Englische Dubs in Anime-Games: Existenzberechtigung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Englische Dubs in Anime-Games: Existenzberechtigung?

      Englische Dubs in Anime-Games: Existenzberechtigung? 19

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.




      Der Thread-Titel hat sich als äußerst schwierig gestaltet da es durchaus auch positivere Beispiele für englische Dubs in Anime-Games gibt. Aktuell müsste ich da enorm Dragon Quest XI als positiv hervorheben. Final Fantasy würde ich nicht als typisch "Anime" bezeichnen, besitzt aber mit Teil 12 und Teil 13 ausgezeichnete englische Dubs, teilweise kann man auch noch 10 dazuzählen weils das erste Final Fantasy überhaupt mit einer Sprachausgabe war.

      Je mehr Anime die Spieler aber werden, desto problematischer scheint es zu werden. Ich hatte eigentlich nur nach einem Puyo Puyo Tetris Thread gesucht, da ich mich aktuell mit dem Adventure-Mode selbst quäle. Da es einen solchen Thread aber nicht gibt, dachte ich, ich könnte das Thema etwas ausweiten.

      Es scheint, je mehr Anime die Spiele werden und je mehr Comedy dazukommt, geht einfach alles in die Brüche. Die englischen Stimmen bei Puyo Puyo Tetris sind eine Zumutung. Bei den weiblichen Sprecherinnen müsste man sich die Ohren zuhalten und die männlichen Charaktere klingen teilweise, als werden sie von Potheads gesprochen die sich gerade einen Joint durchgezogen haben oder aber wie notgeile Spanner in ihren 50ern. Leider quälen einen diese Stimmen auch außerhalb der Story. Ausschalten kann man sie glaube ich nicht, auf die japanischen Stimmen kann man sowieso nicht ausweichen. Das Script ist so ziemlich das schlimmste, was ich seit Jahren im Bereich Videospiele gelesen habe. Absolut kein Gag zündet, im Gegenteil, viele Dialoge wirken völlig zusammenhangslos. Dazu sind die Dialoge größtenteils noch verseucht von irgendwelchen Slangs.

      Aber ich habe an sich keine guten Erfahrungen mit englischen Dubs in japanischen Rollenspielen. Persona 4 ist so ein Zwischending wo die männlichen Charaktere noch recht gut ausgewählt sind mit Ausnahme von Teddy, die weiblichen Sprecherinnen aber entweder zu alt oder zu aufgedreht klingen. Chie hatte sogar das Pech, beides erleben zu dürfen da Atlus die Sprecher so oft austauscht wie besonders faule Leute ihre Unterwäsche.

      Trails of Cold Steel war ein Spiel, welches ich aufgrund des englischen Dubs abgebrochen habe. Bin froh, dass die PlayStation 4 Version einem die Möglichkeit bietet, zur japanischen Tonspur zu wechseln. Wenn ich mir vorstelle, ein komplettes Neptunia beispielsweise ausschließlich mit englischen Stimmen spielen zu müssen, könnte man mich 30-40 Stunden später wohl in eine Zwangsjacke stecken.

      Obwohl englische Dubs häufig keinen guten Ruf haben, war der Aufschrei ziemlich groß, als bekannt wurde, Persona Q2 werde nur die japanischen Stimmen anbieten. Auch Let's Plays auf YouTube zu japanischen Spielen präsentieren meistens die englischen Stimmen. Die Frage ist, welchen Ruf genießt der englische Dub denn nun wirklich?

      Grundsätzlich bin ich dafür, Spielern zwei Sprachausgaben anzubieten, gerne auch mal mehr wie es Final Fantasy XV bewiesen hat. Kingdom Hearts III war dann schon wieder ein Negativbeispiel, dieses bietet nur die englischen Stimmen an, die ich überhaupt nicht ausstehen kann.

