So haben sich die Charaktermodelle des Final Fantasy VII Remake seit 2015 entwickelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So haben sich die Charaktermodelle des Final Fantasy VII Remake seit 2015 entwickelt

      Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

      Nach Jahren des Wartens gab es in dieser Woche tatsächlich einen neuen Trailer zum Final Fantasy VII Remake. Wir erinnern uns: ursprünglich angekündigt wurde das Remake auf einer grandiosen Sony-Pressekonferenz zur E3 2015. Zu dieser trug auch Shenmue III bei, auf das Fans ebenfalls noch warten.

      Einen weiteren Trailer zum Final Fantasy VII Remake* gab es dann damals bei der PlayStation Experience zum Ende des Jahres 2015. Seitdem sind fast vier Jahre Entwicklungszeit verstrichen, die natürlich auch an den Charaktermodellen nicht spurlos vorbeigegangen sind. YouTube-Nutzer Cycu1 hat die Änderungen in einem eigenen Video visuell zusammengefasst. Das Video, das ihr unten seht, zeigt den direkten Vergleich der Charaktere von 2015 mit denen aus dem neuesten Trailer von dieser Woche.

      Änderungen hatte das Team bereits angekündigt

      Teilweise haben die Charaktere wirklich deutliche Änderungen durchgemacht, aber seht selbst! Dass es solche Änderungen geben würde, hatte das Entwicklerteam schon im Februar 2018 mitgeteilt. Bei der „Farewell Stories“-Ausstellung zu Final Fantasy wurden einige Bilder von Cloud präsentiert, zu denen Chefentwickler Naoki Hamaguchi sagte, das neue Design von Cloud würde „dem Original am nächsten kommen“. Bei der Ausstellung galt Fotografierverbot.

    • @Chaoskruemel
      Ulkig, hatten wir das nicht vor kurzem schon in dem anderen Thread mehr oder weniger festgestellt bezüglich Cloud? xD
      Ich finde auch hier das es bei ihm nach wie vor ein klein wenig seltsam wirkt, sein Design mochte ich als einziges in der früheren Version lieber
      Insgesamt merkt man aber nochmal eine Verbesserung bei bestimmten Details, am meisten auffallen tut es mir im Video bei Barret, allein schon bei der Frisur, wirkt es in der frühen Version noch wie eine einzelne Haartextur sieht man bei der aktuellen Version doch deutlich einzelne Haare


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Bei Barret musste ich damals ein wenig an diesen einen Dude (wo ich erst letztens erfahren habe, dass es der Synchronsprecher von Kratos ist) aus Star Gate denken - wie hieß der noch gleich? Ti-Alk? Keine Ahnung. Jedenfalls hatte der in irgendeiner Staffel eine sehr... stylische Frisur, die wie eine (ich zitiere mich selber:) Lego-Plastik-Aufsteckfrisur aussah.

      Bei dem alten Cloud-Design bin ich hin und hergerissen. Irgendwie erinnerte er mich an ein krankes, gerupftes Huhn (oder auch Chocobo), aber auf der anderen Seite hat es auch zu seinem mentalen Zustand gepasst. Und man darf auch nicht vergessen dass er erst vor kurzem aus dem Mako-Tank gekrochen kam - da ist es schon realistisch dass er "abgenommen" hat.

      Und auch wenn sich die Details sehr verbessert haben, ist irgendwas am neuen Design, was ich befremdlich finde. Ich muss noch ein paar Trailer und Eindrücke abwarten um Sagen zu können was es ist. Also abgesehen von dem leicht plastischen aussehen wenn er im Licht steht^^

      Was ich auch gut finde, ist dass jetzt nicht mehr jeder das (gefühlt) gleiche Charaktermodell besitzt. Wie z.B. bei Dissidia NT - die sehen für mich iwie aus wie Sephiroth mit anderen Klamotten/Haaren. Also das Gesicht. Aerith hat auch noch eine Sephi-Note, aber die ist nicht mehr so Markant wie bei Advent Children z.B.
    • Hundertprozentige Zustimmung mit Dissidia NT! Das sieht teilweise ganz schlimm aus. Wie eben ein und dasselbe Charaktermodell mit ner anderen Frisur. Teilt sich mit Type 0 den ersten Platz wenn es um die schlimmsten Puppengesichter dieser Generation bezogen auf ein Final Fantasy geht.

      Zu Cloud - Mir gefiel ja sein 2015er Design sehr. Besonders die längere Frise stand ihm echt gut. Jetzt haben sie sein Gesicht angepasst und es sieht mehr nach Cloud aus AC aus. Gefällt mir. Mir kam das Gesicht anfangs auch etwas plastisch vor, aber beim genauen Betrachten sind da schon einige Details zu sehen. Auch wenn das Gesicht nicht ganz an die Qualität von FFXV ankommt. Was die Truppe da teilweise an Poren und Hautunreinheiten zu bieten haben ist echt beeindruckend. Allein Promptos Fresse ist voll damit.
      Ein Glück haben sie aber wieder Clouds Arme aufgepumpt. Das androgyne Design ab AC in allen Ehren, aber ich wollt ihm so nie abkaufen, dass er mal eben so das verdammte Buster Sword in einer Hand mit sich herumschleppt. Cloud war zumindest körperlich immer fit, nur das Mindset war immer so ne Sache bei ihm.
      Außerdem ist es somit näher an seinem Originaldesign.

