Allgemeine Diskussion über Games

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Console War ist meiner Meinung nach ein zu großes Wort an der Stelle. Ja, bei Vorstellung von PS5 und Xbox Series war es schon richtig schlimm, da konnte man zeitweise nicht mehr ins Netz gucken, weil unter jedem Video Tonnen an Häme angehäuft wurden. Wie aber schon anderswo geschrieben, ist es klüger sich nicht mit Kommentaren auf Youtube oder Twitter zu beschäftigen. Wenn ich einfach nur Bestätigung suche wie dumm Menschen sein können, würde ich vermutlich tagtäglich fündig werden. Kann nur jedem davon abraten solche Debatten hinterher zu rennen. Da wird man nicht glücklich dabei. Vor allem liefert sowas ein sehr verzerrtes Bild von uns Spielern (und Spielerinnen), weil die meisten so nicht sind, und man meiner Meinung nach sogar ohne Probleme über das Sexappeal von Aloy sprechen kann. Das muss nicht im Schwarz oder Weiß Bereich stattfinden.

      Ich glaube in jeder Männerrunde und auch wenn Frauen privat unter sich sind, wird über das Aussehen von anderen Personen geredet, insbesondere das andere Geschlecht, und manchmal vielleicht sogar darüber gelästert. Ok, was heißt Glauben? Wir alle wissen das es so ist. :P Im Netz, wo solche Postings anonym sind wirkt das natürlich anders. Das Problem mit dem Netz ist eher dieses reflexartige Verhalten, aus sowas direkt die Mücke zum Elefanten aufzublasen.


      Vielleicht liegts auch einfach an der Pandemie. Die Menschen beschäftigen sich aktuell viel extremer mit Internet Hypes. Da klicken dann aus purer Langeweile natürlich auch viele auf die Videos. Mir ist das Aussehen von Aloy übrigens nicht negativ aufgefallen, und diese Aufnahmen sind einfach nur unvorteilhafte Standbilder. Wenn da einige aber anderer Meinung sind, sollen sie diese ruhig niederschreiben. Ich finde es nur schade das sowas immer in schwarz oder weiß Debatten abdriftet, obwohl es ja durchaus Gründe gibt, warum man jetzt die Frisur oder Proportionen, oder sogar die Kleidung einer Figur nicht so gut findet. Wenn man Spiele über ihre Optik verkaufen möchte, gewinnen solche Details einfach enorm an Bedeutung, und dann muss man damit leben das die Leute sich genau über solche Details auch mal echauffieren.

      Diese Debatten habe ich aber im Blizzard Forum schon vor 13 Jahren geführt, wenn neue Schlachtzug-Sets oder PvP-Sets vorgestellt wurden. Ich weiß auch noch genau was für Rants ich zum T4 Schamanen Set abgegeben habe.. und ich stehe bis heute dazu. :D
    • Fur0 schrieb:

      Ja, bei Vorstellung von PS5 und Xbox Series war es schon richtig schlimm, da konnte man zeitweise nicht mehr ins Netz gucken, weil unter jedem Video Tonnen an Häme angehäuft wurden. Wie aber schon anderswo geschrieben, ist es klüger sich nicht mit Kommentaren auf Youtube oder Twitter zu beschäftigen. Wenn ich einfach nur Bestätigung suche wie dumm Menschen sein können, würde ich vermutlich tagtäglich fündig werden. Kann nur jedem davon abraten solche Debatten hinterher zu rennen. Da wird man nicht glücklich dabei.
      Jou das stimmt natürlich, meinte ja auch das bezieht sich halt wie so oft meistens nur auf soziale Netzwerfe wie Twitter, Youtube Kommentare, Reddit und co. Naja allgemein halt online. Bin auch der Meinung das sozial Netzwerke absolut nicht das reale Leben wiederspiegeln. Ich hab privat noch nie jemanden getroffen, selbst unter Gamingfans, die einen F**k geben wer wo spielt. Das einzige was uns daran stört, das es kein Crossplay gibt zwischen allen Plattformen. :/