      Eine englische Vertonung bei solchen Titeln ist mir also ziemlich egal, solange ich meine bevorzugte Sprache einstellen kann. Sollte nur ein englischer Dub bei einem Spiel mit Anime-Optik verfügbar sein, würde ich daran zum Beispiel meine Kaufentscheidung festmachen.
      -------------------------------------------------------


      Also mal in die Runde gefragt, wer nutzt englische Dubs? Habt ihr ein paar unglaublich kuriose Beispiele auf Lager (gerne auch mit Video) oder gar Titel, wo man die englischen Stimmen hervorheben kann? Weiß gerade nicht obs so einen Thread nicht doch schon gibt, falls ja, mich bitte dahin verlinken! Danke.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Also ich habe Trails of Cold Steel gerade wegen den Englischen Dub geliebt. Ich habe natürlich ebenfalls mit JP Dub gestartet aber relativ schnell gemerkt das die Stimmen und besonders Stimmuster für mich nicht ins Setting passen. Gerade Sara und Laura waren mir viel zu Quietschig.

      Persona 5 hab ich zwar ebenfalls auf JP gespielt fand die Englischen Sprecher allerdings ebenfalls nicht schlecht.

      Den God Eater Main Cast kann man im Eng Dub auch noch hervorheben....viele Nebencharaktäre hingegen gehen leider gar nicht.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Ich finde Englischen Dub eigentlich immer grausam (z.B. Kingdom Hearts) , da ich aber der Meinung bin das eine auswahl immer gut ist habe ich die 3. Antwort Möglichkeit genommen, so kann jeder es spielen wie man es möchte. Für mich steht immer japanisch an erster Stelle, dann Deutsch und dann erst Englisch. Ich muss aber sagen obwohl ich englische Dubs nicht mag, habe ich deswegen noch nie ein Spiel abgebrochen. Ist für mich ähnlich wie wenn ich das gameplay nicht mag, den solange die Story gut ist kann ich damit klar kommen.
    • Ich glaube das ist Gewöhnungssache.

      Englische Synchro bei Anime geht bei mir gar nicht, aber da es da eigentlich immer auch zumindest die japanische Tonspur gibt (und ich nehme auch durchaus mal die deutsche) musste ich mich da nie dran gewöhnen.

      Bei Spielen hat man ja gerne mal keine Wahl, da kann es sein dass ich mich für die englische entscheide.

      Worauf ich gar nicht klar komme: Wenn Kinder in der englischen Synchro von erwachsenen Frauen gesprochen werden. Gruselig.
      Im Japanischen kann ich das viel eher akzeptieren. Die englischen Frauenstimmen klingen auch oft so unglaublich quäkig.
      Aber egal welche Sprache: Es ist besser wenn in eine "echte" Kinderstimme investiert wird.


      Womit ich z.B. auch noch Probleme habe ist chinesisch. Das klingt für mich als würde jemand mit vollem Mund reden. Ich denke diese Einschätzung würde verschwinden, wenn ich mich mehr daran gewöhnen würde.
    • Es gibt einige brauchbare, aber die meisten sind schon extrem schlecht. Was mich aber am meisten stört, dass die Übersetzungen auch fast immer ungenau/falsch oder viel zu salopp sind. Ziehe sogar deutsche Sprachausgabe solchen miesen Übersetzungen wie z.B. bei Final Fantasy XV oder auch Xenoblade Chronicles 2 vor.

      Spiele die kein Dual-Audio haben kaufe ich auch gar nicht mehr zum Release, finde heutzutage ist es eine Frechheit nicht alle Sprachausgaben anzubieten. Wenn es nicht auf die Disc passt gibt es immer noch die Möglichkeit es als kostenlosen DLC anzubieten (positive Beispiele sind z.B. Persona 5 oder Xenoblade Chronicles 2).
    • Ich weiß es selber gar nicht so wirklich was ich mehr nutze. Ich wechsel immer mal und spiele das eine mit englischer Sprache und das andere mit japanischer. Aber ich glaube meist bleib ich wohl doch bei englisch, da ich da wenigstens stückchenweise was verstehe. Xenoblade hat da z.B. eine tolle Synchro, die es mir schwer gemacht hat mich zwischen japanisch und englisch zu entscheiden. Bei Xenoblade 2 fand ich z.B. Morag im englischen um einiges besser als im japanischen. Dafür aber glaub ich irgendeinen anderen genau andersherum, allerdings bin ich wegen Morag dann beim englischen geblieben meine ich.
      Bei Shining Resonance gefiel mir die englische Synchro auch gut. Auch wenns da wieder so war, dass mir einige Sprecher im japanischen und einige im englischen besser gefiel. Glaube das ist eigentlich meist so und kommt dann eben drauf an welche Chars einem wichtiger sind.
      Habe allerdings allgemein keine große negative Erfahrung mit englischen Synchros in Spielen gemacht. Muss aber auch zugeben, dass ich die oben als Negativbeispiel genannten Spiele nicht gespielt habe und daher nicht weiß, wie die Synchro da ist.


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Hab' für die erste Variante gestimmt, obwohl sie den Kern bei mir nicht ganz trifft. Der Hauptgrund, warum ich JRPGs in der Regel mit englischer Sprachausgabe spiele, ist der, dass ich meine Englischkenntnisse als ausgezeichnet einstufe und meine Japanischkenntnisse als miserabel. Da ist es auch kein Argument, dass die Sprecher toll klingen, denn das täten finnische Sprecher auch (und diese Sprache verstehe ich zumindest ein bisschen - im Gegensatz zu japanisch).
      Wenn ich mir alles erlesen muss, hab' ich wenig von noch so guten japanischen Sprechern. Und mir fehlt gerade etwas die Zeit, einen Crashkurs in Japanisch zu belegen.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)
    • Japanische Games gehoeren fuer mich auf japanisch gespielt (Ausnahmen sind westliche Settings)
      Die japanischen Sprecher/innen sind fast durchweg einfach eine bessere Wahl als englische, oder gar deutsche.
      Dabei von Daseinsberechtigung oder nicht zu reden ist allerdings schwer. Habe desshalb fuer die dritte Option gestimmt.
      Fuer mich bruacht es nichts weiter als japanisch, aber gibt genug Leute die damit nicht klarkommen.
    • Ich war noch nie Fan von englischem Dub bei Anime, da mich immer diese tiefen gepressten Muskelprotz Stimmen gestört haben. (einzige Synchro, die ich zumindest zu damaligen Zeiten mochte, war von Ranma 1/2, so hab ich die Serie auch damals kennengelernt)

      In Bezug auf Games ist der englische Dub im Prinzip Standard sofern es sich um kein westliches Spiel handelt, bei dem auch deutsch zur Verfügung steht.
      In Punkto Synchro, egal in welchem Bereich, ist es immer der persönliche Geschmack wie man diese findet.....oder einfach pure Ablehnung gegen alles außer Originalvertonung. Dadurch entstehen die berühmten Synchro(streit)diskussionen zwischen pro und contra (die "ist scheiße/schlecht" Rufer)

      Um jeden zufrieden zu stellen, ist es eindeutig, dass man mehrere Sprachen anbieten sollte, denn so ist jeder in der Lage in seiner favorisierten Sprache zu spielen. Bei japanischen Spielen jedoch ist das ja immer so eine Sache, denn oftmals spielen hier lizenzbedingte Gründe mit ein, weshalb die Spiele nur mit englischer Synchro angeboten werden können. Andere wiederrum, obwohl sie Anime oder Anime-Games mögen, nichts mit der japanischen Sprache anfangen können, u.a. wegen dem 'Gequieke' (mich persönlich stört es auch des öfteren)

      Heutzutage ist aber glücklicherweise Dual-Audio nicht mehr so selten, da die Nachfrage dafür hoch ist. Leider gibt es aber immer noch Fälle, bei denen sogar gezielt auf Dual-Audio verzichtet wird...u.a. durch offensichtliche Geldeinsparungen.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • LostFantasy schrieb:

      Fuer mich bruacht es nichts weiter als japanisch, aber gibt genug Leute die damit nicht klarkommen.

      Und das hat Persona Q2 auch dann bewiesen. War aber klar, dass Atlus keine Ressourcen mehr in den 3DS steckt. Und da sie bei ihren englischen Dubs sowieso dafür bekannt sind, Sprecher für etablierte Rollen neu zu casten oder der gewünschte Sprecher nicht mehr verfügbar ist, war das abzusehen.

