Super Mario Maker 2: Nintendo Direct präsentiert unzählige neue Details für Level-Erbauer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Mario Maker 2: Nintendo Direct präsentiert unzählige neue Details für Level-Erbauer

      Bildmaterial: Super Mario Maker 2, Nintendo

      Während des Nintendo Direct hat Nintendo unzählige neue Details zu Super Mario Maker 2 präsentiert. Vorgestellt werden neue Online- und Offline-Modi, Mehrspieler-Optionen, Level im Stil von Super Mario 3D World sowie neue Streckenelemente, Werkzeuge, Funktionen und vieles mehr. Schaut dafür am besten das Video, doch für die Leseratten unter euch hat Nintendo die neuen Infos auch in Textform parat.

      Was ist neu?

      • Abhänge: Abschüssige Oberflächen und sanfte Abhänge lassen sich jetzt ganz einfach erstellen. Man muss nur Richtung und Länge vorgeben.
      • Sonne: Die böse Sonne aus Super Mario Bros. 3 ist wieder da und bringt SpielerInnen ordentlich ins Schwitzen.
      • EIN/AUS-Schalter: Wird er gedrückt, werden alle roten Blöcke deaktiviert und die blauen aktiviert – und umgekehrt. Damit können StreckenbauerInnen raffinierte Puzzles und Hindernisse schaffen.
      • Wasserstand: Auf Wald-Kursen kann der Wasserstand nach Belieben angepasst werden, so dass zum Beispiel nur ein Teil des Levels unter Wasser steht. Zudem kann auch eingestellt werden, dass sich der Pegel unterschiedlich schnell verändert.
      • Riesen-Kugelwilli: Die rote Variante dieses klassischen Super-Mario-Gegners verfügt über eine Zielfunktion, mit der sie den armen Mario überall hin verfolgen kann.
      • Zu zweit bauen: Zwei SpielerInnen können sich je einen Joy-Con schnappen und gemeinsam Level konstruieren.
      • Darüber hinaus … steckt Super Mario Maker 2 voll weiterer Neuerungen und Geheimnisse. SpielerInnen können mit all den neuen Werkzeugen und Funktionen experimentieren und das Jump-’n‘-Run ihrer Träume erschaffen.

      Story-Modus: In diesem neuen Einzelspieler-Modus, der sich komplett offline spielen lässt, hilft Mario Prinzessin Peach, ihr Schloss wiederaufzubauen. Dazu braucht er Münzen, die er sich wiederum mit Gelegenheitsjobs in unterschiedlichen Parcours verdient. Der Story-Modus bietet mit seinen mehr als 100 von Nintendos Spieledesignern entwickelten Kursen jede Menge Inspirationen für eigene Level.

      Neue Umgebungen: Zusätzlich zu den Umgebungen aus dem Vorgänger können Fans von Super Mario Maker 2 nun auch die Themen Wüste, Schnee, Wald oder Himmel für ihre Kreationen nutzen. Dazu gibt es neue Melodien des langjährigen Nintendo-Komponisten Koji Kondo zur musikalischen Untermalung. Neu ist auch das Element Mond: Wird das Sonnen-Symbol berührt, kann er ausgewählt werden – und der Tag wird zur Nacht. Abhängig von der jeweiligen Umgebung geschehen spannende Dinge im Dunkel der Nacht. SpielerInnen können schwebende Gumbas, schummriges Licht im Spukhaus oder einen Sandsturm in der Wüste erwarten. Auch einige Items können sich nachts womöglich verwandeln…

      Super Mario 3D World: SpielerInnen können Level im Stil von Super Mario Bros., Super Mario Bros. 3, Super Mario World, New Super Mario Bros. U und erstmals auch Super Mario 3D World schaffen. Letzterer Stil hält gleich mehrere einzigartige Features bereit:

      • Katzen-Mario: Er kann Mauern erklimmen, kratzen, rutschen, auf Gegner springen und sogar auf den Zielpfahl klettern.
      • Glasröhren: Sie lassen sich in jeder gewünschten Form und Anordnung platzieren. Aber Vorsicht: Auch Gegner können durch diese transparenten Röhren gleiten.
      • Koopa-Auto: In diesem Gefährt flitzen SpielerInnen durch den Parcours. Unfälle sollten aber tunlichst vermieden werden!
      • Spur-Block: Er folgt jeder Spur, die man ihm vorzeichnet. Der blaue Spur-Block setzt sich in Bewegung, sobald man ihn betritt.
      • Kriech-Piranha: Auch er folgt jedem vorgegebenen Pfad und sorgt durch seinen stacheligen Stiel für noch mehr Hindernisse.
      • Die vielen Gesichter von Super Mario 3D World: In Super Mario Maker 2 spielt zudem eine ganze Riege weiterer bekannter Figuren mit, auf die sich Fans freuen dürfen.