      Barret - Sie wollen ihm tatsächlich seine Sonnenbrille nicht wegnehmen. xD Aber jetzt im Vergleich ist’s schon krass, was sich in Sachen Detailreichtum in seinem Gesicht getan hat.

      Aerith - Gibts keine zwei Meinungen! Wunderschön die Frau. Square sollte ein Patent auf diese geilen, grünen Augen beantragen. War auch schon das Beste an Cidneys Design.

      Jesse - Soll ja vom Design an Roberto Ferraris Frau angelehnt sein. Und das Gesicht sieht tatsächlich etwas südländisch aus. So oder so kann der Charakter im Vergleich zum Original nur gewinnen.

      Sephiroth - Hat man nur kurz von hinten gesehen, aber im Vergleich zu Advent Children haben sie seine Schulterplatten etwas angehoben, was ihn wieder bulliger wirken lässt. Begrüß ich sehr, weil das auch wieder näher an seinem Originaldesign ist.
    • Spiritogre schrieb:

      Ich glaube, dass sie 2015 versucht haben einen eher "realistischen" bzw. westlichen Stil zu nehmen und jetzt (zum Glück) wieder davon abgerückt sind und die Figuren mehr in Anime-Richtung rücken.
      Das sehe ich irgendwie genau andersherum.

      Aber insgesamt finde ich die Designs noch recht ähnlich, also hat sich meine Sichtweise nicht sonderlich verändert.

      Frage mich aber, wie Wedge jetzt aussehen wird, denn sein 2015er Design fand ich überhaupt nicht gut (sein Gesicht); aber er ist jetzt auch nicht so wichtig eigentlich ^^
    • Ich finde dass beim alten Design von Cloud die Haare viel zu groß und mächtig waren. Der sah aus wie ein Gockel und irgendwie total zerstört. Das neue Design gefällt mir deutlich besser und sieht auch nicht mehr ganz so krass Emo aus. Auch Barret sieht jetzt deutlich besser aus und die Brille wirkt auch nicht mehr so lächerlich. Aerith ist sowieso genial gemacht...die hübscheste FF Heldin bisher, mal auf Tifa warten.

      Ich habe auch erst recht spät realisiert dass Jessie im Original eine Frau sein sollte. Bei der Nahaufnahme im Zug konnte man aber die "weiblichen" Wimpern an den Augen sehen und da wusste ich es dann.

      Finde auch dass Wedge aussah wie der Marshmallow-Man aus Ghost Busters.
    • Das Problem damals war aber auch die grottige Übersetzung mit Zeichen in den Sätzen, halbe Sätze oder welche die keinen Sinn ergaben. Glaub bei Dyne ( Barrets Freund) stand auch einmal "Sie" dort und da dachte ich dann auch ob es nun doch ne Frau ist und kein Mann. Das war damals sehr schlampig umgesetzt und deshalb freue ich mich umso mehr nun die Story nochmal ordentlich zu genießen.
      Am meisten bin ich ja auf die Jenovaformen und Hojo in der Monsterform gespannt wie die Aussehen werden. Damals als Kind fand ich die 2. Hojoform echt gruselig ^^
    • Schön ist das Sie auf das Feedback der Fans gehört haben da ja alle Charaktere befremdlich aussahen. <X
      Jetzt sieht es schon vertrauter aus.
      Cloud ist ihnen wirklich gut gelungen 8o aber auch die anderen sehn fantastisch aus.(hoffe man sieht demnächst Red XIII und Tifa )
      Trotzdem steht und fällt das Spiel mit dem Gameplay und das wird defenitiv die Fan-gemeinde spalten.
      Außer Sie gehn kein Risko und bauen ein Funktion ein wodurch man trotzdem Rundenbasiert kämpfen kann.
      Das wäre fantastisch.
      Persona bzw. Atlus hat bewiesen das Leute immernoch Rundenbasiert Lieben ^^
      Hoffe nur das Sie aus dem FF15 Gameplay grauen gelernt haben.
      Da musste man nix machen außer eine Taste gedrückt halten und nach ein paar Sekunden/Minuten war der Kampf zuende. :sleeping:
      Das hat sich echt nicht belohnend angefühlt.
      Bis Juni ist es ja nicht mehr soweit :thumbsup:

      “A name means nothing on the battlefield.”
    • Kei_Kuruno-90 schrieb:


      Persona bzw. Atlus hat bewiesen das Leute immernoch Rundenbasiert Lieben ^^
      Haben sie das?
      Final Fantasy braucht ganz andere Größenordnungen an Spielern. 2 Millionen Verkäufe wären für ein FF VII Remake eine absolute Vollkatastrophe.

      Und wir wollen uns nichts vormachen, Persona 5 ist das beste JRPG der letzten Jahre und zeigt eindrucksvoll, wie winzig diese Nische inzwischen geworden ist.
      Sogar ein Nier: Automata liegt inzwischen bei 4 Millionen, was für einen AAA Titel auch nur ein Fliegenschiss wäre.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog