Square Enix bestätigt: Final Fantasy VII Remake ist weiterhin als eine „mehrteilige Serie“ geplant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Square Enix bestätigt: Final Fantasy VII Remake ist weiterhin als eine „mehrteilige Serie“ geplant

      Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, Square Enix

      Nach Veröffentlichung des neuen Trailers zum Final Fantasy VII Remake heute Nacht bei State of Play hat Square Enix in einem Blogbeitrag auch eine Anmerkung zur geplanten Vertriebsform des Remakes gemacht. Fans erinnern sich vielleicht: Als das Remake 2015 angekündigt wurde, war es als „mehrteilige Serie“ geplant. Eine Form der Veröffentlichung, die bis heute viele Fragezeichen offen lässt.

      Da dazu seitdem nichts zu hören war, hatte der ein oder andere vielleicht angenommen, dass dies vom Tisch ist. Doch Pustekuchen. Im besagten Blogbeitrag heißt es:

      „Was das Final Fantasy VII Remake angeht, das für PlayStation 4 wiedergeboren wird, gibt es immer noch eine Menge Inhalte für das vollständige Spiel, die geprüft werden müssen. Die Produktion läuft [weiterhin] auf mehrere Teile hinaus.“

      Ursprünglicher Plan hat Bestand

      Die ursprüngliche Planung hat also Bestand. Yoshinori Kitase hatte sich schon im Dezember 2015 nach Bekanntwerden sehr ausführlich für diese Form der Veröffentlichung gerechtfertigt, nachdem Fans daran offenbar wenig Gefallen gefunden hatten. Er sagte damals unter anderem:

      „Wir haben eure Kommentare und Reaktionen zu dieser Neuigkeit verfolgt und viele von euch haben die richtigen Spekulationen angestellt, warum wir diese Entscheidung getroffen haben. Wenn wir alles aus dem Original in nur einen Teil packen, müssten wir Teile des Spiels weglassen und eine gekürzte Version des Spiels entwickeln. Wir wissen, dass das von euch keiner gewollt hätte.“

      via Gematsu

    • Wohlgemerkt auch hier: "mehrteilige Serie" und NICHT "Episodenformat" - letzteres musste ich in Bezug auf FF7R in den letzten Jahren leider sehr (zu?) oft lesen.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)
    • Kelesis schrieb:

      Wohlgemerkt auch hier: "mehrteilige Serie" und NICHT "Episodenformat" - letzteres musste ich in Bezug auf FF7R in den letzten Jahren leider sehr (zu?) oft lesen.
      In der Theorie halte ich den Ausdruck "Episode" nicht einmal für falsch. Eine Episode ist in den audiovisuellen Medien i.d.R. ein "Teil" eines Gesamtpaket, genauso wie hier bei FF VII Remake. Der Begriff hat nur durch die Flut an "Episodenspielen" wie dem Œuvre von Telltale Games, Life is Strange und anderen Kandidaten eine bestimmte Konnotation bekommen. Es anzuwenden ist nun nicht so völlig unkorrekt, wie es gerne dargestellt wird, vielleicht ist das aber auch eine Diskussion, die ziemlich "meta" ist.
      Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht. - Christian Morgenstern

      Rotation: janelle monáe ft. zoë kravitz - screwed|mark morrison - return of the mack
      Kontakt: tumblr
    • Was ist mit Mehrteilig gemeint? Ich dachte 3? 3 Teile wären ok auch wenn ich damit nicht zufrieden bin aber solange die Spielzeit stimmt kann man daraus eine gute Trilogie machen. 1 Jenova Fight, 2 Jenovafight und dann bis Sephiroth.

      Worüber ich mir mehr Sorgen mache ist, dass jeder Teil zwar komplett ist aber auch in Episoden unterteilt ist sowie XV oder Kh3 z.B könnten sie Vincent und Yuffie als DLC nachreichen und mit Yuffie vllt auch ganz Wutai Village oder Teile Goldsaucers/Minispiele.

      So gut der Trailer auch aussieht aber ich finde es einfach nicht genug, dass nur Material aus der ersten 1 Stunde im Spiel gezeigt wird somit Wissen wir immer noch nicht wie weit die Entwicklung fortgeschritten ist.

