Allgemeine Diskussion über Games

  • Unbeatable war mein einziges Highlight und das erscheint zum Glück auch für PS5 und XB.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Show war zwar lang und umfangreich, aber auch vieles hat man über die letzten Tage schon gesehen. Die Moderation natürlich wieder enorm hohes Cringe-Level wie man es gewohnt ist.

  • Also erstmal danke Ubisoft für die einzige der großen die das Klassische E3 Format beibehalten haben. Also mit Musik einlagen, Gelaber damit die Trailer auch Zeit zum Wirken bekommen (muss ja nicht alles für die Tiktok Generation so schnell hintereinander sein) und natürlich Live Publikum. Genau solche Shows wünsche ich mir wieder und nicht die ganzen Trailer nach Trailer ohne eigene Persönlichkeit.


    Zur Show selber, die fand ich sehr gut. Prozentual gesehen von Spielen die ich 100%ig kaufen will ist das sogar die beste Show gewesen. Avatar, Assassins Creed und Star Wars sehen einfach so extrem gut aus. Die werden aber sowas von gekauft. Besonderes Highlight war dann für mich als großer Taktikspiel Fan noch Anno 117. Freu mich darauf ingame Szenen zu sehen.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Ubisoft Forward Pre-Show:

    -This Bed we made

    Hier kam für mich schon eine kleine Überraschung. Das kannte ich jedenfalls noch gar nicht, fand aber, dass das richtig spannend aussah. Sehr cool.


    -Monopoly

    Neues Monopoly? Ich habe keine Ahnung, was hier ran nun anders sein soll, als an dem, was ewig raus ist, aber ich mag Monopoly immer sehr gerne, daher find ichs irgendwie dennoch cool^^


    Ubisoft Forward:

    -Star Wars Outlaws

    Geile Musik Performance zu Beginn, noch geileres Spiel als Start! Ich liebe es, wie extrem gut man die Atmosphäre von Star Wars eingefangen hat! Es passt einfach alles und fühlt sich authentisch an. Von den Landschaften, Städten, sowie Chars. Finde das Mädel auch immer noch extrem gut, als Hauptchar. Das Spiel wird wohl auch echt gigantisch! Und wenn man mal die Star Wars IP ausblendet, scheint Ubisoft das zu erschaffen, was Bethesda nicht auf Kette bekam... haha :D


    -Prince of Persia

    Ganz viel persischer Prinz liebe! <3 Mir fiel da gerade ein kleiner Stein vom Herzen, da man anscheinend trotz der ernüchternden Verkaufszahlen zu Two Crowns es als Erfolg zu betrachten scheint, weil es einfach ein geiles Spiel ist und dementsprechend bei den Leuten ankam. Die Reihe hatte ja jetzt nicht den besten Stand, weshalb man kaum mehr was dazu sah aber anscheinend muss man sich da doch nicht mehr drum sorgen und Ubisoft weiß die Marke zu wertschätzen.

    Dann sollte der Roguelike-möchtegern Prince of Persia Ableger, keinen so großen Schaden anrichten, wenns komplett scheitern sollte. Wichtiger wird wohl, wie das Sands of Time ankommen wird. Geil, dass man endlich was dazu wieder sah, auch wenns nicht viel war. Frustrierend aber, dass es erst 2026 kommt, obwohl es seit Jahren schon draußen wären, wenn einige kleinen *********** Grafikfetischsten einfach in ihrem ***** Leben ruhig gewesen wären >,< Gott das regt mich immer noch auf! Sry, werd da immer noch zornig xD Hab mich halt riesig drauf gefreut und nun werd ichs gar nicht mehr spielen können... als obs 2026 noch ne Switch Version geben wird, wies ursprünglich angekündigt war... xD (oder PS4 Version)

    Naja... Wehe die ganzen rumheilenden Crybabys kaufen es dann nicht direkt! xO


    -Anno Rom

    Geilomato!!! Gab wohl Gerüchte dazu aber, dass es nun wirklich Realist und angekündigt wurde ist richtig genial! War eine schöne Woche für Aufbaufreunde! Erst Civilization 7, nun Anno Rom. Und es klingt auch ziemlich cool mit der Wahl der Anfangsorte. Denke mal das Spiel wird wieder richtig gut werden!


