Genshin Impact: Chinesisches Action-RPG sorgt mit Zelda-Parallelen und Sony-Unterstützung für Aufsehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alhym schrieb:

      Hier aber scheint es so, als wäre die BotW Engine geripped worden, Grafikeffekte einfach kopiert, der gesamte Grafikstil kopiert, und dann weitere Charaktere dazugetan worden und ein anderes Kampfsystem. Das finde ich nicht in Ordnung.
      Im deutschen Urheberrecht dürfte das vermutlich die Anforderungen einer "freien Benutzung" erfüllen und eine "freie Benutzung" ist kein Plagiat.

      Ich sehe im Allgemeinen nicht, wo bei "Genshin Impact" eine derart frappierende Übereinstimmung mit Botw vorliegen soll, dass die Kriterien eines Plagiats erfüllt sein könnten. Eine simple Ähnlichkeit ergibt noch kein Plagiat, denn das Vorhandensein einander ähnlicher Spiele ist fast zwangsläufig.

      Und da der Begriff Plagiat in bestimmten Kreisen derzeit ähnlich inflationär verwendet wird wie unter Populärwissenschaftlern die (vom Menschen nicht definierbaren) Termini "nichts" und "unendlich", möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die erwähnten Kriterien für ein Plagiat (zumindest hierzulande) nicht eindeutig geklärt sind - im Fachchinesisch: eine sogenannte "Legaldefinition" des Begriffes Plagiat existiert nicht, deshalb sind Urheberrechtsprozesse in der Regel auch uferlos, wenn keiner nachgeben möchte.
      "Wir fühlen den Glanz einer anderen Zeit
      Wir spüren den Schmerz seiner Unendlichkeit
      Wir folgen dem Licht eines ewigen Sterns
      Wir träumen uns fort um nicht wiederzukehr'n"
      (Martin Schindler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ich bleibe ebenfalls bei dem Sprichwort: "Gut geklaut ist besser, als schlecht erfunden." :)

      Ich würde mich selbst als PlayStation-Fanboy bezeichnen und eine dreiste Kopie von God of War, Gravity Rush und Uncharted sogar unterstützen, wenn die Spiele annähernd die Qualität der Originale erreichen können. Hey, letztendlich profitiere ich als Kunde von der dreisten Klauerei: Mehr gute Spiele zur Auswahl, angelehnt an die Lieblingstitel. Kein Grund, Konsolen zu smashen.
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Ich sehe hier auch keine Kopie. Das einzige was mich an Btw hier erinnert ist die Landschaft aber die Grafik hier ist eindeutig viel besser und mehr Anime als bei Btw und die Kämpfe sind auch ganz anders und die Story scheint tiefgründiger zu sein.
      Und wenn man schon vom Klauen spricht dann hat Btw das auch wo geklaut weil das Kochen gab es so auch schon in sehr vielen Spielen vorher
    • Ich muss mich hier der Mehrheit anschließen. Die Reaktion der genannten Fans ist eindeutig übertrieben und irgendwo auch peinlich.
      Vom Gezeigten her, gibt es vielleicht Parallelen, aber die hat BotW, wie bereits erwähnt, ebenfalls mit anderen Spielen wo man sich bedient hat.
      Insgesamt finde ich Genshin Impact vom Eindruck her auch viel interessanter und ansprechender. Bosskampf sah doch spaßig aus und die Kämpfe wirken viel dynamischer.
      Wieviele Games erfinden heutzutage das Rad überhaupt noch neu? Neuerungen spielen sich doch meistens nur noch im Bereich der Details ab.
    • CloudAC schrieb:

      Zählt das hier nicht für alle als Zelda Klon? Wurde mir eben bei YouTube angezeigt.
      Es wird als Zelda Breath of the Wild inspiriert bezeichnet und die Entwickler scheinen dies auch positiv aufzufassen (weil ist halt gute Werbung^^) aber in Wirklichkeit ist es das nicht. Das Spiel ist seit 2016 in Entwicklung. (bzw seit 2015 dürfte es in Entwicklung sein sogar, da es 2016 erstes Material zu sehen gab) Breath of the Wild erschien 2017^^
      Aber Zelda inspiriert ist es, genauso wie auch von Dark Soul. Aber halt nur vom Gameplay bzw Game Mechanics her. Die Welt ist dagegen von nordischer Folklore inspiriert^^ Decay of Logos ist meines Erachten von Anfang an als Action RPG konzipiert und nicht als Action-Adventure, was Zelda in der Regel ja ist, wobei Breath of the Wild wohl nun eher durch Zufall mehr in die RPG Schiene rutschte...^^

      Freu mich auch schon, dass Decay of Logos nun endlich bald herauskommt. Das war eine lange Reise, da das Spiel so ambitioniert ist... Hoffe nur die Dark Souls Einflüssen zerstören mir das Spiel am Ende nicht... aber ich gehe mal eher davon aus, dass man die positiveren Einflüsse mit rein genommen hat...^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Weird schrieb:

      Hoffe nur die Dark Souls Einflüssen zerstören mir das Spiel am Ende nicht...
      Dieser Satz ergibt überhaupt keinen Sinn. Dark Souls Einflüsse bereichern jedes Spiel und machen es gleich 300% besser!

      Wenn, dann muss man Angst davor haben, dass die Zelda (BotW) Einflüsse das Spiel am Ende zerstören^^

      Spaß beiseite - von welchen Dark Souls Einflüssen reden wir hier? Im Trailer konnte ich nichts Dark Souls artiges erkennen (auf den ersten Blick), und ich hab auch noch nie was von dem Ding gehört... Verschiedene Waffen nutzen kann man in fast jedem Aktion Game. Und wenn es um das Kämpfen geht - anvisieren, ausweichen, angreifen, blocken usw - schonmal Ocarina of Time gespielt?^^
    • Chaoskruemel schrieb:

      Dieser Satz ergibt überhaupt keinen Sinn. Dark Souls Einflüsse bereichern jedes Spiel und machen es gleich 300% besser!
      Es ist bereits! Zeit aufzuwachen, auch wenn du anscheinend schöne Träume von einer anderen Welt hattest... : D


      Chaoskruemel schrieb:

      Spaß beiseite - von welchen Dark Souls Einflüssen reden wir hier? Im Trailer konnte ich nichts Dark Souls artiges erkennen (auf den ersten Blick)
      Eben ich habe keine Ahnung, was die EInflüsse sein sollen :D Ich hoffe eben nur, dass man sich nicht vom "stirb so oft du kannst" beeinflussen lässt und in Wirklichkeit tatsächlich nur taktische Bosskämpfe bzw Kampfsystem meint, was eh schon seit Ewigkeiten Gang und Gebe ist und nix wirklich mit Dark Souls zu tun hat :D
      Bisher konnte ich aber auch nie was in Richtung Dark Souls erkennen, was mich stets beruhigte. Bin jedenfalls mal gespannt, wie es sich am Ende spielen wird.^^
      Ich glaube es gab auch nie so viel Werbung zum Spiel. Bin da iwann auch nur zufällig via Twitter drüber gestoßen, da irgendein Indie Entwickler was von denen retweetete oder sowas. Allerdings ist das auch schon 1-2 Jahre her und ich wunderete mich seitdem dauernd, wann das endlich mal fertig wird xD Letztes Jahr gab es z.B. einen Contest, wo Leute Schild Designe einreichen konnten, wo dann welche mit eingebaut werden sollten. Also welche die auch zur Welt passen. Fand das ziemlich cool als Aktion habe aber nicht wirklich mitbekommen was daraus wurde, da Twitter ja nie alle Tweets anzeigt... :D


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Weird schrieb:

      Letztes Jahr gab es z.B. einen Contest, wo Leute Schild Designe einreichen konnten, wo dann welche mit eingebaut werden sollten. Also welche die auch zur Welt passen. Fand das ziemlich cool als Aktion habe aber nicht wirklich mitbekommen was daraus wurde, da Twitter ja nie alle Tweets anzeigt... :D
      Und genau da hast du deine Dark Souls Einflüsse - genau dasselbe hat man vor dem Release von Dark Souls 2 auch gemacht - man konnte ein Schild Design einsenden, welches eventuell ins Spiel integriert wurde XDDD

      Ansonsten wird es bestimmt so ein "wenn du stirbst, verlierst du deinen Mist, und kannst es wieder neu einsammeln."

      Was Dark Souls jetzt auch nicht voll krass innovativ erfunden hat.

      Man will wohl nur mit einem großen Namen werben^^
    • Ich habs erst jetzt gesehen und muss als JRPG Fan sagen das mir dieses Spiel wesentlich schmackhafter gemacht wird. Das Worlddesign und die Gameplaymechaniken sprechen mich wesentlich mehr an. Lediglich dieses SAO-like 0815 Animecharakterdesign gefällt mir garnicht.

      Die Reaktion der Fans ist schon eine harte Nummer aber ich würde mir solche Reaktionen mal öfter wünschen. Wo waren solche Fans als auf der E3 aus Versus, FF15 wurde?

      Genau sowas bräuchten wir mehr. Siehe das Diablo 4 Debakal bei der letzten Blizzcon. Radikal aber ehrlich! Gerade SquareEnix ist meisterlich darin ihre ******* in Gold zu verpacken. Das wärs mir Wert, bei einer Live Pressekonverenz auf der E3 rausgeschmissen zu werden, wenn ich nur einmal vor allen losbrüllen könnte "Wollt ihr uns eigentlich verars*****!"
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Flynn schrieb:

      Manchmal schämt man sich echt Gamer zu sein. Kein Wunder das der Ruf der Gamer bei Außenstehenden oft verschrien ist bei solchen Aktionen was manche immer bringen. Das ist echt oft wie im Kindergarten und das schlimmere daran ist noch das es meist eher die Erwachsenen sind wo man meinen könnte das die sich nicht wie Kleinkinder aufführen
      Die einzigen die von einem schlechten Ruf für Gamer sprechen sind Konservative, die ja sowieso alles hassen was nicht alt und (vermeintlich) aus ihrer Kultur stammt und Videospieler selbst. Siehe auch das unsägliche "Gamer Toxicity". Ich denke, wenn man das lang genug verfolgt, dürfte der ganze Ursprung diese Diffamierung der "Gamer" recht Industrie nah zu finden sein, allen voran in der Umgebung von Kotaku und Co.. Siehe auch aktuell die Verwendung durch den letzten Entwickler der sich von Epic hat kaufen lassen und diesen Begriff zur Verächtlichung der eigenen Konsumenten nutzt. Das Märchen, dass "Videospieler so sind" also irgendwie generalisierte Merkmale besitzen (siehe bspw. RTLs unsägliche Unterstellung Videospieler würden stinken), ist eine ziemlich eklige Abwehr-Strategie, die dazu dient Konsumenten zu rekrutieren, damit sie andere Konsumenten angreifen. Es ist eine quasi-Politisierung, die äußerst problematisch ist.

      Das was man hier sieht sind Ausnahmefälle die es überall gibt, geboren aus einer fragwürdigen Beziehung zu Produkten und Anbietern heraus aber das hat nichts mit Videospielen zutun, das gibt es überall, egal ob Klamotten (siehe verbrannte Nike-Schuhe) oder Sport (der Fußball hat wohl genug Beispiele). Natürlich ist das hier kindisch und unreif. Jemand der sein Eigentum zerstört, nur weil ein Spiel herauskommt, dass so ähnlich aussieht wie ein anderes, ist sicher nicht rational. Der Mittelfinger ist nicht schön und immer noch recht absurd in anbetracht der Thematik aber zumindest eine weit zivilisierte Art und Weise den Unmut auszudrücken.