      Die E3 wird sicher so einiges aussagen ich hoffe ein Release der ersten Episode noch in diesem Jahr aber wahrscheinlich wird das eh ein Cross Release mit der PSV, die größte Aufmerksamkeit kriegen sie ja nochmals da.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VenomSnake ()

    • AnGer schrieb:

      Kelesis schrieb:

      Wohlgemerkt auch hier: "mehrteilige Serie" und NICHT "Episodenformat" - letzteres musste ich in Bezug auf FF7R in den letzten Jahren leider sehr (zu?) oft lesen.
      In der Theorie halte ich den Ausdruck "Episode" nicht einmal für falsch. Eine Episode ist in den audiovisuellen Medien i.d.R. ein "Teil" eines Gesamtpaket, genauso wie hier bei FF VII Remake. Der Begriff hat nur durch die Flut an "Episodenspielen" wie dem Œuvre von Telltale Games, Life is Strange und anderen Kandidaten eine bestimmte Konnotation bekommen. Es anzuwenden ist nun nicht so völlig unkorrekt, wie es gerne dargestellt wird, vielleicht ist das aber auch eine Diskussion, die ziemlich "meta" ist.
      Stimmt schon, aber es gab seitens der Fans tatsächlich Mutmaßungen (vor allem 2016/2017), FF7R würde in "Einzelteilen" erscheinen, die am Ende zu EINEM Spiel zusammengefügt werden (eben a la "Life is Strange"), davon war seitens SE aber nie die Rede, sondern man hat eher Richtung FF-13-Serie orientiert.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Chaoskruemel schrieb:

      Per DLC nachliefern wäre wohl keine Option gewesen hm $quare €nix?

      Man redet hier ja schon von völlig eigenständigen Spielen mit Spielzeiten, die sich wohl auf 30-40 Stunden pro Episode belaufen. Die Kommunikation ist hier immer noch recht unglücklich, da viele halt weiterhin an Formate wie die Sachen von Telltale oder halt Life is Strange denken. Auch wenn Capcom nun mit Monster Hunter bewiesen hat, dass man DLC's in massiven Umfang bringen kann (was eigentlich schon Witcher 3 bewiesen hat), so sehe ich die Situation noch einmal etwas anders beim Final Fantasy VII Remake.

      Mich überrascht es dennoch, dass man weiter daran festhält. Denn das würde bedeuten, dass das Projekt wirklich noch auf mehrere Jahre ausgelegt ist und ich nicht weiß, inwieweit das ein mögliches Final Fantasy XVI nach hinten wirft. Auch wenn da ein ganz anderes Team dran sitzt, so finde ichs doch etwas bedenklich, wie viel Zeit man da noch ins Remake ballern will. Bei der Ankündigung 2015 wars noch nicht so abwegig, aber jetzt, fast 5 Jahre später, kurz vor dem Wechsel einer neuen Konsolen-Generation, hinterlässt die Idee doch ein sehr seltsames Gefühl.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somnium ()

    • Chaoskruemel schrieb:

      (+die blöde Compilation)
      Ich müsste noch mal genau nachschauen, aber ich meine mich zu erinnern (was immer eine gute Quelle ist), dass Nomura schon kurz nach Ankündigung des Remakes verlauten lies, die Komplikation sei nicht mehr mit der Vision des Remakes vereinbar.

      Das lässt mich hoffen, dass dieser erzählerische Schund aus dem FFVII Canon geschmissen und aus dem kollektiven Gedächtnis der Spielerschaft gelöscht wird :evil:
      Jetzt muss nur noch Nojima zu seiner alten Stärke zurückfinden und sich bitte nicht von seinen "Meisterwerken" wie XIII oder eben der Compilation inspirieren lassen. Das ist eigentlich meine größte Sorge beim Remake.
    • Somnium schrieb:

      Bei der Ankündigung 2015 wars noch nicht so abwegig, aber jetzt, fast 5 Jahre später, kurz vor dem Wechsel einer neuen Konsolen-Generation, hinterlässt die Idee doch ein sehr seltsames Gefühl.
      Kommt halt drauf an wieviel man schon fertig macht bevor der erste Part erscheint. FF13 Teil 1 hat auch seine 4 Jahre gebraucht. Und die anderen kamen dann schneller. Obwohl da nicht viel Recycelt wurde. Ich denke die meiste Arbeit steckt darin die Technik zu verstehen, die Planung am Anfang und die Charaktere sowie das Gameplay richtig zu polieren. Und das ist dann alles für die darauffolgenden Teile schon fertig.

