Das war… Kalenderwoche 15/2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 15/2019

      In dieser Woche ermöglichte Sony endlich den Wechsel der PSN-ID, womit eine recht lange Wartezeit für die Fans zu Ende ging. Daneben gab es auch in den letzten Tagen einige Neuankündigungen, Neuveröffentlichungen und viele weitere Videos. Am Schluss findet ihr dann noch unsere drei neuen Reviews und die heutige Sonntagsfrage. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Es dauerte nicht lange nach dem Start des PlayStation Networks, bis viele Spieler gerne ihre PSN-ID gewechselt hätten. Das entpuppte sich aus technischer Sicht jedoch als große Herausforderung, in dieser Woche konnte Sony dem Wunsch aber endlich doch noch nachkommen. Allerdings gibt es bei einigen älteren Spielen Probleme, so ganz sauber konnte man das Feature also leider nicht umsetzen.

      Respawn Entertainment und Electronic Arts haben gemeinsam mit Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4, Xbox One, PC) den nächsten Titel der weltbekannten Marke angekündigt. Schon bald erhältlich sein wird Very Little Nightmares (Mobil), welches ebenfalls frisch enthüllt wurde. Für den Westen angekündigt wurden die Projekte Utawarerumono: ZAN (PS4) (Link), Peach Ball: Senran Kagura (Switch) (Link), Date A Live: Rio Reincarnation (PS4, PC) (Link) sowie Slime Tactics (Switch), wobei letzterer Titel bereits erhältlich ist. Neu veröffentlicht und ebenfalls mit je einem Launchtrailer bedacht wurden Zanki Zero: Last Beginning (PS4, PC) (Link), Earth Defense Force: Iron Rain (PS4) (Link), die Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link) und Corpse Party: Sweet Sachiko’s Hysteric Birthday Bash (PC) (Link).

      Zum Animefilm, welcher auf Ni no Kuni basiert, wurde in dieser Woche ein erster Trailer veröffentlicht. Ein längeres Entwicklergespräch mit neuen Bildern und Informationen könnt ihr euch zu Shenmue III (PS4, PC) ansehen, aus einer Demo stammt neues Gameplay-Material inklusive Bosskampf zu Bloodstained: Ritual of the Night (PS4, Switch, Xbox One, PC). Vorbestellerboni standen bei Crash Team Racing Nitro-Fueled (PS4, Switch, Xbox One) im Zentrum des Interesses, das Add-on A.O.T. 2: Final Battle (PS4, Switch, Xbox One, PC) wurde ebenso gezeigt und die Kampfgrundlagen wurden aus Azur Lane: Crosswave (PS4) vorgestellt. Ein neues Charaktervideo gibt es zu Samurai Shodown (PS4, Switch, Xbox One, PC) und die Gruppe der Protagonisten durfte sich aus Our World is Ended (PS4, Switch, PC) vorstellen.

      Zu Mortal Kombat 11 (PS4, Switch, Xbox One, PC) wurde ein Live-Action-Trailer veröffentlicht und ein neuer Charakter für die Reihe enthüllt. Das Survival-Action-Spiel Remnant: From the Ashes (PS4, Xbox One, PC) wurde auf den 20. August datiert. Die nächste Gameplay-Mechanik zeigte sich aus Umihara Kawase Fresh! (Switch) im Video und zwei weitere Charaktere wurden aus Murder Detective: Jack the Ripper (PS4, Switch) (Link 1, Link 2) vorgestellt. Dank der aufgehobenen Indizierung wird die Dead Island: Definitive Collection (PS4, Xbox One, PC) neu auch noch in Deutschland erscheinen.

      Am 9. Mai wird Yakuza Kiwami 2 auf PCs portiert, God Eater 3 schafft es am 12. Juli auf Nintendo Switch und VA-11 HALL-A schafft es am 2. Mai auf Nintendo Switch und PlayStation 4. Für Nintendo Switch mittlerweile erhältlich ist Hellblade: Senua’s Sacrifice und die Handelsversion von Neo Atlas 1469 (Switch) steht ebenfalls mittlerweile zur Verfügung. Ein neues Video macht zudem auf die Neuveröffentlichung von Final Fantasy X / X-2 HD Remaster (Switch, Xbox One) von nächster Woche aufmerksam und ein Hintergrundvideo wurde dem Klassiker Final Fantasy VII gewidmet. Ein Update wurde zu Super Dragon Ball Heroes: World Mission (Switch, PC) angekündigt und ein neues Feature wurde möglicherweise aus Versehen in einem TV-Spot zu Super Smash Bros. Ultimate (Switch) verraten.

      Damit kommen wir nun noch zu den drei aktuellen Reviews von JPGAMES! Mit einem spaßigen Einzelspieler- und einem etwas stockenden Mehrspielermodus daher kommt Yoshi’s Crafted World (Switch) (zum Testbericht), Nintendo liefert hier einen soliden Jump-’n’-Run-Titel ab. In den Kampf gegen außerirdische Insekten könnt ihr in Earth Defense Force: Iron Rain (PS4) (zum Testbericht) ziehen, das Spin-off verfolgt dabei einige neue Ansätze, bringt jedoch auch serienbekannte Probleme mit. Weniger überzeugen konnte uns Super Dragon Ball Heroes: World Mission (Switch, PC) (zum Testbericht), die veraltete Grafik, Wartezeiten und wenig Taktik beim Dragon-Ball-Kartenspiel kommen hier zusammen.

      In der heutigen Sonntagsfrage geht es um Streaming-Dienste in der Videospielbranche, das potentiell nächste große Ding, welches nun jedoch wieder neuen Schwung erhält. Ist das eine gute Idee? Sagt uns eure Meinung!