      Ich finde es geradezu belustigend, in anbetracht dessen dass BotW weder ein sonderlich großartiges Spiel ist, geschweige denn besonders einzigartig, nach dem es sich selbst wohl bei der gesamten Bandbreite an Open World Spielen bedient als ob man sich gerade beim Gleiten nicht eiskalt bei Just Cause bedient hätte, was sich wiederum sicher von Far Cry hat inspirieren lassen. Das ist normal, davon leben Videospiele und natürlich, gerade in China wird kopiert ohne Ende und dieser Prozess führt auch zu Verbesserungen. Azur Lane, das Mobile Game ist bspw. deutlich besser als das japanische Original Kantai Collection.

      Ich sehe an diesem Spiel auch genug Unterschiede zu BotW und das hatte mehr als genug Schwächen als dass eine Kopie gute Chancen hätte aufzutrumpfen. Unter dem Strich ist die Aufregung nicht wirklich wild und einzelne Idioten kann man denke ich gut ignorieren.

      @DarkJokerRulez
      Inwiefern hat Lucas ein ganzes Universum kopiert? Also dass er sich reichlich bei zig verschiedenen Quellen von Flash Gordon bis Kurosawa bedient hat ist ja kein Geheimnis aber ein einzelnes Universum?
    • @WolfStark
      Nun von Valerian, wurde sogar sehr viel geklaut/Kopiert.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Leute, redet doch nicht immer so schnell von Klauen. Eine simple Ähnlichkeit ist noch kein Plagiat. Es gibt auch noch den Sachverhalt des "Nachahmerprodukts" und der "freien Benutzung". Die Diskussion hatten wir doch schon in diesem Thread.
      "Wir fühlen den Glanz einer anderen Zeit
      Wir spüren den Schmerz seiner Unendlichkeit
      Wir folgen dem Licht eines ewigen Sterns
      Wir träumen uns fort um nicht wiederzukehr'n"
      (Martin Schindler)
    • Ach diese Valerian Geschichte. Na ja die ist auch ziemlich weit hergeholt. Nicht dass da im Einzelfall was dahinterstecken könnte aber das nebeneinanderlegen von Bildern, gerade was hier ja auch den Film angeht, wo weit mehr als eine Person am kreativen Prozess beteiligt ist, ist nicht unbedingt all zu ratsam. Nehmen wir nur Vader. Nicht nur, dass die Helme nicht die geringste Ähnlichkeit zueinander haben (dafür aber Valerians mit Galactus), es wird auch nicht beschrieben worin sich die Charaktere denn eigentlich ähneln sollen. Nach kurzer Recherche gehört die Person zu einer religiösen Gruppe die alle so herumlaufen und die unter dem Helm alle verbrannt sind. Das ähnelt also weniger Vader als viel mehr den Mutanten aus Rückkehr zum Planet der Affen. Allgemein dürfte verstümmelte Menschen unter Masken und Roben (wobei Vader auch keine Robe trägt, sondern eine Rüstung) ein altes Thema sein, man denke nur an das Phantom der Oper. Genau so sieht es auch mit dem Amazonenbild aus. Nicht nur dass die Outfits recht unterschiedlich sind, das von Leia ist auch frappierend ähnlich zu Frazettas Dejah Thoris Darstellung (von der sich wiederum auch Valerian inspirieren ließ).

      Unter dem Strich würde ich wohl ohne Recherche die größte Wahrscheinlichkeit beim Karbonit und der Grundstruktur des Falkens als Inspirationen von Valerian ansehen aber der Rest ist eher weit hergeholt und ein paar optische Parallelen (die ich wie gesagt wirklich nicht ausschließen würde), machen noch kein ganzes Universum, geschweige den die Kopie (wozu wie schon beschrieben mehr gehört als nur Ähnlichkeit). Zu mal man ja (nicht nur was Lucas betrifft) recht freimütig damit war, woher man seine Inspirationen herzog.