      Fur0 schrieb:

      Ich glaube in jeder Männerrunde und auch wenn Frauen privat unter sich sind, wird über das Aussehen von anderen Personen geredet, insbesondere das andere Geschlecht, und manchmal vielleicht sogar darüber gelästert. Ok, was heißt Glauben? Wir alle wissen das es so ist.
      Jou das versteh ich auch, ich verstehs nur nie im Kontext mit Videospielcharakteren. Bin ja am eigentlichen Spiel interessiert, wen ich da steuere ist mir eigentlich recht egal, er muss halt charismatisch sein, das war Aloy meiner Meinung nach. Wir haben ja auch sicherlich schon alle einen fetten italienischen Klempner gesteuert, da fordert ja auch niemand das Mario bitte grösser sein soll, und ohne Schnauzer. ^^
      Weswegen die ganze Debatte um Aloy halt Unsinn ist, wer ernsthaft auf das Spiel verzichtet weil Aloy nicht hübsch genug ist und die Brüste nicht groß genug...naja dann ist das nicht nur sexistisch, sondern auch ein Zeichen dafür das man eh kein Interesse am Spiel hatte, denen ist dann nicht mehr zu helfen. ^^

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart






    • Aruka schrieb:

      Jou das versteh ich auch, ich verstehs nur nie im Kontext mit Videospielcharakteren. Bin ja am eigentlichen Spiel interessiert, wen ich da steuere ist mir eigentlich recht egal
      Da bin ich schon recht wählerisch. Also ich brauch keinen nackten Hintern, tiefen Ausschnitt usw. Aber für mich gehört ein cooles Aussehen oder auch ein interessanter Charakter von Videospiele-Figuren schon irgendwo mit dazu. Vermutlich ist das bei vielen Gamern ein sehr wichtiger Faktor, bedenke nur wie viel Geld manche für Skins alleine locker machen. Sowas würde ich jetzt auch nicht tun, egal wie toll manche DLC Kostüme aussehen, aber viele verballern dafür eben wirklich viel Kohle. Aussehen ist schon extrem wichtig.

      Mein Bankfach bei Animal Crossing besteht glaub zur Hälfte aus Kleidung. :P

      Wobei es manchmal nicht nur ums Aussehen geht, und die Emotion auch mitspielt. Denkt alleine mal daran wie viel Hate die Figur "Raiden" bei MGS2 bekommen hat. Bis heute prügeln die Leute verbal auf ihn ein, als hätte er MGS2 ruiniert.

      Wir Gamer verstehen bei unseren Figuren eben keinen Spaß. :D
    • Würd ich so pauschal aber auch nicht sagen. Man kann nen Spiel auch gut finden, obwohl einem der Charakter nicht gefällt. Oder wenn man eigentlich lieber nen Männlein, oder Weiblein bevorzugt als Charakter. Genauso kann man auch nen Spiel nicht mögen, wenn einem die Figur unsympathisch ist, nicht gefällt etc. .Das betrifft halt mehr die Spiele, die noch nen echten festen Char haben der auch sprechen kann. Bei den Spielen mit den stummen Fischen mit Char Editior kann man sich se ja zusammen basteln in der Regel. Ja, ich weiß, einige Spiele haben auch nen stummen festen Char, den man nicht ändern kann. Wisst aber was ich meine. Dieses "ich muss mich mit der Figur identifizieren können den ich Spiele" gibts bei mir z.B. auch nicht. Entweder mit sagt nen Char zu, oder nicht, alles andere sehe ich dann.

