Lackierten controller "entlackieren", bzw. wie entfernt man Lack/Farbe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lackierten controller "entlackieren", bzw. wie entfernt man Lack/Farbe?

      Folgendes: Habe gestern ne gebrauchte PS3 Slim über Ebay Kleinanzeigen ergattert. Allerdings hat der Typ seinen Controller lackiert. Sagen wir's mal so, es fühlt sich ziemlich bescheiden an ihn in der Hand zu halten und sieht nicht gut aus. (Immerhin hab ich ihn auf 45€ runterhandeln können. XD) Wie dem auch sei: Wie kriege ich den Lack ab ohne das Plastikgehäuse chemisch zu schädigen? Ideen? Leider konnte er mir nicht sagen was das für ein Lack es ist da er ihn von nem Freund bekommen hat.
    • Kannst du davon mal ein Foto hochladen?

      Ich denke das du nicht drumherumkommst den Controller auseinander zu bauen und Chemisch vorzugehen.

      Dann ist auch noch die Frage ob das ganze Material nicht teurer als ein anderer gebrauchter Controller ist.

      Hast du zufällig ein PS4 Controller? Der sollte auch kompatibel sein.
    • Chase schrieb:

      Kannst du davon mal ein Foto hochladen?

      Ich denke das du nicht drumherumkommst den Controller auseinander zu bauen und Chemisch vorzugehen.

      Dann ist auch noch die Frage ob das ganze Material nicht teurer als ein anderer gebrauchter Controller ist.

      Hast du zufällig ein PS4 Controller? Der sollte auch kompatibel sein.
      Ja, dasss ich den DS3 auseinanderbauen müsste hatte ich einkalkuliert, wäre nicht das Problem... Aber ich wollte unbedingt den DS3 nutzen da ich den DS4 absolut nicht mag (spiele sogar mit nem DS3 an der PS4 und Switch dank Adapter). Hab natürlich noch nen anderen DS3 im Haus, aber ich will den lackierten auch spieletauglich machen, da mein Alter von den sticks her sehr ausgeleiert ist. Und je mehr DS3s ich hab desto besser. XD
    • Letzten Endes ist es eine Sache bei der man wissen muss mit welcher Art Farbe gearbeitet wurde um wirklich was Exaktes sagen zu können.
      Wenn du das noch in Erfahrung bringen kannst, hilft nur diverse Sachen zu testen, in der Hoffnung es klappt wie geplant.

      Edit:
      Um aus den Erfahrungen als Modellbauer zu sprechen:
      Backofen-Spray wird gerne genutzt (Bei enamel und auch teils Acryl)
      Oder Isopropanol bei Acryl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LostFantasy ()