Genshin Impact

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genshin Impact

      Ein Spiel, das die Gamerschaft mehr spaltet als dumpfer Populismus die Weltbevölkerung sollte in meinen Augen unbedingt einen eigenen Thread erhalten. Ohne die Überreaktionen einiger Hardcore-Botw-Fans wäre dem Titel womöglich nie jene Publicity zuteil geworden, die er nun genießt.
      Last but not least gehe ich davon aus, dass das ein richtig gutes Game werden kann.
      "I will never deny
      I was walking on the line
      Of here and nevermore in selfish pride"
      (Dan Swanö)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Also ich freue mich sehr auf das Spiel und scheint wie für mich gemacht! :3
      Ich fand dass das von den Trailern her, sehr viel versprechend aussieht!
      Und ist doch egal was andere davon halten, bei Oninaki hat auch jeder seine eigenen Meinungen, aber muss man sich davon abschrecken lassen? Ne, natürlich nicht! :D
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Mein Interesse hat es auch geweckt, vor allem da das Kampfsystem recht Flot aussieht. Wenn sich die verschiedenen Charaktere dann auch noch gut und abwechslungsreich spielen und die Story ordentlich wird, kann das echt was sehr gutes werden.
      Außerdem finde ich es auch sehr lustig das durch beleidigte fans das Spiel sehr viel an Bekanntheit zu gewonnen hat. Ohne diesen Aufschrei hätte ich zum Beispiel nie was von diesem Spiel gehört. In gewisser maßen muss man ihnen ja dankbar sein.
    • Mir ist generell wieder aufgefallen, dass die Chinesen langsam am Kommen sind. Da erscheint ja einiges, was richtig nett aussieht.

      Ich hatte mir mal vor einigen Monaten für den schmalen Taler ein paar chinesische Rollenspiele geholt und war da ziemlich von angetan. Gut, die Grafik war bei genannten Titeln (die allerdings auch schon älter sind) auf ziemlich niedrigem Niveau aber immerhin komplett 3D. Die Sprachausgabe nur auf chinesisch und das klang doch arg gewöhnungsbedürftig, man merkte auch, dass das eher Laiensprecher waren. Und bei den englischen Untertiteln gab es viele Fehler.

      Aber generell übertrumpften selbst diese Games halt schon das Standard-Indie-Game.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Das Game war vom Livestream auch mein Favorit, bin ich echt gespannt drauf. Generell sahen so einige Games aus China echt gut aus, das in Taiwan entwickelte Dusk Diver würde ich auch noch zu dieser positiven Entwicklung dazu zählen.

      Jetzt müsste nur Südkorea ihren Games auch mal Gameplay verleihen, und nicht immer nur Eye-Candy bieten xDD
    • Ich finde die Reaktionen auf Twitter darüber momentan auch sehr sehr seltsam, ich kann mich noch an die Fotos erinnern wie soviele BOTW Fans mit der erhobenen Switch vor dem Genshin Impact Stand standen und sich aufgeregt haben, einer davon hat seine PS4 zerstört, warum auch immer.


      Aber die Switch Fanbase die sich da so drüber aufgeregt habt freut sich gerade total über die Ankündigung. xD
      Doppelmoral? Nahhh

      Also freut mich natürlich zu hören, ich kaufe es zwar für die PS4, aber je mehr Konsolen desto besser, dann wird das vielleicht echt ein richtiger Erfolg. :)

      Naja, vergessen wir das jetzt einfach mal lieber und sprechen über das Spiel, aber damit wäre geklärt worum es damals eigentlich ging "Die bekommen auch so ein BOTW Spiel?! Das mag ich nicht so". ^^

      Hoffe auch der Release für die PS4 bleibt Frühjahr, wobei das eh nur für Japan war oder?
      Habe nämlich schon richtig Lust darauf, aber eben weil mich das nicht so enorm an BOTW erinnert, dank mehreren richtigen Städten und die Erkundung soll ja keine so riesige Rolle im Spiel einnehmen. Kopiert hat man natürlich trotzdem einiges, aber nunje, passiert ständig. :)

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: Fall Guys/Banner of the Maid
      Dieses Jahr durchgespielt: 28
      GOTY: The Last of Us Part II



    • Aruka schrieb:

      Ich finde die Reaktionen auf Twitter darüber momentan auch sehr sehr seltsam, ich kann mich noch an die Fotos erinnern wie soviele BOTW Fans mit der erhobenen Switch vor dem Genshin Impact Stand standen und sich aufgeregt haben, einer davon hat seine PS4 zerstört, warum auch immer.