    -Assassins Creed Shadows

    Verdammt sieht das geil aus! Also holla die Waldfee! Die Schläge unseres Kraftpakets sehen so wunderbar wuchtig aus! Und das stealthig der Dame erinnerte mich sehr an das erste geniale Aragami. Voll geil. Ich liebe alles daran! Hier geht man genau den richtigen weg, in dem man das traditionelle Assassins Creed mit dem modernen RPG Ableger vermischt.

    Und man kann den Hund streicheln <3


    Also war schon gut die Ubisoft Forward letzten Endes, auch wenns schade ist, dass es nicht noch irgendeine neue IP als Überraschung gab. Oder doch nochmal ein Lebenszeichen zu Beyond Good & Evil 2.

    Ich finds aber auch cool, dass Ubisofts Forward noch son old school Pressekonferenz Feeling hat. Hat spaß gemacht zuzuschauen.


    Und ich finds beeindruckend, wie sich Rainbow Six Siege und For Honor halten o.o Beide gibts Gefühl seit ner halben Ewigkeit und die erden noch immer supportet. Krass xD

  • Naja so wie bei jedem Reveal Scripted Gameplay was zu gut aussah. Wie die Bäume im Regen hin und her Peitschen oder Äpfel runterfallen sah zu gut aus xD wird sicher ne Downgrade geben. Ähnlich auch bei dem Star Wars Spiel.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Ja, zumindest die technische Seite sollte man immer skeptisch betrachten. Man kann mindestens davon ausgehen, dass sie für die Präsentation auf die fully maxed PC Version zurückgreifen. Also wird es auf der Konsole nicht ganz so toll aussehen.


    Ist mir persönlich aber auch erstmal egal. Anhand dessen was man gesehen hat, wird es vermutlich die beste SW Erfahrung der letzten 20 Jahre werden.


    Es sei denn das Game wird sehr verbugged sein. Das wäre natürlich schade.

  • Ich hab mal ne Frage.


    Vlt hat da schonmal jemand mit Erfahrung gemacht.

    Wenn ich ein Spiel Retail besitze und immer Retail gespielt habe, es dann aber verkaufe und mir digital zulege. Zählt die digitale Version dann als eigenständiges Spiel in meinem Profil? Demos werden ja auch immer eigenständig mit Spielzeit gelistet.


    Das ich meinen Spielstand weiterspielen kann und auch dieselben Trophäen erhalte ist mir bewusst. Ich hab nur keine Lust auf doppelte Einträge in meinem Profil. Allein schon wegen der Spielzeiten, die dort gelistet sind.

    Ich möchte schon das meine Spielzeit dann auch bei dem Spiel weiter gelistet wird wo ich es retail angefangen habe.


    Problem hab ich hier speziell bei Star Ocean IAF.

    Die digitale Edition hat zudem auch den Titel „Digital Edition“. Weshalb ich befürchte, dass das Spiel dann doppelt gelistet wird und die gespielten Stunden dann separat von meinem Retail Spiel gewertet werden.

    • Offizieller Beitrag

    Gute Frage. Beziehst du dich auf eine bestimtme Plattform? PS4 hatte ich mal den Fall das ich eine CD eingelegt hatte und er mir sagte das ich dasselbe Spiel bereits digital installiert hatte. Dann wiederum hatte ich bei South Park the Stick of Truth keine solche Meldungen und konnte einfach meine Pegi Version statt der dt. digitalen spielen. Auf Switch hatte ich den Fall bei Anonymous Code das meine Retail Fassung neben der digitalen Review Fassung extra angelegt wurde.