      Level aus aller Welt: Diese Online-Drehscheibe, auf der SpielerInnen ihre Level teilen, ausprobieren und gemeinsam durchlaufen können, steht weltweit allen Mitgliedern von Nintendo Switch Online offen. Sie können dort nach beliebten Leveln, neuen Leveln oder mit Hilfe vordefinierter Filter sogar nach bestimmten Stichwörtern wie „Rätsel“ oder „Auto-Scrolling“ suchen. Sobald ein Level heruntergeladen wurde, kann es jederzeit gespielt werden – auch ohne Internetverbindung. Mittels freispielbarer Items wie Hemden oder Hüten können SpielerInnen zudem ihre Mii-Charaktere individuell ausstaffieren. In der Endlos-Herausforderung gilt es hingegen, so viele „Level aus aller Welt“ wie möglich zu bewältigen, bevor es „Game Over“ heißt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei frei wählbar. Besonders geschickte SpielerInnen schaffen es mit hohen Punktzahlen vielleicht sogar in die Rangliste.

      Der Mehrspielermodus „Level aus aller Welt“ bietet bis zu vier SpielerInnen aus aller Welt die Möglichkeiten, Level gemeinsam zu spielen. Dafür können sie in die Rollen von Mario, Luigi, Toad oder Toadette schlüpfen.

      • Gegeneinander: In diesem seitwärts scrollenden Online-Modus liefern sich bis zu vier KontrahentInnen eine packende Auseinandersetzung. Alle TeilnehmerInnen übernehmen einen anderen Charakter, mit dem sie zufällig ausgewählte Level absolvieren müssen. Wer den Parcours zuerst abschließt, hat gewonnen und erhöht damit den eigenen Versus-Rang.
      • Miteinander: In diesem Online-Modus gilt es, Level gemeinsam zu bewältigen. Erreicht auch nur einer der bis zu vier Jump-’n‘-Run-Fans das Ziel, gewinnen alle.
      • Mit Spielern in der Nähe: Wenn bis zu vier SpielerInnen eine eigene Nintendo Switch und jeweils ein Exemplar von Super Mario Maker 2 besitzen, kann eine/r von ihnen einen virtuellen Raum zum gemeinsamen Spielen einrichten. Diesen können die anderen SpielerInnen von ihren Konsolen aus betreten, wenn sie sich in der Nähe aufhalten. Eine Internetverbindung benötigt nur diejenige Person, die den Raum erstellt.

      Die Nintendo-Direct-Spezialausgabe zu Super Mario Maker 2:

    • Habs zwar schon in den Thread gepostet aber kopiers hier nochmal ganz frech rein^^

      Die Direct war echt klasse und ich denke ich bin am Ende erstmal leicht überfordert womit ich anfangen möchte rumzuprobieren, auf der anderen Seite finde ich es dennoch schade das es gewisse Mechaniken doch nur exklusiv gibt, irgendwo sehe ich mich da leider immer wieder ein wenig eingeschränkt, aber anhand all der Verbesserunegn wäre es wohl zu ungerecht nachträglich zu nörgeln, denn wenn es diesen Editor damals in meiner Kindheit gegeben hätte wäre es sicherlich das häufigst gespielte Spiel bis heute, wobei ich heute wiederum nicht die Zeit finden werde komplett und regelmäßig darin zu versinken und mich auszutoben
      Was ich nun aber noch nicht komplett entnehmen konnte ist die Einbindung der anderen Charaktere, kann man festlegen bzw. sich aussuchen mit wem man spielen möchte, also auch im Singleplayer oder wird man nur in den Multiplayer Modi per Zufall einem Charakter zugewiesen?
      Die verschiedenen neuen Level Themen sind klasse und die Nachtfunktion war eine klasse Überraschung, aber eben jene Features die damit einhergehen hätte ich gern universell genutzt und ich hoffe nach wie vor das es diesmal kein festes Limit gibt was man an Blöcken und Münzen setzen kann und mein Wunsch wäre es halt noch gewesen ein paar Gimmicks zu bekommen die Level etwas auszuschmücken, also rein aus Design Gründen, bisher gabs da fast nur die Lianen und einige Bauteile die man clever getarnt in den Hintergrund setzen musste aber aufpassen musste das es keine ungewollten Plattformen ergibt, ich möchte halt das es auch ansprechend ausgeschmückt ist nur nach 3 Leveln ist das mit den Lianen irgendwann nicht mehr genug Abwechslung, sowohl für einen selbst als auch für Leute die die Level gespielt haben
      Ganz großes Plus geht noch an die Tag Funktion für die Online Suche, zwar bleibt man bei den nervigen Codes aber ansonsten ist das ein großer Schritt nach vorne
      Das man aber neben einer positiven nun auch eine negative Bewertung abgeben kann finde ich suboptimal, gerade wenn man bedenkt wie viele Leute heutzutage bei Rezensionen abgehen und die Welt verlangen sehe ich schon wie viele Leute fordernden und gut designten Leveln des öfteren eine negative Bewertung geben einfach weil sie zu schlecht sind oder eine bestimmte Mechanik nicht begriffen haben und das fände ich unfair und schade da auch heute noch diverse Spielmöglichkeiten im Vorgänger ans Tageslicht kommen und mit den Möglichkeiten von Teil 2 sicherlich um einiges erweitert werden
      Ebenfalls sehr genial ist das man unterschiedliche Ziel-/Siegbedingungen festlegen kann, also an Abwechslung im Gameplay ist somit nochmal einiges mehr geboten
      Ein persönlicher Minuspunkt ist das wegfallen der Amiibo Funktion, denn ich habe ausschließlich im NES Stil des ersten Super Mario Bros. gebaut da ich eben mit dem NES aufgewachsen bin und es einfach klasse war für mehrere Charaktere meiner Kindheit Level zu bauen, das etwas positive daran ist natürlich das ich so weniger gehemmt bin auch mal in den anderen Stilen öfters zu bauen, wobei mich dennoch erstmal am meisten lockt Level in Stilen mit Themen zu bauen die es in den Originalen nicht gab wie eben Wüste oder Schnee im ersten Super Mario Bros.
      Ein weiterer großer Minuspunkt ist die seltsame Verkaufspolitik bezüglich des Touchpens, der sollte ruhig jeder Edition beiliegen, separat normal käuflich oder kombiniert in einer Special Edition, aber nur bei diversen Verkäufern oder per digitaler Vorbestellung das Ding dann per Code online auf der Website zu ordern ist einfach nur unnötiger Müll
      Eine weitere Unklarheit ist eben welche Elemente sind wie und wo einsetzbar, ist Bumm Bumm bspw. ein neuer Boss in allen Stilen oder wird der erste NES Teil ausgelassen und wie ist es mit 3D World, da gibt es wohl die meisten exklusiven Inhalte und bei den Bossen sehe ich es bei Katzen Bowser ein das er dort exklusiv ist, aber gilt das auch für Pom Pom? Ich würde es cool finden wenn man sie auch in andere Stile etablieren würde
      Kombinieren und Ausprobieren möchte ich natürlich wirklich erst wenn das Spiel draußen ist, aber gewisse Fakten wüsste ich doch gerne schon vorher um am Ende nicht ernüchtert zu sein wenn ich irgendwo mitten beim Bauen auf Einschränkungen treffe mit denen ich nicht gerechnet habe und der Rest des Levelbaus nicht mehr aufgeht und dazu gehört unter anderem eben auch wie Eingangs erwähnt das Limit an Blöcken, wenn vorhanden am besten pro Tile das man setzen möchte in irgendeine Ecke eine kleine Ziffer die anzeigt wie viel man gesetzt hat und noch setzen kann, das wäre noch eine wünschenswerte Neuerung gewesen oder halt noch besser kein Limit diesbezüglich, aber das werde ich wohl abwarten müssen
      Also für ein paar Runden die Kreationen anderer zu zocken und die eigenen zu teilen wird es mir eine teilweise Online Mitgliedschaft sicherlich wert sein um das Spiel als Ganzes zu erleben, trotz persönlicher Ansprüche freue ich mich jetzt doch erstmal wieder sehr aufs Spiel


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-