      Extremen gehen in beide Richtungen. Was man auch jetzt bei Sonys fortbleiben der E3 geht. Bei Death Stranding wurde ein weiteres Review-Bombing versprochen, wenn das Spiel auf einer anderen Plattform als der PlayStation 4 erscheinen würde, und man hat Wort gehalten. Zumal man auch hier nochmal betonen muss, diese lächerliche Aktion zu Genshin Impact gabs nur in China, wo sich auch die Entwickler des Spiels befinden. Und siehe da, nun wurde das Spiel auch für Switch angekündigt und es interessiert mich immer noch nicht. Wenn da am Ende aber ein gutes Spiel bei rumkommen sollte, umso besser.

      Womit ich nicht ganz d'accord bin sind dann solche Überschriften wie die der GamePro: Fragwürdiger Breath of the Wild Klon erscheint jetzt auch für Switch

      Das klingt mir einfach zu sehr nach Bildzeitung und hetzt natürlich die Leute gegeneinander auf, was man natürlich auch erreichen will da es Klicks bringt. Denn genau das ist das Spiel ja nicht, ein Breath of the Wild Klon. Es kopiert den Look und übernimmt auf unheimliche weise einige Animationen aus Breath of the Wild, aber es sind doch zwei grundlegend verschiedene Spiele. Ich glaube, diese kontroverse Debatte würde sich per se etwas beruhigen wenn die Macher einige dieser sehr offensichtlichen Aspekte in Sachen Design doch noch ändern würden. Aber letztendlich hatte mich sich halt durch den Look ins Gespräch gebracht ansonsten würde wohl kaum jemand über Genshin Impact sprechen. Irgendwie kommt die Kontroverse mit zerstörten PlayStation 4 Geräten, reißerischen Überschriften und Plagiatsvorwürfe dem Spiel dann auch zugute. Es ist nun ein Titel, der bei vielen Leuten oben auf ihrer Wunschliste steht. Ich wünschte, das Spiel würde durch seine eigenen Qualitäten auf sich aufmerksam machen, aber ich denke mir, schon jetzt hat es Genshin Impact besser getroffen als ein Shenmue III was in der breiten Masse untergegangen ist wie ein Kronzeuge im Hudson River, den die Mafia erwischt hat.
      "That's my gift to you, and remember: in German Gift means poison."
      - The Three Stigmata of Palmer Eldritch

      Zuletzt durchgespielt: Super Mario Bros. 2 5/10, Man of Medan 7/10, Tell Me Why 8/10


    • Genshin Impact wird auf der PAX East Ende Februar anwesend sein und man kann es auch anspielen auf PS4, PC und iOS. Sehr coole Sache! Würde es auch gerne vorab testen, aber vielleicht ist der Release ja tatsächlich in Bälde ^^

      gematsu.com/2020/02/mihoyo-announces-pax-east-2020-lineup

      Honkai Impact aufm PC konnte ich schon letztes Jahr auf der EGX hier in Berlin ausprobieren und war mit Controller schon ne feine Sache, aber ich bleib bei meinem iPad aus Gewohnheit. Kann ja eh beides jederzeit wählen^^
    • So nach ca. 20-30 h habe ich in der Beta die Prolog Story abgeschlossen.Ich musste mich jetzt zwingen mit dem spielen aufzuhören da ja der Spielstand nicht übernommen wird und gefühlt schon das ganze Spiel in der Beta verfügbar ist. Ich hatte nicht erwartet das mir das Spiel so viel Spaß macht. Normaler weiße habe ich schon keine Lust mehr wenn eine Demo mehr als 1h geht, aber hier könnte ich ewig weiterspielen.

