwas wirklich innovatives zu bringen, um das Gesamtwerk zu einem tollen Erlebnis zu machen.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Somnium schrieb:

      Ich habe die Special Edition zwar bei Thalia relativ günstig vorbestellt, aber ich bin mir sehr sicher, die wird vermutlich nicht ankommen weil sie niemals Ware erhalten werden.
      Ich habe ebenfalls bei Thalia vorbestellt und da steht nun seit 2 Monaten unverändert "In Bearbeitung" beim Bestell-Status und das obwohl heute der Release ist. Nun. Mir war vorher leider nicht bewusst das Thalia dermaßen unzuverlässig ist. Im Netz findet man dazu zwar unzählige Berichte, aber die habe ich erst nach deiner Anmerkung gesehen...
    • Thalia ist und bleibt wirklich einfach die schlechteste Firma und ich glaube da kein Stück, dass sie einfach nicht genug kriegt. Ich denke hier wird gar nicht erst bestellt oder eben so ein geringes Kontingent, dass sie nur einen absoluten Bruchteil beliefern. Ich habe nie eine speziale Version von ihnen gekriegt. Zur Hölle, selbst ausländische Bücher bekam ich nicht immer, die nicht limitiert waren. Ich kaufe ja eigentlich immer wieder bei Thalia im Handel aber Online darf man sich nie, nie, nie darauf verlassen dass man solche Sachen wie eine Special Edition bekommt. Man bekommt sie nahezu nie.
    • Das ist nicht nur Thalia ich denke da gibt es allgemein schon wieder Probleme mit den Lieferungen beim Paketdienst.
      Meines wurde schon am Mittwoch verschickt und ist seitdem noch immer im selben Versandzentrum laut App. Normalerweise bekomme ich die Ware gleich am nächsten Tag immer oder wenigstens am zweiten Tag.
      Schätze mal da wird es Thalia ähnlich ergehen und die Spiele nicht zugeschickt bekommen haben, mein Media Markt hat es auch nicht bekommen da es schon ausverkauft war bevor sie ne Lieferung bekommen haben.
      Bei den Switch Spielen fällt das schon sehr auf das die immer zu wenig Exemplare herstellen. Bis jetzt war fast immer jeder Titel ausverkauft wenn man nicht schon ewig vorbestellt hatte
    • Amazon dagegen hat absolut pünktlich geliefert und ich halte meine (überdimensionierte) Collectors Edition in den Händen. Tatsächlich hat es mit den 60 Euro geklappt, die sie kurzzeitig drin hatten. Das ist so wirklich das Gegenteil von Thalia. Ich hoffe ja aber persönlich, dass diese Riesenboxen kein Standard werden. Gerade bei Three Houses war es besonders doof mit dieser harten großen Lasche für die Pegs in den Regalen, obwohl es keinen Peg der Welt gibt, an den man das anhängen könnte. Inhalt sieht aber wirklich sehr hübsch aus. Ich hätte Astral Chain aber auch noch ein Steelbook gegönnt, die von Three Houses sah schon extrem geil aus.^^