      Hinzu kommt das die Next Gen eh AK ist. Da kann man entweder Cross Gen machen oder Patches die auf PS5 eben wie bei nem PC Ultra Details bieten.
    • Mir will die Sache mit den einzelnen Teilen noch immer nicht gefallen. Ich würde es tatsächlich sehr viel besser/angenehmer finden, wenn man 1 Spiel hat, und es jährlich mit einem großen DLC/Add-on erweitert.

      Dadurch hat man am Ende wenigstens WIRKLICH das Gefühl, ein komplettes Spiel zu besitzen.

      Was ist z.B. wenn man Teil 1 und 2 durch hat, gerade den dritten spielt, und gerne zu einem Ort reisen wollen würde, der aber in Teil 1 ist? Einfach hin und gut? Weil ja trotz mehreren Teilen, jeder Ort aus den Vorteilen erreichbar ist? Würde es nicht dem Argument widersprechen, dass die Welt viel zu riesig ist, um sie auf EIN Spiel zu passen?

      Also muss ich davon ausgehen, dass ich mit jedem Teil nur ein von X Puzzleteilen habe und eben nicht die komplette Welt als ganzes bereisen kann. Jedenfalls kann ich es mir nicht vorstellen.

      Dieses Manko würde man umgehen, wenn man es "einfach" erweitern würde.

      Aber wahrscheinlich ist alles was ich von mir gebe totaler Käse, und andere wissen es mit 100%iger Gewissheit besser und sagen: Natürlich kann man das! :saint:



      *Edit: Irre - der Text ist wieder random größer geworden xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koji () aus folgendem Grund: In deinem Text kann ich den Tag "[size=12]" mittendrin nachvollziehen. Mal geprüft ob du nicht versehentlich irgendwo drauf gekommen bist oder eine andere Formatierung von einem anderen Texteditor übernommen hast? Grüße Koji

    • Chaoskruemel schrieb:

      Was ist z.B. wenn man Teil 1 und 2 durch hat, gerade den dritten spielt, und gerne zu einem Ort reisen wollen würde, der aber in Teil 1 ist? Einfach hin und gut? Weil ja trotz mehreren Teilen, jeder Ort aus den Vorteilen erreichbar ist? Würde es nicht dem Argument widersprechen, dass die Welt viel zu riesig ist, um sie auf EIN Spiel zu passen?
      Es geht ja eher um den Zeitfaktor in der Entwicklung und nicht was auf eine Disc passt. Letztendlich brauchen ja auch Cutscenes Platz. Also könnte man eh für den letzten Part alles erreichbar machen weil es ja fertig ist. Aber da ja die Story zu den jeweiligen Orten in vorigen Teilen stattfindet hat man genug Platz.
    • Chaoskruemel schrieb:

      Was ist z.B. wenn man Teil 1 und 2 durch hat, gerade den dritten spielt, und gerne zu einem Ort reisen wollen würde, der aber in Teil 1 ist? Einfach hin und gut? Weil ja trotz mehreren Teilen, jeder Ort aus den Vorteilen erreichbar ist? Würde es nicht dem Argument widersprechen, dass die Welt viel zu riesig ist, um sie auf EIN Spiel zu passen?
      Ich denke das wäre dann wie im Original geregelt (der CD Wechsel). Es sind ja dann "nur" die direkten Ortschaften und Dungeons die beständig sind. Die gesamte vorher erlebte Story fällt ja weg und bietet wieder Platz auf dem Medium.
    • VenomSnake schrieb:

      Was ist mit Mehrteilig gemeint? Ich dachte 3?
      Also da dann man die XenoSaga Reihe mit vergleichen, die war auch ein Mehrteiler.

      XenoSaga Episode: Der Wille zur Macht
      XenoSaga Episode II: Jenseits von Gut und Böse
      XenoSaga Episode III: Also Zarathustra Sprach

      So wird es bestimmt auch mit dem Remake sein.

      Als Beispiel.

      Final Fantasy VII Part I
      Final Fantasy VII Part II
      Final Fantasy VII Part III

      Womöglich wird es, ein System geben, der den Spielstand des Vorgänger erkennt und man kann die Statuswerte, Items usw. mitnehmen. so stelle ich es mir vor, wäre recht logisch, wenn SE es so macht.

      Chaoskruemel schrieb:

      *Edit: Irre - der Text ist wieder random größer geworden xD
      Ne irrst dich nicht, das passiert mir seit Monaten, hatte es, auch gemeldet doch leider nie eine Antwort bekommen. besser gesagt es wurde nie darauf reagiert.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Das ist alles andere als positiv... Schade. Ich war nun wirklich am überlegen, ob ich das Remake nutze um FF VII nachzuholen, aufgrund des verbesserten Kampfsystems. Aber son Episodenkram mag ich nicht unterstützen. Die Begründung ist auch Blödsinn... Als ob man es nicht einfach komplett anbieten könnte... Is klar... xD Das ist immerhin kein Film, wo man ne gewissen Länge nicht überschreiten sollte. Es ist ein Spiel, wo es in der Spiellänge nach oben keine Grenzen gibt
      Wenn man daraus 3 Teile machen will, wie .hack oder Xenosaga, hätte ich ja nicht mal direkt was dagegen. Allerdings müsste es dann etwas komplett neues sein, sprich von mir aus FF 16 oder so und kein Remake einer Story, die es bereits im Gänze gibt. So ist das nur noch Verarschung am Kunden, da man eindeutig versucht doppelt und dreifach abzukassieren. Oder es macht jedenfalls so einen Eindruck.
      Naja ich halte da rein gar nichts von. Das Schlimme ist nur... da es nun ein Remake geben wird mit dem besseren Kampfsystem hab ich auch keine wirkliche Lust die Abstriche zu machen und das Original zu spielen xD Ich fürchte echt, dass FF VII somit ein Spiel wird, was ich dann doch niemals nachholen werde. Aber mal gucken^^ Vielleicht kriegt man mich ja doch noch iwie überzeugt vom Remake, wenn zumindest die Preisgestaltung entsprechend angepasst werden sollte.


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Kelesis schrieb:

      Stimmt schon, aber es gab seitens der Fans tatsächlich Mutmaßungen (vor allem 2016/2017), FF7R würde in "Einzelteilen" erscheinen, die am Ende zu EINEM Spiel zusammengefügt werden (eben a la "Life is Strange"), davon war seitens SE aber nie die Rede, sondern man hat eher Richtung FF-13-Serie orientiert.
      Ja, ich meine mich daran dunkel erinnern zu können, dass manche es so sahen, auch wenn ich das von Anfang an "richtig" verstanden habe. Aber es ändert ja nichts daran, dass ich diese Einstellung, die einzelnen Teile nicht als Episoden zu betiteln, bisweilen für linguistischen Korinthenkackerkokolores halte. ;)

      Somnium schrieb:

      Mich überrascht es dennoch, dass man weiter daran festhält. Denn das würde bedeuten, dass das Projekt wirklich noch auf mehrere Jahre ausgelegt ist und ich nicht weiß, inwieweit das ein mögliches Final Fantasy XVI nach hinten wirft. Auch wenn da ein ganz anderes Team dran sitzt, so finde ichs doch etwas bedenklich, wie viel Zeit man da noch ins Remake ballern will. Bei der Ankündigung 2015 wars noch nicht so abwegig, aber jetzt, fast 5 Jahre später, kurz vor dem Wechsel einer neuen Konsolen-Generation, hinterlässt die Idee doch ein sehr seltsames Gefühl.
      Ja, das ist im Moment noch meine große Sorge und das, was mich in Bezug auf die Zukunft auch ein wenig zynisch erscheinen lässt. Es ist ja nun kein großes Geheimnis, dass ich Final Fantasy XIII furchtbar finde und mich auch Final Fantasy XV ziemlich kalt gelassen hat; und auch mein Interesse an weiteren Projekten der Beteiligten ist enorm gering (freundlich ausgedrückt). Zwischen den Episoden noch eine Lücke für Projekte zu lassen, die sich deutlich davon abheben, wäre aus meiner Sicht ideal (also FF VII R Ep1 --> FF XVI --> FF VII R Ep 2 --> FF Spin-off --> FF VII R Ep 3), dann wär das auch den Leuten entgegenkommend, die von einer Dekade FNC nun wirklich FF-Burnout haben.
      Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht. - Christian Morgenstern

      Rotation: janelle monáe ft. zoë kravitz - screwed|mark morrison - return of the mack
      Kontakt: tumblr
    • Weird schrieb:

      Es ist ein Spiel, wo es in der Spiellänge nach oben keine Grenzen gibt
      Wenn man daraus 3 Teile machen will, wie .hack oder Xenosaga, hätte ich ja nicht mal direkt was dagegen. Allerdings müsste es dann etwas komplett neues sein, sprich von mir aus FF 16 oder so und kein Remake einer Story, die es bereits im Gänze gibt. So ist das nur noch Verarschung am Kunden, da man eindeutig versucht doppelt und dreifach abzukassieren. Oder es macht jedenfalls so einen Eindruck.

      Wenn ich jetzt einen Vergleich hätte, der einigermaßen Sinn macht würde ich sagen, man kann es auch mit der Mass Effect Trilogie vergleichen. Das Spiel hat auch eine zusammenhängende Story und man übernimmt seinen Speicherstand jedes mal in das neue Spiel. Filmisch gesehen würde mir jetzt auch der Herr der Ringe einfallen, was eine lange Story aufgeteilt auf 3 Filme ist.

      Ich verstehe natürlich das Bedenken, weil die Story halt schon bekannt ist. Aber da würde ich meine Hoffnungen noch nicht aufgeben. Zwar wird Story und Setting ein bekanntes Gewand haben, aber es wird halt modernes Storytelling geben und eine ganz andere Präsentation. Ich hatte Final Fantasy VII relativ spät gespielt und habe keine nostalgischen Erinnerungen daran. Dementsprechend hat mich das Schicksal von Aerith und andere Charakter-Arcs ziemlich kalt gelassen, weil die Inszenierung aus heutiger Sicht so verdammt altbacken ist. Mit den Charakter-Modellen außerhalb der Kämpfe war nicht viel anzufangen, sie hatten auf PlayStation 1 nicht einmal Münder. Da waren mit Final Fantasy VIII und ganz besonders Final Fantasy IX natürlich ganz andere Dinge möglich.

      Aber wenn es für einen ein Dealbreaker ist, dass man hier eine bekannte Story in 2-3 Teile aufteilt (denke da werden bestimmt noch mehr so denken), dann ist es auch schwer, jemandem das ganze schmackhaft machen zu können. Denn im Kern bleibt es die gleiche Story vermutlich.


      @AnGer

      Ich frage mich ja, ob man sich überhaupt wirklich 3 Teile vorgenommen hat. Es bleibt immer noch die große Frage, was man da nun geplant hat. Wird man sich wohl oder übel bis Juni gedulden müssen.

      Gleichzeitig bin ich auch gespannt darauf, wann Teil 1 nun erscheint (ich gehe immer noch von 2019 aus) und ob man noch irgendwas anderes im Köcher haben wird auf der E3.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

    • @Koji: Naja das dumme ist ja, dass wenn man etwas (wahrscheinlich) ausversehen tut, weiß man es nicht.^^ Aber ich bin grundsätzlich mit Schlaufon online, da ich nicht lange (privat) am PC sitzen möchte, wenn ich schon den halben Tag an diesem arbeiten muss... Daher kann ich mir schwer vorstellen, irgendwo irgendwas gemacht zu haben... Außer beim scrollen vielleicht? O.

      Aber dann müsste ich das ja sehen...

      Hier z.B. ist es mit absicht groß. Das sehe ich auch beim Tippen. Doch diese random dinger sehe ich tatsächlich erst nachdem ich auf "Absenden" gedrückt habe.

      Sorry fürs off-topic!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koji () aus folgendem Grund: Klärung via PN :)