      Ich habe das Spiel auf dem Pc gespielt und es lief durchgehend flüssig. Ganz selten vielleicht mal ein ruckler mehr aber auch nicht. Auf Bugs bin ich eigentlich auch nicht wirklich gestoßen, ich denke das Spiel ist schon recht fertig. Grafisch sieht das Spiel auch echt gut aus. Vor allem die verschiedenen Themen Gebiete die ich gesehen habe, haben mir gefallen. Man Startet am Anfang in einer eher Europäischen Mittelalter Stadt und Später kommt man in ein Asiatisches Gebiet. Im Endeffekt ist es zwar keine High End Grafik aber der Stil ist dennoch sehr schön. Die Steuerung war auch gut, bis auf die Tatsache das ich mit dem Controller gespielt habe und dadurch bestätigen auf Kreis und Zurück auf X war. Das war für mich der überwiegend Ps4 zockt schrecklich, ich habe mich dadurch die ersten Stunden unzählige male verdrückt.

      Besonders gut gefallen hat mir das Kampfsystem und die dazugehörigen Funktionen. Ich mag es nämlich überhaupt nicht wenn ein Echtzeit Kampfsystem langsam und träge ist. Dies ist hier aber nicht der Fall, man hat eine Menge Charakter mit verschiedenen Kampfstilen zur Auswahl und durch den Dash ist man auch sehr Flink im Kampf. Hier hat man meiner Meinung nach fast alles richtig gemacht. Interessant war auch das System mit den Elementen, die die Attacken beeinflussen. Wenn man z.B gegen Wasser Gegner mit einer Eis Attacke kämpft friert er ein oder wenn man eine Blitz Attacke gegen Feuer macht dann Explodiert es usw. Dies hat nochmal eine gute Taktische Tiefe hinein gebracht und dazu geführt das man sich überlegt was für Team Mitglieder man mitnimmt, da man zwischen ihnen im Kampf mit einen Knopfdruck hin und her wechseln kann.

      Zur Story kann ich nicht viel sagen, da ich nur den Prolog gespielt habe, aber die war trotzdem ganz interessant. Vom Hocker hat sie mich aber jetzt nicht gehauen. Was aber schön war dass sie sehr viel Humor in den Unterhaltungen reingebracht haben. Auf jeden Fall gibt es da noch Potenzial nach oben. Auch die Nebenmissionen waren gut gemacht, sie waren zwar um Grunde einfach töte dies und das oder liefere dies und das Missionen, aber sie hatten immer eine Nette Geschichte dabei. Das was das Spiel aber meiner Meinung nach am besten gemacht hat und für mich das wichtigste bei solchen Open World spielen ist, ist das Belohnungssystem und das ist hier verdammt gut. Denn alles was du machst gibt dir etwas was du brauchst und dich weiter bringt. Durch Kisten bekommt Beispiels weiße Gegenstände oder Waffen, die man dazu benutzten kann seine Aktuelle Waffe zur verbessern. Aber auch Pflanzen in der Gegend rumstehen sind wichtig für Verbesserungen oder für das Heilgegnstände Kochen. Auch das Levelsystem ist darauf ausgerichtet das man Erkundet oder Nebenmissionen macht. Man levelt nämlich nicht wirklich über das Kämpfen sondern durch Schriftrollen die man durch Nebenmissionen, Dungeon, Rätsel oder Kisten bekommt. Hinzu kommt das es neben den normalen Charakter Level auch das Abenteuer Level gibt was auch durch alle die genannten Sachen steigt. Durch das Abenteuer Level werden dann auch neue Sachen und Belohnungen freigeschaltet. Dies hat zumindest bei mir dazu geführt das ich unglaublich viel Spaß beim Erkunden der Welt hatte da ich nämlich immer was gefunden habe was mir nützlich ist.

      Eine Sache gibt es aber die mir Sorgen macht, ich habe zwar keine Ahnung wie es in der Fertigen Version genau sein wird, aber in der Beta hat es mich schon ziemlich gestört. Man muss nämlich wenn man die Hauptstory weiter machen möchte immer einen bestimmten Abenteuer Rang haben, dass heißt man ist gezwungen zur Erkunden und Nebenmission zur machen. Beim ersten mal musste ich nur 1 Level noch steigen da ging es noch klar, doch schon beim zweiten mal musste ich dann schon 3 Level steigen und da haben dann auch nicht die Nebenmission gereicht sondern ich musste ca. 1 h in der Wildnis rumlaufen und Truhen, dungeon etc. suchen um Abenteuer level zu steigen. Wenn dies Schlimmer im laufe der Story wird, ist das meiner Meinung nach ein ziemlicher dämpfer für den Spielspaß.

      Abschließend muss ich sagen dass das Spiel mich vollkommen überzeugt hat. Ich hatte nicht erwartet das es mir so viel Spaß macht und jetzt kann ich es kaum erwarten bis das Spiel erscheint und ich dann die restliche Welt erkunden kann.
      Falls jemand noch fragen zum Spiel oder zu dem was ich geschrieben habe hat, stehe ich gerne für fragen offen. Ich bin nämlich nicht so besonders gut meinen Eindruck in einem Text zu schildern und habe bestimmt was nicht ganz so gut erklärt.

      Hier dann noch ein paar Screenshots die ich vom Spiel gemacht habe.







    • @ElPsy
      Danke für den Bericht. Ich hab das Spiel jetzt schon eine Weile im Auge und bisher vorfreudig erwartet, aber...
      ich hab grade erst erfahren, dass das Spiel f2p mit Gachasystem sein wird und bin jetzt etwas abgeschreckt.
      Demnach werden die ganzen Charaktere wohl nicht in der Story integriert sein, sondern es handelt sich um eine eher generischer-Held-muss-irgendwen finden/retten/Welt-retten-Story :/

      Was ich mich jetzt noch frage ist, wie ich mir das allgemeine Gameplay so vorstellen kann. Fühlt es sich wie ein typisches mobile Spiel an oder eher wie ein Kaufspiel? Ich hoffe halt, dass man nicht das Gefühl hat, dass man zwar irgendwas macht, aber es eigentlich auch irgendwie egal ist was. Ich weiß nicht wie ich das rüberbringen soll... bei Horizon ZD hat es mir zb total viel Spaß gemacht die Welt zu erkunden und Pflanzen etc einzusammeln und zu erkunden. Aber trotzdem macht man Fortschritte. Man grast nach und nach alles ab und hat irgendwann alles eingesammelt und geht in der Story weiter...

      Und auch BotW (was ich selber nicht gespielt habe), wird ja dafür gepriesen, dass es einfach Spaß macht die Welt zu erkunden und man Rätsel findet und es sich lohnt irgendwo hinzugehen, was interessant in der Ferne aussieht und dann findet man dort tatsächlich etwas sinnvolles... ist das vergleichbar? Bzw gibt es außer dem Kämpfen & Kochen (?) noch andere Gameplay Elemente wie Klettern & Springen im Zusammenhang mit Rätseln, oder andere Mechaniken um irgendwo weiter zu kommen (Tempel/Dungeon o.ä.)?

      Ich will Genshin Impact zwar auf jeden Fall ausprobieren, aber bei Mobile Spielen, grade bei MMOs und "Rpgs" hab ich oft das Gefühl es ist irgdnwie nur ein Zeitfresser, aber ich mache nichts sinnvolles und man kann auch nicht wirklich darauf hinarbeiten die Story bzw das Spiel abzuschließen, sondern es dümpelt eher endlos vor sich hin.
    • Halveen schrieb:

      Danke für den Bericht. Ich hab das Spiel jetzt schon eine Weile im Auge und bisher vorfreudig erwartet, aber...
      ich hab grade erst erfahren, dass das Spiel f2p mit Gachasystem sein wird und bin jetzt etwas abgeschreckt.
      Demnach werden die ganzen Charaktere wohl nicht in der Story integriert sein, sondern es handelt sich um eine eher generischer-Held-muss-irgendwen finden/retten/Welt-retten-Story
      Wenn das Gatchasystem im fertigen Spiel wie in der Beta ist, dann brauchst du dir da keine Sorgen machen. Man bekommt nämlich genug Punkte um sich ein Team zusammen zu stellen. Blöd wäre es nur, wenn sie für die Beta die Punkte und Wahrscheinlichkeiten erhöht hätten um einen besseren Eindruck zu hinterlassen. Aber da glaube ich irgendwie nicht dran. Bezüglich der Story und Charaktere ist es auch nur halb so wild. Ich habe ja den ganzen Prolog gespielt und da gab es ein paar Charaktere die Story relevant waren aber auch ziehbar in der Lootbox. Also stehen die wichtigen Charaktere für die Story schon von Anfang an fest und es hat Null Einfluss welche Charaktere du besitzt oder nicht.
      Mag sein das die Story recht generisch und nicht der Überflieger ist, aber ich finde es sehr gut das man dabei viel Humor benutzt. Somit ist mir das generischen nicht mal aufgestoßen, wenn dies so beibehalten wird kann ich dir versichern das sie nicht langweilig wird (vorausgesetzt der Humor spricht dich an).

      Halveen schrieb:

      Was ich mich jetzt noch frage ist, wie ich mir das allgemeine Gameplay so vorstellen kann. Fühlt es sich wie ein typisches mobile Spiel an oder eher wie ein Kaufspiel? Ich hoffe halt, dass man nicht das Gefühl hat, dass man zwar irgendwas macht, aber es eigentlich auch irgendwie egal ist was. Ich weiß nicht wie ich das rüberbringen soll... bei Horizon ZD hat es mir zb total viel Spaß gemacht die Welt zu erkunden und Pflanzen etc einzusammeln und zu erkunden. Aber trotzdem macht man Fortschritte. Man grast nach und nach alles ab und hat irgendwann alles eingesammelt und geht in der Story weiter...
      Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich als ich die beta gespielt habe und meinen Ersteindruck geschrieben habe, mir auch noch nicht bekannt war das es ein F2P Spiel wird. Das hat man dem Spiel aber auch gar nicht angemerkt, es hat sich wie ein richtiges Vollpreisspiel gespielt und angefüllt. Einzig die Lootboxen haben mich ein bisschen stutzig gemacht aber sowas gab es ja auch z.B. bei Xenoblade Chronicles 2, deswegen habe ich mir nicht weiter groß Gedanken darüber gemacht.
      Zu mindestens in dem Teil was ich gespielt habe hat man schon seine Fortschritte bemerkt. Man kann in den verschiedenen gebieten alle Kistens sammeln, Tempel erkunden (zwar noch nicht sofort, das sie öfters auch ein hohes level haben), schnellreise Punkte freischalten etc. Bis auf 3 Quests Täglich, Pflanzen und die random Gegener respawnt da nichts.

      Halveen schrieb:

      Und auch BotW (was ich selber nicht gespielt habe), wird ja dafür gepriesen, dass es einfach Spaß macht die Welt zu erkunden und man Rätsel findet und es sich lohnt irgendwo hinzugehen, was interessant in der Ferne aussieht und dann findet man dort tatsächlich etwas sinnvolles... ist das vergleichbar? Bzw gibt es außer dem Kämpfen & Kochen (?) noch andere Gameplay Elemente wie Klettern & Springen im Zusammenhang mit Rätseln, oder andere Mechaniken um irgendwo weiter zu kommen (Tempel/Dungeon o.ä.)?
      Ich habe in meinem Ersteindruck extra darauf geachtet das Spiel nicht mit Breath of the Wild zu vergleichen, da sie meiner Meinung nach nicht wirklich viel gemeinsam haben bis auf die Open World und den ähnlichen Grafik Stil. Hinzu kommt das Breath of the Wild mir auch nicht so wirklich gefallen hat, vor allem die hochangesehene Open World hat bei mir gar nicht gezündet. Das Lag vor allem an dem Belohnungssystem was mir Persönlich sehr wichtig ist. Es mag ja sein das man überall was entdecken konnte, aber was hat einem das gebracht? Da es ja keinen Level oder sowas gab, war das einzige nützliche was du finden konntest Leben und ausdauer, aber dies war leider recht selten. Meistens hat man einfach Waffen gefunden die dann solange gehalten haben bis du die nächste Waffe gefunden hast und naja das fand ich irgendwie nicht Sinn der Sache, denn im Endeffekt war es dadurch egal ob du erkundest oder nicht am Ende standest du immer mit einer Zerbrechlichen Waffe da.
      Dies macht Genshin Impact meiner Meinung nach so viel besser. Mag sein das die Open World nicht ganz so ausgeklügelt wie die von Zelda ist, aber sie ist 100 mal mehr Belohnender. Somit kommen wir dann auch zu deiner Frage, ja man findet immer was sinnvolles und man findet viele interessante Punkte. Denn egal was du findest es hilft dir dabei level zu steigen, Abenteuer level zu erhöhen, Waffen zu verstärken, Ausdauer zu erhöhen, Heil Gegenstände herzustellen oder deinen Charakter/Waffeb levelcap zu steigern. Ob dann später noch groß neue Gameplay Mechaniken dazu kommen kann ich nicht wirklich sagen, in der Beta gab es aber schon kleine Rätsel wo man z.B. mit Klettern, Luftströme mit dem Gleiter entlang fliegen oder mit Feuer/eis bestimmte rätsel, unter anderem in Tempeln lösen musste.