      Ich sehe das halt wie bei Filmen, Schauspieler, die ich nicht mag, deren Filme schaue ich auch nicht. Z.b. Filme mit diesem Wallberg, oder wie der heißt. paar mit dem gesehen, ich mag den Typ nicht, egal in welcher Rolle, also sehe ich auch nix mehr mit ihm.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Was jetzt auf Twitter wieder los ist, kann ich beim besten will mal wieder nicht Nachvollziehen. In den Trends ist momentan, ist momentan Aloy aus Horizon das Thema, sie ist zu Maskulin, sie hat kaum Kurven.

      Twitter schrieb:

      Is it me or Sony be making their lead female protagonist look masculine as hell..barely no curves or rough non feminine features..Unlike the average woman. Like *cough cough..TLOU2’s Ellie…etc. Just saying #My2centsPic from the game on the left, fan made on right. Hire fans lol

      Quelle: twitter.com/ApexAlphaJ/status/1398826689992482819, twitter.com/search?q=Aloy&src=trend_click&vertical=trends

      Müssen alle weibliche Charaktere, Feminin aussehen? Obwohl ich bei Aloy nicht wirklich erkennen kann, was nicht an ihr Feminin ist. Hab das Gefühl manche Menschen wissen, einfach nicht was sie mit ihrer Quarantäne anfangen sollen, und somit gehen die andere auf dem Keks. Müssen unbedingt alle Frauen wie Super Modells aussehen? Die gute kann in einer Post Apokalyptischen Welt, auch kurz zum Schönheitschirurgen gehen, oder soll sich unbedingt schminken. 8o ?(
      Die "Barbie"-Aloy ist natürlich völlig absurd. Als ich den Trailer zum Gameplay von Horizon Forbidden West gesehen habe, ist aber auch mir aufgefallen, dass Aloys Gesicht "anders" aussieht, als noch in Zero Dawn. Ich weiß nicht, ob es die neue Grafik der PS5 ist oder ob man ihr Gesicht einfach etwas umgestaltet hat. Aber es ist mir deutlich aufgefallen. Das meine ich weder positiv noch negativ. Aloy sieht nicht mehr so aus wie in Zero Dawn. Warum? Vielleicht erfahren wir das dann beim Spielen, wenn es so weit ist. Vielleicht ist auch nur eine Designentscheidung der Entwickler. Auf jeden Fall finde ich es nicht dramatisch.

      Ich glaube, dass es eine solche Diskussion um Aloys Aussehen bei Zero Dawn nicht gab. Da sah sie auch echt gut aus.

      Egal wie sie aussieht, ich freue mich auf Aloy und ihr neues Abenteuer! ^^
    • Was ein Schwachsinn!! Echt traurig sowas, aber nur eine kleine Minderheit im Internet, die mal wieder zu viel Aufmerksamkeit bekommt.

      Natürlich suchen die Leute ein Moment aus, wo sie verärgert guckt. Außerdem ist Aloy Links ne schöne Person. Was geht bei den Leuten ab? Ich würde gerne mal sehen, wie dieTypen aussehen, die sich darüber beschweren.
      Meine Freunde der Sonne!!!! :D
      Die Wahlen sind noch nicht vorbei. Wir brauchen jede Stimme für Final Fantasy XVI. :) Für jede Stimme gibt es ein Behemothsteak "Gratis"

      This Months JPGAMES.DE Most Wanted [Juli 2021]
    • Also ich finde es echt krass (im negativen Sinne) was Leute schon wieder denken für einen Aufriss generieren zu müssen, bei Zero Dawn hat kein Huhn und kein Hahn danach gekräht
      Alle fanden Aloy cool als neue weibliche Heldin die sich mit ihrem eigenständigen Design direkt in der Branche etablieren konnte und zu einem weiteren von Sonys Zugpferden wurde
      Natürlich ändert sich das Design ein wenig mit einem neuen Teil und teils auch neuen Gen, aber das ist doch stinknormal und sie verliert dabei keineswegs ihre Züge aus dem ersten Teil

      Da haben einfach nur zu viele Spacken wieder zu viel Freizeit, weil darauf habe ich bisher mit keiner Silbe geachtet und wenn ich mir die Trailer anschaue sieht einfach alles gut aus
      Vor allem sind Leute die sowas behaupten vermutlich die die dann Ingame bei ner Schwimmsektion drauf hoffen unter Wasser einen "günstigen" Moment zu erhaschen :D :rolleyes:

      Ich finde es generell furchtbar mit diesen ganzen sexistischen Debatten im Videospielbereich, entweder sind die Charaktere übersexualisiert oder nicht sexy genug, was soll der Müll?
      Die Entwickler haben eine klare Vision wie sie ihre Charaktere darstellen wollen und ich finde das sollten sie allein entscheiden, für alles andere gibts Altersfreigaben

      Zudem scheint niemand davon den Begriff "Tomboy"/Wildfang zu kennen, denn das strahlt sie ganz gut aus und dazu gehören auch ab und an ein paar "jungenhafte" Züge, aber das merkt man quasi schon seit der ersten Sekunde an, das habe ich schon so empfunden als ich den ersten Trailer zu Zero Dawn gesehen habe und beim spielen als junges Mädel gleich zu Beginn finde ich kommt das auch durch ihre abenteuerliche Art gut rüber und sie ist halt ein zähes Persönchen, ich wüsste nicht das da irgendwas nicht mädchenhaft oder später zu wenig fraulich ist ?(

      Mir sollte auch der Hauptcharakter gefallen da mich so eher seine Geschichte interessiert, daher komme ich seltener an westliche Games ran weil viele Designs mir zu unbedeutend wirken und das gilt natürlich für beide Geschlechter
      Manches Franchise schafft es dann anhand seiner anderen Aspekte es doch auszuprobieren und man kann sich auf den Charakter einlassen oder man genießt doch eher Spielwelt und Gameplay und gibt nichts auf den Helden

      Man selbst drückt sich auch mal unglücklich aus und ich selbst habe auch gewissermaßen was für Ecchi bspw. übrig, aber bei solchen Themen tun mir vor allem die Gamerinnen leid, denn die sind hier meist viel toleranter und lassen den Jungs schon ihren pubertären Spaß mit so manchem Design haben, genauso haben manche Mädels auch andersherum so ihre ansehnlichen männlichen Charaktere wie bspw. aus FF, DmC oder den Witcher etc., je nachdem, genauso gibt es aber auch Mädels und Männer die jeweils das eigene Geschlecht gerne etwas "aufgepeppt" spielen möchten
      Bei mir spielt das Geschlecht selten eine Rolle, ich finde nen Charakteren entweder ansehnlich oder nicht und das liegt dann eher am Design
      Ich mag z.B Lufia auf dem SNES sehr gerne und die Charaktere sind toll, aber ein Blick in die Spielanleitung spiegelt absolut nicht das wieder was ich mir vorgestellt hatte xD
      Also die Umstände machen da schon einiges auch mit aus

      Bei Lara Croft war das ja nochmal ne etwas andere Debatte wegen ihrem Reboot Design, viele wollten einfach nicht das sie ihr ikonisches Design verliert und andere mochten den realistischeren Weg
      Obwohl ich normalerweise in der ikonischen Sparte wäre ist das bei Lara nicht so, ich fand ihre übersexualisierte frühere Version eher ulkig statt allzu ansehnlich, aber natürlich war das noch ein anderes Gaming Zeitalter
      Trotzdem konnte man auch bei der Reboot Trilogie eine Änderung im Design erkennen und das Tomb Raider das 2013 herauskam hat für mich gefühlt die hübscheste und natürlichste Designentscheidung bekommen, in den Nachfolgern wirkt sie auch etwas "künstlich aufgehübscht", nicht allzu viel aber man sieht den Unterschied, aber letzten Endes sieht sie in allen 3 Games gut aus und den eigentlichen Spielen tut es gar keinen Abbruch, zusätzlich ist es Lara und wenn man sie mag mag man sie und wenn nicht dann nicht, so einfach ist das

      Ich habe das auch eher so ein bisschen wie @Fayt wahrgenommen, so als Meme wo links auf rechts reagiert xD

      Rechts sieht halt eher so aus als würde man es als Mogelpackung in irgendeiner Werbung mit Schauspielern bringen, was aber nichts über das Spiel aussagt, zusätzlich ist es wohl heutzutage einfacher so ein Bild rauszuhauen als etwas in der Art ins Spiel zu implementieren und in diesem Fall kann man nur sagen, zum Glück^^

      Also mich konnte Zero Dawn noch nicht so überzeugen, dennoch sieht Forbidden West super aus und gibt mir einen weiteren Grund Teil 1 bald nochmal vernünftig anzugehen und durchzuspielen

      Am Ende sei nur gesagt, man kann sich drüber aufregen, aber man sollte das weiterhin spielen worauf man Lust hat und mit den Charakteren die man mag oder sympathisch wirken
      Wo andere sich bspw. über Klischees aufregen, lass ich mich nicht davon abbringen diese weiterhin zu mögen, denn das heißt nicht das sie nicht genug Tiefe bekommen können um sich aus dieser Klischeeblase positiv hervorzuheben ;)
      Außerdem kann man nie genug Prinzessinnen retten und Schildkröten vermöbeln :D

      Ich wünsche dem Spiel auf jeden Fall den Erfolg den es jetzt schon verdient hat und sehe es ungespielt schon als Anwerber für das Spiel des Jahres, egal was andere da nun sehen oder nicht :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bloody-Valkyrur ()

    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Man selbst drückt sich auch mal unglücklich aus und ich selbst habe auch gewissermaßen was für Ecchi bspw. übrig, aber bei solchen Themen tun mir vor allem die Gamerinnen leid, denn die sind hier meist viel toleranter und lassen den Jungs schon ihren pubertären Spaß mit so manchem Design haben, genauso haben manche Mädels auch andersherum so ihre ansehnlichen männlichen Charaktere wie bspw. aus FF, DmC oder den Witcher etc., je nachdem, genauso gibt es aber auch Mädels und Männer die jeweils das eigene Geschlecht gerne etwas "aufgepeppt" spielen möchtenBei mir spielt das Geschlecht selten eine Rolle, ich finde nen Charakteren entweder ansehnlich oder nicht und das liegt dann eher am Design
      Ich selbst bin sehr tolerant aber ich gebe durchaus zu, dass man es oft übertreibt bzw. primär weibliche Figuren übersexualisiert darstellt, wo es nicht nötigt ist und ich mich daran störe. Wenn man dann als Frau Kritik daran übt, ist das halt nicht gern gesehn.
      So z.B. geschehen als ich etwas gegen Cidney aus FFXV gesagt habe und ich dafür persönlich beleidigt wurde, auch wenns ein Trolluser bzw ein User war, der persönlich was gegen mich hatte.

      Natürlich gibt es auch übersexualisierte männliche Figuren und ich leugne nicht, dass man den Anblick, jenachdem, durchaus auch mal genießt.
      Aber ich bin kein großer Freund von Charakteren wie Gladio, die übertrieben muskolös als "echter Mann" dargestellt werden und oben ohne hab ich auch nicht nötig. Genauso wie oben genannt, sich Frauen nicht über Brüste definieren, definieren sich Männer nicht über die Muskeln oder um es mal zu überspitzen, der dicke der Beule in der Hose ;)

      ich erinnere mich noch als das DmC Reboot mit dem neuen Dante kam. Da stritten sich die Lager, weil der neue Dante weniger "männlich" war und mehr auf "Schönling" getrimmt war, bei dem dann u.a. Gamerinnen (mich eingeschlossen) mehr Gefallen fanden.
      ich habe durchaus meine Freude mit, in meinen Augen, gewöhliche Charaktere wie Delsin aus inFAMOUS.
    • Lulu schrieb:

      So z.B. geschehen als ich etwas gegen Cidney aus FFXV gesagt habe und ich dafür persönlich beleidigt wurde
      Bei solchen Dingen ist das Gespräch dann für mich sowieso hinfällig, da hat mir mein Gegenüber dann gar nichts zu erzählen
      Es ist was anderes wenn man sich angesprochen fühlt oder wirklich direkt "attackiert" wird und bei persönlichen Angriffen versuche ich dann auch mich einfach zurückzuhalten und den Austausch direkt zu stoppen, an sowas sollte man keine Energie verschwenden, man regt sich wenn es passiert eh schon genug über solche Leute auf^^'

      Jeder hat halt so seine Präferenzen und man muss nie der Meinung eines anderen sein, aber nachdem man gesagt hat das man es anders empfindet oder etwas einem mehr bzw. weniger gefällt kann man es dann auch gut sein lassen nachdem jeder seins gesagt hat

      Daher gut wenn du und andere sich durch sowas nicht einschüchtern lassen und dann einfach den Spaß am spielen selbst priorisierst und jeder so seine eigenen kleinen Schwärmereien während des Spielens hat :D ;)
    • Kurzer Einwurf zum DMC-Reboot:

      Was mir an dem Dante so gar nicht gefallen hatte, war eher seine andere Art und statt mit coolen Sprüchen (die Auftritte sinds immerhin geblieben), wurde hier unverständlicherweise nur noch mit unterirdischer Fäkalsprache um sich geworfen. Da kann der Held dann noch so passend (je nach Geschmack) gestaltet sein, aber sowas geht für mich überhaupt nicht. Das ist aber auch alles, denn der Rest vom Spiel war ganz okay. Da sieht man aber eben auch wieder sehr schön, dass das Aussehen längst nicht alles ist, auch bei fiktiven Charakteren. :D

    • Novaultima schrieb:

      Aloy sah in Zero Dawn aber besser aus, in Forbidden West hat man sie irgendwie molliger gemacht das fällt auf jeden Fall auf auch ohne diesen Screenshot.
      Na ja, sie ist etwas molliger, macht sie nicht weniger Attraktiv. Sie sieht genau so aus, wie im Vorgänger, nur hat halt etwas Voluminöse Backen. Und was der Twitter User, meinte das sie Maskulin aussieht. Und das stimmt überhaupt nicht. Für mich ist jede Diskussion, die behaupten, das sie Maskulin oder besser aussieht in teil 1, finde ich redundant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Vielleicht sollte man halt einfach nicht das Wort "besser" verwenden. "Anders" könnte hier das passendere Wort sein und ist gleichzeitig nicht wertend. Wenn einem die Optik eines Charakters persönlich nicht so sehr zusagt, dann ist das natürlich völlig legitim, aber grundsätzlich kann man das eben nicht pauschalisieren. Dem einen gefällts, dem anderen nicht.

      Insgesamt finde ich die Diskussion darüber aber auch nicht notwendig. Aloy stach bereits im ersten Teil mit ihrem ganz bewusst natürlich gehaltenen Look hervor und das wird nun konsequent fortgeführt. Finde ich ganz klar in Ordnung.

    • Lulu schrieb:

      Ich selbst bin sehr tolerant aber ich gebe durchaus zu, dass man es oft übertreibt bzw. primär weibliche Figuren übersexualisiert darstellt, wo es nicht nötigt ist und ich mich daran störe. Wenn man dann als Frau Kritik daran übt, ist das halt nicht gern gesehn.
      So z.B. geschehen als ich etwas gegen Cidney aus FFXV gesagt habe und ich dafür persönlich beleidigt wurde, auch wenns ein Trolluser bzw ein User war, der persönlich was gegen mich hatte.

      Natürlich gibt es auch übersexualisierte männliche Figuren und ich leugne nicht, dass man den Anblick, jenachdem, durchaus auch mal genießt.
      Aber ich bin kein großer Freund von Charakteren wie Gladio, die übertrieben muskolös als "echter Mann" dargestellt werden und oben ohne hab ich auch nicht nötig. Genauso wie oben genannt, sich Frauen nicht über Brüste definieren, definieren sich Männer nicht über die Muskeln oder um es mal zu überspitzen, der dicke der Beule in der Hose

      ich erinnere mich noch als das DmC Reboot mit dem neuen Dante kam. Da stritten sich die Lager, weil der neue Dante weniger "männlich" war und mehr auf "Schönling" getrimmt war, bei dem dann u.a. Gamerinnen (mich eingeschlossen) mehr Gefallen fanden.
      ich habe durchaus meine Freude mit, in meinen Augen, gewöhliche Charaktere wie Delsin aus inFAMOUS.
      Ich finde aber das genau das halt auch beweist, das das Thema "Übersexualisierung", aber auch darausgehend Dinge wie die Genderdebatte, Feminismus etc. in form der Politischen Korrektheit einfach nur zu eindimensional herangegangen wird, weil es sich heutzutage nicht mehr darum dreht, ob einem das persönlich gefällt oder nicht, sondern ob es pauschal gut oder schlecht ist, und wer von uns den moralischen Imperativ hat.
      Man sollte hier nicht vergessen, das jedes Individuum hierbei eine eigene Ansicht und vorallem Geschmack hat, und das bei Videospiele auch jeder seine eigenen Bedürfnisse hat. Frauen als auch Männer, sowie ebenfalls Divers, und auch innerhalb dieser Rollen dann unterschiedliche Ansichten.
      Man vergisst das es halt auch unterschiedliche Zielgruppen gibt, und sobald man sie erkennt, wird sie automatisch als "böse" dargestellt, weil heute muss alles so Genderneutral und Freundlich gemacht sein, wie möglich. Und das halte ich für einfach schwierig.

      Cidney bspw. hat mir als Design sehr gut gefallen, wenn du das aber offen zugibst oder bspw. gegen jedweige Art von Zensur bist (siehe ME2 MIranda Ass topic), wird das Thema auch dann heruntergespielt und du wirst auch sofort beleidigt, weil es Leute gibt, die sich nicht vorstellen kann das man in einer "virtuellen Welt" wo man sovieles schon genießt was man IRL nicht genießen möchte (siehe bspw. das Töten von Menschen) auch einfach ein Eyecandy (jedweigen Geschlechtes) genießen kann, aber trotzdem IRL noch ein normales, offenes Weltbild hat.

    • Na mal sehen. Ob es Persona 5 bald auf PC und Xbox gibt :

      "Persona 5 Royal: Rollenspiel erstmals für Xbox Konsolen und PC gelistet" xboxdynasty.de/news/persona-5-…uer-xbox-konsolen-und-pc/

      Kainé: Weiss you dumbass! Start making sense, you rotten book, or youre gonna be sorry! Maybe I'll rip your pages out, one-bye-one! Or maybe i'll put you in the goddamn furnace! How can someone with such a big smart brain get hypnotized like a little bitch, huh? [...] Now pull your head out of your goddamn ass and start fucking helping us!
    • ....Also das wäre irgendwie auch sehr lustig, nachdem nach wie vor unter jedem Atlus Tweet Nintendofans einen P5 Port verlangen. ^^
      Das grenzt dann schon an Trolling. xD

      Bin gespannt, wäre ja cool wenn Atlus allgemein mal transparenter wäre was da eigentlich so läuft, ob das wirklich an Exklusivdeals liegt oder nicht das Spiele auf verschiedenen Plattformen exklusiv erscheinen. Wäre aber nice, P5 sollte jeder gespielt haben, also echt ausnahmslos jeder Mensch, weltweit.

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart