Atelier Ryza: Das „Gathering Synthesis“-System und der neuste Trailer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atelier Ryza: Das „Gathering Synthesis“-System und der neuste Trailer

      Bildmaterial: Atelier Ryza, Koei Tecmo / Gust

      Publisher Koei Tecmo und Entwickler Gust stellen aktuell das „Gathering Synthesis“-System aus Atelier Ryza: Ever Darkness & The Secret Hideout vor. Zusätzlich gibt es auch noch einen neuen japanischen Werbefilm, welcher die Charaktere, Story-Szenen, Kämpfe und Alchemie-Systeme zeigt. Diesen findet ihr weiter unten.

      Gathering Synthesis

      Durch Alchemie können ganze Flächen zum Sammeln synthetisiert werden – durch das „Gathering Synthesis“-System. Mit den passenden Flaschen können so die verschiedensten Felder angelegt werden. Die Rohmaterialien bestimmen den Feldtyp, die abbaubaren Gegenstände und die Monster, welchen man begegnen kann.

      Habt ihr so ein spezielles Feld erzeugt, könnt ihr dieses sogar mit anderen Spielern teilen. Dafür erhält jede Flasche ein Passwort, welches man verbreiten kann. Andere Spieler können dann das Feld als Rezept nachbauen, wenn ihre Alchemie-Fähigkeiten dafür ausreichen.

      Video zum „Gathering Synthesis“-System

      Eine offizielle Einführung von Koei Tecmo Europe:

      Atelier Ryza: Ever Darkness & The Secret Hideout beginnt einen komplett neuen Story-Arc in der von Fans geliebten Atelier-Reihe der von Gust. Das wunderschöne JRPG erzählt von den Heldentaten der jugendlichen Ryza, die davon träumt, zusammen mit ihrer Gruppe schelmischer Freunde dem alltäglichen Dorfleben zu entkommen.

      Eines Tages treffen sie auf der Suche nach Abenteuern auf einer verbotenen Insel einen alten Zauberer, der ihr Leben für immer verändern wird. Nach einiger Überzeugungsarbeit beginnt der alte Mann, Ryza den Weg der Alchemie beizubringen, und startet somit unbewusst ein Abenteuer, das sie letztendlich auf die Suche nach einer Lösung führt, um ihre Heimatstadt vor einer mysteriösen Dunkelheit zu retten.

      Um die lebendige Umgebung von Ryza zum Leben zu erwecken, hat Gust realistischere Schattenmodelle eingesetzt und so der Welt noch mehr Leben eingehaucht. Darüber hinaus wurde die Darstellung der farbenfrohen Charaktere der Serie verbessert und bringt so die Serie mit einer Mischung aus neuem und bekanntem visuellen Glanz weiter voran.

      Atelier Ryza: Ever Darkness & The Secret Hideout soll am 1. November in Europa für Nintendo Switch, PlayStation 4 und PCs erscheinen.

      Der neue japanische Trailer

      via Gematsu (1), (2), (3)

    • Ich irgendwie nicht. Ich rechne damit dass es wieder exakt dasselbe wird. Und das muss ja für Fans nicht schlecht sein.
      Ich persönlich mag die Spiele ja schon, aber ich habe nicht wirklich den Eindruck für mich selbst das Craftingsystem völlig unter Kontrolle zu haben. Das ist natürlich mein persönliches Problem. Meist verlieren sie mich dann so in Kapitel 8 :D
      Zudem habe ich noch diese Arland Trilogie, d.h. ich bin mit Atelier Spielen auf die nächsten Jahre hin versorgt :D

      Ansonsten fände ich es nett, wenn die Bewegung und die Umgebung sich nicht so vorsintflutlich anfühlen würden. Wenn ich da versuche über einen Zaun zu springen fühlt sich das nach PS2 an. Ist rein spielerisch hier nicht relevant, aber das Gefühl wenn man rumläuft ist halt sehr angestaubt.
    • Ich habe zwar trotz Rorona in meinem Besitz (war neugierig) immer noch nicht wirklich selbst ein Atelier gespielt habe das hier ist das erste, das mich rein vom vorgestellten Material tatsächlich mal anspricht. Allerdings werde ich tatsächlich irgendwann erst mal Rorona spielen müssen, um festzustellen, ob die Reihe überhaupt was für mich ist.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • @Spiritogre
      Rorona ist im Vergleich zu den Nachfolgern noch recht unausgereift und eventuell nicht zwingend als Einstieg zu empfehlen, da eine Trilogie aber logischerweise immer grob zusammenhängt wäre es diesbezüglich wieder nicht so ratsam mit einem Teil dazwischen anzufangen
      Nach Rorona kamen ja Totori und Meruru und beide waren jeweils merkliche Verbesserungen zum Vorgänger, also sollte Rorona nicht zwingend das Maß sein an dem man die Reihe mist da es einer der schwächsten ist, kann natürlich sein das man viele Kleinigkeiten in Rorona+ ausgemerzt hat sodass es sich zumindest wie die Nachfolger anfühlt, habe aber bisher nur das Original und noch nicht die + Variante gezockt
      Mit Ryza wird man denke ich das ganze schon ein wenig umstrukturiert haben, um es etwas frischer zu machen aber ob und wie ihnen das gelungen ist wird man dann sehen wenn es raus kommt
      Habe aber allgemein eher nur positives Feedback bisher vernommen, daher haben sie wohl bisher einen guten Nerv getroffen^^

      Liege selbst aber auch wieder 2 teile zurück, einfach weil es dieses Jahr halt mit Ryza dann schon das 3. Spiel gibt brauche ich da auch regelmäßig ein wenig Abstand um mich nicht zu übersättigen, freue mich aber dennoch auf alle 3 Spiele sobald ich mir die Zeit dazu nehme^^


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-