      Halveen schrieb:

      Ich will Genshin Impact zwar auf jeden Fall ausprobieren, aber bei Mobile Spielen, grade bei MMOs und "Rpgs" hab ich oft das Gefühl es ist irgdnwie nur ein Zeitfresser, aber ich mache nichts sinnvolles und man kann auch nicht wirklich darauf hinarbeiten die Story bzw das Spiel abzuschließen, sondern es dümpelt eher endlos vor sich hin.
      Wie gesagt für mich hat es sich wie ein normales Open World Rpg angefühlt und ob die Sachen sich sinnlos anfühlen und nur Zeitfresser sind oder nicht kann man nicht wirklich sagen ohne es selbst auszuprobieren. Für mich hat es sich nicht wirklich so angefühlt. Aber in der Hinsicht ist es zum Vorteil das es F2P, so kann sich jeder selbst dann ein Bild machen wenn es erschienen ist, ohne Geld ausgeben zu müssen.
    • Vom Producer gibts ne Nachricht: genshin.mihoyo.com/en/news/detail/3050

      Dear Travelers,
      I am Hugh Tsai, the producer of Genshin Impact.

      I want to start by sincerely thanking each of you for joining our closed beta, giving us feedback, and being part of our community. Since March 18th, we have stayed together in Teyvat for more than 3 weeks. I feel really excited to see the great videos you made on YouTube. I have been following your discussion on our forums, Facebook, Reddit, Discord, and Naver (we try to read everything). As game developers, nothing makes us happier than having a player community who wants to help you make a better game.

      This is the first time I try to talk with you directly. English is my second language, so if you find some expressions to be a little weird, please forgive me! My hope is that by communicating with our players, we can all make Genshin Impact a better game together (and also help improve my English ASAP lol). It’s important to me and the team to listen to our players from around the world who grew up in different cultures. I think this cultural diversity in our community can help us build a more interesting and epic world. No matter how different we are or what time zone we’re in, we can all have fun in Genshin Impact.

      We are a young team, but we are always learning. Genshin Impact started as our passion project 3 years ago. Now we have 500 in-house developers working on this project.

      I'm often asked if this is an MMORPG. I think the key difference in Genshin Impact is that the world belongs to YOU. You decide how you want to play—as a single player adventure you experience by yourself or one that you invite others to experience with you whenever you want.

      Some of the feedback we received during our closed beta was that there wasn’t enough content after 50 hours of playing. We believe in supporting our games for the long term. From the very beginning, our target was to make Teyvat a big immersive world that you can explore that will grow and evolve over time. We will continue to work hard to create new adventures, new ways to play (dungeons, daily quests, multiplayer). We’re also working on a new feature called homeland system (more details to come).

      While we wanted to focus on the core gameplay in this Closed Beta, some players asked the question on Genshin Impact's monetization. Genshin Impact will eventually launch as a free-to-play game and we want it to be friendly and fair to players. We will keep you updated once we have more confirmed details.

      The closed beta test is coming to an end, and it is also a new starting point for our team. We have a lot to do. Thanks again to all Travelers and we are very appreciative of all your feedback. Genshin Impact is a very special project for us (and to me personally) and we hope you can come on this adventure with us to make something new. Something out of this world. Something out of imagination.

      -Hugh