  • Vlt hat da schonmal jemand mit Erfahrung gemacht.

    Wenn ich ein Spiel Retail besitze und immer Retail gespielt habe, es dann aber verkaufe und mir digital zulege. Zählt die digitale Version dann als eigenständiges Spiel in meinem Profil? Demos werden ja auch immer eigenständig mit Spielzeit gelistet.


    Da es die selbe SKU ist, ändert sich nichts. Sowohl die Speicherstände als auch der Eintrag sind die selben. Ich habe ja einige Spiele doppelt, also Retail und Digital vom selben Titel und mir ist noch nie gegenteiliges aufgefallen. Anders ist es natürlich, wenn du von dem gleichen Titel einmal eine europäische Version und eine nordamerikanische Version (oder japanisch, asiatisch) besitzen würdest. Dann sind die Speicherstände inkompatibel und du würdest einen weiteren Eintrag in deiner Bibliothek erhalten.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

    • Offizieller Beitrag

    Dann sind die Speicherstände inkompatibel und du würdest einen weiteren Eintrag in deiner Bibliothek erhalten.

    Wie gesagt bei der Switch hab ich bei der gleichen Landesversion jeweils einen Eintrag für die digitale und auch für die Disk Version hab gerade extra mal nachgeschaut. Das scheint jeder Konsolenhersteller anders zu regeln. Ich kann sogar für jede Version Updates ziehen. Zufällig hab ich für Anonymous code eins offen. xD


    Edit: Dort gerade mal ins System geschaut. Die Dateien werden auch separat für das Spiel gespeichert. Digital mit Fortschrittsangabe wann zuletzt gespielt und die physische Fassung mit dem Eintrag installiert aber noch ungespielt.

  • Ich schaue grade ein spannendes Video von Simplicissimus zu den XBox Hackern

    Ziemlich empfehlenswert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Es kam nun ein super interessantes Video raus, bei dem sich Ikumi Nakamura mit Hideki Kamiya über Spielentwicklung, ihre gemeinsamen Erfahrungen an Spielen wie Okami oder auch den Hintergrund über Kamiyas Twitter-Verhalten, unterhielt.

    Sehr lohnenswert und sehr sympathisch!

    Besonders spannend fand ich halt, wie schwierig die Entwicklung zu Okami anscheinend teilweise war und Kamiya auch nicht ganz zufrieden war, weil es mit einem besseren bzw. leidenschaftlicheren Team hätte besser werden können. Oder auch, wie viel größer das originale Skript war und generell die originalen Pläne aussahen.

    Das Video geht eine Weile aber ehrlich gesagt verflog die Zeit super schnell beim schauen. Wünschte gar es ginge noch länger^^


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich finde es sehr gut wenn ein Director zu der Erkenntnis kommt dass bestimmte Spiele zwar Verschiedene Ansätze haben aber im Kern Gameplay immer das selbe machen in diesem Fall hebt er FromSoftware Spiele hervor und ja das nächste FromSoftware Bloodborne 2, Dark Souls 4 oder Elden Ring 2 wird definitiv ein Kracher und auch nur weil man nicht zu viel herumexperimentiert wie andere. (Square Enix)


    Die Frage ist jetzt warum er es für nötig hielt aus Slitterhead ein Soulslike Broken Spiel zu machen obwohl er bei diversen Horror Spielen u.a Silent Hill als Director mitgewirkt hat. Der Drops mit Soulslike ist ausgelutscht.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich finde es sehr gut wenn ein Director zu der Erkenntnis kommt dass bestimmte Spiele zwar Verschiedene Ansätze haben aber im Kern Gameplay immer das selbe machen in diesem Fall hebt er FromSoftware Spiele hervor und ja das nächste FromSoftware Bloodborne 2, Dark Souls 4 oder Elden Ring 2 wird definitiv ein Kracher und auch nur weil man nicht zu viel herumexperimentiert wie andere.


    Die Frage ist jetzt warum er es für nötig hielt aus Slitterhead ein Soulslike Broken Spiel zu machen obwohl er bei diversen Horror Spielen u.a Silent Hill als Director mitgewirkt hat. Der Drops mit Soulslike ist ausgelutscht.

    Na ja immer dasselbe wird irgendwann mal auch langweilig. Elden Ring war im Grunde einfach ein DS4, wenn man sich zb das UI ansieht ist es nicht arg anders. Und Miyazaki meinte mal das er keine Fortsetzungen mag, macht aber immer dasselbe. Das gleicht in irgendeiner Form doch einer Fortsetzung. Experimentieren ist wichtig und richtig, denn immer dasselbe ist wie gesagt Langweilig. Nur weil es paar Leuten nicht gefällt ist es lange nicht falsch, ganz gleich welche Entwickler was neues machen.


    Toyama wollte wahrscheinlich mal was anderes machen. Die Siren Reihe waren Fantastische Spiele, und haben leider nie den Silent Hill Erfolg erreicht. Er hätte auch mit etwas wie Silent Hill kommen können, aber sowas geht irgendwie meistens schief, weil manche nun mal die Erwartung haben, das es genauso wird wie Silent Hill. Generell ist das Souls Gameplay ausgelutscht, sei es Soulslike oder original Titeln. Aber so lange es niemanden stört ist alles okay, dasselbe gilt ja auch bei Ooen Worlds, Shooter oder diese Hide and Seek Horrorspiele.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    3 Mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Die Frage ist jetzt warum er es für nötig hielt aus Slitterhead ein Soulslike Broken Spiel zu machen obwohl er bei diversen Horror Spielen u.a Silent Hill als Director mitgewirkt hat. Der Drops mit Soulslike ist ausgelutscht.


    Also wenn ich mir das komplette Zitat so durchlese dann scheint er sich ja in diese Design-Philosophie mit einzubeschließen. Mich beeindruckt rein gar nichts an Slitterhead und bezweifle auch, dass das Spiel ein Erfolg wird, aber die Toyama-DNA ist halt schon drin. Alles, was er je gemacht hat, von Silent Hill über Siren und Gravity Rush, hat er in Slitterhead eingebaut und ne obligatorische, wenig kreative Soulslike-Note hinzugefügt.


    Es sind doch auch bereits jetzt schon wieder X Souls-Klone angekündigt und in der Mache. Ausgelutscht mag das Prinzip sein (solange es nicht von From Software selbst kommt, vielleicht auch noch etwas von Team Ninja, die damit ja ebenfalls erfolgreich fahren), aber wie man sieht, besteht immer noch Bedarf danach. Und zu jedem Klon, der keinen Erfolg hat kommt auch immer irgendwann ein Lies of P.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Na ja immer dasselbe wird irgendwann mal auch langweilig. Elden Ring war im Grunde einfach ein DS4, wenn man sich zb das UI ansieht ist es nicht arg anders. Und Miyazaki meinte mal das er keine Fortsetzungen mag, macht aber immer dasselbe. Das gleicht in irgendeiner Form doch einer Fortsetzung. Experimentieren ist wichtig und richtig, denn immer dasselbe ist wie gesagt Langweilig. Nur weil es paar Leuten nicht gefällt ist es lange nicht falsch, ganz gleich welche Entwickler was neues machen.

    Experimentieren ist richtig und wichtig aber einen Neuen Weg Einschlagen viel zu Riskant bzw. das eigene Konzept verwerfen nur um den aktuellen thrend zu Jagen. Ich würde schon sagen dass sich Fromsoftware Spiele unterschiedlich Spielen (Sekiro, Bloodborn, Dark Souls) im Kern Souls aber mit verschiedenen Gewürzen und Elden Ring ist die Kulmination dieser Reihe gewesen in einer Open World was dann doch wieder "anders" genug war um frisch zu wirken. Ähnlich wie FF6-X im Kern das selbe aber behaupte jedes dieser Titel bringt genug Eigenschaften um anders zu Wirken.


