Spielbare Demo zu Dragon Quest Builders 2 erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spielbare Demo zu Dragon Quest Builders 2 erhältlich

      Bildmaterial: Dragon Quest Builders 2, Square Enix, Nintendo / Koei Tecmo

      Eine spielbare Demo zu Dragon Quest Builders 2 ist ab sofort auch in Europa für PlayStation 4 und Nintendo Switch erhältlich. In der Demo könnt ihr das Tutorial spielen und die erste Insel des Spiels ausführlich antesten.

      Die umfangreiche Test-Version lässt Spieler wahlweise als weiblicher oder männlicher Erbauer das Tutorial von Dragon Quest Builders 2 sowie die Insel „Eiland des Erwachens“ ausprobieren. Die Demo gibt somit einen idealen Einblick in die Story und die Charaktere des Spiels, bevor Dragon Quest Builders 2 dann am 12. Juli 2019 für die PlayStation 4 [und Nintendo Switch] erscheint.

      Dragon Quest Builders 2 bietet wie der Erstling eine Einzelspielerkampagne und diesmal auch einen richtigen Mehrspieler-Baumodus. Im Online-Multiplayer können bis zu vier Freunde zusammen spielen und Gebäude erschaffen. Der zweite Teil bietet darüber hinaus weitere Neuerungen und Verbesserungen. Es gibt viel größere Baustrukturen, schnelle Fortbewegungsmöglichkeiten und eine Egoperspektive.

      Spieler können NPCs dazu animieren, im Dorf eigene Farmen aufzubauen und Pflanzen zu züchten. Neu ist auch die Möglichkeit, Wasser umzuleiten um neue Flüsse, Wasserfälle oder Schwimmstellen zu errichten. Dragon Quest Builders 2 könnt ihr euch bei Amazon vorbestellen*.

      Das Einsteigervideo zu Dragon Quest Builders 2

    • Aruka schrieb:

      Jemand schon getestet, kann man die Demo bereits online spielen?^^
      Ich habe nichts davon gesehen, dass man hier mit anderen zusammen spielen kann. Was es gab, war eine Anschlagtafel, wo man sich Screenshots von anderen Spielern angucken konnte. Andererseits muss ich auch gestehen, dass ich auf Multiplayer-/Online-Features eher wenig achte und somit nicht garantieren kann, dass es nicht vielleicht doch möglich ist in der Demo schon mehr online zu machen.

      Insgesamt fand ich die Demo ganz nett und von der länge her durchaus zufrieden stellend. Hatte das Game schon vorher vorbestellt, da mir der erste Teil schon sehr gut gefallen hat und ich total Lust auf den Nachfolger habe. Die Demo hat daran nichts geändert, aber schon ein paar Sachen sind mir positiv aufgefallen, wie der Handschuh oder die Tatsache, dass man jetzt scheinbar durchgängig einen Begleiter hat. Auch das jetzt Werkzeug (Hammer) und Waffe auf unterschiedlichen Tasten sind und man Sprinten kann sind schöne Quality-of-Life-Verbesserungen.
      Viel konnte man in der Demo leider noch nicht machen, aber einen Blick war's trotzdem wert. Ich freue mich auf den Release :)
    • Ich habe den ersten Teil nicht gekauft eben weil es keinen Multiplayer gab^^ Ich finde sowas gehört zu solchen Sandbox Spielen einfach dazu, zusammen macht das einfach richtig Bock. Deshalb freu ich mich so auf den zweiten Teil, hätte das aber gerne vorher einmal getestet online.^^


      Bloodstained - Ritual of the Night
      Überraschungshit 2019

      Kaufen.Jetzt.
    • Nach der Demo finde ich, teil 2 um einiges besser als seinem Vorgänger.

      Aruka schrieb:

      Ich habe den ersten Teil nicht gekauft eben weil es keinen Multiplayer gab^^ Ich finde sowas gehört zu solchen Sandbox Spielen einfach dazu, zusammen macht das einfach richtig Bock. Deshalb freu ich mich so auf den zweiten Teil, hätte das aber gerne vorher einmal getestet online.^^
      Im ersten Teil gab es einen Online Modus, der Terra Incognita hieß, doch leider konnte man ihn erst nach dem Durchspielen freischalten. Ich glaube da konnte man Welten die man gebaut hat, untereinander teilen. Genau weiß ich das nicht.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Nach der Demo finde ich, teil 2 um einiges besser als seinem Vorgänger.

      Aruka schrieb:

      Ich habe den ersten Teil nicht gekauft eben weil es keinen Multiplayer gab^^ Ich finde sowas gehört zu solchen Sandbox Spielen einfach dazu, zusammen macht das einfach richtig Bock. Deshalb freu ich mich so auf den zweiten Teil, hätte das aber gerne vorher einmal getestet online.^^
      Im ersten Teil gab es einen Online Modus, der Terra Incognita hieß, doch leider konnte man ihn erst nach dem Durchspielen freischalten. Ich glaube da konnte man Welten die man gebaut hat, untereinander teilen. Genau weiß ich das nicht.
      Meines Wissens nach konnte man nur Bauwerke teilen, die in bestimmten Gebieten gebaut wurden. Richtigen Multiplayer gab es bei Terra Incognita nicht.

      @Aruka
      Ich habe jetzt auch nochmal geschaut. Für den Multiplayer habe ich in der Demo leider nichts gefunden, somit kann ich da wohl erst nach dem Release was dazu sagen. Wenn ich überhaupt jemanden finde, der Lust hat im Multiplayer mit mir zu zocken x)