Im Test! Bloodstained: Ritual of the Night

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also hmm, nochmal ganz nüchtern:

      Schauen wir den Tatsachen doch (nochmal) ins Auge. Wir haben hier ein Spiel getestet, für eine Plattform. So wie es selbst hochdurchprofessionalisierte Gamingmagazine tun. Wir haben geschrieben für welche Plattform und das diese Software auf dieser Plattform enorme Probleme hat. Ich glaube, es ist sogar ein Glücksfall, dass wir die schwächste Version des Spiels gewählt haben. Immerhin konnten wir so bestmöglich aufklären.

      Den Rest meiner Antwort habe ich nach kurzem Nachdenken gestrichen und schicke ich dir privat per PN. Auch wenn es mir schwer fällt solche "Hinweise" öffentlich unkommentiert zu lassen, glaube ich, dass das sowieso zu nichts führt und außerdem in einem Reviewthread zu Bloodstained nichts zu suchen hat.
    • Somnium schrieb:

      Genau das ist doch aber denke ich der Selling Point des Spiels. Keiner wollte hier einen Ori and the Blind Forest Klon oder ein neues Hollow Knight. Bloodstained hat Kickstarter gesprengt, weil die Leute von dem Mann mal wieder ein Metroidvania haben wollten, der den Stein mit Symphony of the Night erstmals ins Rollen brachte.
      Sehe ich auch so bzw. ist auf jeden Fall der Selling Point für mich, es ist ein Spiritual Successor und der ist meiner Meinung nach am besten wenn er möglichst wenig neu erfindet und sich auf alte Stärken fixiert, solche Spiele haben eigentlich meist nur ein technisches Problem und sind ansonsten gute Spiele wie man sie früher auch mochte
      Siehe Yooka-Laylee, die Erwartungen waren einfach zu hoch weil man ein Banjo-Kazooie erwartet hatte und etwas das nur "ähnlich" ist viele dann doch ernüchtert hat, aber mich hat die schwächere Technik kaum gestört bzw. ist mir kaum bewusst geworden und ich hatte eine Menge Spaß damit auch wenn es bei mir natürlich ebenfalls nicht das Vorbild schlagen kann
      Und auch bei Bloodstained wird denke ich mal Castlevania am Ende bei mir besser da stehen, das wichtigste wird einfach sein das ich mit beiden Spaß habe und da Castlevania nach den DS Ablegern leider umstrukturiert und letzten Endes gekillt wurde bzw. aktuell noch ein letztes mal gemolken wird hoffe ich einfach das man zeitnah vernünftige Patches raushaut und der gute Koji wieder Blut geleckt hat und sein eigenes Ding nun eben mit der neuen IP durchzieht
      Wie schon mal erwähnt ist das für mich Veteranen Status und wenn kein Mighty Number 9 am Ende rauskommt ist das Fan Treue von meiner Seite her

      Weird schrieb:

      Bin aber nun trotzdem ein wenig abgeschreckter, da ich Castlevania nie mochte.
      Wirklich im Gesamten?
      Denn die Reihe hat ja einige deutliche Wandlungen gehabt, zu Beginn waren es die klassischen Sidescroller mit den "schwergängigen" Figuren was sich ab der 16 Bit Ära "gebessert" hatte, ist ja eigentlich Kult daher will ich nicht behaupten das es schlecht war, macht mir ja selbst immer noch viel Spaß, dann kam ja mit Symphony of the Night der offizielle Mitbegründer des Metroidvania Genres was dann für mich eigentlich das Sinnbild eines Castlevanias war da ich mit Portrait of Ruin auf dem DS meinen späten Einstand hatte und dann gab es auf PS2 und N64 schon mal vereinzelt 3D Ableger die aber allgemein eher nicht so für Begeisterung gesorgt haben, mit Lords of Shadow 1 & 2 + Mirrors Fate hatte man dann noch recht gute von anderen Vertretern des Genres zusammengeklaute 3D Games aber hatte für mich nicht die typische oder von mir gewollte/bevorzugte Ausstrahlung eines Castlevanias
      Allein für viele Soundtracks sollte man die Reihe schon mal gespielt haben und steigert natürlich diesbezüglich die Erwartungshaltung an Bloodstained bei mir, denke aber das ich da nicht allzu hoch pokern sollte, die besten Gesamt OST's der Reihe haben Castlevania 1 fürs NES und Portrait of Ruin für mich persönlich, danach kämen vermutlich Super Castlevania IV und Dawn of Sorrow, da ich bisher aber nur die Hälfte des Franchises nachgeholt und gespielt habe bin ich gespannt was mich sonst noch so erwartet
      Da ich ja chronologisch vorgehe braucht alles ein Weilchen, aber auf dem NES habe ich alle 3 abgeschlossen und beim Gameboy zumindest schon den ersten Ableger und auch wenn nicht viele Tracks gehört "Battle of the Holy" zu einem der besten Castlevania Tracks überhaupt und ist für mich auch einer der geilsten Gameboy Tracks aller Zeiten den ich erst dieses Jahr kennengelernt habe
      Ich sag nur Faszination Retro/Nostalgie xD


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Wirklich im Gesamten?
      Ich weiß nicht mehr ab welchen Teil ich die Reihe komplett zu ignorieren begann. Ich weiß auch nicht, wieso ich die Reihe nie mochte aber irgendwie... irgendwas war da, was mich nie reizen konnte... Ich weiß auch nicht mal mehr welche oder wie viele Teile ich antestete. Bei mir im Hirn ist es einfach nur als "Castlevania? Mag ich nicht" verankert :D Aber ich wollte die mini Konsolen auch als Gelegenheit nutzen, um mich nochmal ran zu wagen irgendwann. Würde gerne irgendwann die ganzen Spiele auf den Mini Konsolen nach und nach abarbeiten, auch die, die ich eigentlich nicht mag, wie eben Castlevania oder Metroid. Aber das wird wohl noch ewig dauern, bis ich da hin komme das anzugehen bei den Spielen die dauernd rauskommen... :D


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • @Weird
      Mein erstes Castlevania war, "Castlevania Order of Ecclesia" und war in meinen Augen der Beste Teil für mich gewesen.
      Ich würde dir zuerst die "Lord of the Shadow" Reihe ans Herz legen, glaube das ist für den Anfang am besten und nicht allzu schwer. Da es ein Action RPG ist (ausser Mirror of Fate, mein liebster Teil <3 ) und hat eine gute Story^^.
      Ansonsten, ist "Order of Ecclesia" sehr zu empfehlen, wenn du bei Bloodstained noch unsicher bist^^.
      Oder ich leih dir die aus und gut is xD
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • Weird schrieb:

      Bei mir im Hirn ist es einfach nur als "Castlevania? Mag ich nicht" verankert
      Wenn du dir aber wegen des Grundes nicht sicher bist kann das eventuell sogar sein das du bei einem Neuversuch die Reihen nun Jahre später schätzen lernst
      Da du nämlich Metroid erwähnst erinnert mich das an mich selbst, habe sowohl bei Metroid als auch Metal Gear ewig kein Interesse gehabt, das erste Metroid hatte ich als Kind ohne zu wissen das es Metroid ist auf dem NES meines Onkels gespielt und bin nur ohne System stupide zwischen den ersten beiden Gebieten hin und hergelaufen und wirklich unter dem Namen bekannt waren mir dann erst die Prime Teile die ich wegen der Egoperspektive grundsätzlich gemieden habe, Metal Gear wirkte mir damals einfach zu westlich und ich habe nun mal gerne kunterbunte Spiele ala Nintendo oder Anime gezockt und dann kam tatsächlich eine Zeit in der ich sämtliche Spiele damals durch hatte und überlegt habe was man noch so zocken könnte und dachte mir das es entgegen meiner Abneigung doch zwei ikonische Spielereihen sind mit ikonischen und bekannten Charakteren, so etwas sollte man schon mal gezockt und/oder in der Sammlung haben, und nach über 10 Jahren Ignoranz und Abneigung wurde ich trotzdem zum Fan beider Reihen, bei Metal Gear Solid 1 dachte ich das ich es gar nicht mögen kann weil die PS1 Polygone heutzutage nun wirklich sehr mäßig sind und das Gameplay doch sehr schwergängig wirkt, hatte als Back Up extra meinen Bruder mit überredet das wir das zusammen angehen das falls man sich allein etwas quälen muss man abgeben kann um zumindest die Story zu erfahren und diese hatte uns doch recht schnell überzeugt das wir gleich im Anschluss noch Teil 2 & 3 hinterher gezockt haben
      Bei Metroid war es ähnlich nur war ich da noch nicht so drauf versessen alles chronologisch zu spielen, daher hatten wir mit den Gameboy Advance Games angefangen und man war das geil, wie gesagt das der NES Teil Metroid war war mir damals nicht bewusst und ich hatte im Kopf nur die Prime Spiele als Egoshooter im Gedächtnis aber in 2D ist die Reihe Weltklasse und gerade Super Metroid ist ja allgemein hin als Meisterwerk bekannt
      Hatte dann vor dem NES Teil großen Respekt wegen der Schwierigkeit und Unübersichtlichkeit aber als ich mich dann überwunden hatte war es doch ein sehr gutes und sehr herausforderndes Erlebnis und ich mag es trotz seiner altbackenen Art und das oftmals untergegangene Metroid 2 für Gameboy hat mich regelrecht geflasht, das fand ich so geil das ich direkt im Anschluss motiviert war noch einen 100% Run zu machen den ich sogar in der passenden Zeit geschafft habe um das beste Ending Pic zu erhaschen worauf ich doch etwas stolz war weil sowas eigentlich gar nicht mein Fall war
      Aber es ist das linearste Spiel der Reihe und ich war hellauf begeistert^^
      Das dir mit Castlevania nun so ein Hype bevorsteht bezweifle ich zwar, aber ich kann mir auch nicht vorstellen das du der eigentlich so viele Titel mag und spielt nicht irgendwo deinen Spaß mit der Castlevania Reihe hast außer das Setting oder Genre liegt dir überhaupt nicht, aber das ist nicht so wahrscheinlich
      Die ganzen klassischen Spiele kannst du per Anniversary Collection für 20€ nachholen und mit Requiem of the Night gibts dann noch ne Two Game Collection wo Symphony of the Night als erstes Metroidvania mit drauf ist falls dir diese Spielstruktur eher zusagen sollte
      Ich kann beide Spielarten nur empfehlen da ich die Reihe doch sehr lieb gewonnen habe, aber bei den Klassikern sollte man sich schon mit der schwerfälligen Handhabung der Spielfigur anfreunden können und allgemein ist das Franchise fordernd bis hart also sollte man ein wenig frustresistent sein^^


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Wenn du dir aber wegen des Grundes nicht sicher bist kann das eventuell sogar sein das du bei einem Neuversuch die Reihen nun Jahre später schätzen lernst
      Das wär tatsächlich möglich. Das lustige ist ja, dass ich das Metroidvania Genre durchaus mag, aber die namensgebenden Urväter Reihen nicht xD Das ist so seltsam irgendwie xD Gut Metroid hat das Problem mit dem Setting, wodurch ich einfach kein Interesse daran hab.
      Ich glaube hät ich auch mal so eine Situation gehabt, wo mir das Spielematerial ausgegangen wäre, hät ich wohl auch mal zu Castlevania nochmal gegriffen aber da ich nie in so eine Situation kam und auch niemals kommen werde, wenn ich meinen SPielestapel so anschaue...^^
      Sobald ich dazu kam einen der Teile nachzuholen auf einen der mini Systeme (ich hab kp mehr, wo es drauf ist xD Glaub aufm mini SNES war eins drauf... ) werd ich auf jeden Fall gerne im zuletzt durchgespielt Thread berichten, ob es mich nun doch noch überzeugen konnte^^ (werde aber wohl vorerst eh Bloodstained spielen und vielleicht erweckt es ja dann mein Interesse Castlevania doch früher nochmal anzutesten als gedacht)


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Das Spiel hat ja einige Wellen geschlagen in der letzten Zeit.

      Das hier hauptsächlich nur noch die Switch-Versionen bei Multiplattformtiteln getestet werden, ist mir auch schon seit längerer Zeit aufgefallen. Wenn man die anderen Plattformen dann so sträflich ignoriert, sollte man hingegen die Versionsunterschiede in nem Satz auf jeden Fall unterbringen. Viele Entwickler und Publisher gehen häufig auf die Unterschiede ja auch schon vor Release ein und da gibts dann auch keinen Grund diese zu ignorieren. Sollen die Tester ruhig auf der Switch alles testen, aber wenn es Infos zu technischen Unterschieden gibt seitens der Entwickler, sollten diese entsprechend auch erwähnt werden.
      Bei diesem Spiel war es ja unumgänglich.

      Das der Test hier so kritisch ausfällt, überrascht mich sogar ein bisschen. Hatte bis dato nur positives über das Spiel vernommen, mal von der Sache mit der Switch abgesehen.
      Habe mich daraufhin entschieden, dem Spiel auch mal ne Chance zu geben, nachdem ich mir auf youtube ein bisschen was dazu angesehen hatte. Aktuell ist es mir noch etwas zu teuer, aber sobald der Preis mal sinkt, werde ich mich daran probieren und die PS4-Version holen^^