    Toyama spricht genau diesen Punkt an da wäre es Meiner Meinung nach besser dass er etwas Richtung Horror Entwickelt und die Erfahrung die er gesammelt hat in eine Richtung entwickelt die frisch wirkt


    Leider sehe ich nicht wie Somnium die Toyama DNA in Slitterhead^^. In den CGI Trailer schon aber im Spiel selbst sehe ich Souls was noch schlechter als die von Indie Studios aussieht vllt hätte man auch einfach mal mehr zeigen müssen wie das Leveldesign ausschaut weil der Aktuelle Trailer sagt mir persönlich nicht viel.

    Derzeit:

    Metroid Prime 3

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10

    Syberia The World Before - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    UnMetal - 9/10


  • Experimentieren ist richtig und wichtig aber einen Neuen Weg Einschlagen viel zu Riskant bzw. das eigene Konzept verwerfen nur um den aktuellen thrend zu Jagen. Ich würde schon sagen dass sich Fromsoftware Spiele unterschiedlich Spielen (Sekiro, Bloodborn, Dark Souls) im Kern Souls aber mit verschiedenen Gewürzen und Elden Ring ist die Kulmination dieser Reihe gewesen in einer Open World was dann doch wieder "anders" genug war um frisch zu wirken. Ähnlich wie FF6-X im Kern das selbe aber behaupte jedes dieser Titel bringt genug Eigenschaften um anders zu Wirken.


    Toyama spricht genau diesen Punkt an da wäre es Meiner Meinung nach besser dass er etwas Richtung Horror Entwickelt und die Erfahrung die er gesammelt hat in eine Richtung entwickelt die frisch wirkt


    Leider sehe ich nicht wie Somnium die Toyama DNA in Slitterhead^^. In den CGI Trailer schon aber im Spiel selbst sehe ich Souls was noch schlechter als die von Indie Studios aussieht vllt hätte man auch einfach mal mehr zeigen müssen wie das Leveldesign ausschaut weil der Aktuelle Trailer sagt mir persönlich nicht viel.

    Sehe ich nicht so, jedes Studio sollte irgendwann einen neuen Weg einschlagen, man kann nicht immer in der Vergangenheit leben, irgendwann wird auch From Software wieder was neues machen müssen. Und genau das hat damals From Software ja auch gemacht mit Demon Souls, davor ging es dem Studio nicht so gut. Doch ich finde es langsam einfach nur ermüdend mit diesen Souls Gameplay. Bei Elden Ring hatte ich leider nicht das Gefühl es fühlt sich "Frisch" an, das war für mich dasselbe wie in Dark Souls 1 bis 3. Anderes Gefühl hatte ich bei Bloodborne und Sekiro diese beide Titeln wirkten Frisch.


    Slitterhead ist Horror, zwar kein Psychologischer Horror, aber einen Action Horror.


    Das sieht natürlich jeder anders, ich erkenne in den Titel auch Toyama's DNA. Irgendwann wird mehr gezeigt, denke aber nicht das es aber was ändern wird.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    4 Mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Die Frage ist jetzt warum er es für nötig hielt aus Slitterhead ein Soulslike Broken Spiel zu machen obwohl er bei diversen Horror Spielen u.a Silent Hill als Director mitgewirkt hat. Der Drops mit Soulslike ist ausgelutscht.

    Ich will ganz ehrlich sein, ich habe noch nichts gesehen, dass irgendwie darauf hinweist, das Spiel hier würde ein Soulslike. Ja, die Kämpfe wirken relativ clunky und auch recht langsam und methodisch. Das allein reicht aber noch nicht, um auf ein Soulslike zu schließen. Dieses Gefühl geben ja auch viele klassische Survival-Horror-Games ab und die würde ja auch niemand als "Soulslikes" betiteln (obwohl, einige heutezutage vielleicht sogar doch, örks!). Wir wissen nicht einmal, ob es z.B. eine Ausdauerleiste gibt. Verflixt, ich habe ja noch nicht einmal RPG-Elemente gesehen!