      Manchmal reicht natürlich auch ein japanischer Dub nicht mehr aus, wenn das Script einzig und allein auf dem bereits stark amerikanisierten Dub basiert. Bei Puyo Puyo Tetris würde es nicht viel bringen, da hier das englischsprachige Script denke ich mal enorm für die westliche Version verändert wurde.

      Eine respektable Leistung liefert dann ausgerechnet SEGA selbst ab, wo gleich zwei verschiedene Untertitel-Spuren bei Judgment dabei sind, eine, die auf dem englischen Dub basiert und wiederum eine, die auf dem japanischen Dub basiert. Sofern sich da nichts geändert hat.

      Als deutschsprachiger Zocker fehlt mir dann auch irgendwie der Bezug zu einer englischen Vertonung, da, sofern etwas nicht in meiner Sprache verfügbar ist (und selbst dann sehe ich die japanische Sprachausgabe noch klar im Vorteil), greife ich natürlich zur Originalsprache. Ausgenommen sind da aber besonders bekannten Reihen von Capcom, die ihr Debüt weltweit mit englischen Stimmen feierten und ich mir da nichts anderes mehr vorstellen kann, wobei ich Resident Evil 7 zusätzlich nochmal komplett auf deutsch und japanisch durchgespielt habe neben dem ersten Durchlauf mit Englisch.

      Death Stranding wird auch noch recht spannend werden, denn da Sony für das Spiel verantwortlich ist, gehe ich von mehreren europäischen Dubs aus. Leider ist Sony aber auch nicht immer ein Garant dafür, Qualität abzuliefern. In der Zeit wo God of War: Ascension erschienen ist, hat man fortan auf B-Sprecher zurückgegriffen was sich erheblich auf die Qualität ausgewirkt hat. Allerdings hat man bei Beyond: Two Souls zumindest die deutschen Sprecher von Willen Dafoe und Ellen Page engagiert.


      Lulu schrieb:

      Leider gibt es aber immer noch Fälle, bei denen sogar gezielt auf Dual-Audio verzichtet wird...u.a. durch offensichtliche Geldeinsparungen.

      So ein Fall scheint Fire Emblem zu sein. Awakening, wo die Sprachausgabe zwar an sich sehr limitiert war, erschien noch mit japanischer Sprachausgabe. Bei Fates hieß es dann in einem Statement von Nintendo auf einmal, das Fire Emblem Franchise würde im Westen nur noch mit englischer Vertonung erscheinen. Der Grund war hier glaube ich nicht die Lizenz für den japanischen Dub sondern einfach das englische Script, was ja für die westliche Version komplett umgeschrieben werden musste, weil Nintendo zu der Zeit wieder im Zensur-Wahn war. Bei Fire Emblem Warriors das gleiche Spielchen, allerdings knickte man am Ende ein und bot die japanische Sprachausgabe als kostenlosen DLC an.

      Ja, finde auch, zumindest als DLC sollte die Originalsprache dann irgendwie angeboten werden. Die Leute würden wohl auch einen kleinen Obolus dafür berappen, aber bisher ist mir nur Square Enix eingefallen, die das mal bei Lightning Returns getan haben, aber auch dort war der DLC eine weile kostenlos zu haben wenn ich mich zurückerinnere. Bei Drakengard 3 hatte man sich sehr unbeliebt gemacht, da der japanische Dub nur ein Vorbesteller-DLC war oder in der Limited Edition erhältlich war, und wie wir Europäer wissen, wir haben das Spiel sowieso nur digital erhalten.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somnium ()

    • Somnium schrieb:

      Ja, finde auch, zumindest als DLC sollte die Originalsprache dann irgendwie angeboten werden. Die Leute würden wohl auch einen kleinen Obolus dafür berappen, aber bisher ist mir nur Square Enix eingefallen, die das mal bei Lightning Returns getan haben, aber auch dort war der DLC eine weile kostenlos zu haben wenn ich mich zurückerinnere. Bei Drakengard 3 hatte man sich sehr unbeliebt gemacht, da der japanische Dub nur ein Vorbesteller-DLC war oder in der Limited Edition erhältlich war, und wie wir Europäer wissen, wir haben das Spiel sowieso nur digital erhalten.
      Bei LR gab es den Dub zum Glück von Anfang an, und ja, für lau (zu Beginn).
      Bei Drakengard 3 war es aber ein gesamter super gau. Square Enix hat da die kritischen Stimmen komplett falsch interpretiert.
      SE hat ja nach Kritik die CE auch für Europa veröffentlich....aber mit dem Spiel als Code für digital....die Kunden wollten aber physisch (inkl JP dub der bei der digital only EU Version nicht dabei war).
      Dazu kam noch, dass der JP Dub gar nicht funktionierte durch einen Bug und das erst nach Ewigkeiten behoben wurde.
      Dass man, generell gesprochen, den JP Dub nur CE Käufern oder Vorbestellern verfügbar macht, ist ein absolutes Unding und bestraft die Spieler, die die Spiele im PSN oder (später) in einer Standard Version erworben haben.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder
    • Drakengard 3 war auf einer Seite eine Blamage zum Start, aber immerhin wurde es gemacht. Ich finde die Firmen die es von vonherein ignorieren viel schlimmer.

      Bei FE Fates war eh die Zensur zu 99% der Grund, viel seltsamer war es bei Echoes. Dort gab es dann auch aus Faulheit(?) wieder nur Englisch.
      Wobei man sagen muss, FE hat immerhin ordentliche englische Sprecher.

      Bei Drakengard 3 funktioniert die jap. Synchro zudem nicht in den DLCs. xD Wurde auch nie gepatched.
    • Einige der größeren Produktionen haben oft gute englische Sprecher, da höre ich die Spiele dann auch sehr gerne mal in Englisch. Bei den meisten Japano-Games ziehe ich aber klar japanisch mit englischen oder deutschen Untertiteln vor. Die japanischen Sprecher sind einfach viel besser. Und auch wenn ich nichts verstehe aber die Stimmen an sich tragen schon stark zur Atmosphäre bei.

      Besonders verstehe ich die Unsitte nicht, dass englische Sprecher oft mit so hohen verstellten Fiepsstimmen sprechen, schaltet man dann auf japanisch spricht die Figur mit einmal ganz normal. Ich denke, das ist einfach unglaublich schlechte Regie.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich habe für "Am besten eine Auswahl zwischen zwei oder gar weiteren Dubs anbieten" gestimmt.
      Bei mir ist es immer abhängig was mir am besten zu einem Charakter gefällt, da kann es japanisch, englisch oder gar deutsch sein.
      Grundsätzlich stelle ich immer auf englisch weil ich dann keinen Text lesen muss xD.
      Auch gefällt mir die englische Spachausgabe in den meisten Videospielen sehr gut.
      Aber ich muss sagen wenn ich Anime in englische Sprache anhören muss, wäre mir deutsch oder japanische Sprachausgabe lieber, keine Ahnung wieso xD

      Wie oben schon genannt fand ich, Xenoblade 2 Torna, die Persona Reihe und auch grundsätzlich bei den Tales of Spiele die englische Synchro ganz gut. Genauso auch bei Kingdom Hearts, wobei ich mir da trotzdem noch zusätzlich die japanische, gerne zur Auswahl hätte. Aber gut, ausser vielleicht ein wenig Persona, sind das jetzt alles keine Anime Games xD.
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cibi-Sora ()

    • Spiritogre schrieb:

      Besonders verstehe ich die Unsitte nicht, dass englische Sprecher oft mit so hohen verstellten Fiepsstimmen sprechen, schaltet man dann auf japanisch spricht die Figur mit einmal ganz normal. Ich denke, das ist einfach unglaublich schlechte Regie.

      Das ist leider an sich ein Problem. Man hat teilweise die Testosteronstimmen der Männer, und dann diese extrem quirligen Piepsstimmen der Frauen. Besonders tritt dieses Problem halt bei Spielen auf, die auf Anime-Optik abzielen und auch noch auf Comedy setzen. Die Fehler entstehen hier bereits vermutlich bei dem hyperaktiven Script wo man die Gags versucht in die englische Sprache umzuwandeln und anschließend gehen die Probleme bei der Dialogregie weiter, wo meiner Meinung nach auch die Sprecher komplett falsch geführt werden. Man will immer die japanischen Sprecher kopieren, was aber meistens in Overacting endet. Meine Kritik bezieht sich hier fast ausschließlich auf Scrips mit vielen Comedy-Elementen. Die Amis finden da einfach keinen ausgewogenen Draht zu. Was aber halt auch an eigenbrötlerischen Übersetzern und Editoren liegt, die lieber etwas eigenes kreieren wollen anstatt mal wirklich etwas ansprechendes anzubieten. Gibt genug Beispiele, wo das bereits gut ging, aber problematisch sind halt immer noch Spiele die von NISA kommen (Stichwort Danganronpa) und Idea Factory (Stichwort Neptunia), aber auch manchmal noch SEGA bei einigen Titeln. Besonders von Idea Factory war ich enttäuscht, als man sagte, man wolle bei Neptunia eine bessere Qualität abliefern als es Nick Doerr bei Neptunia getan hat. Bei Neptunia Re-Birth 1 hat man sich dann mehr ans japanische Script gehalten und viel Lob dafür bekommen. Bei den weiteren Spielen holte man auf einmal Leute mit ins Boot die für NISA tätig waren und hat die gleichen Fehler wiederholt wie zu der Zeit, wo die Reihe halt noch von NISA veröffentlicht wurde. Also Idea Factory ist für mich auch immer ein Garant dafür, eine Lokalisierung zu verhauen. Und so wahnsinnig, deren Spiele mit englischen Stimmen zu spielen, war ich bisher noch nicht. Allerdings ist man bei manchen Titeln gezwungen, sich zumindest den Anfang mit den englischen Sprechern anzuhören weil man erst nach dem Prolog Zugriff auf die Optionen hat.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Wahrscheinlich tanze ich mit meiner Meinung aus der Reihe, aber ich spiele Spiele immer in der Sprache des Herkunftslandes oder passend zum Setting des Spiels wenn die Vorlage aus einem anderem Land stammt und das Spiel wo anders entwickelt wurde.
      Ich habe noch nie ein deutsches Text-Adventure auf Englisch gespielt, wenn ich die Möglichkeit hatte auf Deutsch zu bleiben, so wie ich damals Metro 2033 auf russisch gespielt habe obwohl ich auch auf englisch hätte wechseln können.
      Dementsprechend spiele ich japanische Spiele immer japanisch, so wie ich koreanische Spiele auf koreanisch belasse. Deshalb habe ich bei der Wahl der Umfrage mich für gegen englische Stimmen in Animespielen entschieden.

      Und bevor einer was sagt.....ja ich schau auch sehr viele Serien und Anime etc. auf ihrer Landessprache an.
      Deshalb bin ich auch ziemlich froh, dass fehlende Dubs etc. für mich kein Problem darstellen auf dem PC. Vermutlich ist das auch der Grund warum ich mich nie mit der englischen auseinandersetzen wollte in japanischen Spielen, selbst wenn einem diese zur Wahl steht.


    • Englische Dubs, immer. Auch wen es deutsche Synchros gibt bei westlichen Spielen schalte ich für gewöhnlich auf englisch.

      Ich kann kein japanisch, daher macht das für mich sehr wenig Sinn. Die englischen Synchros sind ja auch nur bei Nischenspiele grottig, fiel mir bei einigen NISA Titeln auf. Aber so ein Tales of Spiel kann man ja locker auf englisch spielen. Klingt super.
      Die Vorwürfe gegenüber englischer Synchro beziehen sich auch eher nur auf Nischenspiele, piepsige Stimmen gibts ja dort oft. Fand Trails of COld Steel auf englisch auch teilweise anstrengend, aber allgemein noch ganz gut vergleichsweise.