    Wenn "langsames und methodisches" Kampfsystem allein jetzt schon ein Soulslike ausmacht, dann müssen wir WIRKLICH mal wieder unsere Genre-Horizonte erweitern!

    Ich hab sogar schon gesehen, wie Clair Obscure: Expedition 33, ein rundenbasiertes RPG mit Action-Elementen, als "Soulslike" betitelt wurde (wobei, um fair zu sein, demjenigen, der den Kanal betreibt, muss es eh schon vor langer Zeit das Hirn weggebruzzelt haben, so viel, wie der rumschwurbelt).

    Mich beeindruckt rein gar nichts an Slitterhead und bezweifle auch, dass das Spiel ein Erfolg wird, aber die Toyama-DNA ist halt schon drin.

    So mit Abstand zum Trailer betrachtet würde ich mich gerne auf das Spiel einlassen. Ich finde, der Trailer hat dem Spiel echt keinen Gefallen getan, am Ende hat man aber trotz allem noch zu wenig gesehen. Selbst, WENN die Kämpfe ein wenig clunky sein sollten, muss sich zeigen, in welchen anderen Aspekten das Spiel vielleicht brilliert. Wie ist das Leveldesign? Encounter Design? Die Atmosphöre, Story?

    Klar, das Feature mit dem Körperwechsel ist nicht gänzlich neu, aber immer noch ziemlich unverbraucht. Welchen Twist bringt Toyama in den Körperwechsel? Ich hab z.B. in ner IGN-Preview gelesen, dass es zum Gameplay-Loop gehört, Körper auch einfach zu opfern, um Gegner zu besiegen oder Attacken auszuweichen. Wie wirkt sich das spielerisch aus? Wird es storytechnisch thematisiert und man fühlt sich direkt als Monster? Das sind alles Fragen, die mich durchaus reizen.

    Daher will ich mehr von dem Spiel sehen, bevor ich ein Urteil fälle. Ich möchte es jetzt nicht wegen eines schlechten Trailers abschreiben.

    Und noch einmal... es ist zu früh, dem Spiel überhaupt Soulslike-Elemente zuzuschreiben, nur weil das Gameplay eher langsam und methodisch aussieht.


    Sehe ich nicht so, jedes Studio sollte irgendwann einen neuen Weg einschlagen, man kann nicht immer in der Vergangenheit leben, irgendwann wird auch From Software wieder was neues machen müssen.

    Ja, und nein, finde ich. Im Idealfall probiert man sich immer neu aus und bringt neue, erfrischende Erfahrung, kehrt aber auch mal nach einer Weile zum Alten zurück, um Fans etwas Vertrautes zu bieten. "Pacing" ist hier das Stichwort für mich.

    Man sieht es ja z.B. an Resident Evil. Die Reihe ging damals mit dem vierten Teil in eine Action-Richtung, baute die nach und nach aus, bot zwischendurch eine Mischform in den Revelations-Teilen und dann mit Teil sieben kehrte man zu den Wurzeln zurück. Dann nochmal Survival-Horror im 2er-Remake, dann wieder Richtung Action.

    Wenn man so zwischen den Formeln wechselt und vielleicht sogar eine gänzlich neue Richtung findet, zwischen denen man dann noch rotiert, könnte man seine Zielgruppe erweitern und in regelmäßigen Abständen Fans der alten Formel auch glücklich machen.

    Mario hat es mit seinen Plattformern auch sehr gut gemacht. Von linearen 2D-Spielen zu einem 3D-Collectathon in Mario 64, das nochmal in Sunshine in einem frischen Setting, eine Mischform aus beiden in den zwei Galaxy-Abenteuern, zum linearen Leveldesign in einer 3D-Umgebung zurück gekehrt mit 3D Land, bzw. World, dazwischen klassische 2D-Ableger, dann zurück gekehrt zum 3D-Collectathon mit Odyssey.

    Bei so gut wie jedem 3D-Spiel (außer Galaxy 2) gab es immer einen neuen Twist, der das Spiel frisch hielt, aber dennoch fühlte es sich wie Mario an. Für mich hat Nintendo hier einfach alles richtig gemacht (außer vielleicht New Super Mario Bros. noch dreimal neu aufzulegen, aber na ja).

    So sollte es gerne weiter gehen.


    Meine Traumvorstellung wäre übrigens, wenn ein Franchise im Kern immer dieselbe Formel behält, diese allerdings niemals ZU weit von ihren Ursprüngen entfernt. WENN es sehr drastische Änderungen gibt, sollte meiner Meinung direkt ein neues Franchise aus der Taufe gehoben werden, dass eine eigene Fanbase aufbaut, statt die bestehende Fanbase aufzusplitten in Fans der einen und Fans der anderen Formel.

    Besonders bitter ist es dann, wenn eine Rückkehr zur alten Formel dann immer unwahrscheinlicher wird und alte Fans dann im Staub zurück lässt und ja, ich rede WIEDER einmal über Zelda, vielen lieben Dank!

    Wären Breath of the Wild und Tears of the Kingdom einfach beide Teil eines komplett neuen Franchises, wäre die Chance höher, dass ich noch einmal ein klassisches 3D-Zelda kriegen könnte, so brauche darauf aber nicht zu hoffen.


    Ist übrigens irgendwie seltsam, dass Breath of the Wild sich von seinen Vorgängenr deutlich MEHR unterscheidet als Elden Ring von den Dark Souls-Titeln. Der Teil einer bewährten Reihe bringt also mehr Veränderung mit sich als ein komplett neues Franchise (was auch demselben Publisher gehört, also gab es nicht einmal DORT Probleme). Was für ne verdrehte Welt...


    Ach, ja... was sind Franchises manchmal überhaupt noch außer Marketingtools...

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Zum Gespräch zwischen Nakamura und Kamiya kam nun noch ein zweiter eil.

    Weiter geht es mit einigen interessanten Erinnerungen rund um die Entwicklung vergangener Projekte, hier vor Allem z.B. Bayonetta.

    Aber auch der Wunsch danach ein Okami 2 zu machen wird thematisiert. Auch en Viewtiful Joe 3 steht auf Kamiyas Wunschliste. Er witzelt sogar, dass er bei der Capcom Umfrage, die es vor einer Weile gab, wo nach gewünschten Fortsetzungen unter Anderem gefragt wurde und Viewtiful Joe nicht gelistet war, er ins freie Feld reinschrieb, dass er der Direktor sei und gerne einen dritten Teil machen würde, worauf Capcom nicht reagiert hat :D

    Es bleibt weiterhin ein sehr sehr sympathisches und unterhaltsames Gespräch der Beiden.


    Es wird auch ganz kurz über ein Projekt gesprochen, wo man Probleme hatte die Erwartungen zu erfüllen. Ich denke, dass hiermit Scalebound gemeint sein könnte. Und man nun erstmalig auch eine kleine Ahnung bekommt, was da schief gelaufen zu sein scheint. Wenn das stimmt, scheint das Problem wohl einfach hauptsächlich das gewesen zu sein, dass die Vision aus der Sicht der Entwickler nicht zu der vom Auftraggeber passte und man es einfach nicht schaffte diese Hürde zu überwinden.

    Würde wohl auch sinn ergeben von dem was man dazu bisher hörte.


    Schade irgendwie, dass es der letzte Teil des Gesprächs war. Wünsche mir es ginge noch länger^^


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.